add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Drehfeld, 12.10.18.

  1. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    Physik hien oder her, mich interessiert was nach meinen Erfahrungen funktioniert, resp. bis dato alles in dieser Hinsicht bestens(y)
     
  2. Dan Zucchini

    Dan Zucchini

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Saland CH
    @Colnago Es gibt eine von Ulan initiierte Unterhaltung zu bromptonspezifischen Details. Ich habe Dir dort geantwortet. Hoffentlich kommst Du dort rein. Ich seh noch nicht so ganz durch in der Struktur des Forums
    --- Beitrag zusammengeführt, 14.04.19 ---
    @Colnago Konnte die Bilder in der Unterhaltung nicht einfügen, deshalb hier. Die rechte Kurbel ist passend zum Getriebe, links.Original Brompton.
    Sag mir, ob Du in die Unterhaltung reingekommen bist, bitte.
     

    Anhänge:

    Colnago gefällt das.
  3. Dan Zucchini

    Dan Zucchini

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Saland CH
    @Colnago
    Da ich nicht weiss, wie ich Dich in die Unterhaltung reinbringe, hier mein Senf noch einmal, Fotos habe ich ja schon gepostet:

    "Aber gerne doch, Du wirst aber "entäuscht" sein, man sieht eigentlich nichts, ist bloss (leider) schwerer als ein normales Tretlager (900g versus 230g). Auf den Bildern ist die Untersetzung ausgeschaltet, d.h. der Knopf in der Verlängerung des Tretlagers guckt etwas rechts raus. Mit der Ferse wird er nach links gedrückt und guckt dann links etwas raus. Praktisch wartungsfrei (1 Mal im Jahr etwas Fett durch eine dafür vorgesehene Öffnung hinein drücken). Ich fahre jetzt 22 Monate damit, insgesamt ca. 2'500 km und hatte nie irgendein Problem."
     
  4. Colnago

    Colnago

    Beiträge:
    508
    Alben:
    8
    Ort:
    Grünkraut
    Details E-Antrieb:
    Add-e 25 1. Gen. und Add-e-Next; VR Nabenmotor
    @Dan Zucchini Danke für die Fotos und Erläuterungen, entäuscht bin ich nicht. Das Schlumpf MD als solches ist mir bekannt, ich habe es aber noch nie an einem Brompton verbaut gesehen. Das ist aber auch das Schöne dabei, dass man eigentlich nichts sieht. Nur der Kenner sieht den Unterschied.
    Mich interessieren grundsätzlich die Fahrräder mit den "kleinen" Rädern, ich hatte schon zwei Birdies von R+M(alte Generationen), das Brompton bin ich bislang nur probehalber gefahren. Aktuell habe ich u.a. ein altes 24-Zoll Victoria mit einem VR-Nabenmotor und zusätzlich mit dem Add-E 25 aus der 1. Generation.
    Dein Brompton mit Schlumpf kann ich mir deshalb mit einem Add-E-Next ganz gut vorstellen. Das Tretlager-Mehrgewicht spielt dann überhaupt keine Rolle mehr.
    P.S.: In die erwähnte Unterhaltung bin ich nicht rein gekommen, ist auch nicht schlimm. Ich glaube, dass dieser Ausflug in die Brompton-Welt hier nicht wirklich stört, solange der Bezug zum Add-E gegeben ist.
     
    Ulan und Dan Zucchini gefällt das.
  5. Fuggerle

    Fuggerle

    Beiträge:
    7
    Hallo miteinander ,
    Ich habe seit letzter Woche meinen add-e NEXT , den ich jetzt am Wochenende montiert habe . Das wirklich sehr einfach ging .
    Jetzt habe ich nur das Problem das er nicht leise sondern recht laut ist .
    Da ich Pressfit Lager habe , habe ich mir aus Aluminium eine Aufnahme gefräst .
    Jetzt meine Frage , liegt es am Carbon Rahmen oder der Aufnahme das der Add-e NEXT so laut ist ?
    Ich verwende den mitgelieferten silent Block, ich habe zum Test Mapping 6 eingestellt.
    Er hört sich auch in jeder Stufe gleich an, auch bei anderen mapping‘s.
    Der anpressdruck ist so eingestellt im Moment so eingestellt das die Rolle gerade so hält, bzw. eher nen Tick zu wenig .
    Es macht aber keinen Unterschied wie ich den anpressdruck einstelle , oder die Rolle etwas höher oder niedriger von der oberen Endlage einstelle, leister wird er nicht .
    Einen Video link hänge ich an .

    Noch ne frage , ist es eigentlich normal das wenn man den Akku einsteckt , es Ännen Kontakten einen leichten Blitz Schlag gibt ?
    Liegt da immer Spannung an , auch wenn die Leistungsverstellung auf null gestellt ist ?
    https://share.icloud.com/photos/0fEMuvjsNz0_P46XeUHkU-lww#Zuhause
     
    FelixFixedGear gefällt das.
  6. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    Das Geräusch erinnert mich an meinen ersten Testmotor, resp. der hatte nach meiner Einschätzung ein Problem mit der Reibrolle.
    Dreh mal das Rad um und dreh die Kurbel ohne Akkupower - dreht sich das ganze dann schwer und mit viel Geräusch???
     
  7. Copper

    Copper

    Beiträge:
    1
    Hallo Fuggerle, das gleiche Geräusch hatte ich auf dem Montageständer auch. Spät nachts wollte ich aber keine Probefahrt mehr machen. Morgens nochmals alles überprüft und siehe da, beim Fahren auf der Straße wurde daraus der ersehnte Flüsterantrieb.
    Grüße Ra
     
    JohanK gefällt das.
  8. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    @Fuggerle: Genau, wollte noch schreiben ob du schon mal gefahren bist?
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.04.19 ---
    Nicht zu wenig einstellen, sonst kann es unter Last besonders an Steigungen ein Durchrutschen der Reibrolle geben(y)
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.04.19 ---
    Läuft jedenfalls auch an einem Carbonrahmen garantiert flüsterleise(y)
     
  9. dsfuffzig

    dsfuffzig

    Beiträge:
    23
    Jetzt hänge ich mich da auch ran: Gibt es eine klare Aussage, ob dieser Blitz, der ja bei JEDEM Einstecken des Akkus entsteht, nicht gefährlich für die Kontakte ist? Schließlich muß der Akku bei Nichtgebrauch und Diebstahlgefahr immer abgesteckt werden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
  10. Fuggerle

    Fuggerle

    Beiträge:
    7
    Danke für die schnellen Antworten.
    Eine Probefahrt kann ich frühestens erst heute zum späten Nachmittag machen , den anpressdruck habe ich jetzt nur zum testen so niedrig, ich habe da nen bisschen rumgespielt um zu sehen ob der Motor leiser wird .
    Ich habe jetzt noch nen paar Videos gemacht .
    Die Rolle dreht sich denke ich normal , wird denke ich nur durch die Magnetpole gebremst.
    https://share.icloud.com/photos/0dqlp_TRbvppJYQHATduMuYdQ#Zuhause
     
  11. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    Das Antiblitz-Thema war schon des Öfteren aufgegriffen worden betreffend Kontaktprobleme, habe immer noch nicht verstanden, wieso ich bis dato nach vielen Jahren nie ein Kontaktproblem gehabt habe, resp. kontrolliere öfters die Kontakte und stelle keine Brandspuren oder ähnliches fest, lediglich putze ich gelegentlich präventiv die Kontakte mit Bio Wattestäbchen;)(n)
     
  12. TREBLEDE

    TREBLEDE

    Beiträge:
    279
    Ort:
    Konstanz
    Details E-Antrieb:
    add-e 25 & sport
    ACHTUNG:
    Schau mal ob die Reibrolle am Motorzapfen streift!
    Du siehst das auch an Schleifspuren am Zapfen....
    Der Motor wandert bei Dir bis an den oberen Anschlag/bzw. relativ hoch (was aber kein Problem ist!) -> Wenn dann der Motorzapfen wie bei Dir etwas rausschaut, kann es gut sein, dass die Reibrolle daran streift.
    Ich würde dann den Motorzapfen mit einer Feile etwas "abschrägen"...:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
  13. Drehfeld

    Drehfeld gewerblich

    Beiträge:
    325
    Ort:
    Villach
    Details E-Antrieb:
    Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
    Der "Überschlag" beim Einsetzten des Akkus ist grundsätzlich unbedenktlich. Tatsächlich liegt an den Anschlusspins des Akkus immer Spannung an (außer wenn das BMS eine Sicherheitsabschaltung vornimmt). Beim Einsetzten des Akkus laden sich große Stückkondensatoren auf und da wir auf eine "Antispark Schaltung" verzichten kommt es zu diesem bekannten Überschlag. Das ganze ist unbedenklich, da dieser Funke nicht an den "Körbchen" überspringt, dennoch ist es immer wieder Thema und wir werden zukünftig eine zusätzliche Abschaltung implementieren. Das Gleiche gilt im übrigen auch beim Anstecken des Ladegeräts. Auch hier laden sich Stützkondensatoren (auf der DC-Seite) im Ladegerät auf, wenn der Akku angesteckt wird. Das ist zwar für den Akku unkritisch, dennoch empfehlen wir zuerst das Ladegerät mit der Steckdose zu verbinden, da somit der Spannungsunterschied zwischen Ladegerät und Akku maximal ein paar Volt beträgt und es einerseits nicht zu Überschlägen kommt und andererseits die vorgegebene Ansteckreihenfolge des Ladegeräteherstellers eingehalten wird, was mit Sicherheit besser für das Ladegerät ist. (y)
     
  14. TREBLEDE

    TREBLEDE

    Beiträge:
    279
    Ort:
    Konstanz
    Details E-Antrieb:
    add-e 25 & sport
    Richtig. Bei mir blitzt (nach einer kleinen Modifikation) nix....:whistle:... habe mal einen Schaltungsvorschlag zu den add-e Jungs geschickt.
    Ich meine, dass die das noch in den Akku mit reinbekommen könnten?! (=Preisfrage?!)

    Warum in der Regel nix passiert, ist dem geschuldet, dass der "Blitz" an der Kontaktspitze statt findet.
    Damit ist der eigentliche Kontaktkäfig /Kontaktfeder nicht betroffen und stellt die Verbindung zuverlässig her.(y)

    Joop, an den äußeren Buchsenkontakten liegt IMMER Betriebspannung (neu über Sicherung im Boden) an!
    Die "Leistungsverstellung" schaltet hier NIX ab --> diese hat nur für die jeweiligen Stufen verschiedene Widerstände (mittlerer Pin) die gegen Masse geschaltet werden.... weitere Info's siehe hier im Forum.

    @Drehfeld , sorry, das hat sich dann ja gerade überschnitten;););)
     
    JohanK gefällt das.
  15. Drehfeld

    Drehfeld gewerblich

    Beiträge:
    325
    Ort:
    Villach
    Details E-Antrieb:
    Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
    @Fuggerle: Am Ständer lässt sich da wirklich kaum eine Aussage treffen. Zugegeben klingt das gerade nicht flüsterleise, aber prodier es einmal auf der Straße aus, bin mir relativ sicher, dass du überrascht sein wirst. (y)
     
  16. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    Alles klar, die Reibrolle scheint so normal zu drehen - die Pedale muss sich ohne Kraftaufwand drehen lassen (y) Probier erstmal auf der Straße und berichte(y)
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.04.19 ---
    @Fuggerle: denke nicht, der Zapfen scheint nicht so weit raus zu sein und es gibt auch keine Schleifspuren an der Reibrolle zu sehen - trotzdem mal checken(y)
     
  17. Fuggerle

    Fuggerle

    Beiträge:
    7
    Das mit dem Zapfen täuscht , der steht nicht so weit hervor nur ca. 1-2 mm .
    Wenn ich den anpressdruck wieder fester einstelle steht der Zapfen nicht mehr vor .
    Das der Motor fast ganz oben anliegt war im Moment so gewollt , er wird aber immer noch von der Einstellschraube gestoppt .
    Ich hoffe das ich heute noch Zeit finde für ne Probefahrt .
    Aber danke soweit
     

    Anhänge:

  18. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    Aber klar doch - werde nun auch eine Trainings- resp. Testfahrt machen(y)
    Bin etwas neugierig, einfach nur so, wie verläuft die Linie Reibrollen zu der Hinterradachse, wenn Reirolle am Anschlag anliegt?

    Bild 1 Centerline.jpg
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.04.19 ---
    Wie meinst du das, denn die Reibrolle wird immer in Betrieb an der oberen Anschlagschraube anliegen, resp. sich bis zum Anschlag eigenständig hochziehen - darum meine Frage mit der Centerline(n)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
  19. Fuggerle

    Fuggerle

    Beiträge:
    7
    @JohanK
    Die centerline schaut ähnlich wie bei dir aus , wenn ich ne Latte anlege ca. 1-1,5 cm über der Radachse.
    Mit der Einstellschraube meine ich den oberen Anschlag.
     
  20. JohanK

    JohanK

    Beiträge:
    1.376
    Details E-Antrieb:
    add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
    Das wäre schon mal OK, resp. wenn dies geprüft wurde, wenn die Reibrolle am oberen Anschlag fest anliegt?(y)

    Wie schon vorhin gesagt jetzt steht eine Tour an - bin gespannt wie es bei dir laufen wird(y)
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden