add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Habe heute festgestellt, das be meinem Antrieb die Glock seitliches Spiel hat. Man kann sie hin und herbewegen. Kann man da selbst was machen oder...
Okkervile

Okkervile

Dabei seit
10.04.2018
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
25
Habe heute festgestellt, das be meinem Antrieb die Glock seitliches Spiel hat. Man kann sie hin und herbewegen. Kann man da selbst was machen oder muss man einschicken.
IMG_3247.jpg
IMG_3246.jpgIMG_3247.jpg
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
588
Punkte Reaktionen
605
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Kann man da selbst was machen
Klar kann man… wenn es dich wirklich stört:
  • Spiel in etwa messen um grob die Scheibendicke zu wissen
  • Motor abschrauben (4 Schrauben)
  • Sicherungsring/Seegerring, bevorzugt mit passender Zange runter ( Glocke muss NICHT abgenommen werden!)
  • entsprechend mit Passscheiben , möglichst rostfrei, unterlegen (also unter den Sicherungsring)
  • zusammenbauen
  • fertig
Hauptthema: Passende Scheiben finden.
Ggf. hilft mein Video auf YouTube…

Ich denke so in etwa sollte es gehen.
Warum willst Du das machen.. bzw. was stört Dich?
Ein bisschen Spiel beeinträchtigt die Funktion nicht,
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
1.714
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@Okkervile: Ein gewisses Spiel muss vorhanden sein um thermischen Ausdehnungen des Stators "Raum" zu geben.
Die Verschiebung um 1mm ist okay. Was aber unbedingt angeschaut gehört, ob die Edelstahlwelle evtl. nicht mehr perfekt im Gehäuse des Rotors sitzt.
Es gab dazu Anfangs mal Schwierigkeiten beim festziehen der vier "Sicherungs-Gewindestifte". Es schadet nichts hier noch einen besonderen Augenmerk darauf zu legen und diese evtl. nach zu ziehen bzw. zu kontrollieren. Dazu muss der Motor aber richtig heiß gefahren werden bzw. der Aluteil des Rotors sauber erwärmt werden.
ACHTUNG die Permanentmagnete im Rotor vertragen keine Temperaturen von deutlich mehr als 100°C, daher rate ich eigentlich davon ab hier mit einem Heissluftfön zu arbeiten...
 
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.409
Punkte Reaktionen
1.035
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
ACHTUNG die Permanentmagnete im Rotor vertragen keine Temperaturen von deutlich mehr als 100°C, daher rate ich eigentlich davon ab hier mit einem Heissluftfön zu arbeiten...
Backrohr auf 80°C oder trocken in einem guten Nylonbeutel und ab ins Wasserbad...
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
1.714
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@Colnago: Ohne hier die Seifenblase zu schnell platzen zu lassen...
Das Akku Upgrade besteht ja im wesentlichen aus einem NEXT Akku und bei den Akkus ist es nicht gerade einfach einen Nachlass an zu bieten.
Die Nachfrage ist verständlicherweise ungebrochen groß aber wir arbeiten eher daran für 2022 keine Preiserhöhung bei den Akkus aussprechen zu müssen als das wir ernsthaft über einen Rabatt (rein auf den Akku) nachdenken. :rolleyes:
 
austriaka

austriaka

Dabei seit
06.01.2019
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
66
@Drehfeld
Vielleicht wäre ja ein Rabatt oder ein All-inklusive-Paket für den Umrüstsatz denkbar? Das würde schon helfen :cool:
 
C

Colnago

Dabei seit
06.09.2009
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
342
@Colnago: Ohne hier die Seifenblase zu schnell platzen zu lassen...
Das Akku Upgrade besteht ja im wesentlichen aus einem NEXT Akku und bei den Akkus ist es nicht gerade einfach einen Nachlass an zu bieten.
Die Nachfrage ist verständlicherweise ungebrochen groß aber wir arbeiten eher daran für 2022 keine Preiserhöhung bei den Akkus aussprechen zu müssen als das wir ernsthaft über einen Rabatt (rein auf den Akku) nachdenken. :rolleyes:
Das platzen einer Seifenblase wäre auch nicht so schlimm, dann fahre ich mit meine alten Akkus weiter, so weit es gerade noch geht. Einer meiner 200Wh-Stunden-Akkus bringt halt nur noch die halbe Kapazität, was wohl der nicht so guten Qualität des Akkus geschuldet ist. Da wäre der Wunsch nach einem kleinen Ausgleich auch nicht so unverschämt.
Positiv erwähnen möchte ich aber bei dieser Gelegenheit, dass ich immer noch 2 "kleine" Akkus der allerersten Generation in Gebrauch habe. Diese bringen noch fast ihre ursprüngliche Kapazität.
Für ein Super-Upgrade habe ich auf jeden Fall noch einen Add-E der 1. Generation im Regal, ich habe Zeit.
 
Empathiker

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
4.253
Punkte Reaktionen
2.383
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST
Ja, in der 200Wh-Version waren wohl die Samsung 30Q verbaut, die es meist nicht mal auf 100 Vollzyklen schaffen, aber enorm hochstromfest waren.
 
CH Holzwurm

CH Holzwurm

Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
3
Hallo Forum
Ich bin begeistert davon wie viele Infos über den add-e in diesem Forum zu finden sind.
Ich bin daran ein MBB 2.0 zu bauen. Dort möchte ich das hintere 28 Zoll Rad mit einem add-e next bei starken Steigungen antreiben können. Da ich als Konstrukteur dabei völlig frei bin wo ich die Befestigung für den Motor platziere, würde mich interessieren was die höchste Position, die noch optimal funktioniert, ist. Wie weit vom Boden aus und und wie weit von der Achse (von bis).
Das MBB wird von den Dimensionen dem auf dem Bild ähnlich werden. Der ganze hintere Teil wird jedoch aus Holz.
MBB 2020.JPG

Schon im Voraus vielen Dank für die Hilfe.
Mit lieben Grüssen aus der Schweiz
Michael
 
HBausHD

HBausHD

Dabei seit
26.04.2019
Beiträge
152
Punkte Reaktionen
182
Ort
69124 Heidelberg
die höchste Position, die noch optimal funktioniert, ist. Wie weit vom Boden aus und und wie weit von der Achse (von bis).
Optimal ? 🤔
Ich behaupte mal, jede Position zwischen 7:00 Uhr und 11:00 Uhr - die Mittelachse der Schwinge ist der Zeiger - funktioniert gut.
Dann bringt die Schwerkraft den Motor problemlos weg vom Reifen und der Trägheitsimpuls bringt die Rolle an den Reifen.
Ausserhalb dieses Bereiches müsste eine Feder o.Ä. den Motor vom Reifen abheben ...

wie weit von der Achse (von bis).
Versteh ich nicht (welche Achse?) ... der Antrieb muss immer nahe am Mantel angebracht werden. Drehpunkt der Schwinge, Kontaktpunkt und Nabenmittelpunkt müssen (fast) eine Linie bilden - siehe "Centerline"-Diskussionen.

starken Steigungen
Nun ja ... da ist der add-e nicht gerade der Knaller. Wenn ich bei etwa 10° Steigung mit 8km/h den Berg hochfahre nehme ich meist nur 50 W elektrisch - dann überhitzt auch über längere Strecken nichts. Davon kommen vielleicht 30 W mechanisch an. Das hört sich wenig an, aber man merkt es! Mein Kollege, der leistungswilliger und -fähiger ist, hat dann keine Chance mehr mitzuhalten. Anstrengen muss ich mich halt immer noch. Und das ist gut so.
Das Systemgewicht mit deinem Projekt wird viel höher sein als bei mir ... klar 100W, 150W am Berg gehen auch, dann eben nicht über viele km. Wenn du unter 8..10km/h kommst wird die Unterstützung halt weniger. Also, wenn du ordentlich Leistung beim Hochfahren beisteuerst könnte das was werden ...
 
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.409
Punkte Reaktionen
1.035
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Ich behaupte mal, jede Position zwischen 7:00 Uhr und 11:00 Uhr - die Mittelachse der Schwinge ist der Zeiger - funktioniert gut.
Ich würde mich auf 8:00 bis 10 Uhr einschränken da ja Add E auch die Hilfe von der Schwerkraft braucht, um bei Motor aus, wieder abzufallen. Deine Vorderradgabel an Hinterrad zeigt ungefähr auf 10 Uhr (30Grad nach oben) aber die Kantilever Vbrake ist im Bereich wo der Motor montiert werden sollte. Also ebnen etwas größeren Kasten (U-Blechbügel) um die Bremse bauen und Motor außen drauf.
Und: Bitte einen neuen Thread aufmachen: "Add-E Montage auf ein Selbstbau Liegerad..."
bitte mit Fotos deiner zarten Rahmenkonstruktion.
 
CH Holzwurm

CH Holzwurm

Dabei seit
15.06.2020
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
3
Ich würde mich auf 8:00 bis 10 Uhr einschränken da ja Add E auch die Hilfe von der Schwerkraft braucht, um bei Motor aus, wieder abzufallen. Deine Vorderradgabel an Hinterrad zeigt ungefähr auf 10 Uhr (30Grad nach oben) aber die Kantilever Vbrake ist im Bereich wo der Motor montiert werden sollte. Also ebnen etwas größeren Kasten (U-Blechbügel) um die Bremse bauen und Motor außen drauf.
Und: Bitte einen neuen Thread aufmachen: "Add-E Montage auf ein Selbstbau Liegerad..."
bitte mit Fotos deiner zarten Rahmenkonstruktion.
Danke für eure Hilfestellungen HBausHD und oxygen36. Jetzt muss ich nur noch herausfinden wie der Winkel zwischen Grundplatte und (Drehpunkt Schwinge - Kontaktpunkt) ist, damit ich die Befestigungsmöglichkeit schon optimal ausrichte. Ausserdem wie weit vom Nabenmittelpunkt oder dem Reifen bei einem 28 Zoll Rad die Befestigungsplatte montiert wird.
Den Thread zum Selbstbau Liegerad werde ich im Velomobilforum eröffnen sobald ich die ersten Bilder habe.
Vielen Dank!
Michael
 
oxygen36

oxygen36

Dabei seit
13.11.2014
Beiträge
3.409
Punkte Reaktionen
1.035
Ort
Linz-Donau HTL Matura85 auch Add-E Next2021 450Wh
Details E-Antrieb
BoschCX Perform 250W 500Wh+2x400Wh 20m/h 75,4km/h
Na hoffentlich haben da auch einige den add-e
Hinterbaulänge (mitte Tretlager-Mitte Hinterrad) ist bei Rennrädern so 41 cm(kurze Montagebleche) und bei Trecking 43cm (lange Montagebleche) Foto von langen Montageblechen könnte ich dir machen wennste brauchst. Oder Zeichnung von @Drehfeld ? auch Zeichnung dieser Einstellschablone aus Kunststoff...
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
1.714
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Evtl. reicht es dir ja auch einfach die Schablone aus Papier aus zu schneiden. Zeichnungen gibt es auch hier im Forum für so ziemlich alles als PDF im Format 1:1
z.B. Hier
 
J

Jstr

Dabei seit
24.02.2019
Beiträge
33
Punkte Reaktionen
37
Das platzen einer Seifenblase wäre auch nicht so schlimm, dann fahre ich mit meine alten Akkus weiter, so weit es gerade noch geht. Einer meiner 200Wh-Stunden-Akkus bringt halt nur noch die halbe Kapazität, was wohl der nicht so guten Qualität des Akkus geschuldet ist. Da wäre der Wunsch nach einem kleinen Ausgleich auch nicht so unverschämt.
Positiv erwähnen möchte ich aber bei dieser Gelegenheit, dass ich immer noch 2 "kleine" Akkus der allerersten Generation in Gebrauch habe. Diese bringen noch fast ihre ursprüngliche Kapazität.
Für ein Super-Upgrade habe ich auf jeden Fall noch einen Add-E der 1. Generation im Regal, ich habe Zeit.
@ Colnago Ich hatte gefühlt das gleiche Problem mit meinem 200 Wh Akku. Der Tipp von Drehfeld ihn mit einem geregelten Netzteil und 100mA auf 25,2 V aufzupäppeln hat bei mir wahre Wunder bewirkt. Wenn ich genug Zeit zum Aufladen habe, es dauert bis zu 2 Tagen bis er voll ist, wende ich diese Ladetechnik an. Dadurch scheinen die einzelnen Zellen besser balanciert zu werden. Nachdem ich für einen Freund den neuen Akku verbaut habe steht er auch auf meiner Wunschliste.
 
C

Colnago

Dabei seit
06.09.2009
Beiträge
745
Punkte Reaktionen
342
@ Colnago Ich hatte gefühlt das gleiche Problem mit meinem 200 Wh Akku. Der Tipp von Drehfeld ihn mit einem geregelten Netzteil und 100mA auf 25,2 V aufzupäppeln hat bei mir wahre Wunder bewirkt. Wenn ich genug Zeit zum Aufladen habe, es dauert bis zu 2 Tagen bis er voll ist, wende ich diese Ladetechnik an. Dadurch scheinen die einzelnen Zellen besser balanciert zu werden. Nachdem ich für einen Freund den neuen Akku verbaut habe steht er auch auf meiner Wunschliste.
@Jstr Danke für die Information. Was für ein Ladegerät verwendest du dafür?
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation - Ähnliche Themen

add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten!: Ich habe diesen neuen Beitrag begonnen weil mit der -für 2021 geplanten- Einführung der neuen Akku NEXT Generation manches Anders wird und ich...
Oben