add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Okkervile: Die Frage ist falsch herum formuliert. Der Antrieb kann auch weiterhin mit Fremdakkus betrieben werden. In diesem Fall sollte dann aber...
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
785
Punkte Reaktionen
1.719
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Okkervile: Die Frage ist falsch herum formuliert. Der Antrieb kann auch weiterhin mit Fremdakkus betrieben werden. In diesem Fall sollte dann aber unbedingt der Funk Lenkerschalter verwendet werden. Ich denke nicht das du den NEXT Akku mit einem Fremdgerät auch verwendet werden würdest oder? Als Powerbank kannst du den NEXT Akku aber immer verwenden.
 
Okkervile

Okkervile

Dabei seit
10.04.2018
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
25
@Drehfeld ich bin nur technisch interessiert. Beim alten Akku war einer der Buchsen am Stecker quasi ein Analoginterface das über die Widerstandskaskade dem Antrieb mitgeteilt hat welche Leistungsstufe gefahren werden. Ein Authentication Chip würde ja ein Digital Interface benötigen, das müsste aber dann schon sehr lang vorher beim Motor berücksichtigt wurden sein. Daher kann ich mir das nicht vorstellen. Ich habe nicht vor eine Fremdgerät mit Next Akku zu verwenden
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
785
Punkte Reaktionen
1.719
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Kann bis Montag leider wenig im Forum mitwirken... Aber damit niemand sagen kann er hätte es nicht gewusst o_O
Screenshot_20211021-231634.png
 
S

Sonnendeck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen!

Ich habe meinen add-e NEXT Sport mit dem M Akku seit ca. Mai 2021 im Einsatz. Ich bin immer noch vollsten zufrieden mit dem Antrieb und bin wirklich begeistert, was der „kleine“ Antrieb an Leistung auf die Straße bringt!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte ich schnell das „Gefühl“ für die richtigen Einstellungen (Winkel, Anschläge, Anpressdruck, Päppeln usw. …) gefunden und einmal das Prinzip verstanden, sind keine Probleme mehr aufgetreten.

Seit einiger Zeit höre ich jedoch eine Art kratzendes, tieferes, monotones, schleifendes Geräusch. Dieses Geräusch ist in allen Leistungsstufen zu hören und bei allen Geschwindigkeiten. Es hört sich an wie „grober Sand im Getriebe“, hat jedoch keine Auswirkungen auf Leistung oder sonstige Funktionalität. Erhöhen, verringern des Anpressdrucks, ändern des Winkels, ändern des Luftdruck verändert dieses Geräusch nicht. Ich habe das Gefühl, das etwas am, oder im Lager nicht stimmt. Auch nach eine gründlichen Reinigung unter fließend Wasser keine Änderung des Geräuschs ...

Was kann ich evtl. noch tun, um die Ursache zu finden? Ich würde jetzt ungern den Motor aufschrauben, ohne zu Wissen was ich da mache. Denn so ist es etwas nervig und dann doch zu störend. Nicht das durch weitere Nutzung noch etwas irreparables eintritt… Es wäre auch kein Problem zwecks Überprüfung, den Motor nach Villach zu schicken. Den Support hatte ich schon angeschrieben, aber bis Dato keine Rückmeldung erhalten ...

Danke für eure Hilfe! Tolles Forum hier (y)(y)
 
D

daToni

Dabei seit
13.07.2019
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
4
Hallo Sonnendeck,
Ich habe ebenfalls so ein lautes kratzendes Geräusch bei einem Motor. Ist aber nicht immer da und war erst vor etwa 2 Monaten das erstemal hörbar. Der Motor war nur wenig im Einsatz - habe drei davon.
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Was kann ich evtl. noch tun, um die Ursache zu finden?
Ich habe ebenfalls so ein lautes kratzendes Geräusch bei einem Motor
Hi, hier meine Tipps:
  • Motor, also Reibrolle/Glocke intensiv reinigen (Bürsten; Wasserstrahl; Druckluft;...)
  • Von Hand leer drehen -> läuft er unauffällig?
  • Zerlegen und Nachschauen -> Hilfe dazu hier im Video!
    • Falls die Magnete beschädigt oder "aufgeqollen" sind (Schleifspuren sichtbar) hilft nur der Austausch gegen neue Reibrolle
    • Falls nur verschmutzt oder Magnetische Teile irgendwo hängen -> reinigen
    • Falls Lager (insbesondere das kleine "äußere") schon sichtbar "schlecht" aussieht -> tauschen! (keine große Sache ;) )
Ich hoffe das hilft erst mal zur Fehlerdiagnose?!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sonnendeck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Ich hoffe das hilft erst mal zur Fehlerdiagnose?!
Hallo TREBLEDE,

Danke für deine schnelle Antwort und Tipps.

  • Ich werde das Reinigen nochmals probieren. Evtl. hier mit mehr Intensität.
  • Beim "leer" Drehen sind keine Auffälligkeiten hörbar. Auch wenn ich mein Rad im Montageständer habe und den Motor dann teste, ist dieses Geräusch nicht hörbar.
  • Den Motor zerlegen? Die vier Schrauben lösen und dann im Endeffekt mit Loctite wieder verschrauben ja, aber alles was dazwischen liegt lt. Video, dazu fehlt mir das Werkzeug und ich bin mir nicht sicher, ob ich in der "Garantie" den Motor so zerlegen sollte ... oder es hat jemand noch eine Anleitung "ohne" Spezialwerkzeug ...
Ich werde mich nach der intensiven Reinigung nochmals melden, ob es etwas gebracht hat. Kann aber ein, zwei Tage dauern ...

Danke und Gruß
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Beim "leer" Drehen sind keine Auffälligkeiten hörbar.
ich bin mir nicht sicher, ob ich in der "Garantie" den Motor so zerlegen sollte
Also wenn das "Geräusch" nicht schon von Angang an war... und es NICHT Anpressdruck oder Centerlinie (also Einstellungsthema) ist, tippe ich am ehesten auf Lagerschaden... der ist beim "von Hand drehen" schlecht erkennbar !
Schnellkontrolle: Hat der Reifen deutlich sichtbaren Verschleiß? (sollte nicht, wenn alles richtig eingestellt ist)

... und klar, solange Garantie bitte NICHT selber zerlegen!!! (Sorry)
Heisst für Dich also: Weiterfahren mit vermutlich immer lauter werdendem Geräusch oder einschicken :confused:

Spezialwerkzeug wäre nur die Sprengringzange ;) :cool: (alles andere Baumarkt plus Bohrmaschine, Feile, Säge,...)
 
S

Sonnendeck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Schnellkontrolle: Hat der Reifen deutlich sichtbaren Verschleiß? (sollte nicht, wenn alles richtig eingestellt ist)

Spezialwerkzeug wäre nur die Sprengringzange ;) :cool: (alles andere Baumarkt plus Bohrmaschine, Feile, Säge,...)

Der Reifen hat keinen sichtbaren Verschleiß, der auf die Reibrolle zurückgeht.

Ich hatte mittlerweile Kontakt mit dem Support. Auch dieser hatte mir nochmals den Tipp (steht ja auch angedeutet im Handbuch) zwecks Reinigung gegeben ( Bürsten; Wasserstrahl; Druckluft; ...). Sollte sich das Geräusch durch die Reinigung nicht beseitigen lassen, kann ich den Motor einschicken.

Ich hatte in der Vergangenheit immer Mal wieder den Motor "nur" unter fließenden Wasser und mit den Händen gereinigt, wenn die Reibrolle mit Erde verschmutzt war. Da kam dann auch immer ordentlich Dreck mit raus. Nun habe ich gestern die Reinigung Mal intensiviert. D.h. ich habe zusätzlich auch eine weiche Bürste mit längeren Borsten genommen (Schuhputzbürste) und auch die Zwischenräume so gut es eben mit der Bürste geht gereinigt. Augenscheinlich kam kein Dreck raus, aber was soll ich sagen, das Geräusch ist zwar nicht weg, aber deutlich! anders und leiser/dumpfer geworden. Ich werde des Weiteren noch versuchen mit Druckluft zu reinigen. Hätte ich jetzt nicht vermutet, aber das scheint der richtige Weg zu sein...

Auf das "Spezialwerkzeug+Baumarkt" komme ich dann zurück, wenn die Garantie durch ist ;)Mir juckt es irgendwie in den Finger, den Motor Mal zu zerlegen ...

Falls es mit der Reinigung+Druckluft noch Fortschritte gibt, gebe ich noch Feedback ...
 
Vari-Pedelec

Vari-Pedelec

Dabei seit
07.03.2017
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
64
Moin, auf der eben gekauften CR2032 bei Rossmann fielen mir Veränderungen auf, es steht nicht mehr
"neu" auf der Verpackung, und die "Haltbarkeit" wurde verkürzt. Habt ihr schon Erfahrungen, ob die
Rubin immer noch empfehlenswert ist?
 

Anhänge

  • PB018326.jpg
    PB018326.jpg
    235,3 KB · Aufrufe: 74
A

Alibaba64

Dabei seit
22.05.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
6
Mal ne Frage an die MTB Fahrer hier, ich wollte evtl. eine zweite Halterung kaufen und den Motor nicht nur an meinem Reiserad sondern auch am MTB zu nutzen.
Wie verhält sich der Motor denn auf Trails? Gibt es da keine Probleme wenn man auch mal nen Downhill flotter runterfährt? Fährt noch jemand den Mototr an zwei verschiedenen Fahrrädern? Wenn ja wie sieht es mit der Einstellung aus, ich denke mal ich muss ich jedesmal z.B den Anpressdruch usw. individuell einstellen.
 
W

Woiz

Dabei seit
19.06.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
14
Liebe Community

Seit einigen Tagen spinnt mein Motor beim Verstellen der Leistungsstufen. Wenn ich diese via Trinkflaschenakku verstelle, springt er nach einiger Zeit in eine tiefere Stufe. Manchmal wechselt er ständig hin und her, manchmal bleibt‘s. Woran kann das denn liegen? Lustigerweise gibt es am bike meiner Frau mit Lenkerschalter keine Probleme.

Lg Woiz
Liebe Community, leider habe ich es noch nicht geschafft, das Problem vollends zu beheben. Gestern habe ich mit Bremsenreiniger und zusammengerolltem Papier alle Kontakte gesäubert, auch am Motor und auch die Löcher am Akku. Heute Morgen lief alles gut, es regnete allerdings und auf der Heimfahrt begann er dann wieder zu springen. Meist beim ein- und auskoppeln, am Ende aber auch ständig während der Fahrt. Die Kontakte sehen total sauber und goldig glänzend aus. Ich dachte, ich probier es noch mit batteriepolfett. Habt ihr sonst noch Ideen? Ist echt mühsam, wenn man sich nicht auf die eingestellte Unterstützungsstufe verlassen kann…

Lg Woiz
 
Empathiker

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
4.257
Punkte Reaktionen
2.384
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST
Wenn es regnet, bildet sich am Flaschenbodenhalter-Kontakt eine Kriechverbindung zwischen dem mittleren (Signalkontakt) und einem äußeren (Minus-) Kontakt. Puste den Tropfen weg und es läuft wieder stabil. Am besten gar kein Wasser dorthin gelangen lassen durch entsprechende Schutzmaßnahmen (Fett, Klebeband etc.)

Am besten einen BT-Lenkerschalter anschaffen!
 
horsewithnoname

horsewithnoname

Dabei seit
08.08.2018
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
64
Details E-Antrieb
Add-e Next
Mal eine Frage an die Trike-Fahrer, hat von Euch jemand seinen add-e ins Trike eingebaut
Ich war schon lange nicht mehr im Forum. Ich hatte mal einen HP Scorpion FS (Ist Fabian auch mal kurz damit gefahren) mit ADD-E und Pinion-Getriebe ging er ab wie eine Rakette. Grade im Wald zog ich eine grosse Staubwolke hinter mir her. Einfach per PN melden, falls Fragen aufkommen.
 
gernhoch

gernhoch

Dabei seit
29.12.2017
Beiträge
182
Punkte Reaktionen
202
Details E-Antrieb
add-e next am MTB-Fully
Mal ne Frage an die MTB Fahrer hier, ich wollte evtl. eine zweite Halterung kaufen und den Motor nicht nur an meinem Reiserad sondern auch am MTB zu nutzen.
Wie verhält sich der Motor denn auf Trails? Gibt es da keine Probleme wenn man auch mal nen Downhill flotter runterfährt? Fährt noch jemand den Mototr an zwei verschiedenen Fahrrädern? Wenn ja wie sieht es mit der Einstellung aus, ich denke mal ich muss ich jedesmal z.B den Anpressdruch usw. individuell einstellen.
Abstand ist ja an der jeweiligen Halterung eingestellt, bleibt also immer gleich. Höhenverstellung merkst Du Dir einmal die Umdrehungen von Rad A auf B, umgekehrt von B auf A. Ist dann in weniger als einer Minute gewechselt. Leichte trails und wechselnde Anstiege lass ich ihn dran, stört nicht , wenn's heftiger wird mach ich ihn ab. Gibt dann ein unbeschwerteres Gefühl.
 
A

Alibaba64

Dabei seit
22.05.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
6
Abstand ist ja an der jeweiligen Halterung eingestellt, bleibt also immer gleich. Höhenverstellung merkst Du Dir einmal die Umdrehungen von Rad A auf B, umgekehrt von B auf A. Ist dann in weniger als einer Minute gewechselt. Leichte trails und wechselnde Anstiege lass ich ihn dran, stört nicht , wenn's heftiger wird mach ich ihn ab. Gibt dann ein unbeschwerteres Gefühl.
OK, das ist natürlich auch ne Option, bischen Aufwändig aber ginge.
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Abstand ist ja an der jeweiligen Halterung eingestellt, bleibt also immer gleich. Höhenverstellung merkst Du Dir einmal die Umdrehungen von Rad A auf B
Hi, mein Tipp (hatte ich auch schon erwähnt):
die Montageplatte des Motors (egal ob Ständermontage oder Tretlagermontage) sauber, bzw. nach Bedienungsanleitung (Kapitel 3.1) ausrichten (!Centerlinie! und Abstand zum Reifen) ! Einzig nötiges Hilfsmittel hierzu ist ein gerader Peilstab der an der Montageplatte angelegt wird!

Wird das beim Einsatz an mehreren Rädern genau so gemacht, sind keinerlei Nachjustierungen nötig!

Das wird leider zu oft vernachlässigt! (hier spreche ich aus eigener Erfahrung!)
Daraus resultiert: Einstellbereich der Justierschrauben, insbesondere oberer Anschlag, reicht dann nicht mehr für korrekte Einstellung!

Deshalb nochmal ausdrücklich mein Appell: Breits die Motor-Montageplatte genau ausgerichtet montieren!!!
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Mal was anderes:
Schon irgendwie witzig die TEMPOMAT-Funktion (hier beschrieben am Ende)... natürlich nur über den Lenkerschalter. (y)
(Vermutlich ab FW Version 1.22)
Ad bin sogar ich nur "zufällig" drüber gestolpert :cool::cool::cool:
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation - Ähnliche Themen

add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten!: Ich habe diesen neuen Beitrag begonnen weil mit der -für 2021 geplanten- Einführung der neuen Akku NEXT Generation manches Anders wird und ich...
Oben