add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo miteinander, Der Antrieb ist bedingt wasserfest, was spricht gegen eine Verdampfungskühlung in der Spule.? Mit 1/4 Liter destillirtem Wasser...
H

HansausBayern

Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo miteinander,
Der Antrieb ist bedingt wasserfest, was spricht gegen eine Verdampfungskühlung in der Spule.?
Mit 1/4 Liter destillirtem Wasser kann eine Stunde 150W Wärme abgeführt werden. Vorraussetzung wäre aber Spulentemperaturen über 100°C. Die Lager wären nicht belasstet wenn gezielt in die Windungen dosirt würde.
Gruß Hans
 
H

HansausBayern

Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke HAVO,
bei mir wäre es mein normales trecking rad. Mit liegerad brauch ich bei meiner frau nicht ankommen, dann fährt sie nicht mit mir.
8,5 Nm bei einer 51mm walze wären 300N schub, das sollte eigentlich reichen.
Kürzere anstiege scheinen ja auch mit mehr leistung möglich.
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
784
Punkte Reaktionen
1.719
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@HansausBayern: Grundsätzlich spricht nur dagegen, dass der Hersteller eine punktuelle Kühlung im Aufbau nicht berücksichtigt hat. Die Temperaturkompensation und der daraus resultierende Algorithmus wurden experimentell ohne Wasserkühlung ermittelt. Es gab in der Vergangenheit dazu schon einige Test und Experimente. Dein Ansatz den Stator bzw. die Spulen zu kühlen ist dabei weit weniger gefährlich als die bisher dokumentierten Fälle bei denen primär der Elektronikblock zusätzlich gekühlt wurde. Hierzu verlinke ich dir mal ein Beispiel wo schon etwas ausführlicher darüber gesprochen wurde bzw. JohanK bereits weiterführend experimentiert hat.
Stresstest_am_Berg
Sorry wenn ich das mal so unterstelle, aber aus deinen bisherigen Beiträgen würde ich dich als Zahlentheoretiker abstempeln. Leider ist deine Frage auch wenn du Sie 3x direkt hintereinader stellst nicht so einfach zu beantworten und bei deinen Überlegungen bezüglich der Verlustleistung bzw. Kühlung spielen die Prozente der Steigung keine Rolle. Da spielen andere Faktoren (Luftfeuchte, Lufttemperatur, Aufstandsfläche am Reifen, aber natürlich auch ganz stark die mechanische Einstellung hingegen) eine deutliche Rolle. (zumindest in bezug auf die bereits "eingebaute" Passivkühlung)
Falls du bereits einen Antrieb zum Probieren hast (egal ob von einem Händler oder Bekannten) wirst du feststellen das bei 12 km/h und 250W unter normalen Bedingungen keine zusätzliche Kühlung erforderlich ist. Erst wenn deine gefahrene Geschwindigkeit stärker abfällt wird es "schwierig".
 
H

HansausBayern

Dabei seit
26.09.2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
@HansausBayern: Grundsätzlich spricht nur dagegen, dass der Hersteller eine punktuelle Kühlung im Aufbau nicht berücksichtigt hat. Die Temperaturkompensation und der daraus resultierende Algorithmus wurden experimentell ohne Wasserkühlung ermittelt. Es gab in der Vergangenheit dazu schon einige Test und Experimente. Dein Ansatz den Stator bzw. die Spulen zu kühlen ist dabei weit weniger gefährlich als die bisher dokumentierten Fälle bei denen primär der Elektronikblock zusätzlich gekühlt wurde. Hierzu verlinke ich dir mal ein Beispiel wo schon etwas ausführlicher darüber gesprochen wurde bzw. JohanK bereits weiterführend experimentiert hat.
Stresstest_am_Berg
Sorry wenn ich das mal so unterstelle, aber aus deinen bisherigen Beiträgen würde ich dich als Zahlentheoretiker abstempeln. Leider ist deine Frage auch wenn du Sie 3x direkt hintereinader stellst nicht so einfach zu beantworten und bei deinen Überlegungen bezüglich der Verlustleistung bzw. Kühlung spielen die Prozente der Steigung keine Rolle. Da spielen andere Faktoren (Luftfeuchte, Lufttemperatur, Aufstandsfläche am Reifen, aber natürlich auch ganz stark die mechanische Einstellung hingegen) eine deutliche Rolle. (zumindest in bezug auf die bereits "eingebaute" Passivkühlung)
Falls du bereits einen Antrieb zum Probieren hast (egal ob von einem Händler oder Bekannten) wirst du feststellen das bei 12 km/h und 250W unter normalen Bedingungen keine zusätzliche Kühlung erforderlich ist. Erst wenn deine gefahrene Geschwindigkeit stärker abfällt wird es "schwierig".
Sorry, ich kämpfe noch mit der Technik, daher meine verwirrenden Posts.
Den Stresstest muss ich mir erst mal anschauen. Danke für Eure Antworten
 
E

EddyGruni

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
16
Sollte jemand wie ich Probleme mit wackelndem Akku bei "robuster" Fahrt haben, das ist meine Lösung:

1632896417871.png

add-e accu fixation by Plottfreak
(thing:4972633)
ist zwar nicht so schick wie der neue Akku aber im Sinne der Nachhaltigkeit und es funktioniert.
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen

Anhänge

  • u-scheibe_M5-gebogen.JPG
    u-scheibe_M5-gebogen.JPG
    57,7 KB · Aufrufe: 23
  • optimal_markers.JPG
    optimal_markers.JPG
    11,7 KB · Aufrufe: 28
  • offen.JPG
    offen.JPG
    15,4 KB · Aufrufe: 28
  • M5-U-scheieb-modifiziert.JPG
    M5-U-scheieb-modifiziert.JPG
    56,6 KB · Aufrufe: 28
  • innen_2.JPG
    innen_2.JPG
    56 KB · Aufrufe: 27
  • innen_1.JPG
    innen_1.JPG
    57,4 KB · Aufrufe: 21
  • hutmutter.JPG
    hutmutter.JPG
    55,1 KB · Aufrufe: 24
  • geschlossen.JPG
    geschlossen.JPG
    15,2 KB · Aufrufe: 26
  • draufsicht.JPG
    draufsicht.JPG
    56,7 KB · Aufrufe: 25
Häns1

Häns1

Dabei seit
01.03.2014
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
92
Mal eine Frage an die Trike-Fahrer, hat von Euch jemand seinen add-e ins Trike eingebaut und wie sind die Erfahrungen? Reicht die Kraft des Motörchens aus und wie ist das mit den Seitenkräften bei Kurvenfahrt?
Danke schonmal im Voraus!
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
784
Punkte Reaktionen
1.719
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Es gibt ein paar Hase-Bike fahrer (auch hier im Forum) die schon etwas ausführlicher berichtet haben. Scheint keine Probleme zu geben wenn nur ein Rad angetrieben wird. Bei Anhängern haben wir das schon öfter gesehen. Bei normalen Trikes (zwei Vorderräder und ein Hinterrad) haben wir deutlich mehr Kunden.
Um was für ein Rad handelt es sich denn? Der Unterschied zum Einspurer ist vom Gewicht ja meist kein großes Thema, aber tendenziell fährt ein Trike doch etwas langsamer als ein Liegerad. Da sind wir also wieder beim Thema "was hab ich vor und was kann ich in dieser Situation erwarten". Je langsamer desto schlechter eignet sich der Reibrollenantrieb :rolleyes:
 
Häns1

Häns1

Dabei seit
01.03.2014
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
92
Es ist ein Tadpole-Trike von Bike-Revolution (Steintrike, Modell Mungo Sport mit vorne 16 und hinten 20 Zoll-LR) mit Vollfederung. Ich schätze mal, es wiegt so um die 20kg (ohne es genau zu wissen). Geplant sind viel Feld- und Waldwege, da wird das Tempo dann auch schonmal auf Schrittgeschwindigkeit runtergehen.
Ich werde das einfach mal testen. Dazu muss ich halt eins meiner Räder einfach wieder zurück bauen und ins Trike einpflanzen.
 
W

Woiz

Dabei seit
19.06.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
14
Liebe Community

Seit einigen Tagen spinnt mein Motor beim Verstellen der Leistungsstufen. Wenn ich diese via Trinkflaschenakku verstelle, springt er nach einiger Zeit in eine tiefere Stufe. Manchmal wechselt er ständig hin und her, manchmal bleibt‘s. Woran kann das denn liegen? Lustigerweise gibt es am bike meiner Frau mit Lenkerschalter keine Probleme.

Lg Woiz
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Joop, richtig!

@Woiz ,
"...Seit einigen Tagen spinnt mein Motor..."

...bzw. reinigen und trocken legen!
Kontakte mit klarem Wasser reinigen! Die Probleme bereiten oft Schmutz (Leitfähigkeit) oder sonstiger Verunreinigungen!

Gleichzeitig auch die Buchsen (Löcher im Akku) mit Pfeiffenreiniger oder Q-Tip reinigen (ggf. unter Verwendung von Spiritus/Haushaltsbenzin KEIN ÖL!)

Es liegt (ziemlich) sicher an einem Kontaktproblem des mittleren Kontaktes (Sensorleitung)!

Eine Nahaufnahme der Kontakte (Flaschenhalter/Akkuboden) würde unsere Annahme bestätigen :cool:
:cool::cool:

Keine große Sache... bekommst Du sicher hin(y)
 
R

rolli70

Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
15
Hallo habe neue Reifen an meinem Bike montiert.Schwalbe Hurricane. Seit dem ist das Geräusch bei 400 bzw. 600 Watt extrem laut. Wahrscheinlich wurde dieses thema schon öfter behandelt finde aber nichts.Mit den alten Schwalbe Sammy Slick war es in den höheren Leistungsstufen zwar auch lauter aber nicht so extrem.Die neuen Reifen haben 28x1,6, die alten waren 28x1,35. Die Experimente mit dem Anpressdruck haben nicht geholfen. Hat dazu wer Erfahrung? Nicht falsch verstehen es ist nur in den oberen Leistungsstufen bei 50W wo ich meistens fahre ist das Geräusch leise wie Früher.Bin mir nur unsicher ob ein Defekt vorliegt oder ob es nur an der grösseren Resonanz der breiteren Reifen liegt.Habt ihr auch grössere Geräuschentwicklung bei höheren Leistungsstufen ? Ich hatte immer bei den alten Reifen einen höheren Geräuschpegel bei hoher Unterstützung, aber jetzt ist es wirklich extrem obwohl ich nicht heikel bin.
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Die Experimente mit dem Anpressdruck haben nicht geholfen.
Vermutlich unnötige Frage: Die Centerlinie passt aber?!

Ansonsten wirkt sich tatsächlich der Anpressdruck etwas auf die Geräuschentwicklung bei höherer Leistung aus:
  • zu gering wird lauter
  • zu viel -> Motor kuppelt bei 50W nicht bis zum Anschlag ein
  • Falls add-e Pufferplatte montiert: Ich stelle so ein, dass die untere Kante des Motorblocks/Eletronikblock beim händischen einkuppelt ca. 1mm bis max. 2mm Richtung Vorderrad ausweicht
  • ... wenn sich hier aber nix ändert, wäre es tatsächlich der Reifen -> Luftdruck?!
  • ...der Hurrican sollte eigentlich (nach mehreren Rückmeldungen) perfekt/unauffällig laufen. Ich selber habe den noch nie montiert:confused:
 
R

rolli70

Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
15
Danke für deine Einschätzung.
Centerline werde ich nochmal kontrollieren. Hab den Motor nämlich wie in der Beschreibung eingestellt dass er bei geringster Bewegung abfällt und die Centerline noch nicht mit Schnur gemessen.Guter Tipp.
 
R

rolli70

Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
15
Kurzes Feedback. Hab die Centerline die ca. 1,5 cm über Achse war etwas tiefer gestellt aber nur so weit das Motor noch oben hält und den Anpressdruck erhöht. Geräusch ist viel besser aber lauter als bei den Sammy Slick. Kann aber sein weil die alten Reifen auf der Lauffläche so gut wie kein Profil mehr hatten. Bei höherer Unterstützung wird das Abrollgeräusch zwar lauter, ist jetzt aber so und bleibt.lg.
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
nur so weit das Motor noch oben hält
... das mit "dem dass der Motor nach oben hält", ist relativ.
Ich würde eine (gemessene) Einstellung bevorzugen. Siehe Anhang.

Ist dennoch super wenn Du Dich da optimiert schlauer machst...
 

Anhänge

  • Einstell-Hilfe_Centerlinie_0.0.pdf
    52,4 KB · Aufrufe: 102
S

skip

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,
nach längerer add-e next Pause habe ich mir mal wieder alles ans Rad geschraubt und die Firmware aktualisiert. Ist 122 die aktuelle Version? Eigentlich sollte es wohl unter https://www.add-e.at/de/update/ stehen, der Link ist jedoch verwaist.
 
Okkervile

Okkervile

Dabei seit
10.04.2018
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
25
Ist der neue Akku eigentlich "gedongelt" sprich hat er einen Authentication Chip drin den der Motor challenged? Kann der Motor überhaupt mit dem Akku kommunizieren?
 
T

TREBLEDE

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
607
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
Alle add-e Versionen
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation - Ähnliche Themen

add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten!: Ich habe diesen neuen Beitrag begonnen weil mit der -für 2021 geplanten- Einführung der neuen Akku NEXT Generation manches Anders wird und ich...
Oben