add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen;
H

Haggi

Dabei seit
03.11.2019
Beiträge
33
Eben habe ich mir noch ein paar Gedanken für eine "Druckerlösung" meiner Speedsensorhalterung gemacht.
Wenn man die "Brücke" unter dem Sensor relativ dünn ausgestalten würde (zwischen den Pfeilen), so dass sie noch ein wenig federn kann und gleichzeitig darauf achtet, dass der Sensor nur wenig Spiel hat, könnte sich die "Brücke" beim Klemmen (der Nabe) etwas verbiegen. Dadurch würde der Sensor seinerseits ein wenig eingeklemmt und fixiert.
Ich hoffe, ich habe das nachvollziehbar erörtert.

Ungefähr so müsste das Ding aussehen:
Anhang anzeigen 301341
 

Anhänge

T

.TT

Dabei seit
24.06.2017
Beiträge
82
Jetzt sind wir schon ganz nahe am serienreifen Produkt dran!
Gibt's dann für jeden Nabendurchmesser den passenden Halter? Das wird wohl logistisch ziemlich aufwändig, nehme ich an.
Für eine Shimano Alfine z.B. leider konstruktiv unbrauchbar, so nett der Halter auch ist. Speichen haben aber (fast) alle Fahrräder. Daher würde ich zu einer Speichenbefestigung tendieren, wenn man einen universellen Halter firmenseitig anbieten wollte.
 
tw463

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
1.687
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Solange man die Dinger druckt, ist das kein grosses Problem. Der Hersteller könnte eine Datenbank mit 3d-Modellen für verschiedene Nabendurchmesser zur Verfügung stellen und die Anwender können sich das irgendwo für ein paar € drucken lassen.

Für die Alfine sehe ich ebenfalls kein Problem. Die Bohrung müsste konisch sein und am verjüngten Rand der Bohrung brauchte es 3-5 Abstandhalter, die das Ding in einem definierten Abstand zu Nabenrand halten.
 
tw463

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
1.687
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Liebe Freunde, eben habe ich die Sensorbatterien getauscht. Hinterher habe ich die Sensoren neu angelernt und diese werden erkannt (blinken der jeweiligen LED am Motorblock). Soweit so gut, aber jetzt habe ich das Problem, dass der Motor sich nicht mehr einschaltet. Habe ich da irgend etwas verpennt? Ich bin nach mehrmaligem Anlernen und Kontrollieren am Ende meines Lateins.
 
JohanK

JohanK

Dabei seit
10.05.2016
Beiträge
2.321
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Gibt's dann für jeden Nabendurchmesser den passenden Halter
Wenn's hinten eng wird durch Zahnkranz und/oder Scheibenbremse - dicke Nabe oder Finger - kann der Sensor auch ins Vorderrad mit dem original Ring - Alternativen oder mit gebasteltem Teil montiert werden - bei mir aktuell in den Hinterradspeichen obschon's auch mit der Standardmethode klappt:cool:
 
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
546
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Nur eine Randbemerkung (weil ich das andauernd lese). Wenn ein Sensor einmal spannungsfrei war, muss dieser nicht neu angelernt werden. Die Antriebseinheit merkt sich den "Namen" des Sensors. Dieser ändert sich auch nicht beim tauschen der Batterie...
 
T

.TT

Dabei seit
24.06.2017
Beiträge
82
Wenn's hinten eng wird durch Zahnkranz und/oder Scheibenbremse...
Der Alfine-Dynamo vorne ist ebenfalls konisch. Da hatte ich den Sensor zunächst, weil dort wenigstens ein langer O-Ring ausreichte (hinten braucht man zwei dazu). Nun tut hinten eine selbstgebastelte Halterung Dienst, die die Speichen nutzt. Sie ist leicht (13g) und unauffällig und man kann den Sensor easy von der Kettenseite aus herausnehmen. Gegenüber stört die Scheibe.

Ich bastel ja gerne. Ich dachte nur, manche mögen das nicht und daher wäre ein beigelegter universeller Speichenhalter eine Erleichterung. Dann muss man auch nichts drucken lassen und man kann gut zwischen zwei Fahrrädern wechseln, die unterschiedliche Antriebe bzw. Naben besitzen.

War ja nur so eine Idee. Noch wichtiger finde ich eine lesbare App... 👋
 
JohanK

JohanK

Dabei seit
10.05.2016
Beiträge
2.321
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Ich bastel ja gerne. Ich dachte nur, manche mögen das nicht und daher wäre ein beigelegter universeller Speichenhalter eine Erleichterung. Dann muss man auch nichts drucken lassen und man kann gut zwischen zwei Fahrrädern wechseln, die unterschiedliche Antriebe bzw. Naben besitzen.
Absolut, das Gesamtkonzept ist nun mal offen für viele "gute" Ideen die generell mal mehr oder weniger umsetzbar sind - möchte nicht in der Haut der Entwickler stecken - denke schon die können es nicht jedem gerecht machen - sodass die eine oder andere Idee eine individuelle Verbesserung bleiben wird - diese bleiben dann möglicherweise zur Nachahmung oder auch nicht:cool:
Dass das System ohne jegliche Änderung funktioniert zeigen die relativ viel verkauften Motoren - ersichtlich an der Seriennummer die in dem einen oder anderen Post zu erkennen ist(y)
 
tüfti

tüfti

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
337
Ort
Südlich Augsburg
Details E-Antrieb
add-e NEXT Sport E. im MTB; Ansmann mit JMW im VM
Gestern war für meinen add-e kein Glückstag. (die gibt es zur Zeit sowieso nicht)

Nach insgesamt ca. 150 km hat der add-e-Motor gestern seinen Geist aufgegeben.
Einstellung war: Mapping 1, Stufe 1 = 50W.
Nach ca. 3 km bemerkte ich, dass der Antrieb nicht arbeitet.
Strecke eben, leichter Schotter.
Als ich abstieg , roch es nach verbranntem Kunststoff.
Gleichzeitig hörte ich einen hohen Zirpton.
Mit dem Lenkerschalter konnte ich ihn nicht abschalten.
So zog ich den Akku aus der Halterung.
Der Zirpton war dann aus.
Der Motor war sehr heiß, und ließ sich nur schwer drehen.
Die Wicklung war teilweise schwarz, also verbrannt.

Für den Defekt hat Add-e nach meiner Schilderung noch keine Erklärung.

Der Motor wurde zur Kontrolle eingeschickt.

Jetzt spekuliere ich mal:

Die Wicklungen sind auf dem engen Raum sehr nahe beieinander.
Vielleicht haben sich zwei Drähte berührt und durch die Vibrationen ist der Isolierlack abgesprungen mit den weiteren Folgen.....

Oder ein kleines Steinchen verirrte sich nach innen und trieb sein Unwesen.
 
tüfti

tüfti

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
337
Ort
Südlich Augsburg
Details E-Antrieb
add-e NEXT Sport E. im MTB; Ansmann mit JMW im VM
Es kann durchaus sein, dass das mit den damaligen Unarten zusammenhing.
Ich hoffe aber, das die Steuerung keine Macken hat.
Ich werde ja sehen, ob das System nach dem Motortausch fehlerfrei arbeitet und werde dann berichten.
 
trikebiker

trikebiker

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
71
Moin zusammen, die ersten drei Monate mit meinem add-e Sport sind nun vergangen. Ich fahre jeden Tag mit dem Rad zur Abeit und zurück, entsprechend sind schon rund 1000km auf dem Zähler, seit ich das Ding drangemacht habe (davon ca 15% leichte Unterstützung an faulen Tagen und 10-15% 600W am Berg).
Nachdem die Reibrolle bei schlechtem Wetter und mit etwas abgefahrenem Profil zunächst relativ schnell meinem alten Hinterreifen den Rest gegeben hatte, sind nach dem Tausch gegen einen etwas dickeren Conti Ride Tour und weiterer Erhöhung des Anpressdrucks keinerlei solche Probleme mehr aufgetreten - allerdings bei fast ausschließlich sehr gutem Wetter.
Der Vortrieb ist gerade bergauf sehr angenehm spürbar. Wo ich früher bei 6-7km/h im kleinen Gang hochgekraxelt bin, ziehe ich jetzt (mit feste reintreten) bei knapp 20 Sachen mit den eBike-Opis und Omis mit. Die leichteren Steigungen am Wege waren früher mit 12-14km/h zu haben, da bin ich jetzt auch mit 25 unterwegs. Alles in allem empfinde ich Vortrieb und Drehmomentcharakteristik als sehr angenehm, sprich: der Antrieb erscheint mechanisch und elektronisch nahezu perfekt eingestellt. Die extrem kompakte und unauffällige Bauform und die Flasche empfinde ich - auch im Vergleich mit der direkten Konkurrenz - nach wie vor als unübertroffen.

Jedoch muss ich sagen, dass ich wie manch anderer hier auch das Gefühl habe, das das was man neudeutsch "User Experience" nennt, jenseits des mechanisch und elektronisch wirklich exzellenten Basisantriebs stark abfällt und auch gerade angesichts der sonst hohen Qualität enttäuschend wirkt.
Die App ärgert nicht nur durch zu kleine Schrift und miserablen Kontrast, sondern lässt auch viele längst versprochene Funktionen noch vermissen. Darüber hinaus zeigt sie die zuletzt übertragenen Daten völlig unnötigerweise nicht an, wenn der Antrieb nicht mehr verbunden ist.
Auch die Lenkradfernbedienung empfinde ich als etwas mühsam. Gemessen am Listenpreises sehr überschaubare Funktion und äußerst träge Reaktion zeichnen dieses Teil aus, das in meinen Augen eigentlich Standardzubehör sein sollte. Optische oder akustische Rückmeldungen fehlen komplett und mehrfache Betätigung der Tasten wird regelmäßig nicht erkannt, wenn man nicht zwischen jedem Tastendruck eine Kunstpause von 1-2 Sekunden einlegt. Leider bin ich als Liegeradfahrer auf die Fernbedienung angewiesen, da ich den Drehschalter der Flasche während der Fahrt nicht verkehrssicher betätigen kann.

Ein weiteres Ärgernis ist der hohe Ruhestromverbrauch, kombiniert mit dem Fehlen eines Aussschalters. Natürlich merkt sich der Antrieb beim Abziehen der Stromversorgung auch die zuletzt eingestellte Stufe nicht (wenn man die Lenkradfernbedienung nutzt).

Da mein add-e Nutzungsprofil meist in die Kategorie "ganz oder garnicht" fällt, ist mein tägliches Morgenritual derzeit also Akku einstecken und dann zu Fahrtbeginn immer fünfmal - laaangsam, damit kein Schaltvorgang verloren geht - "Stufe hoch" drücken, damit am nächsten Berg auch wirklich auf Knopfdruck die volle Leistung anliegt. Und dann natürlich noch ein sechstes mal, um den Antrieb wieder zu deaktivieren. Einmal macht das nichts aus, zweimal oder fünfmal auch nicht. Aber nach einigen Wochen nervt es richtig.
Daher würde ich mir wirklich zu gern ein eigenes Profil anlegen, das direkt auf der ersten Stufe voll knallt und erst in den dahinter liegenden Stufen kleinere Unterstützungsleistungen bietet - nur leider liegt diese Funktion offenbar noch in ferner Zukunft.

Zuletzt aber auch noch mal ein Lob: Freundlichkeit, Kulanz und Kundenansprache von GP-Motion sind wirklich top; da könnte sich manch andere Firma im deutschsprachigen Raum noch eine dicke Scheibe abschneiden. Nicht zuletzt deswegen kann ich sagen: add-e würde ich - trotz der Kritikpunkte - wieder kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
546
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Einfach lang auf + bleiben, dann bist gleich in Stufe 5 (y)
 
JohanK

JohanK

Dabei seit
10.05.2016
Beiträge
2.321
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Die App ärgert nicht nur durch zu kleine Schrift und miserablen Kontrast, sondern lässt auch viele längst versprochene Funktionen noch vermissen. Darüber hinaus zeigt sie die zuletzt übertragenen Daten völlig unnötigerweise nicht an, wenn der Antrieb nicht mehr verbunden ist.
Auch die Lenkradfernbedienung empfinde ich als etwas mühsam. Gemessen am Listenpreises sehr überschaubare Funktion und äußerst träge Reaktion zeichnen dieses Teil aus, das in meinen Augen eigentlich Standardzubehör sein sollte. Optische oder akustische Rückmeldungen fehlen komplett und mehrfache Betätigung der Tasten wird regelmäßig nicht erkannt, wenn man nicht zwischen jedem Tastendruck eine Kunstpause von 1-2 Sekunden einlegt. Leider bin ich als Liegeradfahrer auf die Fernbedienung angewiesen, da ich den Drehschalter der Flasche während der Fahrt nicht verkehrssicher betätigen kann.
Mein gebastelter Akku hat kein Drehknopf - bin deswegen ausschließlich mit dem Lenkerschalter und App unterwegs wobei parallel die App IpBike läuft mit interessanten Anzeigen wie Speed, Trittfrequenz, Puls, Höhenmeter.......

Die Schrift und Kontrast der App wurde schon oft zu Recht bemängelt - sodass in dieser Hinsicht sicherlich mal was kommen wird - wie schon gesagt kann ich persönlich ohne Lesehilfe gar nicht viel machen - weswegen auch am Rad stets mit Sehhilfe unterwegs - trotzdem würde ich ein App-Update sehr begrüßen mit dem einen oder anderen Future - ist zumindest aktuell für mich keine Priorität da zum Radeln die App kein Muss ist - interessant allemal Akkukapazität und Temperatur da oft in Steigungen unterwegs.

Mit dem Lenkerschalter habe ich mich persönlich gut angefreundet und dementsprechend auch zufrieden - das einzig aktuelle Manko - der -Druckknopf funktioniert nicht mehr - muss stets die Off-Taste betätigen um dann wieder hoch in die gewünschte Stufe schalten zu können - komme bis auf Weiteres trotzdem gut damit klar:cool:
Wenn die neuen 450Wh Akkus zu bekommen sind, werde ich mit dem Support klären wie/was mit dem Lenkerschalter zu machen ist - Garantie wird kaum gegeben sein da der Schalter für den Lenker passend gemacht wurde - egal, es wird dann so oder so aus gutem Grund ein 2tes Komplettkitt angeschafft🚴‍♂️

Übrigens kann der Lenkerschalter auch benutz werden um die Sensoren anzulernen - vorausgesetzt zuvor wurde via App kein Sensor- oder Factory Reset gemacht da sonst auch der Lenkerschalter weg ist:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
JohanK

JohanK

Dabei seit
10.05.2016
Beiträge
2.321
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Zuletzt bearbeitet:
F

funfan

Dabei seit
06.11.2015
Beiträge
53
Hi, ich betreue das add-e next eines Freundes. Per Telefon teilt er mir mit, dass die Antriebsrolle in horizontaler Richtung mehr als 1mm Spiel hat. Er hört auch ein Geräusch, das vorher nicht vorhanden war. Ist das Problem bekannt? Sollte er den Antrieb einschicken?

Viele Grüße

Hartmut
 
JohanK

JohanK

Dabei seit
10.05.2016
Beiträge
2.321
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Hi, ich betreue das add-e next eines Freundes. Per Telefon teilt er mir mit, dass die Antriebsrolle in horizontaler Richtung mehr als 1mm Spiel hat. Er hört auch ein Geräusch, das vorher nicht vorhanden war. Ist das Problem bekannt? Sollte er den Antrieb einschicken?
Vielleicht das gleiche wie hier - die 4 kleine Madenschrauben/Gewindestifte kontrollieren - ansonsten nach Rücksprache mit dem Support einschicken: add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation
 
JohanK

JohanK

Dabei seit
10.05.2016
Beiträge
2.321
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Habe auch noch ein bisschen herumgefummelt - einen oberen Pufferanschlag mal anders montiert was seinen Vor- und Nachteile hat - der Puffer puffert den Reibrollenarm ab kurz bevor diese die Einstellschraube berührt - Vorteil: das Anschlagen des Armes ist komplett weg - Nachteil: ist die Rolle nun bei oder nicht
Dass Bastellösungen stets mit Vorsicht zu genießen sind add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation habe ich gestern auf der Tour festgestellt - legte mindestens 3x einen Stopp ein um den oberen Pufferanschlag neu zu justieren - war eigentlich nicht soooooo zufrieden - bedingt durch die Pufferposition berührte der Puffer zuerst mit der Pufferkante die Motorplatte um anschließen sich vollflächig anlegen zu können, wenn überhaupt - was dann in Stufe 1 öfters zum Päppeln führte - ab Stufe 2 kein Problem:mad:

Nun wurde der Puffer komplett anders positioniert - was dann eher dem Wunschziel entspricht - zumindest war die Testfahrt um den Block ganz OK - mal schauen wie's morgen auf der Tour aussieht:

1 Änderung oberer Anschlagpuffer.jpg2 Änderung oberer Anschlagpuffer.jpg
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit add-e Next Sport

    Erfahrungen mit add-e Next Sport: Nachdem ich vor 2 Jahren mit meinem Trecking-Bike und Gepäck über die Alpen gefahren bin und es mir egal vor erschöpfter Verzweiflung nach der...
  • Ebike Reibeantrieb selber bauen wie Add e next?

    Ebike Reibeantrieb selber bauen wie Add e next?: Hi guten morgen Ich hab im Internet viele Videos gesehen wie man sich einen ebike reibeantrieb selber baut wie den add e next. Ich hab zufällig...
  • Volle Faltbarkeit des Brompton mit add-e next nicht mehr gegeben.

    Volle Faltbarkeit des Brompton mit add-e next nicht mehr gegeben.: Hallo! Zuerst mal Grüße an alle hier! Bin aus Österreich und habe kürzlich 2 der add-e´s - next für 2 Bromptons erworben und einen davon montiert...
  • add-e next: Wie vermeide ich, dass mein Akkuhüpfer bei Schlaglöchern von den Kontakten springt?

    add-e next: Wie vermeide ich, dass mein Akkuhüpfer bei Schlaglöchern von den Kontakten springt?: Mein Akku ist am schrägen Rahmenrohr angebracht und rutscht jetzt immer häufiger von den Kontakten nach oben. Man könnte ja irgendwie mit einem...
  • Ähnliche Themen
  • Erfahrungen mit add-e Next Sport

    Erfahrungen mit add-e Next Sport: Nachdem ich vor 2 Jahren mit meinem Trecking-Bike und Gepäck über die Alpen gefahren bin und es mir egal vor erschöpfter Verzweiflung nach der...
  • Ebike Reibeantrieb selber bauen wie Add e next?

    Ebike Reibeantrieb selber bauen wie Add e next?: Hi guten morgen Ich hab im Internet viele Videos gesehen wie man sich einen ebike reibeantrieb selber baut wie den add e next. Ich hab zufällig...
  • Volle Faltbarkeit des Brompton mit add-e next nicht mehr gegeben.

    Volle Faltbarkeit des Brompton mit add-e next nicht mehr gegeben.: Hallo! Zuerst mal Grüße an alle hier! Bin aus Österreich und habe kürzlich 2 der add-e´s - next für 2 Bromptons erworben und einen davon montiert...
  • add-e next: Wie vermeide ich, dass mein Akkuhüpfer bei Schlaglöchern von den Kontakten springt?

    add-e next: Wie vermeide ich, dass mein Akkuhüpfer bei Schlaglöchern von den Kontakten springt?: Mein Akku ist am schrägen Rahmenrohr angebracht und rutscht jetzt immer häufiger von den Kontakten nach oben. Man könnte ja irgendwie mit einem...
  • Oben