add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; @Rollerfahrer , ich habe den add-e NEXT seit Ende April und bin damit bisher rund 2100km gefahren. Vorher hatte ich den add-e 25 der ersten...
jottka

jottka

Mitglied seit
25.01.2018
Beiträge
22
Ort
Vogtland
Details E-Antrieb
add-e NEXT
@Rollerfahrer , ich habe den add-e NEXT seit Ende April und bin damit bisher rund 2100km gefahren. Vorher hatte ich den add-e 25 der ersten Generation, damit habe ich schätzungsweise 4000 bis 5000km zurückgelegt. Mit dem NEXT fahre ich mehr, der alte war mir mitunter doch etwas zu laut!
Das mit dem Mofa verstehe ich nicht so ganz. Mein Rad ist ein Treckingrad mit Rohloff-Schaltung und allem, was an einem Trekkingrad so dran ist (Schutzbleche, Nabendynamo und Licht, Gepäckträger, Werkzeug usw.) und wiegt mit add-e und ohne Fahrer knapp 20 Kilo.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.316
Teuer ist relativ
Ja, klar,
auch leicht ist relativ.

Wenn man Reichweite haben möchte braucht man mindestens 2 von den 200ern Akkus. Dann ist es auch nicht mehr so leicht.
Und dann kommt man in Preisregionen wo dann auch ein Heinzmann Direktläufer Komplett Set ähnlich preiswert ist.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
2.025
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Und dann kommt man in Preisregionen wo dann auch ein Heinzmann Direktläufer Komplett Set ähnlich preiswert ist.
Dann hast du dir all deine Fragen selbst beantwortet und solltest dir ein Heinzmann Direktläufer oder sonst was kaufen - denke man sollte nun wirklich keine Äpfel mit Birnen vergleichen:sneaky:
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.316
Das waren keine Fragen,
sondern Feststellungen.

Ich denke ein add-e macht am meisten Sinn bei einem sehr leichten Rad.

Wobei dann eine erlaubte Frage wäre,
ob man dann bei der geringen Reichweite von maximal 200 Wh nicht lieber gleich ohne Motor fährt.
 
F

frieds01

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
7
Ich habe den Add e Next am Einkaufsrad (mit Körbe und Schloss ca. 23 Kg!) meiner Frau montiert und die ist von der Unterstützung hellauf begeistert! Ich selbst habe einen "Wechsel Add E next" für mein KTM Trekkingrad (ca, 17 kg) und mein Merida Speeder (ca. 9 Kg). Ich kann nur sagen, es ist einfach super einen solchen leichten Zusatzmotor zu haben. Meine längste Tour war mit dem KTM Rad ca. 110 Km, davon bin ich aber nur mit Unterstützung bei stärkeren Anstiegen, bzw. bei Gegenwind gefahren. Insgesamt bin ich ca. 1100 km gefahren und der Add e hat sich super bewährt!
Wenn du natürlich eine ständige Unterstützung brauchst, solltest du eventuell über ein Moped nachdenken😙
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.316
Ja, die Honda Monkey ist auch ganz nett.
Ich bin noch unschlüssig...

Add-e ist schon interessant,
aber eben auch sehr teuer.

Mein billig Umbausatz am BMX
läuft auch schon fast 4000 KM...
 
P

pTah

Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
11
Ich gebe noch zu bedenken, dass das System mit dem "Trinkflaschen"-Akku sehr unauffällig ist und bei mir einer der Hauptausschlagpunkte war. Mein Schrottrad sieht dadurch weiterhin nicht klauwürdig aus. Hier bei uns werden massenweise Räder geklaut...

Hier noch einmal was, was mich sehr erschrocken hat:
2019-10-23-1423.jpg



Muss ich dazu noch was schreiben? (man beachte die Schleifstelle auf dem Alu) Ich hoffe das Alu ist dort ausreichend dick. :(
...ich werde gleich mal die Rolle reinigen. Gemerkt habe ich das aber nur, durch Vibrationen in meinen Pedalen, die durch den etwas ungleichmäßigeren Lauf der Rolle angeregt wurden.
 
G

gernhoch

Mitglied seit
29.12.2017
Beiträge
79
Details E-Antrieb
add-e next
Ich denke ein add-e macht am meisten Sinn bei einem sehr leichten Rad. Wobei dann eine erlaubte Frage wäre, ob man dann bei der geringen Reichweite von maximal 200 Wh nicht lieber gleich ohne Motor fährt.
200Wh sind ja keine Reichweite!! Wenn man hier ein bisschen mitgelesen hat kann man doch sehen wie weit man kommen kann.
Wenn Du auch ohne Motor fahren kannst solltest Du das tun: ist am gesündesten, billigsten, ökologischsten. Wenn Du ohne Motor fahren kannst, aber nicht wirklich möchtest, dann ist add-e richtig. Und dann reichen auch 200Wh.
 
M

Maverix

Mitglied seit
17.06.2019
Beiträge
113
Ich gebe noch zu bedenken, dass das System mit dem "Trinkflaschen"-Akku sehr unauffällig ist und bei mir einer der Hauptausschlagpunkte war. Mein Schrottrad sieht dadurch weiterhin nicht klauwürdig aus. Hier bei uns werden massenweise Räder geklaut...

Hier noch einmal was, was mich sehr erschrocken hat:
Anhang anzeigen 276046


Muss ich dazu noch was schreiben? (man beachte die Schleifstelle auf dem Alu) Ich hoffe das Alu ist dort ausreichend dick. :(
...ich werde gleich mal die Rolle reinigen. Gemerkt habe ich das aber nur, durch Vibrationen in meinen Pedalen, die durch den etwas ungleichmäßigeren Lauf der Rolle angeregt wurden.
Ich bin die letzten Tage sehr viel durch Regen und Matsch gefahren und mir macht die offene Bauweise und die exponierte Lage des Antriebs auch echte Sorgen. Die Reibrolle kontrolliere ich aber regelmäßig und reinige sie, bevor sie so aussieht wie Deine. Aber was da alles an Schmutz in den Motor gelangen kann, ist schon bedenklich.
 
isiorg

isiorg

Mitglied seit
05.09.2014
Beiträge
124
Ort
Frankfurt am Main
Details E-Antrieb
BoschCX, Add-e Next,Yamaha PW, Kargon mit TSZD2
Kann kann vieles. Haste denn schon Schmutz im Motor gefunden?
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.316
Die Kugellager machen das sicher nicht lange mit...
Ist wohl mehr was für Kurzstrecke bei Sonnenschein.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
2.025
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Wobei dann eine erlaubte Frage wäre,ob man dann bei der geringen Reichweite von maximal 200 Wh nicht lieber gleich ohne Motor fährt
Nein, ohne den kleinen Helfer egal ob mit 200 Wh oder mehr geht es kaum noch:D
Muss ich dazu noch was schreiben? (man beachte die Schleifstelle auf dem Alu) Ich hoffe das Alu ist dort ausreichend dick. :(...ich werde gleich mal die Rolle reinigen. Gemerkt habe ich das aber nur, durch Vibrationen in meinen Pedalen, die durch den etwas ungleichmäßigeren Lauf der Rolle angeregt wurden.
Bitte nicht böse sein, sieht aus als ob du kaum Motorpflege betreibst, resp. Reibrollensysteme brauchen das ab und zu je nachdem wo man fährt:unsure:
Also man liest ja von add-e Problemen aber defekte Kugellagern oder Dreck im Motor, war glaube nicht dabei. Nur Äußerungen von Bedenkenträgern;)
Ganz genau so ist es - "Bedenken sind Gewissensbisse im vorhinein":p
Nee, aber man kann abschätzen wie weit man damit kommt und wie teuer der ist.Wenn man selber einen 600Wh Akku für150,- € gebaut hat.
Ist doch ganz einfach "Ist der Preis zu billig, wirst du leicht betrogen":sneaky:
 
P

pTah

Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
11
Bitte nicht böse sein, sieht aus als ob du kaum Motorpflege betreibst, resp. Reibrollensysteme brauchen das ab und zu je nachdem wo man fährt:unsure:
...keine Angst bin nicht böse. :)
Dieser Dreck ist das Ergebnis von zwei Tagen und ich reinige nicht nach jeder Fahrt...
Das Fahrrad ist quasi mein Autoersatz, welches ich auch nicht nach jeder Fahrt reinigen würde. Ab und an spüle ich den Motor ab und dann ist er auch "innen" bei den Wicklungen wieder sauber. Da muss er durch. :p

Zu den Bedenken - erläuft nach wie vor spielfrei und sauber. Ich bin sehr zufrieden mit dem Motor. Auf lange Sicht werde ich es sehen dann... Die Idee und Umsetzung dieses Motors und auch die Kommunikation mit der Firma/GP-Motion begeistert mich nach wie vor.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
2.025
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Zu den Bedenken - erläuft nach wie vor spielfrei und sauber. Ich bin sehr zufrieden mit dem Motor. Auf lange Sicht werde ich es sehen dann... Die Idee und Umsetzung dieses Motors und auch die Kommunikation mit der Firma/GP-Motion begeistert mich nach wie vor.
Absolut, hatte in 3 Jahren mit der Vorgängerversion einige technische Defekte, diese wurde anstandslos behoben ohne jegliche Diskussion(y)
Die Kugellager machen das sicher nicht lange mit... Ist wohl mehr was für Kurzstrecke bei Sonnenschein.
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom:sneaky:
 
jottka

jottka

Mitglied seit
25.01.2018
Beiträge
22
Ort
Vogtland
Details E-Antrieb
add-e NEXT
Wenn man selber einen 600Wh Akku für
150,- € gebaut hat.
Dann bau dir doch einen für add-e, haben doch hier im Forum auch schon einige getan!

ca. 110 Km, davon bin ich aber nur mit Unterstützung bei stärkeren Anstiegen, bzw. bei Gegenwind gefahren.
genau so nutze ich add-e und genau dafür habe ich ihn mir gekauft. Ich will Radfahren und wollte für die vielen Steigungen, die es hier bei uns im Vogtland gibt, eine Unterstützung und die habe ich mit add-e bekommen ohne mir ein teures und 'sauschweres' E-Bike kaufen zu müssen.
Und ich habe es noch keine Minute bereut!
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.316
Dann bau dir doch einen für add-e, haben doch hier im Forum auch schon einige getan!
Ja, mit einem kleinen Akku aus 21700er Zellen wäre das eine Überlegung wert.
Zumal man nicht so viele Zellen in Serie bräuchte.

Aber mein Tretlager müsste raus, weil ich nur auf einer Seite eine Lagerschale mit Bund habe.

Und wie lange halten die Batterien in den Sensoren?
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben