add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; @BayerMayr: Ganz genau, tippe auch darauf(y)
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.939
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Noch was, wenn ein "Factory Reset und Reset Sensors" gemacht wird müssen die Sensoren neu angelernt werden - geht schnell(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Drehfeld

Drehfeld

gewerblich
Mitglied seit
03.07.2014
Beiträge
402
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
Erstmal vielen Dank für die super Hilfestellung bezüglich den Software Updates. @TREBLEDE: Dir ein ganz besonderen Dank auch für die Anleitung.
Ich denke die Strategie, ein wenig mit der offiziellen Bekanntgabe (das die App für Endkunden verfügbar ist) zu warten hat sich ausgezahlt und ich darf mich auch ganz herzlich bei all Denen bedanken die uns auch außerhalb des Forums nicht nur ihr Probleme sondern auch die passende Lösungen mitgeteilt haben. Dadurch ist es uns jetzt auch möglich besseren Support bzw. gezielte Hilfestellung anzubieten. (y)
Zusammengefasst gibt es einen ganz klaren Hauptgrund. Das Ausschalten der Standortinformation bzw. deaktiviertes GPS führt bei etlichen Geräten (sowohl jung als alt) zu Problemen.

@BayerMayr: Ich schließe mich meinen Vorredner an. Die zwei Videos (insbesondere das Erste wo der Motor beim Abbremsen des Hinterrad noch kurz anläuft) zeigen genau das, was man bei einem eingestellten Speedlimit erwarten würde zu sehen. ABER natürlich erklärt das nicht, warum du auch im realen Einsatz erst stehen bleiben müsstest bevor der Motor wieder einsetzt.
Einen Vorteil hätte die App jetzt schon für uns im Support, du könntest ja selbst sehr einfach nachvollziehen ob es wiederholbare Auffälligkeiten gibt, so dass man dieses Problem eindeutig zuordnen könnte. Z.B. ob die angezeigte Trittfrequenz im Fehlerfall laut App auf 0 fällt. Oder ob die Spannung auf 18V sinkt. Oder ob es doch mit der Geschwindigkeit zusammenhängt...
Die Videos lassen jedenfalls keinen eindeutigen Schluss zu :rolleyes:
 
M

Maverix

Mitglied seit
17.06.2019
Beiträge
94
Ich wollte mal ein Thema ansprechen, das mich vom ersten Tag mit add-e an beschäftigt.

Es geht um die Situation, wo ich während der Fahrt auf eine Stelle zufahre, wo ich mit großer Wahrscheinlichkeit zum völligen Stillstand komme, z.B. an einer Ampel oder einem Stopp Schild (ja, ich halte an Stopp Schildern :D)
Da ist es ja ratsam, vor dem Stillstand rechtzeitig herunterzuschalten um danach wieder losfahren zu können.
Zum Herunterschalten muss ich pedalieren, was zur Folge hat, dass der add-e sich einschaltet. Dies ist in diesem Moment natürlich völlig kontraproduktiv, weil ich unnötig Akku verbrauche, unnötig Verschleiß an meinen Bremsen erzeuge, usw.

Nun zu meiner Idee:

Ein Taster am Lenker montiert, der die Signalleitung und Masse kurzschließt und damit den Motor deaktiviert. Den könnte ich dann in den beschriebenen Situationen drücken und der Motor würde nicht völlig unnötig schieben. Nachteil: Es ist nicht ganz einfach gleichzeitig einen Taster zu drücken, zu bremsen und herunterzuschalten. Alternative: Einen Schalter anstatt eines Tasters zu verwenden. Also, Schalter einschalten, herunterschalten, Schalter ausschalten. Nachteil: ziemlich viel Handlingsaufwand.

Alternative: Ein Bremshebel mit eingebautem Taster, der den Motor automatisch deaktiviert. Ich denke, immer wenn es einen Grund gibt zu bremsen, gibt es keinen Grund, dass der Motor schiebt. Nachteil: Wenn ich an eine Stelle heranrollen möchte - ohne zu bremsen - und trotzdem herunterschalte, läuft der Motor trotzdem wieder an.

Gibt es eventuell eine softwareseitige Lösung dieses "Problems"?
Also z.B. schaltet die Software den Motor nicht ein, wenn das Fahrrad rollt und die Trittfrequenz einen Schwellwert nicht überschreitet. Wenn ich dann ganz langsam pedaliere um herunterschalten zu können, dann würde der Motor nicht starten.

Was ich in dem Zusammenhang auch noch ändern würde, ist, dass der Motor anläuft, wenn ich rückwärts pedaliere. Das mache ich nämlich manchmal zum Spaß und dann springt der Motor an.
Dazu müsste die Software die Drehrichtung des Sensors auswerten. Das würde voraussetzen, dass man den Sensor immer auf derselben Seite montiert oder dass man die Montageseite in der Software angeben könnte.

Vielleicht bin ich mit meinen "Problemen" aber auch alleine, dann muss ich mir selber etwas ausdenken...:)
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.939
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
@BayerMayr, nur rein als Info: In deinen Videos fällt mir auf, dass ich einen wesentlich stärkeren Anpressdruck eingestellt habe wie du.
Erkennbar dadurch, wenn ich den Motor so wie du am Montageständer starte, arbeitet sich die Reibrolle nicht ganz nach oben bis zur Anschlagschraube, dagegen bei dir scheint mir das der Fall zu sein.
Kommt daher, im Montageständer hat die Reibrolle kaum Widerstand am Reifen, was eben auf der Straße wesentlich anders ist.

Übrigens passiert bei mir im Montageständer genau das gleiche, resp. der Motor stoppt, startet erst wieder wenn das Rad langsamer dreht.
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.939
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Da ist es ja ratsam, vor dem Stillstand rechtzeitig herunterzuschalten um danach wieder losfahren zu können.
Darum fahre ich ausschließlich Autos mit Automatikgetriebe, wurde mit zunehmendem Alter total Schaltfaul:D:sneaky:
 
F

funfan

Mitglied seit
06.11.2015
Beiträge
50
@TREBLEDE Ich möchte mich bei dir herzlich für die Anleitung bedanken. Es hat alles auf Anhieb geklappt. Dabei sollte ich erwähnen, dass das Fahrrad direkt neben der FritzBox stand.

Viele Grüße

Hartmut
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
358
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Ich möchte mich bei dir herzlich für die Anleitung bedanken.
Hi Hartmut, DANKE, ein Lob hört man natürlich immer gerne!

Die Anleitung ist sicher nicht perfekt, aber ich dachte ich beschreibe mal ein mögliches Update-Szenario "am Stück".
Werde mal die Rückmeldungen/Erfahrungen hier noch ein Weile abwarten und eine verbesserte/ergänzte Version veröffentlichen.
Übrigens "Nähe zum Router" ist "relativ"... ich schätze 3-5m mit freier Sicht sollten schon gehen;)... (bei mir waren es min. 3m)

@Drehfeld, falls ihr wollt, könnt Ihr natürlich das Original haben.
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
358
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Gibt es eventuell eine softwareseitige Lösung dieses "Problems"?
Hmm, ich persönlich würde nicht unbedingt begrüßen, wenn via Software/Analyse des Fahrverhaltens der "Motor" generell zu viel eigen-Leben entwickelt.

Solche denkbaren Zusatzfunktionen gehören meiner Meinung nach, immer ein/aus-schaltbar in die Optionen/Settings. Dann kann jeder selbst entscheiden. Jeder etwas erfahrene Programmierer macht das so. Siehe alleine MS-Office Umgebung mit tausenden Benutzereinstellmöglichkeiten.
Ist für den Programmentwickler aber auch anspruchsvoll wenn, sich dann verschiedene "Kombinationen" aus den Settings ergeben, die sich unter Umständen gegenseitig beeinflussen.

dass der Motor anläuft, wenn ich rückwärts pedaliere.
stört mich persönlich jetzt nicht. Ich finde es eher witzig, kann aber verstehen wenn es jemand stört.
Frage wäre hier, ob die Bewegungssensoren eine Auswertung der Bewegungsrichtung ermöglichen....:unsure:
 
jottka

jottka

Mitglied seit
25.01.2018
Beiträge
16
Ort
Vogtland
Details E-Antrieb
add-e NEXT
Ich habe heute meine erste Runde mit add-e NEXT und App gedreht. Erst einmal kann ich nur sagen, dass add-e NEXT für mich das Beste seit der Erfindung des Fahrrades selbst ist! Die App ist ja weitestgehend selbsterklärend, aber ein paar Fragen stellen sich für mich doch. Ich muss aber noch hinzufügen, das ich mir die App fast ausschließlich im Stand angesehen habe, da ich i. M. keine Smartphone-Halterung am Rad habe.

- Was sagt mir die Information 'Rotary measurement', die einmal 0 ADC, einmal um die 300 ADC oder aber 1216 ADC und noch verschiedene andere Werte hatte
- was bedeutet die Information 'Starting kind' 3
- wie kann sich während der Tour der Radumfang ändern und das teilweise um mehr als 10 mm
- die km decken sich nicht mit denen meines Fahrradcomputers (mm-genau gemessen und eingestellt) und auch nicht mit den GPS-Messungen

Vielleicht kann mich hier schon einmal jemand aufklären.

Zum Update kann ich noch sagen, dass es mit Nutzung des Gastzuganges der FRITZ-Box auch durch die Betondecke zwischen Keller und Wohnung funktioniert hat. Das Rad muss also nicht neben dem Router stehen.
 
Häns1

Häns1

Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
87
Hallo add-e-Fans,
bei mir ist heute der Lenkerschalter (Remote Control) eingetroffen. Den habe ich natürlich sofort montiert , aktiviert und das Pairing durchgeführt. War alles recht einfach. Das Teil macht einen guten Eindruck und passt durch seine Einfachheit gut zum System. Leider vom Preis her auch.
Dann kam eine kleine Probefahrt und ich muss sagen, dass der Antrieb erst jetzt richtig komplett ist. Die Bedienung ist dadurch super komfortabel geworden und ich schalte jetzt eher die Unterstützungsstufen ein (oder eben ganz aus), die ich tatsächlich brauche. Ich denke unterm Strich bin ich so etwas sparsamer unterwegs.
Hier noch zwei Fotos:
 

Anhänge

B

BayerMayr

Mitglied seit
02.11.2018
Beiträge
13
Hallo zusammen,

Vielen Dank für Eure Antworten.
Die >25km/h Erklärung ist so offensichtlich, dass ich mich selber .... (lassen wir das).
Ich werde heute Abend unter Realbedingungen testen, auch wenn es in Stömen regnet.
Und ich werde mir das Thema mit dem WLAN-Passwort nochmal anschauen.
———-

Dass der Motor sich mit längerem Drücken auf die „-„ Taste der Fernbedienung den Motor nicht mehr ausschaltet finde ich bedauerlich, da wir (die Nutzer der Räder) uns daran gewöhnt haben. Aber nix was man nicht umlernen kann.
Für mich ist die FB ein absolutes Muss. Ein riesiger Unterschied in der Bedienung (neudeutsch: usability) und auch Sicherheit im Vergleich zum Drehknopf. Vor allem bei Damenrädern mit abgesenktem Längsrohr, bei dem der Drehknopf nur schwer zu erreichen ist.
Das Ding gehört eigentlich in den Standardlieferumfang.

Viele Grüße,
 
B

BayerMayr

Mitglied seit
02.11.2018
Beiträge
13
@BayerMayr, nur rein als Info: In deinen Videos fällt mir auf, dass ich einen wesentlich stärkeren Anpressdruck eingestellt habe wie du.
Erkennbar dadurch, wenn ich den Motor so wie du am Montageständer starte, arbeitet sich die Reibrolle nicht ganz nach oben bis zur Anschlagschraube, dagegen bei dir scheint mir das der Fall zu sein.
Kommt daher, im Montageständer hat die Reibrolle kaum Widerstand am Reifen, was eben auf der Straße wesentlich anders ist.
Um mal eine Lanze zu brechen:
die ganze Diskussion um den Schwierigkeiten mit Anpressdruck und Centerline kann ich (bei den von mir bisher umgerüsteten 3 Rädern) nicht nachvollziehen.
Das Add-e System ist zumindest bei meinen Rädern sehr tolerant. Die Centerline bei meinem Rad habe wesentlich (!) über die Empfehlungen hier im Forum gelegt und auch der Reifendruck kann irgendwo zwischen 3 und 5 Bar liegen, ohne dass sich ein Päppeln oder Durchrutschen bemerkbar macht.

Anbauen, einstellen , 1-2x fein nachjustieren und gut war.

[Nachtrag: Der Add-e rutschte bei zu geringem Reifendruck durch, hat sich dann mit Piepsen und Arbeitsverweigerung gemeldet. Kann also auch als -zugegeben recht teurer- Reifendrucksensor genutzt werden]
 
Zuletzt bearbeitet:
Häns1

Häns1

Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
87
Ich konnte jetzt auch die aktuelle Firmware 110 updaten. Mir ist es auch über den Gastzugang gelungen. Mit meinem Samsung A5 und Hotspot hatte ich es nicht hinbekommen.
Eine Motonummer zeigt er mir allerdings nicht an. Auch ist die Angabe der gefahrenen Kilometer mit 150 viel zu gering. Bei mir müssten es eigentlich über 1.000 km sein.
Einen Unterschied zu 106er Version konnte ich nicht feststellen.
Häns
 
Häns1

Häns1

Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
87
Hallo Treblede, vielen Dank für deine Anleitung. Ohne währe ich jetzt noch am experimentieren:cry:. Häns
 
JohanK

JohanK

Mitglied seit
10.05.2016
Beiträge
1.939
Details E-Antrieb
add-e 600, Gboost V6, Shengyi X2, Q75, Q100 CST
Um mal eine Lanze zu brechen:die ganze Diskussion um den Schwierigkeiten mit Anpressdruck und Centerline kann ich (bei den von mir bisher umgerüsteten 3 Rädern) nicht nachvollziehen.
Du musst doch keine Lanze brechen und brauchst auch nix nachzuvollziehen. Klar sind die Einstellungen tolerant und es gibt doch nur wenige die ab und zu mal Probleme melden - sind ja angeblich ein paar tausend Motoren unterwegs ohne Probleme.

Es war doch nur eine Feststellung, die mir halt im Video aufgefallen ist, mehr nicht, resp. absolut keine Aufforderung um was zu ändern, wärs doch blöd was zu ändern was gut läuft;).
Sorry und bitte nicht so empfindlich sein(y)
Jedenfalls bei meiner Alpentour hätte ich so einige Ersatzreifen dabei haben müssen:whistle:
 
Patria Ranger

Patria Ranger

Mitglied seit
18.06.2019
Beiträge
9
Hallo

Frage kann man mit der App auch den Batteriestand der Sensoren erfassen..
 
B

BayerMayr

Mitglied seit
02.11.2018
Beiträge
13
So,

1/ Asche auf mein Haupt. Es war das 25km/h Limit. Auf der Staße funktioniert es Bestens.

2/ Auch bei mir funktioniert der FW-Update nur über den Gastzugang einer FritzBox, egal wie des WLAN-Passwort gesetzt ist. Sehr komisch....
 
Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben