add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Diskutiere add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; @JohanK @steini1968: Danke für Eure Vorschläge; sie waren anregend für mich. Ich werde es mit Hebie Gegenplatte und einem Frästeil, den ich mir...
G

gertP

Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
2
@JohanK @steini1968: Danke für Eure Vorschläge; sie waren anregend für mich.
Ich werde es mit Hebie Gegenplatte und einem Frästeil, den ich mir machen lasse, lösen.
Zuerst wird mit dem Trekkingrad gefahren!
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
342
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
ich benutze an dem anderen Rad extra Sensoren
Hi, joop, in dem Fall ist es derzeit wirklich unumgänglich das Paaring erneut durchzuführen.
D.h. es muss nicht zwanghaft auch in Zukunft so sein, da man so etwas auch via Software /App handeln könnte.

Das wäre dann ein neuer Punkt für die add-e APP (wegen Auswahl) /plus Motorsoftware: "Mehrere Sensorsätze anlernen".
Theoretisch wäre es vorstellbar den Motor so schlau zu machen, dass er automatisch 2Sensor-Sätze automatisch handeln kann.
Da könnte @Drehfeld was zu sagen...?

Ist aber gut, wenn Du erst mal so klar kommst;)
 
Häns1

Häns1

Mitglied seit
01.03.2014
Beiträge
72
Von mir aus könnten es ruhig mehr als zwei Senso-Sätze sein. 😁
 
S

Sebl

Mitglied seit
09.08.2019
Beiträge
2
Moin,
ich hatte das mit dem pairing von mehrern Sensoren beim Support schonmal angefragt, aber leider wurde die Frage jedesmal überlesen und es kam keine Antwort.
Vielleicht kommt ja was mit der neuen App, wo man zwischen zwei bikes dann wählen kann.
 
M

Meiner_Einer

Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
14
Wie ist denn eigentlich der Stand der App @Drehfeld ? Würde mich als verschwiegener Alpha-Tester zur Verfügung stellen. Kenn mich berufsbedingt auch ein wenig aus mit Software-Entwicklung :)
 
P

Pelle

Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
45
Auch ich benutze den Motor an mehreren Rädern, alle mit einem Montagesatz (Akkuhalter und Sensoren) ausgestattet.
Sobald ich den Motor an ein anderes Rad schraube, müssen die Sensoren neu angelernt (Pairing) werden, das ist völlig normal.
Hat vielleicht jemand schon Erfahrungen mit der Haltbarkeit der Sensorbatterien gemacht?
Neue CR 2032-Batterien aus dem Baumarkt haben eine Spannung von min. 3,2V. Bei meinem am meisten genutzten Rad
(ca. 1000km) habe ich jetzt ohne Not die Batterien erneuert, da die Spannung nur noch bei knapp 2,9V gelegen hat.
Ab wann macht der Austausch Sinn um sich nicht mit einem Ausfall des Motors oder dem Austauschen der Batterien unterwegs herum plagen zu müssen?
Ich hatte mal Sensor-Batterien mit 2,92 V nach 3 Wochen Nutzung und etwa 550km. Das waren wohl minderwertige Batterien. Also habe ich alle gewechselt = 3,3V. Gut getestet sind die Lithium Knopfzellen von Rossmann.
 
M

Manne52

Mitglied seit
24.04.2018
Beiträge
10
Moin,
ich hab heute mal den Regentag genutzt um auf die Schnelle eine einfache Diebstahlsicherung für den Trinkflaschenakku zu fertigen.
Die Traferse ist mit einer Schraube fest, nach lösen kann sie abgenommen werden. Danach kann mann den Akku wieder aus dem Halter ziehen.
Soll nur eine erste Version sein, bis mir was Besseres einfällt.
Gruß Manfred
 

Anhänge

M

Maverix

Mitglied seit
17.06.2019
Beiträge
59
Danke für die tolle Idee. Ein Schloss oberhalb des Akkus anbringen und schon kann der Akku nicht mehr entfernt werden.

Genial einfach. Super.
 
Silvus

Silvus

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
7
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Add-e NEXT
Zur Akkusicherung eine Idee: wenn Add.-e schon werkseitig an den Akku eine einfache Öse anbringen würde, könnte der Akku leicht mit einem kurzen Stahlseil mit Vorhängeschoss gesichert werden. Wenn die Öse gross genug für Stadardbügelschlösser wäre- noch besser.
 
P

Pelle

Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
45
Zur Akkusicherung eine Idee: wenn Add.-e schon werkseitig an den Akku eine einfache Öse anbringen würde, könnte der Akku leicht mit einem kurzen Stahlseil mit Vorhängeschoss gesichert werden. Wenn die Öse gross genug für Stadardbügelschlösser wäre- noch besser.
Daran habe ich auch gedacht. Ohne Öse am Akku müsste es doch auch mit einem Stahlseil (z.B. Bremszug) funktionieren, wenn man mit dem Seil eine Schlinge bildet und diese eng am Akku an der dünnsten Stelle unterhalb des Drehreglers fest und zu macht (z.B. mit einer Lüsterklemme oder kleinen Seilklemme) und das andere Ende dann mit kleinem Schloss iwo am Rahmen befestigt. So werde ich es mal testen.
 

Anhänge

P

Pelle

Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
45
Schrumpfschlauch drüber (kann man absolut auch als Laie machen!) und "Ruhe" isss... zudem hält der Akku ein bisschen besser.
(Zudem kann man dann Farbe nach "Geschmack" wählen)
1. Mein Akku sitzt sehr gut in der Halterung (kein Rutschen, keine Kontaktverluste o.ä.)
2. Da ich ihn raus und reinschiebe verursacht der schwarze Kunststoff an der Halterung enormen Alu-Abrieb am Akku.
3. Ich habe es mit Schrumpfschlauch und Klebefolie probiert, alles hat nicht lange gehalten, die waren ruckzuck auch durch.

Hat jemand vielleicht einen dünnen spezial Schlauch im Einsatz, der besser gegen Abrieb schützt? Wahrscheinlich hilft nur fettes Gaffa Band mehrfach umwickelt, dann muss man aber die Halterung weiten und das möchte ich eigentlich nicht wirklich zudem sieht es dann auch bescheiden aus.
 
Payder

Payder

Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
46
Hat jemand vielleicht einen dünnen spezial Schlauch im Einsatz, der besser gegen Abrieb schützt? Wahrscheinlich hilft nur fettes Gaffa Band mehrfach umwickelt, dann muss man aber die Halterung weiten und das möchte ich eigentlich nicht wirklich zudem sieht es dann auch bescheiden aus.
Wenn die Plastikteile das Metall der Flasche durchwetzen, dann wird dem auch kein Schrumpfschlauch oder Folie Widerstand leisten können. Kommt halt drauf an wie oft man den Akku ein- und ausbaut. Wer eine Tour pro Woche fährt ist mit Folie evtl monatelang glücklich. Wer den Akku mehrmals täglich einsteckt, wohl eher weniger.
Ich würde eher die Plastikteile am Halter bekleben, oder vielleicht Flasche und den Halter.

Ich muss ehrlicherweise sagen, dass die Verarbeitungsqualität der Motoreinheit spitzenmäßig ist, der Halter jedoch diesem hohen Standard nicht gerecht wird.
 
M

Maverix

Mitglied seit
17.06.2019
Beiträge
59
Daran habe ich auch gedacht. Ohne Öse am Akku müsste es doch auch mit einem Stahlseil (z.B. Bremszug) funktionieren, wenn man mit dem Seil eine Schlinge bildet und diese eng am Akku an der dünnsten Stelle unterhalb des Drehreglers fest und zu macht (z.B. mit einer Lüsterklemme oder kleinen Seilklemme) und das andere Ende dann mit kleinem Schloss iwo am Rahmen befestigt. So werde ich es mal testen.
So ein dünnes Stahlseil ist aber kein echter Schutz....

Ich finde die Idee mit dem Schloss oberhalb des Akkus besser.
Dann hängt auch nicht immer das Stahlseil am Akku rum, wenn ich ihn durch die Gegend trage....:)
 
T

TREBLEDE

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
342
Ort
Konstanz
Details E-Antrieb
add-e sport 2018 & NEXT
Ich habe es mit Schrumpfschlauch und Klebefolie probiert,
Hmm,
ich stecke den Akku meiner Meinung nach sehr oft (mehrfach am Tag) und bei "uns" (also mehrere Räder) klappt das ganz gut....
Hast Du mal ein/zwei Bilder damit ich die Problemstelle'n' besser sehe?
Vielleicht gibt's dann doch einen brauchbaren Tipp?!
 
G

gernhoch

Mitglied seit
29.12.2017
Beiträge
48
Details E-Antrieb
add-e next
Danke für die tolle Idee. Ein Schloss oberhalb des Akkus anbringen und schon kann der Akku nicht mehr entfernt werden.
oder man fährt ein Damenrad. Dann geht das ganz einfach
Sorry, steh auf dem Schl...oß. Kann beide Ideen nicht praktisch verstehen. Schloss oberhalb des Akkus anbringen? Was denn für eins wie anbringen? Und das geht dann noch einfacher bei Damenfahrrad?
 
P

Pelle

Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
45
Hmm,
ich stecke den Akku meiner Meinung nach sehr oft (mehrfach am Tag) und bei "uns" (also mehrere Räder) klappt das ganz gut....
Hast Du mal ein/zwei Bilder damit ich die Problemstelle'n' besser sehe?
Vielleicht gibt's dann doch einen brauchbaren Tipp?!
 

Anhänge

P

Pelle

Mitglied seit
17.10.2011
Beiträge
45
So ein dünnes Stahlseil ist aber kein echter Schutz....

Ich finde die Idee mit dem Schloss oberhalb des Akkus besser.
Dann hängt auch nicht immer das Stahlseil am Akku rum, wenn ich ihn durch die Gegend trage....:)
Mein Stahlseil hat zwei Ösen. Eine kleinere eng anliegend am Flaschenhals eine etwas größere fürs Schloss. Wenn man die zweite Öse nicht braucht legt man sie über den Drehschalter. Das Seil ist komplett mit Schrumpfschlauch "isoliert". Klappt gut!
 

Anhänge

Thema:

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation

Werbepartner

Oben