add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten!

Diskutiere add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten! im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Mir ist genau das passiert: Abends vor 3 Wochen das neue Set montiert, alles klappte. Morgens beim Losfahren ging nix mehr. PAS wurde nicht mehr...

Heliostar

Dabei seit
29.10.2020
Beiträge
17
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
add-e Next 2021
Ich glaube das wir generell ein echtes Thema mit etlichen Sensoren der letzten Lieferungen haben. Sensoren die funktionstüchtig unser Haus verlassen, haben nach der Auslieferung offensichtlich beim Kunden zunächst einmal keinen Kontakt mehr. Möglich das hier die Platine selbst schuld ist und sich leicht "nachverformt". Möglich dass bei einer ganzen Charge die Schichtdicke vom Stopplack größer ist (wodurch die Batterie am Lack aufliegt) und/oder auch unsere Batterien eine Krümmung aufweisen die kontraproduktiv sind. Die neusten Platinen (zum jetzigen Zeitpunkt noch in so gut wie keinem Set) sind mit einer deutlich größeren Kontaktfläche nicht mehr so "empfindlich". Da wir aktuell noch nicht abschätzen können ob 10, 100 oder gar 1000 Kunden Probleme mit den gelieferten Sensoren haben können wir aktuell nicht zielgerichtet reagieren. Wenn ein Sensor bereits nach der Auslieferung oder kurz danach nicht mehr sendet und nach dem öffnen die LED auch nicht blinkt dann bitte kurz bei uns melden.

Aber bitte nicht einfach auf Verdacht die Batterien tauschen obwohl die Antriebseinheit die Funktionsweise ganz klar bestätigt.
Auf der Antriebseinheit sind dazu zwei farbige LEDs verbaut. Seht das Rad ganz still, gehen die Sensoren in den Energiesparmodus und senden nicht. Deswegen das Rad immer auch kurz "schütteln"! Hier noch die Seite aus der Bedienungsanleitung.
Anhang anzeigen 389346
Natürlich kann die Funktion der Sensoren auch über die Handy-App kontrolliert werden. Die Trittfrequenz (PAS) kann im Dashboard direkt angezeigt werden und die Geschwindigkeitsanzeige spiegelt die Funktion des Speed-Sensors wider.
Anhang anzeigen 389349
Mir ist genau das passiert: Abends vor 3 Wochen das neue Set montiert, alles klappte. Morgens beim Losfahren ging nix mehr. PAS wurde nicht mehr erkannt. Nach Zellenwechsel war alles OK. Original Chinazelle hatte noch 2,9x V.
Am Freitag gleiches Thema mit dem Speedsensor. Fiel während der Fahrt aus. Nicht lange rumgesucht, sondern gleich neue Varta Zelle eingesetzt.
Fazit: die mitgelieferten Chinazellen scheinen Schrott zu sein.
 

RaceFace

Dabei seit
02.04.2021
Beiträge
4
Mir ist genau das passiert: Abends vor 3 Wochen das neue Set montiert, alles klappte. Morgens beim Losfahren ging nix mehr. PAS wurde nicht mehr erkannt. Nach Zellenwechsel war alles OK. Original Chinazelle hatte noch 2,9x V.
Am Freitag gleiches Thema mit dem Speedsensor. Fiel während der Fahrt aus. Nicht lange rumgesucht, sondern gleich neue Varta Zelle eingesetzt.
Fazit: die mitgelieferten Chinazellen scheinen Schrott zu sein.
Ist mir gestern ebenfalls mit dem PAS Sensor passiert, neue Zelle rein, funktioniert wieder. Ergo, ab jetzt auf jeder Tour 2x Ersatz mit, ist nämlich nicht so wirklich lustig, wenn man grad am aufsteigen ist und plötzlich die Unterstützung wegbricht.
 

Pünktchen

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
124
Ort
BaWü
Details E-Antrieb
Add-e next am Werkmeister, Cube Touring Hybrid Pro
Gibt es eine Abdeckung für die Akkuaufnahme am Rad wenn man mal ohne Akku fährt? Die Anschlüsse sehen so blank aus und ich möchte daß das so bleibt :) Außerdem steht mein Rad im Freien.
Das würde mich auch interessieren.
Vielleicht gibt es ja hier einen findigen Bastler mit 3-D-Drucker, der sowas herstellen könnte.
Ich fahr auch öfter mal ohne Akku, grad auch im Regen. Da könnte ich eine Abdeckung gut gebrauchen.
 

RONsen

Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
7
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
add-e v2017
Guten Abend,

ich habe heute das Firmware-Update von Version 120 auf 122 gemacht. Das lief soweit gut durch, die Startmelodie kam nach dem Update und der Motor wird auch erkannt in der App. Dort steht jetzt korrekt 122, Pass- und Speed-Sensor werden ebenfalls erkannt.

Allerdings blinken alle LED's vom NEXT-Akku nach dem Start blau und nicht durchgehend grün, wie vor dem Update. Eine Verstellung der Leistungsstufen ist auch nicht möglich und der Motor springt beim Treten nicht an.

Ich vermute, dass beim Update der Akku-Firmware evtl. etwas schief gelaufen ist.
Zu dem Fehlerbild (blau blinkende LEDs) konnte ich in den Anleitungen nichts finden.

Ich werde auch morgen beim Add-e-Service erfragen (nach 16:00 war leider niemand mehr zu erreichen), was die Ursache dafür ist und was ich machen kann.

Aber evtl. weiß hier zufällig jemand, was der Grund für das blaue Blinken des NEXT-Akkus ist.

Danke und einen schönen Abend noch!

Gruß
RON
 

Drehfeld

gewerblich
Dabei seit
03.07.2014
Beiträge
733
Ort
Villach
Details E-Antrieb
Vom 2kg Hilfsmotor bis zum 10kW eBike
@Ron: Du hast einen Akku aus der Testphase? Das wäre die Erklärung. Wenn der Akku blau blinkt, dann versucht er den Kommunikationsaufbau zu einer Antriebseinheit. Die Akkus für die Testfahrer werden nur bis FW120 unterstützt. Das hat aber nix mit dem Serien-Akku zutun!
Falls dein Akku ein Serien-Akku ist und nach dem FW Update keine Verbindung aufgebaut werden kann dann unbedingt nochmal schauen ob die Antriebseinheit überhaupt mit Energie versorgt ist. Wenn der Akku eingesetzt ist müsste da ja mindestens die rote LED leuchten. :unsure:
 

RONsen

Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
7
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
add-e v2017
Hallo Fabian,

da hast du recht, es ist ein Akku aus der Testphase.
Bedeutet das nun, dass die Motorsoft ein Downgrade benötigt, damit der Akku mit dem Motor kommunizieren kann?

Naja egal, ich melde mich morgen mal bei euch mit dem Problem.
 

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
2.088
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Am einfachsten sichert ihr den Akku, wie von Fabian beschrieben, mit einem Hiplock-Kabelbinder. Klebe doch eine kleine Nase auf deinen Akku, dann ist er gegen das Abziehen trotz Kabelbinder gesichert und wegrollen kann er auch nicht mehr.

Ich habe vor, mir eine Art Leiste zu basteln die ich längs auf den Akku kleben will. Sie wird gleichzeitig auch noch als verschliessbare USB-Abdeckung dienen. Im Moment decke ich die Buchse mit einem Stück schwarzem Klebeband ab.

Zwar habe ich keine Angst vor einem Akku-Klau und ein wenig Wasser schadet auch kaum, aber basteln macht Spass.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fee

Dabei seit
13.04.2021
Beiträge
3
Ich glaube das wir generell ein echtes Thema mit etlichen Sensoren der letzten Lieferungen haben. Sensoren die funktionstüchtig unser Haus verlassen, haben nach der Auslieferung offensichtlich beim Kunden zunächst einmal keinen Kontakt mehr. Möglich das hier die Platine selbst schuld ist und sich leicht "nachverformt". Möglich dass bei einer ganzen Charge die Schichtdicke vom Stopplack größer ist (wodurch die Batterie am Lack aufliegt) und/oder auch unsere Batterien eine Krümmung aufweisen die kontraproduktiv sind. Die neusten Platinen (zum jetzigen Zeitpunkt noch in so gut wie keinem Set) sind mit einer deutlich größeren Kontaktfläche nicht mehr so "empfindlich". Da wir aktuell noch nicht abschätzen können ob 10, 100 oder gar 1000 Kunden Probleme mit den gelieferten Sensoren haben können wir aktuell nicht zielgerichtet reagieren. Wenn ein Sensor bereits nach der Auslieferung oder kurz danach nicht mehr sendet und nach dem öffnen die LED auch nicht blinkt dann bitte kurz bei uns melden.

Aber bitte nicht einfach auf Verdacht die Batterien tauschen obwohl die Antriebseinheit die Funktionsweise ganz klar bestätigt.
Auf der Antriebseinheit sind dazu zwei farbige LEDs verbaut. Seht das Rad ganz still, gehen die Sensoren in den Energiesparmodus und senden nicht. Deswegen das Rad immer auch kurz "schütteln"! Hier noch die Seite aus der Bedienungsanleitung.

Natürlich kann die Funktion der Sensoren auch über die Handy-App kontrolliert werden. Die Trittfrequenz (PAS) kann im Dashboard direkt angezeigt werden und die Geschwindigkeitsanzeige spiegelt die Funktion des Speed-Sensors wider.
Ich dachte auch erst, dass wir ein Problem mit den Senoren hatten, da ja in der Anleitung steht, dass die Senoren nicht angelernt werden müssen. Ich dachte schon, ich hab was falsch gemacht. Als letztes habe ich dann doch probiert, die Senoren neu anzulernen. Nun läuft alles wie geschmiert.
 

Interessent

Dabei seit
14.04.2019
Beiträge
10
So, endlich habe ich meinen add-e installieren lassen (stets meine Empfehlung für Leute mit 2 linken Händen wie mich) und erste Probefahrten gemacht. Da ich das System bei einer Bekannten bereits installieren hab lassen, kannte ich es schon und bin nach wie vor begeistert.

Ein paar Eindrücke:
- System wird bei höheren Geschwindigkeiten über 25 km/h lauter als gedacht (aber nicht schlimm)
- leider koppelt der angeschaltete Motor bei über 25 km/h nicht aus, sondern bleibt dran, bleibt laut und rubbelt (leicht) am Reifen
- es klappt den Akku einzustecken, aber eine bessere Führung wäre beim Einstecken hilfreich (muss immer etwas fummeln)
- bitte unbedingt eine Abdeckung für die leere Akkuhalterung anbieten (dürfte ja absolut billig sein in der Herstellung), da ich das System als Zusatzmotor und nicht als Pedelec sehe (also zB zum Pendeln oder man 60kg dank Kinder+Anhänger zusätzlich bergauf und mit Gegenwind ziehen darf) und man den Akku oft nicht benötigt (v.a. da kein Diebstahlschutz)
- das Update per iOS funktioniert nicht (Hotspot funktioniert nicht) trotz von Drehfeld beschriebener Maßnahmen - WLAN klappt wunderbar

Das mit den Sensoren und Batterien macht mir etwas Angst und da sollte man sich seitens add-e unbedingt etwas einfallen lassen ... bei der Bekannten fielen auch von jetzt auf gleich die Sensoren aus und ich konnte sie wegen fehlenden Torx in einer kaum verfügbaren Größe erst mal nicht wechseln...

Und noch ein kleiner Hinweis an Drehfeld: bei mir wurde plötzlich irgendwie eine Art Ludicrous-Modus aktiviert: der Motor hat alle 10 Sekunden eine neue Leistungsstufe eingestellt. Ausmachen des Systems und alles war wieder in Ordnung, aber irgendwie ein komisches Verhalten und ich hoffe das kommt nicht wieder.

Auch wenn es sich vielleicht anders anhört: bin sehr zufrieden und ist genau das, was ich gesucht habe und dank des Händlers vor Ort auch umsetzbar war
 

Anhänge

  • D52A52C1-F7AA-4DBC-93BA-B0F58064471A.jpeg
    D52A52C1-F7AA-4DBC-93BA-B0F58064471A.jpeg
    503,1 KB · Aufrufe: 54
Zuletzt bearbeitet:

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
2.088
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
- leider koppelt der angeschaltete Motor bei über 25 km/h nicht aus, sondern bleibt dran, bleibt laut und rubbelt (leicht) am Reifen
Der Motor fällt bei Mapping 2 spätestens bei 27 km/h automatisch ab. Wenn das nicht so ist, stimmt etwas mit der Montage nicht oder du hast ein anderes Mapping eingestellt. Rubbeln sollte er aber auch bei einem höheren Mapping nicht.

Das mit den Sensoren und Batterien macht mir etwas Angst und da sollte man sich seitens add-e unbedingt etwas einfallen lassen ... bei der Bekannten fielen auch von jetzt auf gleich die Sensoren aus und ich konnte sie wegen fehlenden Torx in einer kaum verfügbaren Größe erst mal nicht wechseln...
Das ist ein absolut herkömmlicher Torx, einfach ein kleiner. Eigentlich machen Sensoren keine Probleme. Ich fahre sie mit Billig-Zellen aus der Landi ein Jahr lang.
Wenn man Angst hat kann man einen Torx-Schraubenzieher und zwei Knopfzellen (bitte isolieren!) zum Flickzeug ins Satteltäschen legen und gut ist.
Hast du auch Angst vor einem Platten, Bremsbelagverschleiss oder einem Kettenriss? Das ist mir alles schon passiert! Ein Sensorausfall noch nie.

bei mir wurde plötzlich irgendwie eine Art Ludicrous-Modus aktiviert: der Motor hat alle 10 Sekunden eine neue Leistungsstufe eingestellt. Ausmachen des Systems und alles war wieder in Ordnung, aber irgendwie ein komisches Verhalten und ich hoffe das kommt nicht wieder.
Ein r.t.f.m!-Fehler. Wenn du das Manual studierst hättest...
Lies mal unter Tempomat-Funktion nach!
 
Zuletzt bearbeitet:

Interessent

Dabei seit
14.04.2019
Beiträge
10
Der Motor fällt bei Mapping 2 spätestens bei 27 km/h automatisch ab. Wenn das nicht so ist, stimmt etwas mit der Montage nicht oder du hast ein anderes Mapping eingestellt. Rubbeln sollte er aber auch bei einem höheren Mapping nicht.


Das ist ein absolut herkömmlicher Torx, einfach ein kleiner. Eigentlich machen Sensoren keine Probleme. Ich fahre sie mit Billig-Zellen aus der Landi ein Jahr lang.
Wenn man Angst hat kann man einen Torx-Schraubenzieher und zwei Knopfzellen (bitte isolieren!) zum Flickzeug ins Satteltäschen legen und gut ist.
Hast du auch Angst vor einem Platten, Bremsbelagverschleiss oder einem Kettenriss? Das ist mir alles schon passiert! Ein Sensorausfall noch nie.


Ein r.t.f.m!-Fehler. Wenn du das Manual studierst hättest...
Lies mal unter Tempomat-Funktion nach!

Danke für die schnellen Antworten!

Zum Mapping: Seltsam, Mapping 2 müsste eingestellt sein (jedenfalls wurde nichts geändert). Montage wurde von einem Fahrradmeister gemacht, der sehr viel Erfahrung mit add-e hat. Ich habe leider noch nicht die Sachen zur Montage inkl. Manual und Dongel etc. abholen können (nur das Fahrrad). Dann schaue ich es mir noch mal an.
Zur Tempomat-Funktion: Manual hatte ich leider noch nicht in Papierform gehabt - danke für den Hinweis! Allerdings bin ich mir relativ sicher nicht absichtlich 2 Sekunden lang auf dem Knopf gewesen zu sein und die Geschwindikgeit hat es eigentlich nicht gehalten, sondern ist tatsächlich alle 10 Sekunden in eine andere Leistungsstufe gegangen (von 5 in 1, von 1 in 2 usw.)...
Zu Torx und Ausfall der Sensoren: Einen so kleinen Torx gab es leider nicht im Baumarkt und im Internet nur in China-Kästen (Suche musste aber schnell gehen, so dass ich nicht so viel Zeit für Recherche hatte). Jetzt habe ich aber einen Torx. Was mir Sorge bereitet, ist nicht, dass die mal ausfallen, sondern eher die Häufigkeit und allgemeine Zuverlässigkeit der Sensoren (jedenfalls was man hier so liest). Bei meiner Bekannten sind sie wie folgt ausgefallen: Beschleunigung auf über 40 km/h und dann ging plötzlich nichts mehr mit dem Motor --> gut, dass kein Unfall passiert ist und ich dann den Grund recherchieren konnte. Der Austausch hat dann während Lockdown leider fast ne Woche gedauert... Jetzt weiß ich es
Aber: bei Pedelecs ab Werk können auch Defekte auftreten (auch eigene Erfahrungen damit gemacht), aber eben weniger mit den Sensoren, die man öfters tauschen könnte (was anscheinend teils an der Bauweise liegt).

Was noch schön wäre (aber vielleicht habe ich das einfach noch nicht herausgefunden): Dass die Werte in der App bleiben und nicht nur angezeigt werden, wenn das Rad gekoppelt ist.
 

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
2.088
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Was noch schön wäre (aber vielleicht habe ich das einfach noch nicht herausgefunden): Dass die Werte in der App bleiben und nicht nur angezeigt werden, wenn das Rad gekoppelt ist.
Da bin ich ganz bei dir! Diesen Wunsch habe ich auch schon angebracht.

Wie ich Fabian kenne, ist die Chance gross, dass das auch einmal so umgesetzt werden könnte. Im Moment gibt es aber sicher wichtigere Aufgaben.
 

nopss

Dabei seit
03.06.2021
Beiträge
2
hi, wie sieht die sicherung des motors aus ist er festgeschraubt oder nur draufgesteckt
 

Colnago

Dabei seit
06.09.2009
Beiträge
713
Danke für die schnellen Antworten!

Zum Mapping: Seltsam, Mapping 2 müsste eingestellt sein (jedenfalls wurde nichts geändert). Montage wurde von einem Fahrradmeister gemacht, der sehr viel Erfahrung mit add-e hat. Ich habe leider noch nicht die Sachen zur Montage inkl. Manual und Dongel etc. abholen können (nur das Fahrrad). Dann schaue ich es mir noch mal an.
Zur Tempomat-Funktion: Manual hatte ich leider noch nicht in Papierform gehabt - danke für den Hinweis! Allerdings bin ich mir relativ sicher nicht absichtlich 2 Sekunden lang auf dem Knopf gewesen zu sein und die Geschwindikgeit hat es eigentlich nicht gehalten, sondern ist tatsächlich alle 10 Sekunden in eine andere Leistungsstufe gegangen (von 5 in 1, von 1 in 2 usw.)...
Zu Torx und Ausfall der Sensoren: Einen so kleinen Torx gab es leider nicht im Baumarkt und im Internet nur in China-Kästen (Suche musste aber schnell gehen, so dass ich nicht so viel Zeit für Recherche hatte). Jetzt habe ich aber einen Torx. Was mir Sorge bereitet, ist nicht, dass die mal ausfallen, sondern eher die Häufigkeit und allgemeine Zuverlässigkeit der Sensoren (jedenfalls was man hier so liest). Bei meiner Bekannten sind sie wie folgt ausgefallen: Beschleunigung auf über 40 km/h und dann ging plötzlich nichts mehr mit dem Motor --> gut, dass kein Unfall passiert ist und ich dann den Grund recherchieren konnte. Der Austausch hat dann während Lockdown leider fast ne Woche gedauert... Jetzt weiß ich es
Aber: bei Pedelecs ab Werk können auch Defekte auftreten (auch eigene Erfahrungen damit gemacht), aber eben weniger mit den Sensoren, die man öfters tauschen könnte (was anscheinend teils an der Bauweise liegt).

Was noch schön wäre (aber vielleicht habe ich das einfach noch nicht herausgefunden): Dass die Werte in der App bleiben und nicht nur angezeigt werden, wenn das Rad gekoppelt ist.
Ein passender kleiner Torx für die Sensoren-Schrauben ist normalerweise im Add-e-Paket dabei. Müsste in deinem Fall der Händler haben, ebenso ist die Bedienungsanleitung inkl. Montagebeschreibung im Paket
 

tw463

Dabei seit
17.08.2015
Beiträge
2.088
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
Charger touring HS, MTB Bosch CX, add-e next
Was willst du mit dem Motor auf der Arbeit? Schraub doch lieber eine Pedale ab.
 
Thema:

add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten!

add-e NEXT 2021 Fragen und Antworten! - Ähnliche Themen

add-e NEXT - Fragen und Antworten zur 3ten Generation: Ich möchte diesen neuen Beitrag beginnen weil ich denke das es sonst relativ bald zu Verwirrungen und Missverständnissen bei den einzelnen add-e...
Fremdakku-Anschluss am Bulls Pedelec/E-Bike (hier: Green-Mover Cross-Disc von 2011): Hi Leute, wir haben uns zwei Magnetstecker (Strom-Kabel) der Firma Rosenberger, Typ: RoPD-Connectors, wie sie ZEG an Bulls Pedelecs verwendet...
Oben