Abspringende Kette bei den Modellen Fischer 1761/1762 und 1861/1862

Diskutiere Abspringende Kette bei den Modellen Fischer 1761/1762 und 1861/1862 im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Eine "Fahrerhülse", wie ich sie verbaut habe, welche die Kette oben führt und verhindert, dass sie "Berge" aufwirft oder ein Chainglider, der die...
U

Urs_1956

Mitglied seit
22.07.2018
Beiträge
93
Eine "Fahrerhülse", wie ich sie verbaut habe, welche die Kette oben führt und verhindert, dass sie "Berge" aufwirft oder ein Chainglider, der die Kette unten zusätzlich führt.
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
424
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Einfach unter "Sensoren" den Punkt "Trittfrequenz" antippen. Danach kann man die Trittfrquenz im Feld sehen.
Da war ich wohl zu ungeduldig, bei meinem Test blieb das Feld leer.
Werde ich am Wochenende noch mal probieren...
Hast Du das mittlerweile hinbekommen? Bei mir bleibt das Feld auch permanent leer... :-(
Habe allerdings ein 1861.1- vielleicht geht das dort nicht?

vg,

P.S.: ...Sorry für OT- wurde hier ja schon angesprochen. Falls es stört, kann man das natürlich gerne verschieben
 
Harzbiker59

Harzbiker59

Mitglied seit
16.07.2019
Beiträge
27
Ort
Blankenburg (Harz)
Details E-Antrieb
Bafang Max-Drive 400
Ja hat geklappt. Ich habe auf dem anderen Sensorfeld "Reichweite" aus der Kategorie "Fahrrad" angewählt und plötzlich waren beide Werte da.
Irgenwas an der Bluetooth-Verbindung scheint verklemmt gewesen zu sein, obwohl alles richtig angezeigt wurde...

Gruß
Harzbiker
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
424
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Ja hat geklappt. Ich habe auf dem anderen Sensorfeld "Reichweite" aus der Kategorie "Fahrrad" angewählt und plötzlich waren beide Werte da.
Irgenwas an der Bluetooth-Verbindung scheint verklemmt gewesen zu sein, obwohl alles richtig angezeigt wurde...
super- danke Dir (y)
 
F

Filip40

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
28
Details E-Antrieb
Bafang 80Nm, 250W ,48V, Akku 557Wh . Lcd 1300
Vergangenen Samstag haben wir eine schöne Fahrrad Tour mit unseren Fischer 1681.1 ETD / ETH vorgenommen, schließlich haben wir die schon seit Juli und ganze 60 km auf den Tacho…Zuvor die Ketten schön mit Ketten Öl behandelt nach dem Motto „wer gut schmiert der gut fährt“ Am Anfang ist mir aufgefallen das das schalten nicht „Sauber „funktioniert. .Naja dachte ich,keine große Sache, zuhause wird nachjustiert und dann passiert es. Runter geschaltet, gang 7 Kette vorne abgesprungen.
Natürlich kein passendes Werkzeug dabei. Selber Schul
Vergangenen Samstag haben wir eine schöne Fahrrad Tour mit unseren Fischer 1681.1 ETD / ETH vorgenommen, schließlich haben wir die schon seit Juli und ganze 60 km auf den Tacho…Zuvor die Ketten schön mit Ketten Öl behandelt nach dem Motto „wer gut schmiert der gut fährt“ Am Anfang ist mir aufgefallen das das schalten nicht „Sauber „funktioniert. .Naja dachte ich,keine große Sache, zuhause wird nachjustiert und dann passiert es. Runter geschaltet, gang 7 Kette vorne abgesprungen.
Natürlich kein passendes Werkzeug dabei. Selber Schuld. Es war ein Akt die Kette ohne den Kettenschutz abzubauen wieder drauf zu bekommen .Nach ca 15-20 min. hat´s geklappt. Kette wieder drauf. Super, weiter geht’s. Leider nach ca 1 km das gleiche bei meine Damme. Kette vorne abgesprungen. Was für ein Pech. Fahrrad weiter geschoben, es war nur knapp vor zuhause.
Ich habe festgestellt dass die Kettenspanner fast Horizontal (Gang 7) und fast ohne Spannung sich befinden.

Hallo kamy,

Deinem Rat folgend, habe ich die Ketten heute um 2 Glieder Gekürzt . Und wie ich es getestet habe das schalten funktioniert auch sauberer. Ich hoffe dass damit auch das Problem gelöst ist. Nach der nächsten ausfahrt werde ich noch ein Feedback geben.
Ps. Jetzt mit Werkzeug un eine Reserve-Kette unterwegs…
d. Es war ein Akt die Kette ohne den Kettenschutz abzubauen wieder drauf zu bekommen .Nach ca 15-20 min. hat´s geklappt. Kette wieder drauf. Super, weiter geht’s. Leider nach ca 1 km das gleiche bei meine Damme. Kette vorne abgesprungen. Was für ein Pech. Fahrrad weiter geschoben, es war nur knapp vor zuhause.
Ich habe festgestellt dass die Kettenspanner fast Horizontal (Gang 7) und fast ohne Spannung sich befinden.
Hallo kamy,
Deinem Rat folgend, habe ich die Ketten heute um 2 Glieder Gekürzt . Und wie ich es getestet habe das schalten funktioniert auch sauberer. Ich hoffe dass damit auch das Problem gelöst ist. Nach der nächsten ausfahrt werde ich noch ein Feedback geben.
Ansonnsten bin ich mit den Bicks zufrieden..
Ps. Jetzt mit Werkzeug und eine Reserve-Kette unterwegs…
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
435
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
...ne Info nebenbei:
Also ich das Kettenblatt am Anfang der Umtausch-Aktion tauschte, bekam ich einen Spider mit einem narrow-wide-Blatt "NW-38T"
Mein Nachbar fährt das gleiche Modell 1861.0, der bekam jetzt als Austausch ein Spider mit einem normalen Blatt, ich meine "CW-38T" plus Schutzscheibe (Kettenschutzring)
 
Zuletzt bearbeitet:
JDean

JDean

Mitglied seit
12.02.2019
Beiträge
14
Ort
Tschechien
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive 48V, Das Kit 48V, Bafang 8fun 36V
Nachdem meine Kette gefühlt täglich absprang, habe ich sie um ein paar Glieder gekürzt. Seit 1000km hab ich jetzt Ruhe.
Fischer 1864.1
 
F

Filip40

Mitglied seit
20.07.2019
Beiträge
28
Details E-Antrieb
Bafang 80Nm, 250W ,48V, Akku 557Wh . Lcd 1300
Nachdem meine Kette gefühlt täglich absprang, habe ich sie um ein paar Glieder gekürzt. Seit 1000km hab ich jetzt Ruhe.
Fischer 1864.1
...ne Info nebenbei:
Also ich das Kettenblatt am Anfang der Umtausch-Aktion tauschte, bekam ich einen Spider mit einem narrow-wide-Blatt "NW-38T"
Mein Nachbar fährt das gleiche Modell 1861.0, der bekam jetzt als Austausch ein Spider mit einem normalen Blatt, ich meine "CW-38T" plus Schutzscheibe (Kettenschutzring)

Danke für Eure Hilfe
Die Ketten habe ich an beiden Fahrräder gekürzt. Mein Fahrrad schaltet auch (nur so auf dem Ständer) ziemlich gut jedoch das Damen Fahrrad sehr schlecht, das bekomme ich nicht eingestellt .Frage, ob das an der Kassette liegen kann, da beide Wackeln, (Eiern) Ist das ein Grund zu Reklamation ? .Ich möchte ungerne den Kundendienst der Fa .Fischer wenn’s nicht nötig bemühen..
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
424
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Ist mehr oder weniger normal.
kommt aber doch drauf an, was mehr oder weniger genau ist.
Ich hatte das hier auch mal an einem anderen Rad als Video gesehen, wo das doch sehr massiv war. Da war aber irgendwas technisch anders als bei meinem 1861.1.
Als ich dann bei mir schaute, habe ich da kein solches Wackeln gesehen...bei weitem nicht.

vg,
 
A

AMax

Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
3
Bin jetzt auch stolzer Besitzer von 2 1861.1 bikes, und hatte auch gleich nach. 2km das ketten Problem. Habe mir dann erstmal provisorisch eine kettenführung selbst gebastelt und bei beiden bikes montiert. Die erst tour verlief ohne abspringen der Kette.
IMG_20200112_173330.jpg

IMG_20200112_173321.jpg


Schauen wir mal ob das so bleibt. Der kettenschutz würde hier auch wieder drauf passen.

Eine Frage ans forum:
Die bikes habe ja diesen Vorbau mit dem twist, der einrasten. Bei einem bike ist der lenker trotz einrasten leicht krumm.
Welche Schrauben muss ich lösen, um das noch nach zu justieren?
Das Teil sieht so aus

IMG_20200112_173356.jpg
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.547
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
Das ist nur die Klemmung für die fest eingerastete Position.

Lenker krumm versteh ich bei Geradeausfahrt nach rechts oder links aus der Mitte verdreht.

Dafür muß sowohl AHead Krallenschraube denke ich als auch die linke untere Klemmschraube (Quermutterbolzen) des Vorbaus und natürlich der Knebel entlastet werden, damit er gesamte Vorbau sich auf dem Gabelschaftrohr frei drehen kann.

Ausrichten anziehen auf Drehmoment (aufgedruckt 4-5 Nm), wobei die Rändelschraube des Knebels auf ordentliche Vorspannung gebracht werden muß, damit nix wackelt.

Steuerrohrlagersitze auf minimales Spiel checken.

Stem Inside.png




Pos. 9 Klemmschraube u. Pos.14 Rändelmutter Vorspannung

StermAhaed.png

Quelle by.schulz

.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Perni

Mitglied seit
18.09.2019
Beiträge
73
Details E-Antrieb
Brose Drive S, Bafang Maxdrive
Schau dir mal dieses Video an:
 
A

AMax

Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
3
Danke euch für die schnelle Hilfe, werde es versuchen.

Andy
 
Tommmi

Tommmi

Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
4.892
Ort
27721 Ritterhude
nu verstehe ich das mit dem Rasten :)
Also brauchst nur Schraube Nummer 9 lösen zum einstellen.
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
435
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Bin jetzt auch stolzer Besitzer von 2 1861.1 bikes, und hatte auch gleich nach. 2km das ketten Problem. Habe mir dann erstmal provisorisch eine kettenführung selbst gebastelt und bei beiden bikes montiert. Die erst tour verlief ohne abspringen der Kette.

Schauen wir mal ob das so bleibt. Der kettenschutz würde hier auch wieder drauf passen.
...ich weiß nicht, ob das auf Dauer gesund für die Kette ist, wenn Metall auf Metall reibt....
 
A

AMax

Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
3
Techniker kommt in den nächsten Tagen und tauscht das ketten Rad, das wohl das Problem verursacht. Dann wird die Führung hoffentlich obsolete. Streift übrigens nicht, aber es klappert Kurz wenn die Kette wieder springen will, hält sie aber zurück.
 
L

Lapsy

Mitglied seit
23.01.2019
Beiträge
99
Guten Abend,

ich habe mein 1861.1 nun ein Jahr und bin 1600km gefahren. In letzter Zeit ructscht die Kette immer mal durch unter Last. In den oberen Gängen. Also wenn ich zum Beispiel den9. Gang drin habe springt die Kette kurz durch, so als ob sie auf den 8. Gang will, bleibt dann aber wieder bei 9. Ich habe schon versucht direkt an der Schraube am Griff der Schaltung immer eine viertel Umdrehung, und noch eine, und noch eine.... in beide Richtungen. Bringt nicht wirklich was. Ein Schaltung komplett einstellen traue ich mir nicht zu, dann wäre Werkstatt angesagt. Aber kann es tatsächlich an der Kette und der Kassette liegen nach 1600km? Sieht beides eigentlich OK aus.
Ich muss zugeben, ich habe an dem Fahrrad keine Wartungsarbeiten (Kette fetten o.ä.) durchgeführt. Hat jemand noch eine Idee?

Danke
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.268
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
In letzter Zeit ructscht die Kette immer mal durch unter Last
Kettenlehre für 3 Euro besorgen und nachmessen, ob sie wirklich noch in Ordnung ist. Es gibt Leute, die schaffen es, Ketten nach dieser Laufleistung zu verschleißen.
ich habe an dem Fahrrad keine Wartungsarbeiten (Kette fetten o.ä.) durchgeführt.
Dann weißt du ja warum die Kette jetzt kaputt ist.
Ein Schaltung komplett einstellen traue ich mir nicht zu
Einfach mal auf Yotube anschauen. Ist wirklich einfach. Aber ich glaube, es ist zielführender, erst mal die Kettenlängung zu kontrollieren.
 
Thema:

Abspringende Kette bei den Modellen Fischer 1761/1762 und 1861/1862

Oben