Abspringende Kette bei den Modellen Fischer 1761/1762 und 1861/1862

Diskutiere Abspringende Kette bei den Modellen Fischer 1761/1762 und 1861/1862 im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Was doch aber nicht schlimm ist, denn das Problem wurde doch schon in den ersten 10 Seiten gelöst. Er kann also die folgenden 15 Seiten ignorieren.
Dirk U.

Dirk U.

Mitglied seit
29.04.2019
Beiträge
273
Ort
Ennepetal
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive 250W
Nein, das stört sehr wohl.
Wenn jetzt jemand drauf klickt, sieht er kein "i": Was musst du bei einer abspringenden Kette tun? -> Fischer, Spider, Kürzen"
Sondern er sieht 25 Seiten Thread. Nutzt dafür bitte die Plauderecke, ja? Dankeschön! Es ist immernoch ein Fachforum und kein Pausenhof
Und du bist kein Moderator.
 
Michael_Hamburg

Michael_Hamburg

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
196
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive, 48V
Was doch aber nicht schlimm ist, denn das Problem wurde doch schon in den ersten 10 Seiten gelöst. Er kann also die folgenden 15 Seiten ignorieren.
Und woher weiß er das?? Siehste, ohne FAQ wird das ihm nicht klar sein! Und die Lösung steht ja nicht auf Seite 1. Es wird jeder erstmal nachfragen anstatt sich durch hunderte nichtssagende Beiträge zu klicken

@Dirk U. ach was, das war ein Apell und kein Befehl...! :rolleyes: Aber dann fragen wir am besten mal @didi28 oder @Schnipp ob man hier oder, wie vorgeschlagen, in der Plauderecke sich austauschen sollte!
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.134
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Da steht nichts vom Narrow-Wide Kettenblatt und dem Spider, q.e.d.!!
Doch, als Vorschlag in Beitrag # 8 und dann von Fischer offiziell Ende der 2. Seite. Das kann man schon von einem Fragesteller erwarten, das er zumindest die ersten 1 bis 3 Seiten liest und wenn er sogar dazu zu faul ist, dann muss er halt dumm bleiben.
 
P

Pumukl

Mitglied seit
07.04.2019
Beiträge
30
Details E-Antrieb
ETH1861.1
Und dann sucht man mit der Suche nach einem bestimmten Wort, und bekommt als Ergebnis 30 Antworten in denen es um alles andere geht als was man sucht, weil ja das Wort das man sucht in der Überschrift steht, aber im Text was ganz anderes behandelt wird.

Warum macht Ihr nicht einen eigenen Fred auf, auch da kann man im 1. Beitrag die Herkunft des Themas beschreiben
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.316
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Werde das im Moderatoren Bereich mal klären, wie wir mit OT in fachspezifischen Threads verfahren.
Ist ein grundsätzliches Problem, also bitte etwas Geduld.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.134
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Und dann sucht man mit der Suche nach einem bestimmten Wort, und bekommt als Ergebnis 30 Antworten in denen es um alles andere geht als was man sucht, weil ja das Wort das man sucht in der Überschrift steht, aber im Text was ganz anderes behandelt wird.
Nicht ganz, denn hier wurde das Problem schon auf der 2. Seite gelöst.
Schneller geht es auch ohne Off-Topic selten.
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
429
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Warum macht Ihr nicht einen eigenen Fred auf, auch da kann man im 1. Beitrag die Herkunft des Themas beschreiben
weil man das nicht immer sofort sieht/erkennt und weil das das Forum ebenfalls zersplittern würde mit zwar sehr kurzen, dafür dann aber eben auch sehr vielen Threads.

Du hast hier ja übrigens auch nicht einen eigenen Thread für Dein Anliegen, das hier ebenfalls OT ist, aufgemacht- von daher könntest Du das "ihr" auch in ein "wir" ändern.

Und Plauderecke wäre schon gar nicht der richtige Bereich für viele der OT hier- ist ja doch oftmals trotzdem fachspezifisch.

Bin gespannt, zu welchem Ergebnis die Administration hier kommt- beneiden tue ich sie nicht daraum.

vg,
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.316
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Bin gespannt, zu welchem Ergebnis die Administration hier kommt- beneiden tue ich sie nicht daraum.

vg,
Stimmt, klar, jeder Thread ufert etwas aus. Hat aber auch zu Folge, dass ich eventuell interessante und hilfreiche Beiträge (Powerbank etc.) nicht so einfach finde, weil die dann extrem verstreut sind. Für Neueinsteiger, die sich themenbezogen orientieren möchten, nicht einfach.
Letztendlich lebt das Forum durch die Beiträge, daher kann man schon über:"wie wollen wir es haben?" diskutieren.
Ich persönlich finde eine gewisse Konzentration in den technischen Threads sinnvoll, aber wenn hier alles nicht themenbezogene gelöscht wird......
ist der Thread doch sehr übersichtlich ;)
 
Michael_Hamburg

Michael_Hamburg

Mitglied seit
13.05.2019
Beiträge
196
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Bafang Max Drive, 48V
Aber soll so ein thread nicht vor allem das, nämlich übersichtlich sein?
Plaudern kann man wo anders, hier geht's um Erfahrungen mit der Kette.
Der eine baut Abstandhalter, der andere Kettenführungen ein. DAS sind die relativ wichtigen Punkte, nicht anderer Müll
 
T

Tabaluga27

Mitglied seit
27.06.2019
Beiträge
9
Details E-Antrieb
bafang Max Drive
Da ich der Auslöser für die letzten OT Beiträge war - hier der Bogen zurück:
Mit dem 48 (nicht narrow-wide) Kettenblatt, der dadurch (zu) langsamen Trittfrequenz und dem großen Kettenschutz haben wir bisher keine abspringenden Kette gehabt.
Evtl. ist der Kettenspanner durch die langsame Rotation in der Lage, die Spannung schnell genug wieder aufzubauen, um ein Abspringen zu verhindern?
Dann wäre "langsamer Treten" eine Option bis der Umbau auf den Narrow-wide Spider durchgeführt werden kann...
 
BlackForest

BlackForest

Mitglied seit
31.07.2018
Beiträge
223
Ort
Elchesheim-Illingen
Details E-Antrieb
Bafang MaxDrive 48Volt
Ich klink mich da mal kurz ein obwohl ich ein 1865 fahre, aber ja den gleichen Antrieb samt 38er Kettenblatt mit Abdeckung im Original fahre. Trotz gekürzter Kette habe ich dennoch gaaanz selten mal nen Abwurf vorne erlebt und mir nun das Narrow Wide Kettenblatt vorsorglich 38T besorgt incl. Spider da eh bald ein Austausch ansteht. Meine Überlegung ist ob ich den Original Spider samt Abdeckung mit dem Narrow Wide kettenblatt verschrauben /nutzen kann , oder ob die Kettenblattabdeckung des original "nicht"narro-wide Kettenblattes mit dem neuen NW Kettenblatt samt Spider genutz werden kann ? Es geisterten hier mal Bilder von Kettenblattschrauben rum, diese entsprechen jedoch genau denen des Original Kettenblattes und sind damit vermutlich zu kurz ( d ~ 8mmx h ~6mm ) . Hat jemand schon die Kettenblatt-Abdeckung erfolgreich mit dem Narrow-Wider Kettenblatt verschrauben können ?
Gruss und happy Biking - Mike ;)
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.134
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Man kann sich auch selbst einfach längere Kettenblatt-Schrauben kaufen. Gibt es bis zu 16 mm lang.
 
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
436
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Mit dem 48 (nicht narrow-wide) Kettenblatt, der dadurch (zu) langsamen Trittfrequenz und dem großen Kettenschutz haben wir bisher keine abspringenden Kette gehabt.
Evtl. ist der Kettenspanner durch die langsame Rotation in der Lage, die Spannung schnell genug wieder aufzubauen, um ein Abspringen zu verhindern?
Dann wäre "langsamer Treten" eine Option bis der Umbau auf den Narrow-wide Spider durchgeführt werden kann...
Mit dem Original-Blatt hatte ich mindestens einmal die Woche einen Abwurf, wahlweise nach innen oder nach aussen.
Mit einer provisorischen Kettenführung nur noch einmal im Monat.
Mit dem Austausch-narrow-wide und OHNE Kettenführung gab es keinen einzigen Abwurf mehr. Ziel erreicht!
Ich habe dann das 38er-NW gegen ein 44er non-NW getauscht, plus neue (längere) Kette, und wieder Abwürfe.
Jetzt habe ich eine Kettenführung gefunden, die ich genau und ganz dicht vorm obersten Zahn des Kettenblattes platzieren konnte, kein Platz mehr, das sich die Kette am Blatt vorbei mogeln kann. Ziel erneut erreicht!

In der Zeit der Ketten-Verselbstständigungen meine ich folgende Regelmäßigkeiten bemerkt zu haben:
Wenn die Zustände
- langer Gang
- Unebenheit
- Schräglage
zusammentreffen, war die Chance hoch, das die Kette ab ging, vermutlich wegen zu viel Schwingungen auf der Oberseite.
Ist es möglich, das der Kettenspanner die Kette nicht genügend spannt?

Achim
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.552
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
Die machbare Vorspannung des Rollenkäfigs hat Grenzen, weil ansonsten ab einem gewissen Punkt die Schaltwilligkeit beeinträchtigt wird.
Bestätigen kann ich die Tendenz bei größeren Rechtsquerlagen und schon sehr schräg spurende Kette bei 37er Ritzel.Prinzipieller Nachteil des Single Kettenblatts.
Mein Eindruck saubere von Dreck konsequent befreite Kette ist weniger steif und anfällig für Abwürfe.
Ohnehin beim 1762 äußerst selten betroffen ist mittlerweile Gewöhnung nach jeder Staubpiste dennoch die Kettenwartung obligatorisch.
Weitere Ursachen nicht ausgeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Batchman

Batchman

Mitglied seit
01.11.2018
Beiträge
436
Ort
Ost-Westpfälzer
Details E-Antrieb
Bafang M400
Die machbare Vorspannung des Rollenkäfigs hat Grenzen, weil ansonsten ab einem gewissen Punkt die Schaltwilligkeit beeinträchtigt wird.
... Irgendwie einleuchtend... ;-)
Mein Eindruck saubere von Dreck konsequent befreite Kette ist weniger steif und anfällig für Abwürfe.
Den Eindruck kann ich überhaupt nicht teilen, denn die Absprünge sind direkt serienmäßig ab Werk vorhanden, wie man hier lesen kann... mit neuer und sauberer Kette....
 
gentlerider

gentlerider

Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
1.552
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V
... Irgendwie einleuchtend... ;-)

Den Eindruck kann ich überhaupt nicht teilen, denn die Absprünge sind direkt serienmäßig ab Werk vorhanden, wie man hier lesen kann... mit neuer und sauberer Kette....
.
Ja das stimmt allerdings auch. Was könnte noch ursächlich begünstigen, fehlende HR Federung und härtere Bereifung etwa sorgen bei schlechten Wegen für mehr Unruhe im Fahrwerk. Was kann man noch konstruktiv zur Abhilfe unternehmen ?
.
 
Thema:

Abspringende Kette bei den Modellen Fischer 1761/1762 und 1861/1862

Oben