abschaltender Motor

Diskutiere abschaltender Motor im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich habe über das folgende Problem schon mit HolgiB gesprochen, leider konnte er mir auch nicht weiterhelfen. Aber er meinte ich...
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Hallo zusammen,

ich habe über das folgende Problem schon mit HolgiB gesprochen, leider konnte er mir auch nicht weiterhelfen. Aber er meinte ich sollte die Unterhaltung hier mal posten vielleicht hat einer von euch ja eine Lösung, also :

Na ja, nun plagt mich schon seit geraumer Zeit ein Fehler wo ich mit meiner Weisheit und auch der von i-e-e am Ende sind. Es dreht sich um folgendes, während der Fahrt schaltet sich der Motor ab, man sieht wie die Watt Zahl hinunter geht auf 0. Und nicht etwa das ich über 25 Km/h wäre. Oder wenn ich feste in die Pedale trete, schaltet sich der Motor auch ab. Wenn ich schön locker mitradele und keine große Kraft ausübe läuft alles super. Der Motor schaltet nicht direkt auf null, sondern die Watt Zahlen laufen zügig nach unten. Und dann auf einmal ist er wieder da !
Ich habe ein neues Tretlager, einen neuen PAS-Sensor, einen neuen Controller es hat alles nichts gebracht. Ich habe die Komplette Verdrahtung neu gemacht, nichts hat geholfen. Und bei meiner Frau die die selben Komponenten auf ihrem Fahrrad hat läuft alles super, ohne Probleme. Keine Aussetzer oder sonstiges. Der einzige Punkt wo der Unterschied zwischen den beiden Rädern ist, ist der Akku.
Hast du eine Ahnung woran es liegen könnte ?

Hallo Jörg,

so spontan habe ich leider keine Ahnung. Mein Ansatz wären jetzt erst ein neuer PAS-Sensor und dann ein neuer Controller gewesen, aber die hast du ja schon scheinbar getauscht. Es könnte der Akku mit ins Spiel kommen oder dessen BMS, aber das ist in der Ferndiagnose wirklich schwer herauszufinden. Besteht die Möglichkeit mal den Akku deiner Frau an dein Rad zu bauen ?

Wie sind deine Unterstützungsstufen wenn der Motor abschaltet ? Eher Hoch ? Eher Niedrig ?

Eventuell kannst du das Verhalten mal mit dem Smartphone filmen und bei Youtube (oder ähnlichem Hochladen) ?

Sonst weiß ich leider auch keinen Rat.

LG,
Holgi

Hallo Holgi,

danke für deine schnelle Antwort. Das mit dem Akku gestaltet sich schwierig, sie hat den Akku auf bzw. im Gepäckträger, meiner ist auf dem Flaschenhalter der diagonal Stange verbaut. Auch das "Handgas", die Anfahrhilfe funktioniert. Bei den Unterstützungsstufen ist es egal ob hoch oder niedrig. Mir ist es schon oft passiert, das der Motor am Berg aussteigt. Aber immer wenn ich kraft aufwende, also in die Pedale mit Kraft trete. Wenn ich frühzeitig die Stufe auf 5 stelle bevor ich den Berg anfahre und ganz normal weiter trete läuft es. Sobald ich aber Kraft aufwende, rauscht die Watt Zahl in den Keller. Ach ja, es ist schon der dritte PAS Sensor. Ach ja, einen neuen Akku hatte ich ja auch schon bekommen. Denn der erste, war schon nach kurzer Fahrzeit mit der Leistung im Keller ! Dieser hält jetzt länger.


Hallo Jörg

Also, wenn du Handgas verbaut hast, dann könntest du mal den Gasgriff "freischalten" um ohne PAS zu fahren. Wenn das auch in hohen Stufen funktioniert, dann ist der Akku ok. Ich würde mir erst mal keinen weiteren neuen Akku zulegen. Ein BMS (= Battery Management System) ist im Akku verbaut und kontrolliert den Lade und Entladevorgang des Akkus in Abhängigkeit von der Spannung einzelner Zellbänke.

Mein Tipp: Poste mal dein Problem mit den gleichen Infos die du mir geschrieben hast im Selbstbau Forum. Vielleicht hat jemand noch ein andere Idee. Ich bin leider aktuell überfragt.


So nun seit ihr an der Reihe, habt ihr eine Idee was helfen könnte ?!

Grüße
 
Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1.977
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
Nenn mal Details zum Akku und wenn möglich: Welche Zellen sind da verbaut?
Ich würde mir dennoch ein Verbindungs-Kabel zusammen basteln mit den passenden Steckern, damit du "ihr" Akku bei dir anschließen kannst zum testen.
Wenn dein Händler dir den Akku ersetzt, dann vermutlich durch den selben/ baugleichen Akku mit den selben Zellen. Daher seh ich das Problem beim Akku. da könnten eine Zellen die kapazität nicht halten, meine Vermutung und gehen dann bei Last-Abruf in den Keller.
P.S. Ihr System ist technisch das gleiche nur dem Unterschied von der Position vom Akku?
Könntest du einen anderen Akku zum testen nutzen?
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.607
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Heißt "abschalten" Unterstützung weg, Display etc aber alles da und funktionstüchtig ? Was sagt die Spannung in dem Moment. (LCD5 und LCD3 zeigen diese ja an, Anzeige "vol")
Wenn das Display an bleibt ist der akku erstmal ok.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.276
Das gleiche Verhalten hatte ein Bekannter und der Hinweis von @Ewi2435 entlarvte schnell den defekten Akku als Übertäter.
Da ist so eine beknackte Anzeige schon mal hilfreich ;)

Sicher viel es dem Fahrer schwer einen defekten Akku zu akzeptieren - wer hat da schon Lust zu
 
Fripon

Fripon

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
1.440
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
Hallo miteinander

Am Rad meiner Frau hatte ich das gleiche Fehlerbild wie beschrieben.
Am Ende war es eine gebrochene Lötstellen unten an der Akku Schiene.
Da ich immer allen Huppeln und Schlaglöchern ausweiche sogut es geht , bin ich ca. 20 x Probe Gefahren und es war nix.
Meine Frau merkt sowas immer erst wenn es rummst da war es bei ihr halt relativ heufig, daß der Strom weg war und ich hatte dann auch irgendwann den Fehler gefunden.

Gruß Fripon
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Hallo zusammen,
erst einmal recht herzlichen Danke für eure Hilfe.
Das was Hasso123 vorgeschlagen hat ist nicht so einfach. Da müsste ich den kompletten Gepäckträger von meiner Frau demontieren und dann ein langes Kabel basteln damit ich das angeschlossen bekomme. Welche Zellen verbaut sind kann ich nicht sagen, steht nicht dran. Oder ich müsste den Akku zerlegen. Und das würde ich jetzt nur ungern machen, da ich nicht weis ob ich ihn dann wieder zusammen bekomme.
Abschalten, Ewi2435, heißt die Watt Zahl des Motors geht auf Null, Volt Anzeige bleibt gleich, Display bleibt alles ok, auch die Funktionen sind da.

Vielleicht sollte ich mir wirklich einen neuen Akku zulegen, der hier hat nur 10,5 Ah.
In unserem letzten Südtirol Urlaub war es noch schlimmer, da ist das Ding immer wieder ausgefallen. Vor allem am Berg. Du schaltest auf einen Gang, fährst den Berg an, schaltest auf die höchste Unterstützung und dann kannst du auf deinem Display sehen wie die Watt Zahl in den Keller rauscht, bis sie auf 0 ist. Und wenn man dann den Berg erklommen hat mit eigener Kraft, dann ist die Unterstützung wieder da volle Pulle über 500W. Super !!
Nach dem neuen Akku ist es etwas besser geworden, die Aussetzer waren nicht mehr so häufig. Ich hatte dann den Verdacht das es evtl . an dem PAS Sensor liegen könnte oder am Controller. Ich habe dann von Iee neuen PAS-Senso und neuen Controller bekommen. Aber so richtig hat das auch nicht geholfen. Vor allem nach dem ich nun alles neu verkabelt und alles nachgesehen habe. Hatte auch gedacht, das das Tretlager ein wenig eiert, auch da ein neues eingesetzt. Es ist schon komisch den Akku meiner Frau habe ich samt Gepäckträger bei Ebay gekauft und der war noch günstiger als meiner von Iee
und hatte mehr Leistung.
Habt ihr noch eine Idee ?
Sonst werde ich mir nach unserem nächsten Urlaub in Dänemark (alles Flach !! ) wohl einen neuen Akku besorgen.
Jetzt schon Mal herzlichen Dank für eure Hilfe !
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.607
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Das klingt danach dass das display denkst die spannung ist zu niedrig und die unterstuetzung wegnimmt.

Kontrolliere die spannung beim abschalten !!! Blinkt das batteriesymbol in dem moment ?
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Nein es blinkt nicht.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.607
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Zum 3. mal welche spannung hat das system beim abschalten noch.
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Etwas um die 36 - 38 V. Also die Volt anzeige geht nicht in die Knie.Es blinkt nichts, die Volt Anzeige bleibt unverändert nur die Watt Zahl geht auf Null, nicht schlagartig aber zügig.
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Wieso sollte das Display die Spannung wegnehmen ? Ist denn die Steuerung im Display verbaut, ich dachte der Controller ist das entscheidende Bauteil?
 
PropheteMTB

PropheteMTB

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
94
Kannst du den Sensor etwas näher zur Magnetscheibe biegen - ich gehe davon aus, dass du ein solches System hast? Probiere das mal aus. Kann sein, dass die Signale unterbrochen werden, weil der Abstand zw. Sensor/Magneten noch zu groß ist. Das Fehlerbild passt auch zu deiner Beschreibung. Je nachdem wo der Sensor sitzt vergrößert sich der Abstand zw. Sensor und Scheibe minimal und es könnte ausreichen, dass der Motor dann aussetzt, weil das Signal (treten) nicht kommt.
Du kannst auch kleine starke Magneten zusätzlich auf die Scheibe setzen (da wo die Magneten sitzen), um den Abstand zu verkleinern bzw. das Signal zu verstärken.
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Ich habe einen KT12VL sensor am Tretlager verbaut. Und diesen habe ich auch schon getauscht. Dieser sitzt direkt am bzw. im Anfang des Tretlagers.
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
KT V12L Sensor, Entschuldigung
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Vielleicht sollte ich eine Magnetscheibe mit 12 Magneten installieren ?
Ob es dann besser wird ??
 

Anhänge

Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1.977
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Das ist das "Tretsensor", es liegt näher, das es der Speed-Sensor ist, sitzt bei dir am Hinterrad und das Magnet an der Speiche. Mach das erstmal (Speed-Sensor näher Richtung Speichen/ Speichenmagnet biegen); das PAS am Tretlager kannst du dann immer noch tauschen, wenn es nicht am Speed-Sensor liegt. Zumal Du ja erwähnt hast, das keine Geschwindigkeit angezeigt wird, oder? Dieses PAS (Tretsensor) erkennt NUR ob du das Pedal/ die Kurbel vorwärts bewegst. Damit der Motor unterstützt. Nicht um die Geschwindigkeit anzuzeigen...
 
PropheteMTB

PropheteMTB

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
94
Vielleicht sollte ich eine Magnetscheibe mit 12 Magneten installieren ?
Ob es dann besser wird ??
Das ist nicht notwendig. Biege den Sensoren etwas näher zu der Magnetscheibe an der Tretkurbel und falls du den Geschwindigkeitssensor auch noch hast, dann so wie Hasso123 beschrieben hat.

... oder besorge dir (wie oben beschrieben) kleine starke Magneten (z.B. 50 Starke Neodym Magnete Super Magnete Pinnwand runde Magnet 4x2mm N35 NdFeB | eBay) und setze die zusätzlich auf die vorhandenen Magneten. Du brauchst da nichts kleben oder so, da sich die Magneten ja gegenseitig anziehen. Es bleiben somit die Abstände der 6-Magneten bestehen.


Austauschen kannst du die Sachen immer noch. Ob eine Scheibe mit 12 Magneten bei dir mit den Controller usw. funktioniert weiß ich nicht. Ich glaube eher nicht, es sei denn du kannst die verschiedenen Magnetscheiben im Display eingeben.
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Hallo Hasso123 und PropheteMTB,
den Geschwindigkeitssenso habe ich am Vorderrad und der funktioniert auch, hat zwar manchmal seine Macken aber das kommt daher das er sich verdreht hat an der Speiche.
Das mit dem Biegen wird schwierig werden, denn ich habe einen KTV12L PAS Sensorverbaut mit 12 Magneten. Siehe Anhang/Bild. Aus diesem Grunde meinte ich ob es vielleicht besser wäre diese Scheibe mit den 12 Magneten wieder zu befestigen.
 

Anhänge

PropheteMTB

PropheteMTB

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
94
An den jetzigen Tretsensor (Bild) kannst du tatsächlich bauartbedingt nichts optimieren. Wenn du schon einmal den Tretsensor mit Magnetscheibe und "extra Sensor" installiert hattest und der Fehler bereits dort auch auftrat, dann kannst du eigentlich einen Fehler an der Stelle beinahe ausschließen.

Bleibt dann halt nur noch der Vorderradsensor, wo du vielleicht probieren könntest, den Spalt Sensor/Magnet durch biegen oder anpappen eines Magneten (wenn möglich) zu verringern - falls dieser überhaupt für die Aussetzer verantwortlich sein kann.
 
T

Tatonca

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
21
Ihr werdet es nicht glauben, es lag an dem KTV12L Sensor. Ich habe diesen ausgebaut und durch eine Magnetscheibe ausgetauscht und am Tretlager befestigter Sensor ausgetauscht. Und jetzt funktioniert es. Ich weis nicht was an diesem Sensor und an den voran eingebauten nicht stimmte ???
 
Thema:

abschaltender Motor

Werbepartner

Oben