48 Volt System mit Extender direkt am BionX Akku

Diskutiere 48 Volt System mit Extender direkt am BionX Akku im BionX Forum im Bereich Nabenmotoren; Obwohl ich hier in den letzten 10 Jahren sehr viele BionX Threads mitgelesen habe, und ich davon ausgehe, dass es schon irgendwo erwähnt wurde...

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.964
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Obwohl ich hier in den letzten 10 Jahren sehr viele BionX Threads mitgelesen habe,
und ich davon ausgehe, dass es schon irgendwo erwähnt wurde oder aber sogar selbstverständlich ist
folgende Fragen:

Kann ich einen externen 48 V Akku (selbstverständlich mit eigenem BMS) direkt an das +/- Kabel im BionX Akkugehäuse anschließen,
welche zum original BionX - Akku-Pack führt ?

Funktioniert dann das An- und Ausschalten über die Konsole problemlos ?

Laden würde ich dann mit dem original BionX Ladegerät über die originale Ladebuchse im Akku-Gehäuse.
Ladezeit habe ich in der Regel genug.

Falls die Akku-Anzeige in der Konsole (Kalibrierung) nicht richtig funktioniert wäre mir das egal.

Ich habe dies ein paar Jahre genau so mit dem 36 V System gemacht, dies funktionierte dort problemlos.
Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob ich beim 48 V System etwas übersehen habe und frage daher lieber nochmal nach.
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
552
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
Hall Seemann,
ich wüsste nicht, warum das nicht funktionieren sollte.
Zweit AKKU parallel angeschlossen ... finde i.O.
Eins kann problematisch sein ... wenn die beide Akkus zu große Spannungsunterschied im Moment des parallel Schalten haben sollten (Ausgleichsstrom),
Davor müsste man beide zu ungefähr gleich Spannung laden ... dass weiß Du aber.
Das Ein und Ausschalten des gesamten AKKU im Bike muss genau so wie sonst funktionieren.
Bin sogar der Meinung auch die Anzeige dürfte i.O. sein ...
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.964
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Hallo @eichenseven, klar kenne ich deine Projekte, hatte aber nichts explizit zum Thema Extender direkt an Hauptakku anschließen bei 48 V Systemen gefunden.

Aber vielleicht kann ich dich noch was fragen:

1. Frage: Wenn der Extender fest am Hauptakku hängt und man beide Akkus parallel mit ein externes Ladegerät lädt,
balanciert der BionX Akku dann auch, oder nur dann, wenn über die BionX Ladebuchse geladen wird ?
(Über BionX Ladebuchse natürlich nur mit BionX Ladegerät)

2. Frage: Hast du den Test mit dem 14S Akku noch länger durchgeführt ?
Ich hätte ja 2 fette 14 S Akkus (1kW und 1,25 kW) mir gefällt nur die Umsteckerei nicht, ich habe dann doch Angst irgendwann das System zu zerschiessen. Ich könnte natürlich den 14S mit einem 13S Ladegerät laden und dann verwenden,
nur muss ich dann auch ständig mit den Spannungen aufpassen. Oder hast du dazu noch eine (einfache) Idee ?
 

epower

Dabei seit
09.04.2010
Beiträge
654
Ort
südlich von Freiburg
Details E-Antrieb
BionX PL-250HT6.2 36/48V + PL350HT GraceEasy S-Ped
Das funktioniert ohne Probleme, ich fahre seit ca. 4 Jahren mit einem 13S4P Extender. Ich lade immer gemeinsam über die BionX-Ladebuchse. Mit dem 7P-Akku ist die Akkubelastung erträglich und entsprechend gut ist die Performance des Antriebs.
 

eichensven

Dabei seit
15.05.2015
Beiträge
776
hatte aber nichts explizit zum Thema Extender direkt an Hauptakku anschließen bei 48 V Systemen gefunden
Wenn ich mit meinen MeanWell mit ca. 5 A direkt lade, nehme ich dazu ein y Kabel.
Dabei trenne ich die zwei Akkus und verbinde sie wieder.
Da gleiche macht man ja, wenn man einen Extender dazuschaltet. Man muss eben auf ziemlich gleicher Spannungslage der beiden Akkus achten.
Zu Frage 1:
Der Akku balanciert mit sehr geringen Strömen ( gemessen 13mA).
Siehe hier:
BionX 48V Akku- Laden und Balancieren im Fokus

Balancieren tut er auch ohne angeschlossenen Netzteil.
Das führt ja auch bei den defekten Platinen dazu, das die Zellen auseinander "balanciert" werden.
Dazu braucht es natürlich einige Zeit.

Zu Frage 2:
Mit 14 S hatte ich nur eine Tour gemacht.
Wie lange es auf Dauer funktioniert, weiss ich nicht ( habe aber mal gelesen, dass das System bis 60 Volt verkraftet).
Wenn du deine 14s bis ca. 54,6 V lädts, macht man bestimmt nicht's falsch.
Wenn ich eine größere Tour mache, lade ich die Akkus auch direkt bis 54,6V.
Das hat bisher funktioniert.
Ich würde aber an deiner Stelle die Akkus nur bis 42 Volt entladen( 3V/Zelle) um der Lebensdauer nicht zu schaden.
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.964
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Im Original BionX Akku (48 V, 11,6 A) Gehäuse sitzt in der Plus Leitung vom Akku zur Platine (BMS) eine Sicherung.
Diese ist bei mir (ich habe ja eine Nachbau Platine von Akkudiagnose.de) sehr nah an der Platine.
Direkt an der Platine will ich nicht löten.

Ich würde jetzt mit der Extenderleitung zwischen Akku und Sicherung an das Plus Kabel gehen.
Sollte ich die Plus Extenderleitung auch nochmal (im BionX Gehäuse) absichern ?
Leider ist da sehr wenig Platz.

Der Extender hat natürlich auch nochmal eine Sicherung und ein BMS.
So wie es aussieht, kann ich auch nur oben am BionX Gehäuse raus, da es ansonsten viel zu eng ist.
 

Lastenradler2

Dabei seit
26.10.2012
Beiträge
245
Ort
Heilbronn
Details E-Antrieb
BionX 48V, Frontmotor 26V, AddE, AddE-NEXT
(ich habe ja eine Nachbau Platine von Akkudiagnose.de)
Hallo Seemann,
hattest du inzwischen irgendwelche Probleme mit dieser Nachbauplatine. Ich fuhr diesen Sommer mit einer defekten Platine, die jetzt nur noch Piepsen kann. Deshalb denke ich an einen neuen Akku.
Wie sind deine Erfahrungen mit Akkudiagnose.de
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.964
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Hallo @Lastenradler2

nein, keinerlei Probleme mit der Platine, ich bin aber Flachländer und konnte die Reku nicht wirklich testen.
Letzte Woche bin ich in Freiburg 2x den Roßkopf hoch und runter, das hat mit der Reku gut funktioniert.

Die Platine schaltet sich (im Gegensatz zur BionX Platine) nach ca. 1 Stunde voll ab.
Dann muß man vor dem Anschalten der Konsole Kurzdialog Ladebuchse mit dem Finger berühren.
Das funktioniert alles bislang Gut.

Akkudiagnose ist zuverlässig und relativ schnell, die testen aber den Akku und bauen die Platine nur ein, wenn ihrer Meinung nach die Zellen alle noch in Ordnung sind. Die Kriterien kenne ich nicht.

Falls die Zellen zu schlapp sind, bekommt man die Platine nur mit Zellentausch.
Im Preis des Zellentausches ist die Platine (glaube ich) enthalten.
 

Lastenradler2

Dabei seit
26.10.2012
Beiträge
245
Ort
Heilbronn
Details E-Antrieb
BionX 48V, Frontmotor 26V, AddE, AddE-NEXT
Danke, Seemann. Das war ja fix!
Jetzt habe ich auch deinen "Akkudiagnose-Thread" gefunden. Wenn ich kaufe, werde ich dort berichten.
 

Lastenradler2

Dabei seit
26.10.2012
Beiträge
245
Ort
Heilbronn
Details E-Antrieb
BionX 48V, Frontmotor 26V, AddE, AddE-NEXT
die testen aber den Akku und bauen die Platine nur ein, wenn ihrer Meinung nach die Zellen alle noch in Ordnung sind.
Daran wird's bei mir scheitern. Hab zu viel an dem Akku rumgebastelt. Auf der Akkudiagnose.de-Seite habe ich leider nichts von einer Platine gefunden.
Mein Akku funktioniert wieder. Ein Wackler am Balancerstecker verursachte den Streik.
 
Thema:

48 Volt System mit Extender direkt am BionX Akku

48 Volt System mit Extender direkt am BionX Akku - Ähnliche Themen

37-Volt Akku mit externen BMS: Hallo Leute, ich bin neu hier und seit diesem Jahr stolzer Besitzer eines Bionx MTB bikes von Wheeler. Mit folgenden Komponenten: Akku: noch der...
Bionx 37V Akku Balancer nachrüsten.: Hallo, würde gerne bei meinem 9 Jahre alten 37V Akku die Zellen tauschen. Zellentausch selbst kein problem. Zumindest bei nicht Bionx schon oft...
Bionx 37V und POWER PROT Fehlermeldung: Vor ein paar Wochen hat es meinen 37V-BionX (Gepäckträger-Akku) mit POWER PROT Fehlermeldung erwischt. Blinkende Meldung POWR PROT Kein...
BionX mit 52V Akku und Step-down Converter mit 40 V betreiben klappt.....nicht: Mein Versuch: Ich möchte meinen unverdongelten 14S - 52 V Akku an meinem Bionx P 250 HT (offen, da S-Pedelec) betreiben. Daraufhin habe ich mir...
BionX Wheeler DV 48V 11,6Ah Akku wird als leer angezeigt: Moin geehrtes Forum. Ein paar Worte zu mir. 64 Jahre alt Rentner und durch ungeschicktes Hantieren mit meinem Motorrad habe ich es in den...
Oben