4680 Zelle Einsatz bei E Bikes?

Diskutiere 4680 Zelle Einsatz bei E Bikes? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Leute, was würdet ihr von 4680er-Zellen in E-Bikes halten und meint Ihr, wir sehen in relativ naher Zukunft E-Bike Akkus mit 4680er Zellen...

Magnus

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
57
Hallo Leute, was würdet ihr von 4680er-Zellen in E-Bikes halten und meint Ihr, wir sehen in relativ naher Zukunft E-Bike Akkus mit 4680er Zellen?
Ich finde das Zellformat gerade bei Light-Emtbs (Orbea Rise, Rotwild RX837, Lapierre e Zesty) recht interessant, da die Akkus dann nicht viel breiter als 5,5-6cm breit wären, bei trotzdem 400-500 Wh. Ein Range Extender mit 200 oder 300 Wh würde das ganze Konzept meiner Meinung nach perfekt abrunden. Zudem würden die Akkus dann evt. auch ein wenig günstiger oder wenigstens nicht teuer, aufgrund der Kostenvorteile der 4680er Zelle.

Einen Artikel dazu gibt es auch schon
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Die Zelle als tragendes Bauteil im E-Bike? Aus meiner Sicht: Nein danke.

80mm+x überbreite Akkupacks zwischen den Beinen: Aus meiner Sicht nein danke.

Die Koste für Akkuzellen haben heute nicht den geringsten Einflusss auf die Kosten der Akkupacks der OEM im Pedelecsektor. Das ist wie mit Druckertinte. Tintenpatronen sind nicht so teuer, weil die Tinte unbedingt billiger werden müsste.

Ich halte die 18650er Bauform in ebikes für ideal.

MfG
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
1.936
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Hallo Leute, was würdet ihr von 4680er-Zellen in E-Bikes halten und meint Ihr, wir sehen in relativ naher Zukunft E-Bike Akkus mit 4680er Zellen?
Ich finde das Zellformat gerade bei Light-Emtbs (Orbea Rise, Rotwild RX837, Lapierre e Zesty) recht interessant, da die Akkus dann nicht viel breiter als 5,5-6cm breit wären, bei trotzdem 400-500 Wh. Ein Range Extender mit 200 oder 300 Wh würde das ganze Konzept meiner Meinung nach perfekt abrunden. Zudem würden die Akkus dann evt. auch ein wenig günstiger oder wenigstens nicht teuer, aufgrund der Kostenvorteile der 4680er Zelle.

Einen Artikel dazu gibt es auch schon
.
Zu unterschiedlich wohl die Voraussetzungen etwa die ökonomischen Größenordnungen in den Anwendungsbereichen, um derzeit eine realistische Prognose machen zu können.

Wirtschaftlich gesehen ist die Verfügbarkeit innovativer Formate essentiell für eine zeitnahe Umsetzung.
An der Stelle würde ich persönlich mehr erwarten.

Schätze auf abgeschriebenen Produktionsanlagen ist es leichter gute Profite zu machen, mit dem Risiko zur Zementierung überkommener Produktdesigns.

Relativ klar zeichnen sich im Automotivesektor unter dem Profilierungsdruck im Wettbewerb wenigstens konkrete Planungen für künftige Integration ab - in unserem angestammten Bereich mehr offensichtlich eine längst überfällige Perspektive.
 
Zuletzt bearbeitet:

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.665
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich habe auch drüber nachgedacht, als die rausgekommen sind. Fand es nicht allzu sinnvoll. Wobei nach zweitem Nachdenken gar nicht so dumm: Es braucht keine Parallelschaltung im Pack mehr und Fehler treten dadurch seltener auf oder sind wenigstens schneller festzustellen. Die Konfektionierung wird auch einfacher. Problematisch könnte lediglich die Wärmeabfuhr und die starke Einschränkung bei der Gehäuseform sein.

80mm+x überbreite Akkupacks zwischen den Beinen: Aus meiner Sicht nein danke.
Das sind auf jeder Seite 7 Millimeter. Glaube kaum dass der Unterschied praxisrelevant ist.

Die Koste für Akkuzellen haben heute nicht den geringsten Einflusss auf die Kosten der Akkupacks der OEM im Pedelecsektor.
Ich denke da könnte sich mit zunehmender Verbreitung und Alterung in den nächsten Jahren etwas tun, denn das Geschäft wird dann allmählich lukrativ für Dritthersteller und dann wird auch Bewegung in die Preise kommen.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Ich denke da könnte sich mit zunehmender Verbreitung und Alterung in den nächsten Jahren etwas tun, denn das Geschäft wird dann allmählich lukrativ für Dritthersteller und dann wird auch Bewegung in die Preise kommen.

Das dachte ich vor 10 Jahren auch.

nach wie vor kosten die meisten Akkus der bekannten Marken um die 1000€/kWh, vereinzelt geht es sogar Richtung 2000€/kWh. Da hat sich im Gesamtmarkt 10 Jahre lang nichts zum Positiven verändert.

Ein für mich guter Verkaufspreis wäre hingegen 150€ Basispreis und dann 200-300€/kWh.

Das erreichen nur Akkus für nicht proprietäre Systeme.
 

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
249
M.W. werden die 4680er bisher nur von Tesla gebaut und sind deren "Erfindung". Die Zelle ist innen anders aufgebaut, inbes. die Kontaktierung. Bis wir die in ebike-Akkus sehen dürften mind. 5 Jahre, eher 10 vergehen, aber ausgeschlossen ist es nicht. Da es beim ebike auch sehr auf den Platz ankommt, wären eigentlich prismatische Zellen wünschenswert. Rund sind sie bisher wohl nur, weil es produktionstechnisch einfacher ist. Die Zellen selbst sollten sich in 10 Jahren vom Preis her mind. halbieren bei gestiegerter Leistungsfähigkeit und Kapazität.
 

Magnus

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
57
M.W. werden die 4680er bisher nur von Tesla gebaut und sind deren "Erfindung". Die Zelle ist innen anders aufgebaut, inbes. die Kontaktierung. Bis wir die in ebike-Akkus sehen dürften mind. 5 Jahre, eher 10 vergehen, aber ausgeschlossen ist es nicht. Da es beim ebike auch sehr auf den Platz ankommt, wären eigentlich prismatische Zellen wünschenswert. Rund sind sie bisher wohl nur, weil es produktionstechnisch einfacher ist. Die Zellen selbst sollten sich in 10 Jahren vom Preis her mind. halbieren bei gestiegerter Leistungsfähigkeit und Kapazität.
Ja, aber Panasonic hat ja auch schon eine eigene 4680 Zelle für Tesla entwickelt.
Panasonic entwickelt eigene 4680-Zelle für Tesla - electrive.net
Und Bosch verbaut ja glaube ich sogar Panasonic oder LG-Chem-Zellen oder?
sonstige(s) - Innenansichten Bosch PowerTube 500
Die roten Zellen sind glaube ich 18650er 3,6-3,7v*3500 mAh.
Wenn Bosch also schon Panasonic-Zellen im Powertube 500 verbaut, könnte es doch sein, dass sie diese auch in nachfolgenden Akku-Generationen verbauen werden. Ob das Format passt, oder nicht, ist die andere Frage. Zudem weiß ich nicht, ob die Zellen exklusiv für Tesla erhältlich sind. Vielleicht weiß wer anderes mehr...
 

gentlerider

Dabei seit
04.08.2017
Beiträge
1.936
Ort
MidWest
Details E-Antrieb
BAFANG MaxDrive 48V ProEvoEM1762
Jedenfalls gibts eine enge Kooperation für die Herstellung und Montage in der Gigafactory1 in Nevada, die von Tesla und Panasonic gemeinsam betrieben wird.

Vorsorglich denke ich forcieren Unternehmen aber auch eine Grundstrategie, sich nicht unbedingt von einzelnen Zulieferern abhängig zu machen. Zumal Tesla hier als Promoter für innovative Technologien seine Spitzenposition initial aus seinen Forschungsaktivitäten stärkt.

Die vergleichsweise umfangreichen Akkupools erfordern ja insbesondere für die Schnellladung komplexes Systemmanagement wie Klimatisierung neuerdings unter Einbeziehung von Wärmepumpen, um unter allen Umweltbedingungen einen effizienten Betrieb sicherzustellen.

Schätze ebenfalls daß es bis Verfügbarkeit neuer Zellengenerationen noch eine ganze Weile dauern kann.
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.992
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Rund sind sie bisher wohl nur, weil es produktionstechnisch einfacher ist.
Nein, die sind rund weil das die optimale Form ist. Das betrifft Haltbarkeit, Zuverlässigkeit, Effizienz. Ist aber schwieriger.
Prismatische Zellen sind prismatisch - eigentlich kissenförmig in einem rechteckigen Gehäuse - weil sie es nicht bis zu Rund geschafft haben.

Grosse runde Zellen sind natürlich besser als kleine runde Zellen, aber die grossen runden Zellen von früher hat die alte Automobil/Ölindustrie so nachhaltig untergepflügt dass sie jetzt offenbar erst mühsam wieder ausgegraben werden müssen :)
 
Thema:

4680 Zelle Einsatz bei E Bikes?

4680 Zelle Einsatz bei E Bikes? - Ähnliche Themen

Sammlung integrierter E-Bike-Designs (leicht, unauffällig & smart): Hallo allerseits! Als ich mein E-Bike gekauft habe, war für mich klar, dass ich mir keinen Klotz anschaffen würde, der technisch fast gar nicht...
Welches E-bike BERGAMONT E-HORIZON 8.0 GENT vs.Giant Explore E+ 1 LTD - 2017 - 28 Zoll - Diamant: Giant Explore E+ 1 LTD - 2017 - 28 Zoll - Diamant Rahmen GIANT Explore E+ AluxX SL Aluminium für SyncDrive Mittelmotor mit integriertem...
Test E-BIKE VISION 18Ah Akku für 26V PANASONIC Pedelecs 454Wh für Kalkhoff, Flyer &Co: > Die Frage nach der Reichweite von Elektrofahrrädern beschäftigt viele Neueinsteiger, welche ahnen, dass idealtypische Herstellerangaben in der...
Test E-BIKE VISION 25Ah Akku für 26V PANASONIC Pedelecs 625Wh für Kalkhoff, Flyer &Co: > Das 26V PANASONIC Antriebssystem ist mit bisher 1,2 Millionen Einheiten (Quelle: Derby Cycle 2011) eines der weltweit Meistverkauften. >...
Oben