sonstige(s) 3M Schutzfolie für den 750 Wh Rotwildakku

Diskutiere 3M Schutzfolie für den 750 Wh Rotwildakku im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, da meine Schutzfolie von RW in der Mitte einen Knick/Falte hat, und ich das optisch unschön finde, habe ich die Maße...
Naturbursche

Naturbursche

Mitglied seit
22.12.2019
Beiträge
22
Ort
Anröchte
Hallo zusammen,

da meine Schutzfolie von RW in der Mitte einen Knick/Falte hat, und ich das optisch unschön finde, habe ich die Maße weitergegeben und lasse mir eine 3M Folie anfertigen.
Die einzige Frage die ich hierzu hätte ist, wird der Akku bei der dickeren Folie noch ausreichend gekühlt?

Gruß
Naturbursche
 
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
112
Meinst du die Frage ernst? 😆
 
Naturbursche

Naturbursche

Mitglied seit
22.12.2019
Beiträge
22
Ort
Anröchte
Meinst du die Frage ernst? 😆
Ich habe gelesen, dass das Gehäuse wegen der hohen Energiedichte und aus Kühlungszwecken aus Alu ist.
Die 3M Folie ist um einiges dicker als die Standardfolie und würde entsprechend mehr Isolieren.

Insofern meine ich die Frage schon ernst...

Allerdings hatte ich gestern den Hinweis bekommen, dass das Kühlungsthema nur für die 10A Ladegeräte zutrifft.
Somit ist dann meine Frage auch schon beantwortet. ;)
 
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
112
Krass, ok... Aber nein, die ein paar zehntel dickere Folie wird dem akku sicherlich keine Probleme bereiten. Wenn er so heiß werden würde das dies so wäre, dann hättest du ganz andere Probleme.

Aber was hat ein 10A Ladegerät mit der Klebefolie auf dem Akku zu tun???? Das ergibt ja nun wirklich garkeinen Sinn. Wenn er sich beim Laden so erwärmt ist er defekt.
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.206
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild RX750 Ultra
Wenn du eine Batterie auflädst, dann bewegen sich Ionen zwischen den Polen, dabei müssen die Ionen Widerstände überwinden die dafür sorgen, dass ein Teil der Energie in Form von Wärme verloren geht.

Solange du mit relativ niedrigen Ladeströmen arbeitest (Standardladegerät 4.5Ah) ist das kein Problem, jedoch beim neuen Schnellladegerät mit 10Ah und das noch im Rahmen des Bikes, entsteht viel Wärme die irgendwie abgeführt werden muss. Wenn dann noch eine dicke isolierende Gummischicht gegen Steinschlag drauf ist, kann die entstehende Wärme den Akku schädigen.

Drum gibt's bei den neuen 750Wh Rotwild-Akkus an der Unterseite eine Alukonstruktion mit einer dünneren Schutzfolie die die Wärme besser ableitet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naturbursche

Naturbursche

Mitglied seit
22.12.2019
Beiträge
22
Ort
Anröchte
Wenn du eine Batterie auflädst, dann bewegen sich Ionen zwischen den Polen, dabei müssen die Ionen Widerstände überwinden die dafür sorgen, dass ein Teil der Energie in Form von Wärme verloren geht.

Solange du mit relativ niedrigen Ladeströmen arbeitest (Standardladegerät 4.5Ah) ist das kein Problem, jedoch beim neuen Schnellladegerät mit 10Ah und das noch im Rahmen des Bikes, entsteht viel Wärme die irgendwie abgeführt werden muss. Wenn dann noch eine dicke isolierende Gummischicht gegen Steinschlag drauf ist, kann dass den Akku schädigen.

Drum gibt's bei den neuen 750Wh Rotwild-Akkus an der Unterseite eine Alukonstruktion mit einer dünneren Schutzfolie die die Wärme besser ableitet.
Danke Andy für die Detaillierte Beschreibung ;)
 
RotwildRX

RotwildRX

Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
1.206
Ort
Schweiz
Details E-Antrieb
Rotwild RX750 Ultra
Gibt es irgendwo Infos zu diesem genannten neuen 10A Schnellladegerät?
Nähere, öffentliche zugängliche Infos gibts noch keine, Leifertermin Frühling 2020.
Sicher ist, es wird nicht Lüfterlos sein und ziemlich schwer (2.5 - 3 kg), somit sicher nichts um im Rucksack mit zu nehmen.
Aber wenn's sowas auf den Hütten mal gäbe, wäe schon nett in 2 Stunden den Akku vollzuladen :love:

1579087381707.png
 
AirMarky

AirMarky

Mitglied seit
04.08.2010
Beiträge
2.021
Details E-Antrieb
HAI NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16, KENEVO'20
Der Anschluss sieht so aus wie bei meinem KENEVO, würde es da auch funktionieren?
 
jonghal

jonghal

Mitglied seit
17.11.2017
Beiträge
620
Ort
Gummersbach
Details E-Antrieb
Turbo Levo FSR ST Comp 29 2017
Hej, Druckbetankung fürs Levo oder Kenevo :ROFLMAO:

Der Anschluss sieht so aus wie bei meinem KENEVO
Das liegt daran, dass das ein Rosenberger Plug ist. Der Anschluss passt und wenn Du Glück hast, erkennt das Ladegerät, dass Du eventuell keine schnellladefähigen Zellen hast. Wenn nicht...

Gruß, Sven
 
AirMarky

AirMarky

Mitglied seit
04.08.2010
Beiträge
2.021
Details E-Antrieb
HAI NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16, KENEVO'20
OK, danke also lass ich es lieber ;)
 
D

Dan0111

Mitglied seit
17.05.2019
Beiträge
112
Wenn du eine Batterie auflädst, dann bewegen sich Ionen zwischen den Polen, dabei müssen die Ionen Widerstände überwinden die dafür sorgen, dass ein Teil der Energie in Form von Wärme verloren geht.

Solange du mit relativ niedrigen Ladeströmen arbeitest (Standardladegerät 4.5Ah) ist das kein Problem, jedoch beim neuen Schnellladegerät mit 10Ah und das noch im Rahmen des Bikes, entsteht viel Wärme die irgendwie abgeführt werden muss. Wenn dann noch eine dicke isolierende Gummischicht gegen Steinschlag drauf ist, kann die entstehende Wärme den Akku schädigen.

Drum gibt's bei den neuen 750Wh Rotwild-Akkus an der Unterseite eine Alukonstruktion mit einer dünneren Schutzfolie die die Wärme besser ableitet.
Ja schon klar wie das funktioniert. Aber sry, von 10A soll ein akku mit 500wh zu warm werden? Das sind umgerechnet fast 14.000mAh, sprich, der Akku wird nicht mal mit 1C geladen. Was bitte soll da ZU warm werden?! :X3:
 
Thema:

3M Schutzfolie für den 750 Wh Rotwildakku

Oben