3D-Drucker Hilfethread: Einstellungen, Tipps & Tricks, etc.

Diskutiere 3D-Drucker Hilfethread: Einstellungen, Tipps & Tricks, etc. im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Diskussion aus diesem Thread ausgelagert - Moderation ___________________________________________________________ Die ersten Versuche: Zuerst...
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
Diskussion aus diesem Thread ausgelagert - Moderation
___________________________________________________________

Die ersten Versuche:
1621175684653-1008323386.jpg

Zuerst hatte ich das Problem, dass sich die Z Achse nicht angehoben hat und die Düse immer in der Bodenschicht rumgerührt hat.

Laut Anycube soll man beim Mega S bei Cura den Prusa Mendel i3 anwählen und Brückenhöhe 0.
In meinem alten Cura dass ich für vista brauche gibt es nur einen Prusa i3 ohne Mendel.
Habe nun mal Custom Drucker mit unendlicher Brückenhöhe probiert,
und siehe da, es geht.

Was mir noch nicht klar ist,
ist die Wandstärke.
Habe 22mm innen und 26mm außen.
Also 2mm Wandung gezeichnet.

Eingestellt ist:
Schichtdicke 0,2mm.
1.2mm Wanddicke.
Fülldichte 20%.

Aber habe nun 2 Wände ca. 0,8 und Luft ohne Verbindung dazwischen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K

Kalle_BMW

Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
66
Kontrollier doch vor dem Ausdruck die Druckvorschau Schicht für Schicht im Slicer
Dann erst geht's zum Ausdruck....
 
DerTimon

DerTimon

Dabei seit
15.11.2018
Beiträge
547
Punkte Reaktionen
582
Ort
Ozeanien
Setz doch mal Infill (Fülldichte) auf 100% und dann schrittweise niedriger.
Was mich wundert: Bei 1,2mm Wandstärke (3 Perimeters?) müsste der Ring eh vollständig gefüllt sein..
Edit: Hast Du den Düsendurchmesser richtig eingestellt?
 
Horst123

Horst123

Dabei seit
03.05.2020
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
216
Ort
Bodensee
Details E-Antrieb
Bosch CX 4
Setz doch mal Infill (Fülldichte) auf 100% und dann schrittweise niedriger.
Was mich wundert: Bei 1,2mm Wandstärke (3 Perimeters?) müsste der Ring eh vollständig gefüllt sein..
Edit: Hast Du den Düsendurchmesser richtig eingestellt?
Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Eigentlich sollte der Infill bei diesen Parametern egal sein.
@Rollerfahrer Siehst Du in OpenScad eine solide Wand mit 2mm?
 
B

ba-n-jo

Dabei seit
12.09.2016
Beiträge
324
Punkte Reaktionen
380
Ort
Oberfranken
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen2 und Gen4
Ich würde von Thingiverse mal einen kalibrationswürfel runterladen und drucken, dann siehst du, ob es an deiner Konstruktion oder einer Einstellung von Cura liegt.
 
RUBLIH

RUBLIH

Gesperrt
Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.235
Punkte Reaktionen
5.772
Dann doch mal ein Thema aufmachen - wie benutze ich einen 3D Drucker, Tipps und Tricks ...

Hier ist das aber insgesamt doch sehr OT und hat wenig mit dem eigentlichen Thema zu tun -vermutlich das falsche Forum ????

327 Beiträge und kaum gedruckte Teile, sehr langweilig......
Eventuell kann die Moderation den ganzen OT Müll incl. meinem Beitrag löschen

Statt spanneder 3D Komponenten langweilige Bedienungsprobleme
 
Horst123

Horst123

Dabei seit
03.05.2020
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
216
Ort
Bodensee
Details E-Antrieb
Bosch CX 4
Dann doch mal ein Thema aufmachen - wie benutze ich einen 3D Drucker, Tipps und Tricks ...

Wäre vielleicht sinnvoll!
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
Sorry Leute,
dass ich Drucker Nachhilfe brauche.

Habe den Fehler glaube ich gefunden.

Mein Einstell Menü war wohl nicht voll auf geklappt. Da gab es nur Anzahl der Wandlinien und nicht die Breite. Jetzt sind die Wände bei Cura gefüllt.

Wenn ein Moderator die Drucker Erklärungen in ein eigenes Thema verschieben könnte wäre das nett.
Da kommen sicher noch weitere Fragen.

Der gezeigte und geplante Akkuhalter kann ja hier bleiben.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
Mein erster Versuch mit doppelter Wand hatte eine schöne feine Z Naht.
Nun bei voller Wand ist eine nicht so schöne breitere und unregelmäßige
Z Naht entstanden?
IMG_20210517_125803133.jpg

@HolgiB wie hast Du die Wände gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
HolgiB

HolgiB

Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
733
Punkte Reaktionen
620
Mein erster Versuch mit doppelter Wand hatte eine schöne feine Z Naht.
Nun bei voller Wand ist eine nicht so schöne breitere und unregelmäßige
Z Naht entstanden?

@HolgiB wie hast Du die Wände gemacht?
Du sprichst irgendwie in Rätseln. Was meinst du mit "wie habe ich Wände gemacht" ?
OpenSCAD zeigt und generiert das was du ihm sagst. Wenn da der Teil vom Zellhalter als massiver Ring angezeigt wird, dann wird der auch genauso gedruckt.
Wenn ich das generierte STL in einen Slicer wie Cura werfe und 100% Infill wähle, dann wird der Teil massiv gedruckt.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
100% infill habe ich noch nicht probiert, bei 20% hatte ich 2 einzelne Wände. Habe je nun die Wanddicke in Cura verbreitert.
Bei manchen Teilen möchte man ja auch nicht alles 100% füllen, aber eben nur eine dicke Wand haben.

Die Frage bezog sich ja auch mehr auf das Aussehen der Wandung.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kalle_BMW

Dabei seit
08.09.2019
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
66
tipp zu Infill:

100% muss nicht unbedingt stabiler bedeuten

Die Anzahl der Außenwände ist für die Stabilität wichtiger
 
Marvin42

Marvin42

Dabei seit
13.11.2020
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
82
tipp zu Infill:

100% muss nicht unbedingt stabiler bedeuten

Die Anzahl der Außenwände ist für die Stabilität wichtiger
Es gibt zum Thema "infill" massig Videos auf YouTube, und da empfehlen eigentlich alle, 100% zu vermeiden. Ich drucke mittlerweile fast alles mit weniger als 20%. Ich nehme mal an, das mit "Außenwänden" gemeint ist, wie of der Drucker pro Lage die äußere Kontur hochfährt, oder?
 
S

schorschi22

Dabei seit
07.10.2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
53
Ort
D-79427 Eschbach
Details E-Antrieb
Xiongda 2d
@roll
Extra für deinesgleichen (3-D-Druckrookies):
Um das für die noch nicht Kundigen noch ein bisschen weiter aus zu führen:

Alles was dicker als ~2,5-3mm ist wird innen hohl mit Verstärkungsstrucktur (infill).

Wie ist das zu verstehen. Der Silcer (Cura. Prusaslicer ...) nimmt die "Luftoberfläche" und macht eine Wandung nach innen daraus. Je nach Einstellung Parameter (wie dick ist eine Schicht, wie viele Schichten geben Boden & Decke, wie viele Lagen nebeneinander geben die Wandung) hat man z.B. Typischerweise bei wenig belasteten Teilen 1,5mm Wandstärke.
Sind die Wandungen weiter auseinander als die 2x Wandung kommt ein Infill dazu (wird % angegeben> 100% wäre massif ohne Hohlraum; typisch ~25%).

Geht eine Bohrung rein wird die Bohrungswandung genau so gemacht und hat die gleiche Wandstärke. Manche Slicer erlauben (glaube!! ich) lokale Anpassungen.

Das Gedruckte Teil ist erstaunlich Stabil im Verhältniss zum Gewicht, wenn es der Belastung angepasst konstruiert und im Druck parametriert wird.

schorschi
mit Ender 3Pro zuhause und Ultimaker S5 auffe Arbeit.
Nimm die Empfehlung mir dem Kalibrierungswürfel ernst und geh mal ins Wichtig - Einstellfahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr Forum.
Ein bisschen davon schadet nicht!

schorschi
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
Z Achsen Naht Problem gelöst!

Einfach Naht Position auf zufällig stellen und schon wird die Naht auf die Schichten so verteilt, dass man sie nicht mehr sieht.

ich sage nur innen wie außen wie Baby Popo.

😂
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
Kalibrierungswürfel
Das ist für die Überprüfung der Maßhaltigkeit sicher sinnvoll.

Mein Problem mit den doppelten Wänden bei dem offenen Zylinder hätte ich an einem geschlossenen Würfel nicht sehen können, denke ich.

Man findet ja im Netz zu vielen Fragen passende Antworten.

Bin aber jetzt schon recht zufrieden,
dass ich nach 3 Versuchen einen Zylinder mit Boden und Bohrung perfekt gedruckt habe.

Als nächstes beschäftigt mich ein Bauteil mit einer waagerechten Bohrung. Geht das genauso perfekt wie senkrecht?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

ba-n-jo

Dabei seit
12.09.2016
Beiträge
324
Punkte Reaktionen
380
Ort
Oberfranken
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen2 und Gen4
Waagerechte Bohrung als Zylinder geht meist recht gut. Bei zu großen Radien kann es oben etwas ausfranzen. Die Oberfläche ist bei sowas nicht mehr so gut wie bei senkrechten Wänden.
Quaderförmige Löcher machen Probleme, da die Drucker meist nur bis ca. 1cm Überhang schön schaffen. Bei mehr kommt es zu unschönen hängenden Filamentteilen, dann brauchst du eine Stützstruktur.

PS: Ich glaube, der Thread wäre in der Plauderecke besser aufgehoben.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.756
Punkte Reaktionen
2.170
Das Thema begann mit

"Fahrradteile aus dem 3 D Drucker".

Nun ist die Einarbeitung mit diesen Geräten für Anfänger recht umfangreich und es gibt viele Fragen.
Daher nun die Auslagerung zu einem neuem Thema

"3 D Drucker Tipps und Tricks".

Das ist nun gut aufgeteilt.

Die Plauderecke überlassen wir den Leuten, die über Gott und die Welt spekulieren möchten, denke ich.

;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

3D-Drucker Hilfethread: Einstellungen, Tipps & Tricks, etc.

Oben