36V-Akku Neubestückung BMS nachrüsten?

Diskutiere 36V-Akku Neubestückung BMS nachrüsten? im BionX Forum im Bereich Nabenmotoren; Hallo, Die alten 36V-Akkus von Bionx enthalten ja "eigensichere" Sony V1-Zellen ohne BMS (meiner Kenntnis nach). Wenn ich die Zellen nun durch...
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Hallo,
Die alten 36V-Akkus von Bionx enthalten ja "eigensichere" Sony V1-Zellen ohne BMS (meiner Kenntnis nach).
Wenn ich die Zellen nun durch moderne Lithiumzellen austauschen lassen möchte, müsste doch zusätzlich ein BMS zur Zellüberwachung verbaut werden, oder?
Ich frage mich, ob das von den Anbietern für Zellentausch auch gemacht wird....
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
532
Ich habe schon Bionx-Akkus auseinandergenommen - die hatten alle ein BMS. Noch nie von V1-Zellen gehört...
Wie soll das funktionieren ohne BMS - hat jede Zelle ein Mini-BMS verbaut? Das wäre kostentreibend und Unsinn.
Im Zweifel aufmachen und nachschauen :)
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.240
Punkte Reaktionen
4.749
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Die Zellen waren eigensicher, dh. kein Thermal Runaway. Da brauchte man nicht unbedingt ein BMS das einen darauf hinweist dass der kaputte Akku kaputt ist.
Aber solche Zellen gibt es nicht mehr.
Ich kenne solche Bionx-Akkus, aber die waren 24V.
Da muss heute ein BMS dazu, und das muss rekuperieren können, dh. Common Port ohne Ladestrombegrenzung...
 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Ich habe schon Bionx-Akkus auseinandergenommen - die hatten alle ein BMS. Noch nie von V1-Zellen gehört...
Wie soll das funktionieren ohne BMS - hat jede Zelle ein Mini-BMS verbaut? Das wäre kostentreibend und Unsinn.
Im Zweifel aufmachen und nachschauen :)
Das hier steht im Shop von
Bionx-parts. Erzählen die da Märchen?
Screenshot_20220518-231202_Chrome.jpg

Ich habe meinen alten 37- V -Akku vor Urzeiten bei leichter- fahren.de mit V2-Zellen bestücken lassen, was eine Kapazitätssteigerung zur Folge hatte. Die V1 war meiner Erinnerung nach die damalige Erstbestückung.
Was für Akkus hast Du denn auseinander genommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.240
Punkte Reaktionen
4.749
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Das waren Lithium-Mangan Zellen, zB. US18650V1, die legendären "Konion" Zellen.
Diese erwärmen sich bei Misshandlung nicht aus sich selbst heraus soweit auf, bis sie selbständig brennen.
Die hatten 1600mAh, 20A! Maximalstrom und eine sehr gute Spannungslage.
Kann man immer noch beschaffen, jetzt als Spezialakku für feuergefährliche Bereiche :)
Ich hatte die dicke Version davon, US26650VT, 2600mAh, 50A.
LiMn Zellen gibt es auch mit höherer Kapazität, aber mit zunehmendem Kobaltanteil und nicht mehr komplett eigensicher.
zB. Sony V2-V3 sind noch relativ sicher sowie zB. Samsung 25R.
Wie gesagt, mit aktuellen Zellen braucht man immer ein BMS mit Einzelspannungsüberwachung.
 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Ja, danke, schon alles klar, nur machen die "Neubestücker" das auch?
Habe mal bei Liofit angefragt.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.240
Punkte Reaktionen
4.749
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Falls die das nicht machen, würde ich Abstand nehmen.
 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Das werde ich auch. Dann werde ich lieber weiterhin mit Extender fahren.
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
532
Das hier steht im Shop von
Bionx-parts. Erzählen die da Märchen?
Anhang anzeigen 446007
Ich habe meinen alten 37- V -Akku vor Urzeiten bei leichter- fahren.de mit V2-Zellen bestücken lassen, was eine Kapazitätssteigerung zur Folge hatte. Die V1 war meiner Erinnerung nach die damalige Erstbestückung.
Was für Akkus hast Du denn auseinander genommen?
Danke für die Info - war mir nicht bewußt.
Die BionX-Akkus die ich auseinandergenommen hatte (weiß leider die Typenbez. nicht mehr) hatten definitiv ein BMS und auch eine aktive CANBus-Kommunikation - ohne BMS macht das auch keinen Sinn. Selbst wenn die Zellen bei Überladung nicht thermisch durchgehen (können), so ist eine Überladung doch immer schädlich meines Wissens. Ist das bei LiMn-Zellen tatsächlich anders?
Sie brauchen vielleicht kein Balancing, aber sie haben doch auch eine Ladeschlußspannung (4,2V) und eine Entladeschlußspannung (typ. 2,9 V) - diese müßte/sollte doch von einem BMS kontrolliert werden? Ansonsten erfolgt die Kontrolle evtl. über das Ladegerät bzw. dem Motorcontroller.

Ich kenne durchaus auch andere Akkupacks (z.B. für Akku-Rasenmäher), die auch ohne BMS auskommen - hatte mich damals auch etwas gewundert. Das sind aber auch Zellen, die sehr lange in Balance bleiben - müßte mal schauen was das für Zellen sind - habe noch einige davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Oh ja, würde mich auch interessieren.
Ich habe hier zwei Extender, die schon 8 Jahre ihren Dienst tun, aus V3- Zellen. Die wurden damals ohne BMS hergestellt, weshalb ich immer mal wieder ein mulmiges Gefühl bekomme. Geladen werden Sie immer nur bis 4,1V pro Zelle.
Ich wollte immer mal ein BMS nachrüsten lassen aber jetzt lohnt es sich auch nicht mehr wirklich. Ich werde sie wohl demnächst ersetzen.
Ich denke, ich werde welche von Enerprof nehmen oder habt ihr einen anderen Tipp?
So teuer sind Extenderakkus ja auch gar nicht mehr...
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
532
Habe nachgesehen:
das sind Samsung SDI INR18650-15Q, also NMC/INR-Zellen Samsung INR18650-15Q Cell Specifications und brauchen damit eigentlich auch ein BMS. Sie sind in 2S9P-Konfiguration verbaut und im Akkupack ohne jede Balancerkabel, nur mit einem Temp.sensor versehen. Eine Überladung wird vermutlich nur vom Ladegerät verhindert (aber nicht auf Zellenebene) und die Tiefentladung von der Motorsteuerung, aber auch nicht auf Zellebene. Ich hatte sie mal durchgemessen (neu), da waren die Zellen natürlich alle gut in Balance.

Das ist eben "Verbrauchsware" und soll kostengünstig sein. Sicherung war glaube ich mit 40A verbaut - die werden also schon ordentlich belastet. Mit Glück halten sie ein paar 100 Zyklen, bevor sie aus der Balance gehen....

P.S.: Akkuplus https://akkuplus.de/Samsung-INR18650-15Q-36-Volt-1500mAh-Li-Ion-LiNiCoAlO2 sagt es wären

LiNiCoAlO2-Zellen, glaube ich aber nicht.​

 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Ich habe gerade Antwort von Liofit erhalten.
In den 36V-Akkus ist kein BMS verbaut und man kann auch keines nachrüsten.
D.h. dann wohl, dass man von einer Neubestückung Abstand nehmen sollte, richtig?
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
532
Warum sollte man da kein BMS nachrüsten können? Evtl. aus Platzgründen oder weil es sich nicht mit dem Motor-Controler versteht? Letzteres könnte man vermutlich lösen, bin aber auch nicht sicher.
 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
So, jetzt habe ich von Liofit die Info bekommen, dass doch ein BMS mit Überladungs- und Tiefentladungsschutz, sowie Temperaturüberwachung verbaut ist.
Das einzige, was fehlt, ist ein Balancer.
Das Risiko für ein thermisches Durchgehen hält er für sehr gering.
Ich schlussfolgere daraus, dass es Sinn macht, möglichst driftarme Zellen verbauen zu lassen.
Verwendet werden von Liofit z.Zt. :
BAK-Zellen 2900mah
Samsung 35E
Welche sind wohl driftfester?
 
Zuletzt bearbeitet:
SvionX

SvionX

Dabei seit
15.05.2015
Beiträge
834
Punkte Reaktionen
801
Hier mal etwas passendes dazu

Neubestückung BionX-Akku

Der Akku mit den MJ1 Zellen hat sich über den Winter urplötzlich "verabschiedet" und wurde jetzt mit BAK Zellen von Liofit neubestückt.
 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Wie lange haben sie gehalten?
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
532
So, jetzt habe ich von Liofit die Info bekommen, dass doch ein BMS mit Überladungs- und Tiefentladungsschutz, sowie Temperaturüberwachung verbaut ist.
Das einzige, was fehlt, ist ein Balancer.
Das Risiko für ein thermisches Durchgehen hält er für sehr gering.
Ich schlussfolgere daraus, dass es Sinn macht, möglichst driftarme Zellen verbauen zu lassen.
Verwendet werden von Liofit z.Zt. :
BAK-Zellen 2900mah
Samsung 35E
Welche sind wohl driftfester?
Balancer haben viele BMS nicht, das ist auch nicht (unbedingt) notwendig.
Die wichtigste Aufgabe eines BMS ist sicherzustellen, das die einzelnen Zellenpacks weder über- noch unterladen werden, also keine Tiefentladung stattfindet. Das muß eigentlich bei jeder Reihenschaltung von Li-ion Zellen vorhanden sein, egal welche Chemie ;-)
Balancing ist bei Hochstromzellen (INR / NMC) weniger wichtig, weil gesunde Zellen kaum driften. Natürlich kann sich das nach ein paar 100 Ladezyklen ändern, aber dann hilft auch Balancing nur noch kosmetisch, da bei der engen Bauweise in ebike Akkus nur mit wenigen mA gebalanced werden kann, während man mit einigen A lädt und mit zig A entlädt.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.240
Punkte Reaktionen
4.749
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Selbst wenn die Zellen bei Überladung nicht thermisch durchgehen (können), so ist eine Überladung doch immer schädlich meines Wissens. Ist das bei LiMn-Zellen tatsächlich anders?
Da steckt dahinter, solange die Zellen gleiche Spannung haben, reicht es ja dass Ladegerät und Controller die Lade- und Entladegrenzen einhalten. Wenn das nicht mehr der Fall ist, ist das eh nichts was der Endanwender/Konsument irgendwie beheben könnte. Der Akku ist dann "kaputt". Durch die LiMn Chemie bestand dabei kein schlimmes Risiko.
Evtl. verbaute Elektronik diente nur dazu festzustellen, dass der Akku "kaputt" ist, und den lahmzulegen.
Dazu kommt, dass die LiMn-Zellen sehr zuverlässig die Spannung gehalten haben. Die wurden immer als "driftfrei" bezeichnet. Das galt sogar für meinen 9 Jahre alten Akku aus gebrauchten und ausgeschlachteten Zellen.

Das einzige, was fehlt, ist ein Balancer.
Das fällt unter "wenn die Zellen auseinanderlaufen, sind sie eh kaputt", siehe oben.
Das Risiko für ein thermisches Durchgehen hält er für sehr gering.
Das Risiko ist sehr gering, aber vorhanden. Bei den alten LiMn Zellen, war es nicht vorhanden.
Das grössere Risiko sind nicht externe Einflüsse, sondern Produktionsfehler. Da sind die Samsung 35E vertrauenswürdiger als die chinesischen BAK-Zellen, aber inzwischen teuer und schwer zu beschaffen.
 
O

oskar97

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.406
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Immerhin...
Ich (BionX-Veteran seit 2009) betreibe meine 6 Uraltakkus (4x37V, 2x48V, bis zu 12 Jahre alt??) mit (8 Jahre alten) Extendern, was die Belastung der Zellen stark reduziert.
Hoffentlich tun sie es noch ein wenig...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

36V-Akku Neubestückung BMS nachrüsten?

36V-Akku Neubestückung BMS nachrüsten? - Ähnliche Themen

Extender Akku an Flyer/Panasonic SIB: Hallo an alle, ich ueberlege einen Extender Akku (Enerpower Softpack mit 36V und 900Wh) parallel einen aelteren Flyer/Panasonic SIB 1.0 Akku...
Diamant Bionx Fahrrad von 2009 - selbstsichernde Akkus ?: Thread her angefangen: 11s4p Akkus z.B. BIonx Diamant - kaputte Zellen ein Reihenschaltung und Folgen ? Sry, Nabenmotoren ist eigentlicch falsch...
Akku - Beratung - Babboe Dog Lastenfahrrad: Servus, wir haben ein Babboe Dog Lastenfahrrad und schon zwei schlechte Akku-Packs bei Babboe für jeweils über 700 €uro gekauft. Diese haben...
Bionx 37V Akku Balancer nachrüsten.: Hallo, würde gerne bei meinem 9 Jahre alten 37V Akku die Zellen tauschen. Zellentausch selbst kein problem. Zumindest bei nicht Bionx schon oft...
BMS von BH EVO Akku wird heiß.: Hallo in die Runde, ich fahre ein EVO Snow BH emotion Bike Bj. 2016. Nach ca. 10Tkm hat der Akku (10s 36v) sich nach der Winterpause nicht mehr...
Oben