32 km/h für alle !?!

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Fripon, 08.05.18.

  1. v_ER_fahren

    v_ER_fahren

    Beiträge:
    51
    Ich fahre lieber auf der Strasse als dass mir auf dem Radweg ständig Fußgänger in die Quere kommen, mich von diesen auch noch dumm anreden lassen muss wenn man eine Klingel benutzt.

    So ist das eine prima Sache! Da kommen einem auch keine "Geisterradfahrer" entgegen auf die man noch zusätzlich zu den Fußgängern achten muss.

    [​IMG]

    vs

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18 um 19:32 Uhr
    1N4001, Klein Andy und lusi22 gefällt das.
  2. Das mag rechtlich dort so sein, allerdings wird in der Praxis das anders gehandhabt, ich sehe da nur äußerst selten behelmte Mopdefahrer, die immer, wenn ein Radweg da ist, diesen auch benutzen und dass die schwächeren Verkehrsteilnehmer (Fußgänger) Rücksicht auf die stärkeren (Mopeds und Mofas und Radfahrer) zu nehmen hätten, glaub ich nicht, das würde den verbindlichen europäischen, vereinheitlichten Verkehrsgrundsätzen diametral widersprechen, es wird eher genau umgekehrt sein.

    Grüße
    Udo
     
  3. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.680
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Wenn solche Radfahrstreifen vorhanden sind benutze ich sie sogar regelwidrig mit dem S-Pedelec.
    Problem ist allerdings der oft zu geringe Sicherheitsabstand mit dem Autofahrer überholen. Sie orientierne sich halt an "ihrer" Spur. Der Radfahrer hat gefälligst auf "seiner" Spur zu bleiben. Wenn dann rechts eine Tür am parkenden Auto aufgeht kann es oft eng werden.
     
  4. v_ER_fahren

    v_ER_fahren

    Beiträge:
    51
    Wenn sie Links aus Radfahrersicht aufgeht (Beifahrertür) auch. Also lass ich dieses Argument nicht gelten. Muss man seine Geschwindigkeit eben den Gegebenheiten anpassen.

    Die Wahrscheinlichkeit das man in eine öffnende Autotüre fährt ist deutlich geringer als das einem ein Fußgänger oder Kind ins Rad rennt oder man von einem "Geisterradler" über den Haufen gefahren wird.
     
  5. lusi22

    lusi22

    Beiträge:
    942
    Ort:
    Erzgebirge
    Details E-Antrieb:
    Bafang_MaxDrive Bosch_CX
    Rechts hat dort niemand zu Parken. Gehört überhaupt abgeschafft den Verkehrsraum zum Parken zu nutzen.
     
  6. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.680
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Schon klar ... aber beim Ausweichen verlasse ich den Radfahrstreifen.
     
  7. E-Bernd

    E-Bernd

    Beiträge:
    1.055
    Details E-Antrieb:
    Bionix 250 26V / 48V HT
    Kein Problem da man ja schon vorher die Autos auf Insassen absucht und rechzeitig vorher ausschert. Wenn man vorher auch in den Spiegel schauen (wenn man einen hat) kann man das ja gut planen.
     
    v_ER_fahren gefällt das.
  8. Zum unteren Bild muss man leider sagen: Eine alltägliche Situation, die auch mit daran liegt, dass bei uns so wenige Radfahrer unterwegs sind, die Fußgänger stehen da eben rum, weil da schon seit längerem kein Radfahrer entlang kam, sie haben die Existenz des Radweges ausgeblendet. Was soll man da machen? In die Gruppe reinfahren? Laut klingeln und warten, bis die Leute den Weg freimachen? Die Leute wüst beschimpfen? Warum sich aufregen, einfach drumherum fahren, natürlich vorsichtig und langsam, links ist ja eine Busspur, sollte also möglich sein.

    Zum oberen Bild: Nun, der abgebildete Radfahrer ist mal ein Paradebeispiel, wie man NICHT radfahren sollte: Das Rad ist nicht verkehrstauglich, hat keinerlei Beleuchtung und die Schlabberhose kann sich jederzeit in der Kette verfangen, dann gibts blaue Flecken, Hautabschürfungen und eventuell Knochenbrüche und viel Aua, Aua. Und am nächsten Tag wird sich darüber in Foren ausgeheult und irgendwer sonst dafür verantwortlich gemacht, nur selber hat niemand Schuld.

    Diese aufgemalten Radwege sind ein zweischneidiges Schwert, manchmal sind sie auf dafür viel zu engen Straßen aufgemalt, der Kraftverkehr, insbesondere LKWs und Busse, MÜSSEN mindestens teilweise darauf fahren, sonst kommen sie nicht aneinander vorbei, wer bei solch schmalen Straßen diese Malings verantwortet hat, sollte höchstpersönlich zur Strafe das Zeugs wieder abziehen müssen und den Schaden selber bezahlen.

    Zum anderen, wurde hier ja schon genannt, wird NOCH weniger Sicherheitsabstand zum Radfahrer eingehalten als ohnehin schon, da dieser aufgemalte Radweg eine Grenze symbolisiert, bis zu der man mit dem Kraftfahrzeug fahren kann, ob da ein Radfahrer drauf fährt oder nicht. Diese aufgemalten "Radwege" betrachte ich als Todesfalle für Radfahrer.

    Grüße
    Udo
     
  9. Alv

    Alv

    Beiträge:
    4.186
    Ort:
    38108 Braunschweig
    Details E-Antrieb:
    . Direktläufer
    Dieser Fahrstreifen ist etwa doppelt so breit, wie die bei uns. Da könnte ich auch etwas entspannter radeln als hier, wo der Radsreifen etwa meiner Lenkerbreite entspricht und die Autos in 30cm Abstand an mir vorbeifahren...
     
  10. GazelleCX

    GazelleCX

    Beiträge:
    112
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    Bosch mit NuVinci360 Harmony oder ION mit 30 Gang
    Nonsens: Mopeds mit gelben Kennzeichen fahren nicht auf den Radwegen, ausgenommen es sind verpflichtete Fiets-/Bromfietswege (rundes blaues Schild mit einem Fahrrad und einem Moped darauf). Wenn auf dem runden blauen Schild nur ein Fahrradsymbol ist, gilt Benutzung verpflichtet für Fahrräder und Mofas und verboten für Mopeds.
    Was Du glaubst ist absolut irrelevant, außer wir wären in der Kirche. Es geht um Tatsachen und Gesetze. Da ich mindestens genauso viele km mit dem Rad in NL wie in D zurücklege, brauche ich keine Behauptungen wie Du aufzustellen sondern halte mich einfach an die Tatsachen.
     
  11. Rhaegar

    Rhaegar

    Beiträge:
    138
    Alben:
    1
    Der Fahrradstreifen hat sicher Vorteile. Musste aber auch schon die Nachteile erfahren, weil man selbst kaum Reaktionszeit hat, wenn man vom Autofahrer trotzdem nicht gesehen wird. Auf getrennten Radwegen hat man wesentlich mehr Zeit sich auf solche Situationen vorzubereiten.
     
    Alv gefällt das.
  12. v_ER_fahren

    v_ER_fahren

    Beiträge:
    51
    Dort nimmt man den Fahrbahnverkehr doch garnicht richtig war. Blick versperrt durch z.B. parkende Autos.
     
  13. Rhaegar

    Rhaegar

    Beiträge:
    138
    Alben:
    1
    Also so groß sind die parkenden Autos jetzt auch nicht, dass sie den Blick auf die Fahrbahn vollkommen versperren. Problematisch wird es bei einem getrennten Fahrradweg bei Kreuzungen und Ausfahrten. Die sehe ich aber und kann mich entsprechend darauf vorbereiten und kurz einen Blick auf die Fahrbahn werfen und habe zusätzlich auch noch mehr Reaktionszeit, weil der Abstand zur Straße einfach größer ist. Fahre ich auf der Fahrbahn, kann ich jederzeit ein Problem haben, wenn ohne Vorwarnung abgebogen oder die Fahrbahn blockiert wird.

    Ich würde es so zusammenfassen:
    Fahrbahn: ich werde besser wahrgenommen, bin aber noch stärker darauf angewiesen, dass die Autofahrer mitdenken, weil ich viel weniger Reaktionszeit habe;
    getrennter Radweg: ich werde wesentlich schlechter wahrgenommen, habe aber auch weniger Berühung mit dem Autoverkehr und kann mich auf die Berührungspunkte vorbereiten.

    Problem ist halt, dass der getrennte Radweg oft noch andere Probleme mit sich bringt, wie Gegenverkehr, unaufmerksame Fußgänger, schlechte Qualität etc.
     
  14. v_ER_fahren

    v_ER_fahren

    Beiträge:
    51
    Wie wäre es wenn Du selbst mitdenkst beim fahren oder soll der Autofahrer deinen Teil mit übernehmen?

    Nebeneinander fahren setzt nunmal eine höhere Denkleistung voraus als hintereinander.

    Wenn es zu kompliziert ist vielleicht doch aufs Rad verzichten.
     
  15. Rhaegar

    Rhaegar

    Beiträge:
    138
    Alben:
    1
    Ich wusste, dass es ein Fehler war, überhaupt auf seine Antwort zu reagieren. Immer diese verschwendete Zeit...
     
  16. v_ER_fahren

    v_ER_fahren

    Beiträge:
    51
    Nur weil Du nicht damit klar kommst das Autos links an Dir vorbei fahren sollen alle anderen durch jedes parkende Auto glotzen, zusätzlich noch auf Fussgänger, kleine und grosse Kinder sowie kackende unangeleinte Kotpumpen acht geben.
     
  17. Rhaegar

    Rhaegar

    Beiträge:
    138
    Alben:
    1
    Ja, genau, hast ja Recht. Gute Nacht...
     
  18. Flatliner

    Flatliner

    Beiträge:
    826
    Ort:
    72760 (Am Fuße der schwäbischen Alb)
    Details E-Antrieb:
    Bosch PL
    Als der vernünftige Umgangston verteilt wurde warst du wohl abwesend, oder ?
     
  19. Alv

    Alv

    Beiträge:
    4.186
    Ort:
    38108 Braunschweig
    Details E-Antrieb:
    . Direktläufer
    Der intressiert mich aber auch nicht, wenn ich auf einem Radweg fahre!
     
  20. v_ER_fahren

    v_ER_fahren

    Beiträge:
    51
    Die Kommunikation hier im Forum ist wie die im richtigen Leben (Kneipe, Job): Ausleben seines Teils der sozialen Verantwortlichkeit durch Weitertragen und zur Diskussion stellen der eigenen Meinungen, Visionen, Einschätzungen und Weltbilder.
    Die Niveaus sind unterschiedlich und in der Begegnungen mit neuem, anderem, unbekanntem steckt das Potenzial auch für harte merkbefreite Wahrnehmungsverweigerer sich heimlich weiterzuentwickeln.

    Es gibt natürlich auch die feinen Pinkel, denen das eine oder andere nicht passt.
    --- Beitrag zusammengeführt, 17.05.18 um 20:35 Uhr ---
    Es wundert mich das Du noch am Leben bist.
    Heisst Du fährst auf gut Glück das der Autofahrer dich hinter den parkenden Autos, Büschen, Bäumen wahr nimmt über eine z.B. Querstrasse und maulst dann evtl. kräftig wenn das Auto dir die Vorfahrt nimmt?