250 W Motor diverse Fragen

Diskutiere 250 W Motor diverse Fragen im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo liebe Forumsgemeinde, ich hätte an euch mal ein paar Fragen bezüglich 250 W Motoren. Zum einen ist mir bekannt das diese 250 W Angabe...
H

Hqfahrer91

Mitglied seit
25.02.2020
Beiträge
3
Hallo liebe Forumsgemeinde,


ich hätte an euch mal ein paar Fragen bezüglich 250 W Motoren.
Zum einen ist mir bekannt das diese 250 W Angabe sich auf die Nennleistung bezieht und der Motor unter Last (Spitzenleistung) auch mehr Leistung umsetzt. Meine Frage wäre, wieviel ein solcher 250 W Motor (speziell Heckmotor) an Spitzenleistung verträgt, ohne das er abraucht. Auf meinem Heckmotor steht die Bezeichnung Sy7c3626kj0167. Finde dazu aber nichts im Internet.
Meine zweite Frage:
Diesen Motor betreibe ich mit einem 24/36 V Kt Controller und dem LCD 3 Display von KT.
Im Display lässt sich ja der Maximalstrom begrenzen. Wieviel sollte man da bei dem oben angegebenen Motor maximal zulassen?

Vielen Dank für eure Hilfe

Mfg Patrick
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.938
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Der kleine 24/36V Controller kann doch nur 15A. Dafür sind die Motoren auch gemacht. Wenn du natürlich einen Motor hast der auch bei hohen Geschwindigkeiten unterstützt und den dann einen berg hoch quälst bei maximal strom machste dir den Controller oder Motor kaputt weil die überhitzen. Was zu erst kaputt geht ist dann dem Zufall geschuldet und wie gut der Controller frischluft bekommt.

In der Ebene ist das hingegen kein Problem.

Als grober Überschlag. Nenndrehzahl ergibt >80 Prozent Wirkungsgrad. halbe Nenndrehzahl kann schnell nur noch bei 60% liegen und erzeugt somit die doppelte Abwärme.
 
H

Hqfahrer91

Mitglied seit
25.02.2020
Beiträge
3
Guten Morgen,

Vielen Dank für deine Antwort!

Also wenn ich das richtig verstanden habe dann brauch ich keine Strombegrenzung im Controller einstellen?
Ich habe mein Fahrrad auf die legalen 25km/h eingestellt danach schaltet die Unterstützung ab.
Meinst du mit höherer Geschwindigkeit mehr als 25 km/h?

Grüsse
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.938
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Jeder Motor hat bei seiner Nennspannung eine drehzahl. Normal drehen die Motoren bei 36V im Leerlauf knapp ueber 30km/h. Unter last haste dann um die 25km/h.

Wenn ich nun aber einen Motor habe der eigentlich fuer 20" räder und 36V gemacht ist. Dann dreht dieser bei 28" mal eben ueber 40km/h. Ansich kein problem, bis man dann eine steigung faehrt und die geschwindigkeit auf 15km/h abfaellt. Dann droht ueberhitzung.

Bei ersterem Fall ist bei 15km/h ja nur halbe nenndrehzahl wohingegen im zweiten Fall nur noch ein drittel ist. Das macht in der effizienz aber große Unterschiede.

Aber Nabenmotoren ueberhitzen am Berg generell sehr schnell weil sie sehr langsam drehen. Daher bei langen starken steigungen 1-2 stufen runter gehen.

Generell steuerst du die leistung ja ueber die stufen. Das heist in stufe 2 hast du ja nur 3A. Das macht der motor ewig mit ohne probleme.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.300
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Sollte sogar 7 A aushalten, denn das wäre die Nennleistung.
Stand zumindest so in meiner Bedienungsleitung.
 
H

Hqfahrer91

Mitglied seit
25.02.2020
Beiträge
3
OK verstehe.

Dann würde aber eine Strombegrenzung doch eigentlich Sinn machen. Ich habe dann zwar nicht mehr soviel Höchstleistung, in den niedrigeren Stufen wäre er auch schwächer aber ich könnte in der höchsten Stufe sämtliche Berge bewältigen. Vorteil wäre, sofern ich vergesse vor einem steilen Berg die Stufe runterzuschalten, nicht gleich Motor oder Controller ins Nirvana schicke.
Oder irre ich mich da?
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.300
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Vergisst du auch, die Gangschaltung vorm Berg zu benutzen ?
Wenn ja, dann brauchtst du wirklich eine idiotensichere Einstellung des Controllers.
Und wenn nicht, kann das dich doch daran erinnern, auch die Motorstufe runter zu schalten.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.938
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Die strombegrenzung greift nur in der hoechsten stufe.

Das heist stufe 4 bleibt wie sie ist und damit kannst du den motor auch grillen.
Ergänzung:

Sollte sogar 7 A aushalten, denn das wäre die Nennleistung.
Stand zumindest so in meiner Bedienungsleitung.
Kommt drauf an. Faellt man auf irgendwo unter 10km/h weils sehr steil ist brennt dir irgendwas auch bei 7A noch ab.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
7.405
Das erscheint doch sonderbar und ich kann es nicht bestätigen.

Vom Fahrgefühl am KT Controller ist der begrenzte Strom in der höchsten Stufe der Maximalstrom. Fahre ich nun in Stufe 1, ist der Strom oder die Leistung deutlich spürbar reduziert - und das in jeder Sekunde und jeder Situation....

Es ist doch sehr verwirrend, wird gemeint, in kleinerer Stufe sei ein höherer Strom möglich als in einer "stärkeren" ???


Die strombegrenzung greift nur in der hoechsten stufe.

Das heist stufe 4 bleibt wie sie ist und damit kannst du den motor auch grillen.
Das wage ich so wie ich das lese massiv anzuzweifeln - bei mir ist das definitiv NICHT so.
 
Blueser

Blueser

Mitglied seit
22.09.2018
Beiträge
1.294
Details E-Antrieb
Vox AC30HW2, Framus Diablo Custom, Bosch CX, ATM F
Man sollte bei dem Maximalstrom auch an den Akku denken. 15A kann nicht jeder ... ;)
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
3.300
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Also bei meinem Regler verändert sich an den unteren Stufen nix, wenn ich z.B. den Regler von 20 auf 14 A begrenze, bzw. nur die letzten 2 Stufen, aber die waren ja auch auf 16 und 20 A eingestellt. Die haben dann auch nur noch 14 A.
 
onemintyulep

onemintyulep

Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
4.233
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Die strombegrenzung greift nur in der hoechsten stufe.
Ich glaube das war nicht so. Nur dass die Stufen dadurch nicht proportional runterskaliert werden sondern abgesehen von der Begrenzung bleiben wie sie sind.
Um die Stufen abzuschwächen dient C14. Dabei bleibt Stufe 5 aber immer auf Maximalstrom.
 
Diavelo

Diavelo

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
56
Ort
CH- 3363 Oberönz
Details E-Antrieb
Shengyi 250W Rear, 36V 13.8Ah
@Hqfahrer91
Hallo,
Dein Motor dürfte ein "Shengyi DGW 07" sein. (SY7....Kennzeichnung auf dem Motor). City Bike|Suzhou Shengyi Motor Co., Ltd

Dein Controller dürfte wohl einen "Rated Current von" 7A und einen "Max Current" von 15A haben. (Beispiel im Anhang)
(Hast Du einen stärkeren Controller als 15A dann wird's "schwierig". Diese Motoren sind nun mal nicht für "Hochleistungs-Sport").

Ich habe mir mal die Bedienanleitung des "KT LCD3" angesehen. (im Anhang)

Wenn Du im "C5" Menü den maximal Strom zulässt, dann bekommt der Motor nicht mehr Strom als der Controller geben kann. (Max Current)

Hast Du einen vollen Akku (42V) x die 15A vom Controller gibt das 630 Watt. Es müssen aber noch Verluste abgerechnet werden.
Ich schätze der Motor "kann" dennoch so an die 650 Watt, kurze Spitzenleistung haben. (ohne Gewähr)

Diese Leistung "kann" er aber nicht "dauerhaft". In "Zeit" ausdrücken wie lange der Spitze "kann" ist schwer zu eruieren.
Du kannst ihm die Spitzenleistung mit "harter Arbeit am Berg" abverlangen oder bei "volle Kanne" fahren in der Ebene.

Am Berg macht er wohl in kürzerer Zeit schlapp.

Edit: Die Frage, wie viel, Du meinst wohl Watt, der Motor an "Spitzenleistung" verträgt, ist eigentlich falsch formuliert.
Die Frage müsste wohl lauten. Wie lange verträgt der Motor die Spitzenleistung.

Das ist meine Meinung zu Deiner Frage. Sollte ich mich irren lasse ich gerne Kritik zu.
Gruss
Diavelo
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Diavelo

Diavelo

Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
56
Ort
CH- 3363 Oberönz
Details E-Antrieb
Shengyi 250W Rear, 36V 13.8Ah
Um die Stufen abzuschwächen dient C14. Dabei bleibt Stufe 5 aber immer auf Maximalstrom.
Verstehe ich das nun richtig?

Bei voller Stromzufuhr, also "C5" = Max Current
kann er mit "C14" die tatsächliche Unterstützung in 3 (1-3) Stufen regeln?
(Wie viele Ampere die einzelnen Stufen in "C14" abgeben ist nicht ersichtlich)

Im Umkehrschluss:
Bei Drosselung der "C5" Max Current, würden dann die "C14" Werte
nur innerhalb der gesetzten "C5" Max Current, diese 3 möglichen "C14" Schritte regeln?

Würde für mich bedeuten: "C5" ist wie eine "Hauptrichtlinie" zu verstehen.
"C14" ist dann eine Regelung innerhalb der "Hauptrichtlinie "C5".

Das ergäbe ja dann etliche mögliche Controller-Stärken (also Max Current) und Einstellungsmöglichkeiten derselben.
Immer vorausgesetzt der Controller ist offen...

Je nach Controller und dessen Einstellungen kann das natürlich schon zum "Motoren-Tod" führen. (Bei zu lang, zu viel Ampere)

Ich würde demnach meinen Motor nicht eine Stunde mit 700 Watt befeuern...

Sollte es der "Shengyi DGW07" sein, würde ich dem höchstens 350 Watt über mehr als eine Stunde geben.

Kommt halt drauf an wie lange man den Motor noch fahren will, bzw. wie oft man einen neuen einbauen will.

Das ist meine Meinung. Wie immer nehme ich gerne Kritik entgegen....

Gruss Diavelo
 
Thema:

250 W Motor diverse Fragen

Oben