2 Akkus parallel geschaltet betreiben

Diskutiere 2 Akkus parallel geschaltet betreiben im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Also ich habe auch einige Räder mit zwei Akkus , allerdings meist gleichwertige , zumindest sehr ähnliche Akkus . Der parallele Betrieb...
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.224
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Also ich habe auch einige Räder mit zwei Akkus , allerdings meist gleichwertige , zumindest sehr ähnliche Akkus . Der parallele Betrieb führt wie @camper510 schreibt zu einen weniger starken Spannungseinbruch und der Akku wird dadurch weniger belastet und das erhöht evtl. die Lebensdauer . Allerdings könnte das Laden gemeinsam seine Tücken haben . Denn wenn du einen Akku lädst wird der andere unweigerlich mit geladen wenn er nicht abschaltbar oder getrennt ist . Er wird dann aber nicht über die Ladeleitung sondern über die Lastleitung geladen und das BMS wird umgangen . Ich verbaue desshalb bevorzugt BMS die über die Lastleitung geladen werden so kann ich einen Akku laden und lade den Zweiten dabei mit .
Man schleift beide Akkus jeweils über eine "Ideale Diode" in das System
Hast du einmal einen Link zu so einer Diode ??
Grüße
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Ich lade die Akkus immer mit deren eigenen Ladegeräten.
LG Roland
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
2.232
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Hast du einmal einen Link zu so einer Diode ??
Grüße
Fahre nur mit einem Akku. Habe mich daher mit der Praxis noch nicht so intensiv beschäftigt.
Hier hat mal einer so was verlinkt: Nachfrage "ideale Diode"/Selbstbau

Die erste Version macht einen interessanten Eindruck. Der Schwipp hat sich in diesem Thread für ein anderes Model entschieden.
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.224
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Wieso nicht? Habe eine separate Ladebuchse, abgesichert mit 7,5 A.
Ich meinte im sinne eines seperaten Ladeeingang von einem BMS . Du hast halt eine Ladebuchse parallel zum Ausgang gelegt und nochmal gegen Kurzschluss gesichert . Wenn du jetzt zwei solche Akkus hast reicht es einen zu laden da der andere mitgeladen wird . ( durch den Ausgleichsstrom sozusagen ) Ich habe auch einige Akkus ohne BMS am laufen und witzigerweise funktionieren diese gut . Wenn ich Akkus hatte mit einen Defekt waren das immer Orginale mit BMS und oft nicht mal die Zellen . Die letzten Akkus die ich jetzt gebaut habe bekommen einen bzw zwei Prüfstecker wo ich die Zellenbänke prüfen kann . Egal ob mit oder ohne BMS . Dazu habe ich mir einen Buchsenkasten gebaut damit es für mich übersichtlicher ist .
DSCN3552.JPG
Die Akkuprofis werden sicher eine andere Meinung haben aber meine Vorgehensweise ist halt oft etwas anders .
Grüße
 
F

flachlandbiker

Mitglied seit
16.08.2011
Beiträge
692
Es ist in (fast) jeder Hinsicht besser, zwei Akkus parallel und nicht nacheinander zu betreiben.
- Die Spannung bricht weniger ein: mehr Spaß.
- Pedelec geht am Berg besser, weil die Spannung weniger einbricht.
- Die Akkus werden geringer belastet: mehr Lebensdauer.
- Die Akkus lassen sich ohne zu tiefen Spannungseinbruch weiter entladen: mehr Reichweite in der Summe.
Nachteile:
-Mehr Gewicht dabei, auch wenn es vielleicht nicht nötig ist.
- Es fehlt die Info, dass man umdrehen und nach Hause fahren sollte, wenn der erste Akku leer ist.;)
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.953
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Es fehlt die Info, dass man umdrehen und nach Hause fahren sollte, wenn der erste Akku leer ist.
Funktioniert aber nur, wenn beide Akku gleich voll sind und auch die gleiche Kapazität hätten. Bei mir also nicht, denn ich habe einen Hauptakku in 12s4p und einen Zusatzakku in 12s2p. Also dann, wenn nötig, immer parallel.
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.224
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Nicht schlecht, aber sind die Buchsen im Gebrauch auch offen?
Naja wenn der Akku angeschlossen ist sollte man keinen Metallgegenstand darüber legen . Aber er wird ja nur angeschlossen und eine Messung durchgeführt und kommt wieder weg , wobei ich habe damit auch schon die Zellenbänke angeglichen aber da passiert auch nix weil ich ja da die Bananenstecker eingesteckt habe . Aber ich gebe dir Recht das Bananenbuchsen mit erhöter Isolation besser wären .
- Es fehlt die Info, dass man umdrehen und nach Hause fahren sollte, wenn der erste Akku leer ist.
Normal sollte es so sein das sich beide Akkus gleichmäßig leeren und deine Akkuanzeige keinen Unterschied macht wie wenn halt ein größerer Akku verbaut wär . Ich benutze zum Beispiel oft zwei Akkus weil es halt optisch und bautechnisch besser passt . Ich weiß jetzt nicht wie das ist wenn diese Diode verbaut ist , denn da würde ja unter Umstände ein Akku ohne BMS in die Tiefentladung laufen ? Denn der sogenannte Ausgleichsstrom sollte immer die beiden Akkus auf gleiches Niveau bringen . Desshalb hatte ich ja oben geschrieben das die verbauten Akkus nicht zu unterschiedlich sind . Ich würde zB keinen brandneuen Superakku ( also gute Zellen wie VTC5a ) mit einer alten schwächelnden Chinaflasche mischen . Aber evtl. mache ich mir da zu viele Gedanken .
Grüße
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Ich bin gestern mal 15 Km gefahren, mit stark Bergauf..... Brrrrrrr....aber es ging nichts in die Knie, alles lief super. Nix wurde warm, nix hat gerochen.....🙄
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.953
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
..Ich würde zB keinen brandneuen Superakku ( also gute Zellen wie VTC5a ) mit einer alten schwächelnden Chinaflasche mischen . Aber evtl. mache ich mir da zu viele Gedanken .
So isses. Ich verbinde zum Beispiel einen 12s4p-Akku mit VCT5 (2,6Ah pro Zelle) parallel mit einem 12s2p-Akku mit V3 (2,3Ah pro Zelle) und das schon seit 3 Jahren ohne Probleme.
 
bbike

bbike

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
2.224
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Ich bin gestern mal 15 Km gefahren, mit stark Bergauf..... Brrrrrrr....aber es ging nichts in die Knie, alles lief super. Nix wurde warm, nix hat gerochen.....
Das freut mich für dich das
Nach dem Vollladen in der Wohnung hatte der eine Akku genau 41 Volt, der andere 41,4 Volt.
Auch weiß ich nicht ob der Regler mit 21A klarkommt.
Ich glaube du hast da was verwechselt . Ich gehe davon aus das beide Akkus jetzt zusammen eine Kapazität von 21AH haben bzw wohl weniger weil der alte ja schon schwächelt . Das ist wie beim Auto nur ein größerer Tank und hat erst mal nix mit der Leistung zu tun . Dem Controller kannst du auch 100Ah vorsetzen und es ist wurscht .
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Ja, beide Akkus zusammen haben 21 Ah jeder 10.5 AH. Aber wenn das so ist wie du geschrieben hast, ist doch alles gut! :)

*Freu*

LG Roland
 
Akkufritze

Akkufritze

gewerblich
Mitglied seit
24.07.2014
Beiträge
1.175
Ort
Bernburg
Nur mal btw...

Ich hab im Grace one 11p aufgeteilt auf 4 Akku Pakete ohne bms oder irgendwas ab Werk!

Kenne viele Grace One Fahrer und habe da noch nie von Problemen gehört.
Ich weiß nicht, warum andauernd wieder das Gesülze mit ohne BMS kommt, was dem offensichtlich unerfahrenen Fragesteller überhaupt nicht weiterhilft, ist das eine Art von gesteigertem Geltungsbedürfnis?
In dem Grace One sind diese 4 Teilakkus ja permanent im Rahmen verbaut und nicht irgendeine Erweiterung, die sich jemand ausdenkt.
Desweiteren sind im Grace One reine Manganzellen (LMO) verbaut, die keine Einzelzellenüberwachung benötigen.
Kannst du mir auch nur irgendeinen Pedelechersteller nennen, der NMC oder NCA Zellen ohne Einzelzellenüberwachung verbaut???

Gruß Akkufritze
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
1.047
Ich wollte nur meine Erfahrung mit ca 100+ Zyklen Samsung 25r in einem 14s11p Verbund auf 4 Packs aufgeteilt teilen, mehr nicht.

Zu deiner Frage kann ich nur ganz ehrlich sagen, ich habe absolut keine Ahnung, wovon du redest. Einfach weil mir dazu das Wissen fehlt.
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
2.232
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Denn der sogenannte Ausgleichsstrom sollte immer die beiden Akkus auf gleiches Niveau bringen .
Diese vereinfachte Betrachtungsweise hier ist das eigentliche Problem.:unsure:

Bist halt pauschal der Meinung Ausgleichsströme wären was Gutes, würden helfen und den armen, kranken, vermeintlich schwächeren Akku unterstützen.;)

Das Kernproblem beim Parallelschalten von Akkus sind Ausgleichsströme! Je höher umso kritischer.

Im Parallelbetrieb sollten nie Ausgleichsströme zwischen den Akkus fließen. Im Parallelbetrieb liefert der stärkere Partner etwas mehr und der schwächere Partner etwas weniger Energie. Findet dennoch ein Stromaustausch statt, dann ist da generell was faul.

Genau aus diesem Grund werden ja die Dioden eingeschleift. Es muß aus Sicherheitsgründen verhindert werden, daß es zu hohen Ausgleichsströmen kommen kann.

Bsp.: Zwei Akkus mit BMS werden parallel verschalten. Wärend der Fahrt unterbricht ein BMS die Versorung. Dies fällt nicht auf weil der zweite Akku das System weiter mit Energie beliefert. Jetzt schaltet stark zeitverzögert dieses BMS den Akku wieder zu. Ist der Spannungsunterschied zwischen den Akkus groß, dann fließen ohne Dioden gegebenenfalls hohe Ströme die nur durch den Akkuinnenwiderstand und Leitungswiderstand begrenzt werden. Da greift dann hoffentlich zügig eine Schmelzsicherung oder die Überstromabschaltung des BMS ein.

Sind Dioden verbaut, dann passiert da nicht viel. Der Akku mit der höheren Spannung übernimmt mal vorrangig die Versorgung und gut.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.953
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Stimmt aber nur, wenn auch BMS verbaut wären. Bei meinen Akkus mit VTC 5 und V3 sind aber keine drin und damit bin ich hier nicht alleine.
 
RTausB

RTausB

Mitglied seit
25.03.2018
Beiträge
1.485
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang RM + MM
Jetzt schaltet stark zeitverzögert dieses BMS den Akku wieder zu
Welchen Grund kann es denn geben das ein BMS das tut? Selbst hab ich zwei total verschiedene Akkus parallel ohne Dioden aber in beiden das gleiche BMS.
 
Thema:

2 Akkus parallel geschaltet betreiben

Oben