2 Akkus parallel geschaltet betreiben

Diskutiere 2 Akkus parallel geschaltet betreiben im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Kollegen, ich habe einen Gepäckträgerakku und einen vorne am Rohr. Ich wollte beide gleichzeitig am Bike betreiben, was muss ich beachten...
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Hallo Kollegen, ich habe einen Gepäckträgerakku und einen vorne am Rohr. Ich wollte beide gleichzeitig am Bike betreiben, was muss ich beachten und wie muss ich die Akkus vor dem Controller schalten, damit ich nur 36Volt habe , aber die doppelte AH Zahl? Geht das überhaupt? Danke schonmal.
LG Roland
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
1.071
Du musst 2 Sachen beachten:

+ auf + und. -auf- klemmen
Beide Akkus müssen die selbe Spannung haben (max 1V Unterschied)

Hast du ein offenes System oder Bosch oder sowas?
 
F

flachlandbiker

Mitglied seit
16.08.2011
Beiträge
694
Vielleicht sind die Antworten für jemanden, der nicht viel von der Materie kennt ein bischen knapp.....
- Bei einem System, was "verdongelt" ist (Bosch, etc.) geht das "einfach" überhaupt nicht.
- Bei offenen Systemen funktioniert das im Prinzip wie schon gesagt.
- Wenn man zwei Akkus parallel schaltet, fließt ein Ausgleichsstrom der von der Spannungsdifferenz und vom Innenwiderstand der beiden Akkus und den Widerständen der Steckverbindungen und der Leitungen abhängt. Da man die Widerstände die im Spiele sind nicht genau kennt, sollte die Spannungsdifferenz der Akkus beim Zusammenschalten möglichst gering sein (messen!!!). Ein andere Möglichkeit ist, beide Akkus am selben Ladegerät wirklich voll zu laden, dann sollte die Spannung gleich sein.
Da die anderen Parameter nicht bekannt sind, wäre für mich ein 1 Volt Differenz beim Parallelschalten als Faustregel auch die Obergrenze. Warum soll man bei z.B. 3 V Unterschied im ersten Moment einen Strom riskieren, der vielleicht nicht unmittelbar was kaputt macht, aber eventuell auch nicht gesund ist?
- Am besten ist dann, die Akkus parallel zu betreiben und sie dann auch parallel zu laden.
- Wenn man Akkus "ohne Nachdenken" zusammenschalten möchte, muss man sie mit ("idelalen") Dioden entkoppeln.
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
2.233
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
- Wenn man Akkus "ohne Nachdenken" zusammenschalten möchte, muss man sie mit ("idelalen") Dioden entkoppeln.
Richtig! Es gibt nur eine Variante wie man sorglos zwei Akkus parallel betreiben kann: Man schleift beide Akkus jeweils über eine "Ideale Diode" in das System ein. Damit entkoppelt man die Akkus gegeneinander.
Ohne so eine Absicherung parallel betreiben birgt immer gewisse Risiken.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.977
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Vielleicht sind die Antworten für jemanden, der nicht viel von der Materie kennt ein bischen knapp..
- Wenn man Akkus "ohne Nachdenken" zusammenschalten möchte, muss man sie mit "idelalen" Dioden entkoppeln.
Aber dann von "idealen" Dioden reden überfordert ihn nicht?
..Warum soll man bei z.B. 3 V Unterschied im ersten Moment einen Strom riskieren, der vielleicht nicht unmittelbar was kaputt macht, aber eventuell auch nicht gesund ist?..
Das wäre ja nur beim ersten Zusammenstecken, danach sollten sie halt immer zusammen bleiben. Im Betrieb und auch beim Laden, was ein Y-Kabel leicht möglich macht.
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
1.071
Nur mal btw...

Ich hab im Grace one 11p aufgeteilt auf 4 Akku Pakete ohne bms oder irgendwas ab Werk!

Kenne viele Grace One Fahrer und habe da noch nie von Problemen gehört.

Klar, irgendwann sind die Akkus alt/bringen keine Leistung mehr. Das ist ja normal. Meine aktuellen 11p haben jetzt über 100 Zyklen zusammen durchgestanden.

Schalte ich etwas zusammen versuche ich einfach, die Spannungsdifferenz so gering wie möglich zu halten. Meist eher max 0,2V schaffe ich gut umzusetzen.
 
F

flachlandbiker

Mitglied seit
16.08.2011
Beiträge
694
Aber dann von "idealen" Dioden reden überfordert ihn nicht?
.....
Du hast recht, ist bestimmt so. Ich wollte halt den Rest ein bischen genauer erläutern. Bei den idealen Dioden könnte man ja bei Bedarf nochmal nachfragen.
@Jenss und @Stuggi Buggi
Ihr habt auch beide recht;).
Ich habe auch schon 3 Akkus parallel geschaltet (ohne Dioden). Nein, die bleiben nicht immer zusammen. Das geht immer nach Bedarf. Ja, dieser Betrieb geht nicht "sorglos".
Ich muss immer, wenn ich irgendwas zusammenstöpsele, überlegen, ob gerade alles passt.
Würde ich auch nicht generell empfehlen, aber bis jetzt hatte ich noch keine Probleme (klopfe auf Holz....).
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.977
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Ich habe auch schon Akkus parallel geschaltet (ohne Dioden)..
Mache ich auch. Auch ohne Dioden. Dafür gibt es ja Multimeter und Ladegeräte.
Wenn ich den 2 Alkku brauche und das weiß man doch eigentlich vorher, dann werden halt beide Akkus vor der Fahrt geladen un dann passt es.
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Uiuiui, vielen Dank für die vielen und ausführlichen Antworten. LG Roland
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Noch eine Frage, ich lade die beiden Akkus voll und messe die Voltzahl, ich habe zweimal 36Volt, kurz nach dem laden haben beide 41 Volt. Das scheint ja dann soweit ok, um beide parallel zu betreiben.
Soll ich die Akkus auch unter Last messen? Oder reicht die eine Messung? Danke.
LG Roland
 
J

Jenss

Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
1.071
Leerlauf reicht!

Bzw. unter Last macht wenig Sinn, da der Spannungsabfall bei gleicher Last zumeist eh unterschiedlich ist.
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Ok super und vielen Dank.
LG Roland
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Einen schönen guten Tag. Ich habe eben mal alles verkabelt. Ich hoffe es war alles richtig. Plus und Plus von jedem Akku und Minus und Minus von jedem Akkus zusammen, mit y Kabel Plus von den beiden Akkus an Plus vom Regler und Minus von den beiden Akkus an Minus vom Regler.
LG Roland
Den einen Akku kann ich mit einem Schalter an und ab schalten, der andere leider nicht. Kann den aber aus den Polen ziehen, dann muss ich aber den Akku gegen rausrutschen sichern das wäre ja dann die sicherer Variante.
Nach dem Vollladen in der Wohnung hatte der eine Akku genau 41 Volt, der andere 41,4 Volt.
Auch weiß ich nicht ob der Regler mit 21A klarkommt.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
perro

perro

Mitglied seit
13.09.2015
Beiträge
2.413
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
ich verstehe nicht recht den Sinn, warum nicht einfach nacheinander? dann kann man einen Akku daheim lassen, wenn nur eine kürzere Fahrt ansteht, bei längeren steckt man einfach um... ich nehm den zweiten bei Bedarf in der Seitentasche mit und tausch aus....
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Der Sinn.... hmmm einen eigentlichen gibt es garnicht. Ich habe ja einen Gepäckträger Akku serienmäßig verbaut, dieser hat aber nach 8 Jahren geschwächelt. Der original ist eigentlich unverschämt teuer. Dieser Umstand hat mich geärgert und ich habe mir einen günstigen Flaschenakku besorgt und da hier auch ein Halter dabei war, hatte ich auf einmal 2 Akkuhalter am Rad. Da dachte ich mir, warum soll es hinten leer bleiben und eben den alten mal mit dem anderen Parallel geschaltet.
Ergänzung:

Hier mal ein Bild
 

Anhänge

perro

perro

Mitglied seit
13.09.2015
Beiträge
2.413
Ort
Salzkammergut OÖ
Details E-Antrieb
SDuro Yam PW, Giant syncdrive Pro, Bulls Brose s
verstehe. Du führst aber immer ein paar Kilo mit, die du oft nicht brauchst? Da würd ich doch lieber den alten Akku daheimlassen, am Träger oben ist er eh schwerpunktmässig ungünstig. Als Hilfe bei langen Touren ist er aber immer noch nützlich. Wenn er aber schon schwächelt? ist die Parallelschaltung vielleicht doch nicht so gut....also auch dafür eine Umschaltung von einem auf den anderen vermutlich besser.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
2.977
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Wenn er aber schon schwächelt? ist die Parallelschaltung vielleicht doch nicht so gut...
Aber gerade dann ist es doch besser, beide Akkus parallel zu verbinden, weil dann immer genug Strom ankommt. Die besseren Zellen liefern zuerst und sie schlechteren gleichen danach die Spannung wieder aus.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.547
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Was ist denn teuer? Die Mifa Teile kosten doch nicht viel und bevor ich mich mit der rumsteckerei ärgere.
 
Roland E.

Roland E.

Mitglied seit
29.11.2019
Beiträge
20
Da habe ich leider keine Ahnung von. Habe eben mal eine Testfahrt bei 8 Grad gemacht. Den steilsten Berg den wir haben, sonst mit einem Akku ging das ganze, habe ja leider nur Leuchtdioden als Anzeige, bis auf 2 Dioden runter wenn vollgeladen, aber auch sehr kalt, eben konnte ich mit allen 4 hochfahren. Das war schon mal erfreulich. Was mir nicht gefallen hat, war das die Dioden Helligkeit geschwankt hat, bei beiden Akkus waren die heller als sonst, mit einem Akku wieder normal.🙄

LG Roland
Ergänzung:

Was ist denn teuer? Die Mifa Teile kosten doch nicht viel und bevor ich mich mit der rumsteckerei ärgere.
Die Trio Akkus kosten im Schnitt 350€, der neue Akku mit der selben Leistung, Halterung und Lader. 199€
 
Thema:

2 Akkus parallel geschaltet betreiben

Oben