125 Kilo Mann sucht e-Hardtail

Diskutiere 125 Kilo Mann sucht e-Hardtail im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Diese Stelle immer gut beobachten!
systemgewicht

systemgewicht

Mitglied seit
07.04.2015
Beiträge
1.550
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch CX Powertube (Sep 2018)
Diese Stelle immer gut beobachten!

1569527700209.png
 
B

Brummbär

Mitglied seit
17.02.2019
Beiträge
7
Was auch noch gehen würde sind die Bikes von NOX und natürlich die Panzer von BH.
An Laufrädern ist eine gute Kombi die hir schon diskutierte NM Felge in Verbindung mit Sapim extra strong Speichen und zb. Hope Narbe
 
FrankR

FrankR

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
50
Ort
BaWü
...................

So pauschal lässt sich das nicht sagen. Durch den Boost Standard (breitere Naben für mehr Stabilität) ist es möglich 29" Laufräder herzustellen, die steif und stabil genug sind um höhere Gewichte als 156kg zu tragen. Siehe auch den Hinweis von Pistensau mit den Laufrädern von Newmen, die sowohl in 27,5" als auch 29" für ein Systemgewicht bis 180kg ausgelegt sind.

Specialized verwendet Motoren von Brose, bei Giant kommen Yamaha zum Einsatz und Cube setzt auf Bosch. Jeder dieser Antriebe fährt sich unterschiedlich, und deshalb solltest Du ausgiebige Probefahrten machen um herauszufinden welcher Motor sich für Dich am besten anfühlt und in Frage kommt. Diese Entscheidung können Dir die Informationen hier im Forum nicht abnehmen, aber ein wenig erleichtern. :)

Viele Grüße!

Karl
Danke :)

@dieter2008:
Explore, oder?
welches?

Die BH Bikes sind ja recht cool!!
 
Zuletzt bearbeitet:
FrankR

FrankR

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
50
Ort
BaWü
ok, danke.
Die sind ja alle bis 156kg zugelassen. Also in meinem Fall bräuchte ich mir da keine Sorgen zu machen ;-)
Bin übrigens gestern bei einem emotion-technologies Händler 2 ebikes zur Probe gefahren.
Ich war richtig baff. Noch nie vorher ge-E-biked :)
Ein Cannondale Fully mit Rahmengröße L (hat sehr gut gepasst!). Lt. Rechner ist M für mich passend.
Dann ein Tiefeinsteiger (>6000 €). Auch ok. Mit Rohloff-Schaltung und Hasenfell-Sattel und so Zeugs.

Leider keine 2019er Giants mehr da, die mir gefallen und erst in paar Wochen die 2020er Modelle. Hmm.....
Ich grase jetzt moch einige Händler bei mir in der Nähe ab.

Specialized Men's Turbo Vado 4.0 2019er gefällt mir auch super. Wenn da nicht wieder die magischen 136kg wären :-(
 
B

Brummbär

Mitglied seit
17.02.2019
Beiträge
7
Mach dir da keine Sorgen wegen den kg Angaben so hoch und weit springst du mit einem Vado nicht das das interessant wird ;)
 
dieter2008

dieter2008

Mitglied seit
31.05.2017
Beiträge
43
Ort
Kämpfelbach
Mach dir da keine Sorgen wegen den kg Angaben so hoch und weit springst du mit einem Vado nicht das das interessant wird
Wenn was passiert gibt es eben keine Garantie.
Ich kenne das von den Händlern „Das Gewicht ist kein Problem....“. Dann mal nachfragen, ob man das schriftlich haben kann......;)
 
rio71

rio71

Mitglied seit
15.01.2018
Beiträge
1.010
Ort
Rheintal südl. KA
Details E-Antrieb
ActiveLinePlus
Das trifft vielleicht auf den Active Line+ zu, nicht aber auf den Performance CX, da trittst Du ohne Unterstützung immer gegen die Übersetzung im Motor an und das ist mehr als DEUTLICH zu spüren. Ist beim 2020-CX (Gen4) endlich besser geworden!
ohne gehts noch ganz gut.. wenn die unterstützung auf turbo steht dann ist da ne richtig echte wand.. zumindest bei den von mir getesteten bikes mit "altem" CX.
wenn man vom ActivePlus kommt ist die erfahrung brutal.. :unsure:
 
FrankR

FrankR

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
50
Ort
BaWü
Hallo,

genau da stehe ich dazwischen. Ich bin mir sicher, dass ich mit meinen 120kg selbst ein leichtes Cube mit 115kg max. zul. Gesamtgew. mit meiner Fahrweise nicht zerstören würde :cool:

Die gehen natürlich vom Einsatzzweck aus. Mit MTB´s theoretisch die Bäume hoch und runter. Da ist das relevant. Aber wenn ich mit nem Cross (oder auch nem coolen eMTB) nur so herumfahre, geht da sicher nichts kaputt. Es geht mir um die Garantie im Schadensfall und hier besonders die Antriebssektion. Nicht, dass die Händler/Hersteller auf den paar Kilos herumreiten und die Garantie verweigert wird.

Ich war jetzt in 4 Tagen bei 3 Händlern, die ansatzweise was zum Fahren für mich da hatten.
Cannondale Fully mit Shimano E8000 - war nur so zum ersten mal e-bike testen
den Tiefeinsteiger - vieeeeel zu teuer
Orbea Keram 29 Max mit Bosch Perf. CX - auch überteuert

Leider alle mit weniger max. zul. Ges. Gew.
Der eine Händler sagte sogar, dass das eh Blödsinn ist mit der Gewichtsangabe (nur, um mir was zu verkaufen??).
Naja.....hätte er mir das schriftlich gegeben, hätte ich gestern das Orbea Keram Asphalt 30 oder das Orbea Keram 29 Max gekauft ;)


Dann heute Anruf bei 2 weiteren örtlichen "Händlern".
Nö, nix in meiner Gewichtsklsse da. Müsste man bestellen.......
der andere bekommt erst demnächst die 2020er Modelle, 2019er kann er nicht mehr bestellen.

Ich glaub, ich geb´s auf mit den örtlichen Händlern.

Ich habe jetzt 3 Möglichkeiten (3 Bikes), die ich über Fahrad-XXL.de bestellen kann. Die gefallen mir eben am besten:
- Cannondale Trail Neo 2 (Größe L)
- Ghost Hybride Lector SX5.7+ (Größe L)
- Giant Quick-E+ FS - 496 Wh (Größe L)

Die Giant Fathome E+ gibt´s nimmer in meiner Rahmengröße (bei Fahrrad-XXL.de)
Der eine Händler hätte noch ein Giant Explore E+ in L rumstehen. Als er mir sagte: "Modell 2018 oder 2017....müsste mal schauen...", dachte ich mir meinen Teil.
Das ödet echt voll 😩😩

optisch gefällt mir das Ghost Lector am besten. Sinnvoll wäre natürlich das Giant Quick, wg. Licht usw. Kurz und bündig vielleicht doch das Cannondale Trial?
Oh Mann, ich will doch nur ein Fahrrad :)
 
FrankR

FrankR

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
50
Ort
BaWü
ohne gehts noch ganz gut.. wenn die unterstützung auf turbo steht dann ist da ne richtig echte wand.. zumindest bei den von mir getesteten bikes mit "altem" CX.
wenn man vom ActivePlus kommt ist die erfahrung brutal.. :unsure:
Hallo,
ich bin gestern ein Orbea Keram gefahren. Performance Line CX (der neue). Ich habe dann mal auf OFF geschaltet. Also das Bike und mein Gewicht...ok.
Aber ich finde, das Treten war schon etwas mühsam im Vergleich zu meinem alten 26" Stahlrahmen-Esel. Der Widerstand war jetzt nicht so definiert zu spüren, aber ich hatte das Gefühl, dass doch etwas ein wenig gebremst hat.
 
Freiviking

Freiviking

Mitglied seit
04.08.2018
Beiträge
197
Details E-Antrieb
E-MTB fully / KTM Macina Kapoho 274 / 2018 / CX
Cannondale Fully mit Shimano E8000

Leider alle mit weniger max. zul. Ges. Gew.
Mit Fully ist so eine Sache. Verbauten Stoßdämpfer arbeiten meistens mit Luftdruck. Und es häng von Gewicht ab welche Luftdruck im Stoßdämpfer sein sollte. Es hängt auch von Ramen Geometrie ab oder viel mehr wie der Stoßdämpfer eingebaut ist. Ich habe 2 MTB Fully (eins davon e-MTB), bei einem (Stoßdämpfer Senkrecht eingebaut) fahre ich mit maximal erlaubten vom Hersteller Luftdruck obwohl ich wiege nicht mal 100 kg. Bei dem anderem mit waagerechten Stoßdämpfer Luftdruck wesentlich niedriger.
Meine Empfehlung las es vom Händler vor dem Kauf Luftdruck anpassen und mach dann Probefahrt. Ich fahre auch Täglich mit meinem e-MTB Fully zur Arbeit und finde ist das beste was gibst.
 
FrankR

FrankR

Mitglied seit
23.09.2019
Beiträge
50
Ort
BaWü
Freiviking.
Ja, das Cannondale war nur ne erste Probefahrt wg. e-Bike allgemein. Da achtete ich gar nicht auf den Heckdämpfer.
Ich will auch nur ein Hardtail, wenn eMTB.
 
L

Langer715

Mitglied seit
12.10.2019
Beiträge
2
Hallo, da ich 2.00m groß bin und auch so 105 kg wiege habe ich mich als zweites ebike für ein Ghost fully entschieden, da dies bis 140 kg Systemgewicht zugelassen ist und hinten einen Stahlfederdämpfer hat, bisher keine Probleme.
Allerdings habe ich auch ein Cube Reaction Hybrid Race von 2017. Damit bin ich in den letzten 2,5 Jahren 8500 km über Stock und Stein gefahren, zum teil mit schwerem Rucksack, und habe keine größeren Probleme damit, lediglich die Bremse und das Hinterrad habe ich bisher getauscht.
Bisher habe ich das Gefühl, das man mit dem Fully halt eher das Material schont, gibt halt nicht so üble Schläge wenn man über die Wurzeln rattert.
 
Skelshy

Skelshy

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
42
Ort
München
Details E-Antrieb
Pedes 100W
Wie das? Der harte Stoß wird doch vom Hinterrad aufgenommem und dann erst vom Dämpfer geschluckt. Da wird alles mögliche geschont, aber nicht das Hinterrad.
Das Hinterrad kann sich wegen der Federung aber bewegen. Es muss also die kinetische Energie nicht selbst aufnehmen und sich verformen, sondern verformen tut sich die Feder.
 
Skelshy

Skelshy

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
42
Ort
München
Details E-Antrieb
Pedes 100W
Schlimm, dass dieser Unfug noch immer wiederholt wird.

(man sollte doch die aktuelle software aufspielen lassen)
Inwiefern hilft die aktuelle Software mit der Getriebeübersetzung, die man mit bewegen muss?
 
Zuletzt bearbeitet:
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
1.509
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Es ist ungefähr 1% schwerer, als bei einem Fahrrad in gleicher Ausstattung ohne Motor.
 
O

OliverZ

Mitglied seit
27.08.2019
Beiträge
52
Fahre mit 115kg das yt decoy... mit Rucksack und allen drum und dran bin ich bei 120kg. Und baller damit auch alles runter... springen nicht unbedingt, aber auf m trail wird nix geschont. Läuft! Also keine Panik....
 
Thema:

125 Kilo Mann sucht e-Hardtail

Werbepartner

Oben