10s Billig BMS OK?

Diskutiere 10s Billig BMS OK? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Moinsen, da ich den cubeakku "etwas" stützen möchte, habe ich einen "nackten" 13s6p aus Samsung INR18650-29E gekauft, qausi neu,wg bms defekt...
J

Janne

Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
44
Moinsen,

da ich den cubeakku "etwas" stützen möchte, habe ich einen "nackten" 13s6p aus Samsung INR18650-29E gekauft, qausi neu,wg bms defekt, den ich auf 10s kastrieren werde. Jetzt brauch ich noch ein BMS, sind z.B. solche verwendbar?

Wenn ja: Kann ich Load und Charge auf einen Kontakt des BMS legen?

Merci vorab
Jan
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Wenn du Load und Charge auf eins legen willst muss sichergestellt sein das da Lade und Entladeseitig die gleiche Anzahl MOSFETs eingebaut sind. Wenn das der Fall ist (und am besten bei der Beschreibung bei steht dass das geht) dann kannst du das so machen.
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Mitglied seit
23.07.2015
Beiträge
1.288
Ort
Berlin
Ich bin mir nicht 100% sicher, galube gelesen zu haben, dass die Cubeakkus von Phylion über Kommunikation verfügen, also ein geschlossenes System sind. In diesem Fall wird ein Fremdakku nicht erkannt...
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Extender betrieb ;)
 
J

Janne

Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
44
Jupp,

erstmal den Originalakku schonen und etwas mehr Kapazität haben. Nochmal gebe ich keine 300€ fur den verdongelten Akku aus und müsste dann den ganzen Motor umbauen auf externen Controller und ggf Hallsensor. Das würde ich gerne rauszögern... wäre sonst ca Projektnummer 637

Und Erfahrungen mit dem BMS?
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
ist ein standard billigteil das funktioniert. Kannste ruhig verwenden.
 
K

kfs

Mitglied seit
02.04.2016
Beiträge
261
1574080216998.png

Discharge 35A, Charge 8A, also nicht gleiche Anzahl FETs, C- kann nur als Ladeanschluss benutzt werden
 
S

Stift

Mitglied seit
13.09.2015
Beiträge
283
ist ein standard billigteil das funktioniert.
Oder auch nicht.

Der Chinamann hat es nicht so mit der Funktionsprüfung und Qualitätssicherung. Ich würde das Teil vorab ausgiebig testen, was leider nicht so ganz trivial ist. Deshalb testet der Chinamann auch ungerne. Kostet nur Geld und die Dinger gehen auch ungetestet weg wie warme Semmel, weil billig. Wenn es dann brennt, China ist weit weg.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Ich habe von den Dingern vor Jahren dutzende eingesetzt die alle klaglos ihren Dienst machten und immer noch machen. Unkritisch. Was mal vorkommt ist das es die Zellen auseinanderdriftet. Aber frühzeitig bemerkt passt man das an und wechselt das Teil aus.
 
K

kfs

Mitglied seit
02.04.2016
Beiträge
261
Man könnte das Fehlen einer Temperaturüberwachung bemängeln, Bei meinem Samsung SDI-Akku, der nur noch ein Drittel der ursprünglichen Kapazität hat, hat das Original-BMS kürzlich tatsächlich wegen Erwärmung abgeschaltet. Ich werde das Ladegerät auf einen kleineren Strom einstellen, bisher 3A, neu 2A. Natürlich werden in nicht allzu ferner Zukunft die Zellen getauscht. Aber keiner benutzt seine Zellen sooo lange.

Die China-Teile werden von Automaten produziert. Ein Automat kann gar nicht schlecht produzieren (es sei dann, es ist gewollt) und könnte genau so gut in Europa stehen.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Einzig die Qualität der Bauteile schwankt. Aber das ist bei dem Preis nicht verwunderlich.


Man könnte das Fehlen einer Temperaturüberwachung bemängeln, Bei meinem Samsung SDI-Akku, der nur noch ein Drittel der ursprünglichen Kapazität hat, hat das Original-BMS kürzlich tatsächlich wegen Erwärmung abgeschaltet. Ich werde das Ladegerät auf einen kleineren Strom einstellen, bisher 3A, neu 2A. Natürlich werden in nicht allzu ferner Zukunft die Zellen getauscht. Aber keiner benutzt seine Zellen sooo lange.

Die China-Teile werden von Automaten produziert. Ein Automat kann gar nicht schlecht produzieren (es sei dann, es ist gewollt) und könnte genau so gut in Europa stehen.
Das hat wegen erwärmung abgeschaltet weil die Zellen bereits interne Kurzschlüsse haben und sich beim Laden stark aufheizen. Da bringt dir ein kleinerer Strom nichts.
 
K

kfs

Mitglied seit
02.04.2016
Beiträge
261
Interne Kurzschlüsse können es nicht sein, sonst würde der Akku sich selbst entladen (vielleicht macht er das sogar und ich weiss es nicht). Der innere Widerstand hat zugenommen. Wegen P=I² R nimmt die Wärmeleistung um mehr als die Hälfte ab, wenn ich den Strom von 3 auf 2A senke (4/9=0,44). Jedenfalls hat die vorhandene Temperaturüberwachung den Akku beschützt. Der Akku war in einem Blechfass.

Ich experimentiere ja nur, das hat dazu geführt, dass ich die beiden Potis im Ladegerät entdeckt habe, mit denen ich die Spannung und den Strom einstellen kann. Dieses Wissen kann man immer gebrauchen, auch wenn dereinst neue Zellen im Silberfisch eingebaut sein werden. Ich habe noch ein zweites, normales Pedelec mit Mittelmotor.
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Ich hab früher mit Laptop Akkus gebastelt.

Das waren rote Sanyos älteren Baujahres. Diese haben ansich die Spannung gehalten. Bei laden haben sie gegen 4,15-4,2V angefangen zu kochen. ALso wirklich glühend heiß. Und der Strom ging nicht zurück. Daher die Vermutung das hier das gleiche passiert. WEnn die Temperaturüberwachung bei 3A Ladestrom greift müsste sie beim Fahren mit noch mehr noch viel schneller greifen.
 
Tommmi

Tommmi

Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
4.363
Ort
27721 Ritterhude
Interessant, die alten Sanyos hab ich auch schon welche gesehen die keine Volladungen mehr wollten.
Bms mit Sensor ist überflüssig, wenn das greift ist das Pack hin.
Greife auch oft zu billigsten Bms und guten Zellen, noch nie habe ich ein Bms gehabt was aufgab. Dagegen sehe ich viele hochwertige in fertigen Akkus die Haufenweise sterben.
 
J

Janne

Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
44
Ich habe von den Dingern vor Jahren dutzende eingesetzt die alle klaglos ihren Dienst machten und immer noch machen. Unkritisch. Was mal vorkommt ist das es die Zellen auseinanderdriftet. Aber frühzeitig bemerkt passt man das an und wechselt das Teil aus.
Aber das sollte das Teil ja eigentlich auch verhindern... evtl doch besser ein smartes mit App/Bluetooth besser?
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
6.321
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Aber das sollte das Teil ja eigentlich auch verhindern... evtl doch besser ein smartes mit App/Bluetooth besser?
Was soll das bringen? Man merkt ja eine disbalance wenn man es benutzt durch zu fruehe abschaltung.

Passieren kann das auch bei einem mit BT.

Fehler kann es immer geben. Wie tommmi schon sagt, markenteile fallen auch sehr oft aus. Da wuerde ich glatt behaupten man ist mit dem billigkram besser dran.
 
J

Janne

Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
44
Bei der Appvariante könnte man sich halt die Einzelspannungen anschauen und muss das Teil nicht auseinander nehmen, um die Balancekabel durch zu messen. Natürlich könnte da auch ein Fehler die Spannungsanzeige des BMS betreffen. Allerdings würde dann das BMS fast nochmal so viel kosten wie der Akku. Und das fürs Ratbike. Ist dann wahrscheinlich Overkill und würde nur dem Spieltrieb dienen.

Grundsätzlich hätte ich halt gerne eines, das die Zellen beinander hält, auch wenn das wahrscheinlich erst später im Akkuleben interessant wird.
Beim laden mit externem Balancer geht mit vorhandenem Equipment nur bis 6s, Modellbaulader bis 10s finde ich recht teuer und relativ unpraktisch beim Laden .
Btw: xt60 sind wahrscheinlich OK und werden verwendet beim Akku Kontaktieren? Oder gibt es noch was ähnliches in wasserdicht(er)?
Gruß
Jan
 
K

kfs

Mitglied seit
02.04.2016
Beiträge
261
Ein BMS mit Balanciergarantie à la Modellbaulader gibt es nicht. Viele haben ihr Ladegerät auf 4,1V Zellspannung eingestellt (mach ich vielleicht auch), dann balanciert das BMS überhaupt nicht mehr. Du könntest ein SmartBMS nehmen, die sind gar nicht soo teuer (20€?) und die Zellen periodisch überprüfen. Sind diese etwas auseinander gedriftet, dann müsstest du nach dem regulären Laden mit CC=50mA weiterladen. Dann brauchst du keine Balancerkabel nach aussen zu führen, brauchst aber ein 50mA-Ladegerät. Bei einem SmartBMS kannst du alles einstellen, auch die Spannung, ab der der Bleeding-Strom eingeschaltet wird, z,B. 4,1V statt 4,2V. Das diente nicht nur dem "Spieltrieb".

xt60 ist sicher Ok. Du brauchst Schrumpfschlauch für die Lötstelle, um einem Kabelbruch vorzubeugen. Wasserdicht muss es nicht sein. Wenn du Bedenken hast, dann nimm ein Klebband oder Silikonfett
 
Thema:

10s Billig BMS OK?

Werbepartner

Oben