Übliche Spannung am Controller-Lichtausgang?

Diskutiere Übliche Spannung am Controller-Lichtausgang? im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe hier mal eine etwas spezielle Frage zum Bafang CR S101, wobei das eventuell auch auf andere Controller zutreffen könnte. Ich betreibe an...
MK.Matthias

MK.Matthias

Mitglied seit
19.06.2018
Beiträge
126
Ort
Castrop-Rauxel
Ich habe hier mal eine etwas spezielle Frage zum Bafang CR S101, wobei das eventuell auch auf andere Controller zutreffen könnte.
Ich betreibe an dem CR S101 einen Bafang-HR-Motor und steuere das Ganze über das Display 750C. Am Display kann durch drücken der Plus-Taste das Licht ein- und ausgeschaltet werden. Da der Controller jedoch über keinen Lichtausgang verfügt, habe ich mich auf die Suche gemacht - und bin vermutlich fündig geworden. ;)
Bevor ich an den von mir als Lichtausgang identifizierten Pin allerdings tatsächlich etwas anschließe, wüsste ich gerne, wie so ein Lichtausgang sich in der Regel verhält. Es geht um diesen Kontakt auf dem Controller:
IMG_20190329_201328.jpg

Bei eingeschaltetem System liegt dort keine Spannung an. Dabei ist es völlig egal, in welchem Zustand sich das System befindet, also ob der Motor aus ist, oder ob er gerade läuft. Auch durch Änderung der Unterstützungsstufen ändert der Kontakt seinen Zustand nicht.
Nach Einschalten der Beleuchtung über das Display liegt an dem Kontakt eine Spannung an. Allerdings beträgt diese 48V, das gesamte System inkl. Akku ist ein 36V-System. Daher bin ich doch etwas über diese hohe Spannung verwundert. Ehrlich gesagt hatte ich entweder 5V erwartet, da alle anderen Kontakte für Sensoren (Speed-Sensor, Bremskontakte usw.) mit 5V bestromt werden, oder eine 6V Spannung gem. Beleuchtungsstandard. Vielleicht auch 36V, aber keine 48V.

Das stellt jetzt zwar kein Problem dar, ein Spannungswandler kostet nicht die Welt. Aber bevor ich versehentlich den Controller töte, wollte ich hier mal fragen, ob diese hohe Spannung bei anderen Controllern üblich ist oder zumindest ab und an mal vorkommt.

Ach so, falls sich jemand fragt, weshalb ich überhaupt so einen Aufwand betreibe:
Zum einen mag ich so technische Spielereien. Und zum anderen ist der Nabendynamo des Bikes defekt und liefert keine konstante Spannung mehr. Gerade vor dem Hintergrund der Kosten eines neuen Dynamos und dem Wunsch, die Lichtsteuerung über das Display zu realisieren wollte ich das Ganze einfach mal ausprobieren. :whistle:
 
frentz

frentz

Mitglied seit
12.12.2018
Beiträge
25
Ort
30926 Letter
Hi Matthias,

eine Antwort auf Deine Frage kann ich Dir leider nicht geben, aber ich habe den Controller auch geöffnet, um einen 'Direktausgang' der Akkuspannung (per Mini-Sicherung) für den Lichtanschluss anzubringen. Der geht dann auf einen B&M Cyo DC42/6-Scheinwerfer, woran dann ein normales 6V-Rücklicht angeschlossen ist. Wenn Du Erfolg hast, werde ich das nochmal öffnen und das Licht auch so anschliessen (mein C500 könnte das auch bedienen).
Ich würde mal versuchen, diesen Ausgang mit ~100mA (R~500 Ohm) zu belasten, wenn die Spannung dabei nur wenig einbricht, sollte es gehen.
Falls Du Erkenntnisse hast, würde ich mich über Feedback freuen.
Dies war auch mein erster Controller (in Verbindung mit VR Motor G311). Ich finde ihn klasse und habe mich sehr gewundert, dass dazu im Netz und im Forum nichts zu finden ist.

Viel Erfolg

Bernd

Edit: nach lesen Deines Threads: 'Mein zweiter Umbau ...' habe ich gesehen, dass Du den 18A Controller hast. Meiner ist der 15A-Typ.
 
Zuletzt bearbeitet:
MK.Matthias

MK.Matthias

Mitglied seit
19.06.2018
Beiträge
126
Ort
Castrop-Rauxel
Hallo Bernd,

danke für deinen ausführlichen Beitrag. Es gibt also noch mehr Verrückte, die diesen vollvergossenen Klotz Elektronik öffnen. :LOL:

Ich denke schon, dass mein Plan, den Ausgang zu nutzen, funktionieren wird. Zumal ich den Kontakt nicht direkt belasten möchte. Ich werde vermutlich per Optokoppler oder Transistor ein Relais ansteuern und damit dann erst die eigentliche Akkuspannung auf ein Step-Down-Modul geben.
Das Step-Down-Modul habe ich am Wochenende bestellt. Außerdem den geschalteten Kontakt sowie die Akkuspannung aus dem Controllergehäuse geführt. Heute oder morgen muss ich das Ganze dann bei einem Bekannten auf der Arbeit wieder vergießen lassen. Dann schauen wir weiter. :)

Dass ich die 18A-Variante des Controller habe, dürfte nicht relevant sein. Ich vermute mal, dass die selbe Platine verwendet wird, lediglich mit leicht geänderter Bestückung. ;)
 
RTausB

RTausB

Mitglied seit
25.03.2018
Beiträge
1.133
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang RM + MM
An den mir bekannten Bafang-Controllern sollten ein Lichtanschluß auf der Platine für 6V/3W vorhanden sein. Auch wenn kein Kabel angelötet ist, findet man den Anschluß mit der Bezeichnung GRD, QD u. WD. Wobei QD und WD für Front- bzw. Rücklicht stehen, ja oder auch andersrum 😜.
20190515_191254.jpg

20190515_191423.jpg
 
Thema:

Übliche Spannung am Controller-Lichtausgang?

Oben