Überfordert

Diskutiere Überfordert im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hi, Ich hatte meinen Einsatzzweck schon einmal hier beschrieben. Mittlerweile habe ich mich noch weiter eingelesen. Da ich das am Ende gewählte...
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Hi,

Ich hatte meinen Einsatzzweck schon einmal hier beschrieben.

Mittlerweile habe ich mich noch weiter eingelesen. Da ich das am Ende gewählte Modell schon gerne probefahren will und auch Service vor Ort möchte, habe ich mich momentan erst einmal auf Modelle beschränkt, die ich hier in der Umgebung in Läden bekommen könnte. Preislich möchte ich unter 3000€ bleiben. Gerne auch deutlich drunter.

Recht interessant erscheint mir das i:sy S8. Allerdings bin ich auch auf das Cube Compact Hybrid in den Varianten mit Naben- und Kettenschaltung gestoßen, das vom Preis-Leisungsverhältnis interessanter aussieht. Blöderweise ist das hier ziemlich schwer vor Ort zu finden. Was für Gedanken gibt es denn zum Vergleich dieser beiden Modelle? Sollte ich versuchen, das Cube irgendwie doch mal probezufahren?

Ein anderes Modell, das mir momentan recht interessant erscheint, da es recht günstig ist, ist das Stevens E-Molveno für 2000€

Zwischendurch bin ich dann aber auch immer wieder total verunsichert. Ich lese dann immer mal wieder, Heckmotor wäre doch sinnvoller als Mittelmotor, da weniger wartungsanfällig, weiß nicht, ob ich jetzt Kettenschaltung oder Nabenschaltung präferiere, etc. Irgendwie scheint es einfach zu viele Optionen zu geben.

Daher wäre ich froh, noch ein paar Gedanken von euch zu hören.
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
1.210
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Meine Gedanken zu den beiden kompakten.

Mir Gefällt das Cube besser weil:
  • es das mit Kettenschaltung gibt
  • es einen Motor mit mehr Drehmoment hat (das würde die Nexus 8 des i:sy nicht verkraften)
  • Scheibenbremsen
  • (gäbe es auch mit der speziellen 5 Gang Nabenschaltung, die den drehmomentstarken Motor verkraftet. Ich mag keine Nabenschaltungen, das ist aber Geschmacksache)
 
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Hi,

danke für die Antwort. Mit dem i:sy scheinen ja auch Bergtouren gemacht worden zu sein. Ist denn das höhere Drehmoment in der Praxis wirklich nötig?
Was sind für dich die Gründe, eine Kettenschaltung zu bevorzugen? Mein Eindruck ist, dass Kettenschaltungen deutlich wartungsintensiver sind und die bessere Übersetzung ist beim Pedelec doch vermutlich nicht ganz so relevant, oder?

Danke,

Tobias
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
1.210
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Für mich die Kettenschaltung, wegen der grössern Spreizung und wegen der feineren Abstufung der Gänge. Da sehe ich keinen Unterschied zum Biobike. Ich will, das sich das Rad meiner bevorzugen Trittfrequenz anpassen kann. Außerdem sträubt sich der Techniker in mir gegen die ganzen Rädchen die sich in so einer Nabenschaltung miteinander abmühen.

Bei der Kettenschaltung sind genau drei Bauteile miteinander verbunden. Zahnrad vorne, Kette, Zahnrad hinten. Mehr Bauteile sind bei der Kettenschaltung nicht an der Kraftübertragung beteiligt.

Bei der Nabenschaltung sind es diese drei plus das ganze Gesummse in der Nabe.
Ich mag es halt nicht. Liegt auch sicherlich an der uralt Sturmey Archer 5-Gang Nabe in meinem Pendlerbike. Ein älteres Brompton. Habe da ganz ähnliche Gegeneinheiten wie Du. 3km Bike, 20Km Zug, 3km Bike.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
2.341
Punkte Reaktionen
1.218
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Die in Verbindung mit der Spreizung oft favorisierte Kettenschaltung darf man beim Pedelec schon ein Stück in Frage stellen, weil (für Otto dem Normalverbraucher) ja die elektrische Unterstützung primär vorhanden ist.

Nachteil der meisten Naben ist die Motordrosselung. Allerdings u.a. nicht bei der Nexus 5-Gang, die speziell für das Pedelec konzipiert ist.
Ich kenne diese vom Stevens meiner Frau; bin auch selbst ausgiebig damit gefahren. Die Schaltung ist, will man damit nicht die Alpen überqueren, für hügelige Gegenden wie Franken bestens geeignet. Wenig Schaltarbeit. Man muss halt hin und wieder den Motor etwas fordern. Aber dafür ist er ja da.
Hätte ich mir für mich nicht die Rohloff leisten wollen, so wäre die Nexus 5-Gang plus Riemenantrieb eine echte pflegeleichte Alternative gewesen.
 
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Danke für die Meinungen. Was sagt ihr denn zu dem Stevens-Bike, das ich noch gepostet hatte? Das ist natürlich vermutlich eine andere Liga, aber würde es für meine Zwecke nicht reichen?
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
2.341
Punkte Reaktionen
1.218
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Hat halt nur einen 400er Akku und Motor mit 40 Nm. Da wäre auch eine Nabenschaltung angemessen.
Wenn dir das auf Dauer reicht ...
Wir haben mit Stevens gute Erfahrungen.
 
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Hm, ich kann das mit der Motorleistung nicht so ganz einschätzen. Wo wird das denn relevant?

Noch einmal zu dem Cube und der Frage der Schaltung: Ich hätte bei der Nabenschaltung halt die Hoffnung, dass sie wartungsärmer ist. Mit Riemen gibt es das Bike ja nicht, insofern ist nur Kette eine Option.
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
4.447
Punkte Reaktionen
8.202
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Was sagt ihr denn zu dem Stevens-Bike, das ich noch gepostet hatte? Das ist natürlich vermutlich eine andere Liga, aber würde es für meine Zwecke nicht reichen?
Der Motor mit 40 NM zieht keinen Hering vom Teller, um nicht zu sagen, der hat nichts im Arsch.
Wie ich in Deinem Eingangsposting gelesen habe, fährst Du auf Deinen Wegen oft lange Steigungen mit 10%.
Mit dem Bosch Aktive wirst Du deshalb niemals glücklich werden.
Du brauchst mindestens einen Active-Plus mit 50 Nm oder Performance mit 65 Nm, alles Andere ist am falschen Ende gespart.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Hm, aber hat das Isy S8 nicht auch nur den Active? Und da hatte ich einige Erfahrungsberichte von Leuten gelesen, die damit sogar in den Bergen unterwegs waren. Ich habe auf dem Arbeitsweg bis zu 10% Steigung, aber nicht dauerhaft 10%. Ich habe nicht vor, richtige Bergtouren mit dem Bike zu machen, bzw. wenn dann dürfte das auch ein bisschen anstrengend sein. Ist das dann wirklich so relevant?
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
346
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
Heckmotor für's flache Gelände und Trassenradeln. Oder für Sportler.

Mittelmotor fürs Grobe und viele Höhenmeter mit Steigungen jenseits der 6-8%.

Kettenschaltung ist nicht zu vermeiden, falls man günstige Anschaffung und gut angepasste Trittfrequenz als wichtigste Kriterien für diese Ausstattung ansieht.
Wartung ist dann der Punkt, der hinten über fällt.


Das Stevens ist schon OK. Niemand muss mit 20km/h den steilen Berg hoch rauschen, der kleine Bosch schafft das bei geringerer Geschwindigkeit auch in vertretbarer Zeit.
Eine Frage des Anspruchs.
 
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Bei den Cubes hat die Variante mit Nabenschaltung 50Nm, die mit Kettenschaltung 65Nm. Das war mir vorher noch gar nicht aufgefallen...
 
Mansel

Mansel

Dabei seit
16.03.2018
Beiträge
362
Punkte Reaktionen
457
Wie immer bei solchen Themen, 5 Leute, 5 Meinungen und keine ist eigentlich falsch.

Motor und Schaltung sind ganz wichtige Kriterien, fast genauso wichtig ist die Geometrie des Rades. Du musst Dich darauf wohlfühlen, sonst nützt Dir die beste Schaltung und der stärkste Motor nichts. Alle von Dir ins Auge gefassten Modelle erfüllen mehr oder weniger Deine Anforderungen. Welches am besten zu Dir passt wirst Du leider nur bei einer Probefahrt selber herausfinden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
613
Punkte Reaktionen
346
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
yep
die Naben leiden jenseits der 50Nm..

nur Rohloff bietet da einen Ausweg... Preis... hüstel....
 
dilledopp

dilledopp

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
4.447
Punkte Reaktionen
8.202
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X) Bosch CX Gen.4 2020
Und da hatte ich einige Erfahrungsberichte von Leuten gelesen, die damit sogar in den Bergen unterwegs waren.
Ja klar, alles Supersportler, und schreiben kann man viel.
Kaum jemand wird zugeben das Er das falsche Bike gekauft hat, denn das, was man gekauft hat, ist sowieso das Beste und wird weiterempfohlen.
Ich kenne sogar einen Händler der grundsätzlich kein Bike mit nur "Active" verkauft um seine Kundschaft nicht unglücklich zu machen.

Eigenes Foto.

20180318_110946.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Ja, dass ich letztlich eine Probefahrt machen muss, ist mir auch klar. Das gestaltet sich nur momentan echt schwierig. Beim Cube bliebe vermutlich nur, es zu kaufen und dann ggf. zurückzugeben. Gleichzeitig tendiere ich gerade am ehestens dazu. Da wäre halt dann nur die Frage, in welcher Variante ich es probiere...
 
T

therobbot

Dabei seit
15.04.2021
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Naja, das ISY werde ich wohl am Dienstag mal probefahren können, evtl. sogar genau meinen Arbeitsweg. Da werde ich ja dann sehen, wie es sich am Berg macht.
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.950
Punkte Reaktionen
5.199
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Das Isy gibt es doch auch mit kräftigeren Motoren?
Vielleicht kannst Du da mal direkt vergleichen und zur Not etwas länger sparen (oder gebraucht kaufen)
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.908
Punkte Reaktionen
2.148
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Ich hatte meinen Einsatzzweck schon einmal hier beschrieben.
meiner meinung nach ist ein kompaktrad für dich besser geeignet, oder halt ein faltrad.
Recht interessant erscheint mir das i:sy S8. Allerdings bin ich auch auf das Cube Compact Hybrid in den Varianten mit Naben- und Kettenschaltung gestoßen, das vom Preis-Leisungsverhältnis interessanter aussieht. Blöderweise ist das hier ziemlich schwer vor Ort zu finden. Was für Gedanken gibt es denn zum Vergleich dieser beiden Modelle? Sollte ich versuchen, das Cube irgendwie doch mal probezufahren?
momentan fahre ich ein 28er pedelec. für die stadt, wo ich überwiegend radel, ist das aber schon ziemlich gross. ich spiele daher auch mit dem gedanken, mir ein kompaktrad zu holen. das cube town hybrid ist vom preis her kaum zu toppen. mit kettenschaltung hat es einen starken bosch motor mit ich glaube 65 nm. das isy hat einen bosch mit 40 nm und ist teurer. wenn man es mit stärkerem motor möchte, wirds dann richtig teuer...

bei isy kommt folgendes dazu: der erfinder lässt das isy bei hartje in lizens bauen. die zusammenarbeit endet dieses jahr. danach wird das isy über die zeg gebaut. ob das ein vor- oder nachteil ist, weiss ich nicht. man sollte es aber wissen.

ich würde mir ein cube town holen. das rad ist deutlich günstiger, stärker, und die qualität der cube räder ist auch ok.

alternativ gefällt mir das winora radius gut. das hat einen kräftigen yamaha motor der als robust bekannt ist. es sieht aber anders aus als cube und isy.
 
Thema:

Überfordert

Überfordert - Ähnliche Themen

Noch immer nicht entschieden: Frühere Beiträge hier und hier. Ich quäle mich immer noch mit der Entscheidung für ein Pedelec für Mitnahme im Zug, kurzes Pendeln bei moderatem...
E-Bike / Pedelec Trekking und Crossbike Kaufberatung - Budget max. 3200 Euro: Hallo liebes Forum, auch ich würde mich sehr über eine Kaufberatung und Eure Gedanken freuen. Habt ihr vllt. bereits Erfahrungen mit Händlern in...
Gegensätzliche Empfehlungen: Pendler- und Citypedelec: Hallo in die Runde, nachdem mein bisheriges Fahrrad den Geist aufgegeben hat (nichts besonderes - für wenig Geld im Studium angeschafft und dann...
Kaufberatung - Kalkhoff Endeavour 1.B Move (2020) vs. Cube Town Sport Hybrid One (2021): Hallo ihr lieben, normalerweise nutze ich keine Foren aber da ich mich mit dieser Entscheidung wirklich schwer tue suche ich nun doch...
Trekking/Cross/EMTB für den Arbeitsweg (Wald, Steigung): Moin, ich bin derzeit einmal die Woche mit meinem Bio-Bike (altes Campus HT, Stahlrahmen, 37-622er Marathon GT 365) zur Arbeit unterwegs, und...
Oben