1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bulls wer fährt ein Bulls Lacuba EVO 25?

Dieses Thema im Forum "Brose" wurde erstellt von aux-, 02.06.16.

  1. aux-

    aux-

    Beiträge:
    52
    Ort:
    AGB
    Details E-Antrieb:
    GIANT FULL E+1.5 PRO mit Yamaha-Pro-Motor
    Hallo,

    hat jemand von Euch das Lacuba Evo 25 und kann über Erfahrungen darüber berichten? Positiv wie auch negativ. Ich suche nach Infos für einen Bekannten, der sich das Rad kaufen möchte. Leider habe ich bisher nichts passendes im Forum gefunden.

    Vorab schon mal vielen Dank.

    Gruß
    Detlef
     
  2. Llewellyn Atex

    Llewellyn Atex

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hintertaunus
    Details E-Antrieb:
    Bosch P / Bosch P CX / Brose / DC Impulse 2
    Ich fahre seit Mai ein Lacuba Evor (bislang nur knapp 600 Kilometer) und bin nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Software des Displays sehr zufrieden.
     
  3. aux-

    aux-

    Beiträge:
    52
    Ort:
    AGB
    Details E-Antrieb:
    GIANT FULL E+1.5 PRO mit Yamaha-Pro-Motor
    Hi,

    danke für die erste Antwort. Hatte schon Angst, dass keiner hier im Forum soll ein Bike fährt.

    Schreib doch bitte mal von deinen anfänglichen Schwierigkeiten... und wie die Zusammenarbeit Kunde-Händler-ZEG/Bulls funktionierte. Würde mich brennend interessieren.

    Gruß Detlef
     
  4. Llewellyn Atex

    Llewellyn Atex

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hintertaunus
    Details E-Antrieb:
    Bosch P / Bosch P CX / Brose / DC Impulse 2
    Also, das Rad wurde nicht mit der neusten Software-Version ausgeliefert und hat inzwischen zwei Updates erhalten. Der Händler, genauer gesagt sein Werkstattmeister zeigte sich kompetent und hilfsbereit, entschuldigte sich auch: Er habe einfach nicht angenommen, dass ein auf Bestellung frisch ausgeliefertes Bike NICHT mit der neuesten Software ausgeliefert würde. Der Haken bei dem, was Du Zusammenarbeit nennst, ist meiner Meinung nach, dass der Service des Antriebs von dem Akkuhersteller BMZ geliefert wird. Es ist aber wohl so, dass die Software von der ZEG kommt. Und vielleicht sind die BMZler auch nicht ganz so fit: Ich wollte z.B. einen zweiten Akku, aber der Händler hatte ziemliche Schwierigkeiten, bei BMZ überhaupt nur zu erfahren, was der kosten solle. (Ein ((anderer)) Bosch-Händler, dem ich mit dem gleichen Ansinnen kam, guckte in seinen Computer, nannte den Preis und griff danach im Lager ins Regal.)
    Das erste Update behob einige der Bugs, aber nicht den schlimmsten: Etwa alle 7 bis 10 Kilometer schaltete sich der Motor von selbst ab, egal, in welcher Fahrsituation. Das hat das zweite update nun geheilt.
    Im ersten Auslieferungszustand fehlten Anzeigen, und der Rest war nach jedem Stop fehlerhaft, weil Trip-Kilometer verschwanden, was dann auch die Durchschnittsgeschwindigkeit etc. fehlerhaft werden ließ.
    Von Anfang an war an dem Rad der Bedientaster defekt: Man musste wie ein Gewichtheber drauf drücken, um den Motor einzuschalten. Der Taster wurde binnen einer Woche auf Kulanz ersetzt, ohne dass es darüber Diskussionen gab. Gleichzeitig wurde das erste Software-Update ausgeführt.
    Eine Reichweitenangabe hat das Display auch nach dem zweiten Update bis heute nicht.
    Ganz genau angucken muss man sich den teilintegrierten Akku: Erstens weil er stark verschmutzt (ich wohne auf dem Land, fahre viel feldwege), zweitens dass er wirklich eingerastet und verriegelt ist. Ich habe es schon (glücklicherweise nicht an meinem Rad) miterlebt, dass jemand der Akku auf den ersten fünf Meter Fahrt aus dem rahmen fiel und auf die Straße knallte, weil der Fahrer den Verriegelungsmechanismus nicht begriffen hatte.
    Ich lade den Akku grundsätzlich außerhalb des Rahmens. Der Grund: Die Gummiabdeckung der Öffnung im Rahmen ist dem Ladestecker im Wege, wenn man den eingebauten Akku im Rahmen zu laden versucht.
    ich habe das Rad mit einer gefederten Sattelstütze versehen lassen, was ich dringend empfehlen kann.
    Nach all diesen negativen Bemerkungen nun das Wichtigste: Das Lacuba Evo fährt sich fantastisch, leise, kraftvoll, dynamisch, sehr steif. Auch wenn du mit mehr als 60 km/h eine Abfahrt runter düst, natürlich auf der Straße, fühlt es sich sicher an.
     
  5. aux-

    aux-

    Beiträge:
    52
    Ort:
    AGB
    Details E-Antrieb:
    GIANT FULL E+1.5 PRO mit Yamaha-Pro-Motor
    Hi, erst einmal recht herzlichen Dank für deine Ausführung zu deinen Erfahrungen mit Bulls, Brose und BMZ. Das hätte ich so jetzt nicht erwartet, weil ich eher davon ausging das die Probleme in 2015 nun vom Tisch sind und in 2016 alles rund laufen sollte. Auch habe ich angenommen, dass Bulls mit seiner eigenen SW die Problemthenen besser im Griff hätte als Brose. Aber falsch gedacht. Gruß Detlef
     
  6. rasi

    rasi

    Beiträge:
    7
    Details E-Antrieb:
    Brose Mittelmotor 250W
    Hallo erst mal ;)

    Fahre seid Mai 2016 ein Bulls Lacuba Evo 25, anfängliche Schwierigkeiten hatte ich mit dem Display, weder wurden mir Tageskilometer angezeigt noch wurde die Eigenleistung nach der ersten Akkuladung angezeigt.
    Es wurde ein Update Mitte Mai vollzogen und es schien alles in Ordnung zu sein, einziges Mako, dass sich der Motor nach gefühlten 4-5 Kilometern ausschaltet.
    Dieser Fehler soll aber diesen Freitag durch ein erneutes Update behoben werden - ich will es mal glauben.
    Auch kann ich das Rad am Schalter (Lenker) nicht aktivieren.
    Es braucht mehrere Versuche das Lacuba nach einer Akkuladung zu aktivieren, dazu muß ich mehrmals den Akku einschalten, bevor die Anzeige im Display erscheint.
    Über die Laufleistung kann ich nur positiv berichten, im ECO -Mode, Stufe eins im Display, fahre ich ca. 210 km bevor die Ladestation benötigt wird.
    Ich werde Samstag berichten, was das Update gebracht hat :)

    Ach ja, bevor ich es vergesse - die "Werksbereifung" (Schwalbe Active line - K-Guard) Level 3
    wurde durch die Plus Variante (Performance line - GreenGuard) Level 5 für eine Aufpreis (40€) getauscht.

    Die Werksbereifung ist meinem Empfinden nach völliger Humbug (hatte schon 3 x Plattfuß) ich finde, es wird am falschen Ende gespart ! Aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist ;)
    Bis die Tage ....
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.06.16 ---
    Dem kann ich nur zustimmen !!
    Ich habe meinem Rad eine Mighty gefederte Parallelogramm-Stütze spendiert, nur zu empfehlen ! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.16
  7. rasi

    rasi

    Beiträge:
    7
    Details E-Antrieb:
    Brose Mittelmotor 250W
    Hallo,
    bin zurück von meinem Händler, als einziges wurde ein Update am Display gemacht.
    Motorupdate war nicht möglich bzw. wurde nicht durchgeführt, wegen fehlerhafter Software (Aussage vom Servicetechniker)
    Die Software für die Motorsteuerung war nicht in der Lage, Motor oder Display zu erkennen !!
    Werde die Tage über weitere Vorgänge informiert ....
    Bedeutet, das der Motor weiterhin sporadisch in den Ruhestand gehen wird ! :(

    Des weiteren habe ich mir einen höhenverstellbaren Lenkervorbau gegönnt,
    das Lacuba Evo45 besitzt diese Komponente ab Werk.

    Verstehen muss man es nicht, wieso diese Einheit nicht auch beim Evo25 mit einfließt, es wäre wünschenswert!
    Ebenso die Tatsache, dass die Werksbereifung für das Evo25 meines Erachtens mangelhaft ist, es sei denn man benutzt ausschließlich gefegte Strassen.

    Der Mehrpreis von 40 € hat sich für mich bezahlt gemacht,
    denn der Big Apple Plus liegt um einiges ruhiger und sicherer auf der Strasse.

    Ich dreh dann mal meine Runden....bis die Tage ;)
     
  8. Llewellyn Atex

    Llewellyn Atex

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hintertaunus
    Details E-Antrieb:
    Bosch P / Bosch P CX / Brose / DC Impulse 2
    Hallo,

    da hier nun auch wieder andeutungsweise das Thema Reichweite aufkommt, will ich kurz dazu etwas bemerken.

    „ca.210 km“ habe ich mit dem Lacuba noch nie erreicht. Das weiß ich genau, weil ich jede Fahrt genau protokolliere. Ein Beispiel:

    29. Mai. Trockenes, warmes Wetter, voll geladener Akku.

    Tour-Distanz 91,1 km
    Durchschnittsgeschwindigkeit 21,4 km/h
    Höchstgeschwindigkeit 56,6 km/h
    (Reine) Fahrtzeit 4 h 14 min

    Akkusymbol im Display
    Erster Strich erlischt bei 19,x km
    Zweiter Strich erlischt bei 39,0 km
    Dritter Strich erlischt bei 64,9 km
    Vierter Strich erlischt bei 80,3 km
    Fünfter Strich erlischt / Akkusymbol blinkt bei 89,3 km

    Fahrweise: „Ökonomisch“, reichweitenoptimiert; überwiegend Stufe I, in den mäßigen Steigungen Stufe II, die stärkeren mit Stufe III, ab km 86 nur noch Stufe III, um den Akku leer zu fahren. (Mäßige Steigungen sind hier in der Gegend 3-4%, stärkere 8-12%, die längste auf dieser Tour sind 3 km mit 11%)

    Anhand der Route lassen sich die schwankenden „Verbräuche“ gut nachvollziehen. Zum Beispiel liegt zwischen km 40 und km 64 eine ebene Strecke, während zu Anfang und gegen Ende Tour die Steigungen überwiegen.
     
  9. rasi

    rasi

    Beiträge:
    7
    Details E-Antrieb:
    Brose Mittelmotor 250W
    @Llewellyn Atex
    Ich fahre grundsätzlich in Stufe I, so auch bei der letzte Tour (25.05.2016 - Brückentag mit 25 Grad).

    Die ausgesuchte Strecke "3-Flüsse-Route" ( http://3-fluesse-route.de/index.php/route/hauptroute ) besaß die Schwierigkeit "leicht" und war/ist sehr schön zu fahren (auch für Kinder geeignet).

    Bin die Tour mit einer Ladung (voll geladener Akku) gefahren und hatte am Ende des Tages 205 km auf dem Zähler !!
    Ich konnte es auch erst nicht glauben :D
    Die restlichen 5 Kilometer waren für den Akku, bis er leer war....

    Mittlerweile hat sich eine Akkuladung, bei jetzigen Wetterverhältnissen, auf 180! km eingependelt.

    Ich möchte dieses Rad nicht mehr missen !!

    Bis zur nächsten Messung ;)
     
  10. Conan

    Conan

    Beiträge:
    550
    Details E-Antrieb:
    2x Brose 2016 / 1x Bosch CX 2016
    Fahrt ihr den Akku immer leer?
    Ich lade meinen auch schonmal bei noch 2 Restbalken, weil ich immer Angst hab das ich den mal bei der nächsten Tour leer fahr und dann den Rest ganz ohne Akku strampeln muss.
    Schadet das dem Akku?
     
  11. dilledopp

    dilledopp

    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    53757 Sankt Augustin
    Details E-Antrieb:
    Youmo One X500 GoSwiss 500W Giant Dirt-E Yamaha
    Nein!
     
  12. Werner W.

    Werner W.

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Erlangen
    Details E-Antrieb:
    Brose
    Guten Abend!

    Ich fahre es seit Mai dieses Jahres. Nach welchen Infos suchst Du denn?

    Gruß
    Werner
     
  13. nachtdigital

    nachtdigital

    Beiträge:
    6
    Details E-Antrieb:
    Bulls Lacube Evo 25
    Hallo,
    ich habe mich nun auch mal angemeldet.

    Ich habe seit ca 3 Monaten ein Bulls lacuba Evo 25.
    Und habe auch so Probleme damit.
    1. Unterstützungsanzeige für meine Tretkraft fehlt.
    2. Fährt zwar hoch (starten über Akkuknopf am morgen) manchmal aber keine Unterstützung trotz anzeige.
    Also wieder runterfahren und neu Starten und das beim fahren. Dann geht es.
    3. Sporadischer Ausfall der Unterstützung, ohne ersichtlichen Grund. Display ist an Unterstützungsanzeige ist aus. Unterstützung neu zuschalten und es geht wieder.
    Das nervd.
    Nach dem 1. Service, neues Update Problem 1 gelöst.
    Problem 3 nach wie vor vorhanden. Problem 2 kann ich noch nicht sagen.
    Heute bei Stadler angerufen zu Problem 3. Das Rad wird zu Bulls eingeschickt,in 2 Wochen.
    Na mal gucken.
    Das sollte bei dem Preis nicht sein.
    Wie sind eure Erfahrungen?
    Sollte das Problem nicht behoben werden, mache ich Stress und will ein neues Rad ohne Probleme oder meine Kohle zurück.
    Im Grunde ist es ein geiles Bike, Akku reicht mit Stufe 3 ca 100 KM. Denke bei Stufe 1 können 200 zustandekommen.
    Der Anzug ist gut und flink ist es auch.( Unterstützung bis 30 kmh wäre das Optimum)
    Fahre ca 30 km jeden Tag auf Arbeit damit.




    Grüße
     
  14. Dieselpower

    Dieselpower

    Beiträge:
    2
    Hallo Zusammen,
    bin auch seit 2 Monaten Besitzer eines Lacuba und - sofern es vernünftig fährt - auch sehr begeistert von dem Bike!
    Leider hat sich bereits nach 100km der erste Motor komplett verabschiedet, alles hat funktioniert aber der Motor nicht mehr unterstützt. Die Reparatur hat DREI Wochen gedauert.
    Jetzt nach weiteren 200km scheint das Tretlager Geräusche zu machen, und falls mir jemand einen Tipp hat: Die hintere Plastikbefestigung vom vorderen Schutzblech taugt mal gar nix und das Blech scheppert die ganze Zeit...

    Wie gesagt, WENN es vernünftig fährt ein tolles Bike - für den Preis hätte ich mir allerdings mehr erwartet :(
     
  15. Bongo Bong

    Bongo Bong

    Beiträge:
    143
    Das ist schade. Meines fährt und fährt und .....
    Das die Reparatur drei Wochen gedauert hat ist nicht schön aber möglich. Der Motor wird ja nicht vom Händler repariert sondern zu Brose geschickt. Die schicken im Gegenzug einen schonmal reparierten Austauschmotor, den dein Händler nur noch einbauen muß. Sollte somit schneller gehen, wenn auch Brose schnell liefert.
    Das Knacken kam bei mir auch so nach 200km. Da das Bulls sowieso zur Inspektion musste, wurde es gleich mitbehoben. Es war nichts schlimmes und ist auch jetzt nach 600km nicht wieder gekommen.
    Meines hat übrigens kein Schutzblech sondern ein "Schutzplastik". Ich fahre zwar nicht querfeldein aber über einige Schotterstrecken und da klappert nichts.

    Beste Grüße
    Dirk
     
  16. Dieselpower

    Dieselpower

    Beiträge:
    2
    Hallo Dirk,
    stimmt, ist Schutzplastik :)
    Naja, in 2 Wochen kommt die Inspektion, dann bin ich mal gespannt.
    Gruß, Micha
     
  17. BullsMover

    BullsMover

    Beiträge:
    3
    Habe seit fast drei Wochen ein Lacuba . Bin jetzt fast 500 KM damit gefahren , einzig der Akku wollte beim ersten mal nicht richtig laden (da vermute ich eher einen Bedienfehler) , sonst ein Traumbike .
    Optisch ein echter Hingucker , der Akku sehr ausdauernd 119 - 139 KM mit einem Balken Rest bevor es an die Tränke geht ...
    Traue mich nicht wirklich ihn leer zufahren . Obwohl ich immer Discbrakes gewöhnt war , muss ich die Magura Felgenbremse loben , ich war skeptisch , aber die Bremse ist richtig gut ! Der Motor sehr kraftvoll und vor allen leise . Die Fahrstabilität empfinde ich als sehr gut , dazu eine gute Sitzposition .
    Das Display ist so mässig gelungen , der Umschalter als Touch eine Zumutung , Schiebehilfe und Licht auch dilettantisch gelöst . Das vordere Licht mit 60 LUX könnte heller sein ...
    Das Fahrrad ist sehr schwer , Ausfallerscheinungen gab es bislang keine . Unterstützung geht bis 26-27km/h was ruhig etwas mehr sein könnte . Der Motor und der Akku vertragen auch 35km/h ....
     

    Anhänge:

  18. Conan

    Conan

    Beiträge:
    550
    Details E-Antrieb:
    2x Brose 2016 / 1x Bosch CX 2016
    Schöne Bilder, schaffste bei der Zeitung? Wegen dem Papierrollen-Lager...
    Das Gesetz sagt leider, dass bei 25km/h Schluss ist, ansonsten musste auf ein S-Pedelec wechseln, die dürfen auch flotter:)
     
  19. Bongo Bong

    Bongo Bong

    Beiträge:
    143
    Da war ich jetzt erstaunt. Ich dachte Lacuba ist Lacuba. Warum sieht deines anders aus wie meines.
    Auf der Homepage habe ich dann gesehen, das es drei Trekking Lacuba gibt:
    - Lacuba
    - Lacuba Plus
    - Lacuba EVO 25
    Und dann noch eine Cross Variante:
    - Lacuba Cross
    Und eine schnelle als:
    - Lacuba EVO E45

    Als ich meines gekauft hatte gab es bei Händler nur das Lacuba EVO 25.
    Drauf gesessen und gekauft. Mehr war nicht nötig.

    Gruß
    Dirk
     
  20. nachtdigital

    nachtdigital

    Beiträge:
    6
    Details E-Antrieb:
    Bulls Lacube Evo 25
    Im September gibt es ja ein Update, welches die Fehlende rechte Balkenanzeige für die eigene Tretkraft, wieder aktiviert. Gleichzeitig wird aber die Motorleistung reduziert oder anders verteil. Welches zur Folge hat, das die ursprüngliche Leistung nicht mehr erziehlt wird. Das hat mir der Werkstattmeister von Stadler bestätigt. Also last es lieber. Ihr ärgert euch nur.
    Nächste Woche bekomme ich einen neuen Motor, wegen der Ausfälle der Unterstützung. Entweder kommt das alte Update wieder drauf (glaube nur das das nicht geht) oder es gibt ein neues oder die müssen sich was einfallen lassen. So sind die Gebrauchseigenschaften nicht erfüllt.
    Nur Ärger mit so modernen Kram.