1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Abregeltempo haltet Ihr für angemessen?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Fraenker, 01.11.14.

  1. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.117
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    seit neuestem würde ich mir ein Abregeltempo von 60km/h wünschen..

    dafür limitiert auf 10 Sekunden...

    Beschleunigen von 0 auf 60km/h mit Motorunterstützung in 10 Sekunden...
    dann Motor aus, und weiter mit reiner Beinkraft...

    Fahrrad: evo-k ;)
     
  2. Ich

    Ich

    Beiträge:
    454
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    1x 26V Panasonic S-Ped, 2x26V Panas. 25Km/h
    Üps gefällt das.
  3. tret

    tret

    Beiträge:
    493
    Ort:
    Ba-Wü
    Details E-Antrieb:
    Kalkhoff-BionX, Prophete-Bafang
    @Ich
    Hast du auch noch eine Quellenangabe zu diesen "hübschen Kurven"?
     
  4. Ich

    Ich

    Beiträge:
    454
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    1x 26V Panasonic S-Ped, 2x26V Panas. 25Km/h
    tret gefällt das.
  5. hna

    hna

    Beiträge:
    193
    Ort:
    778**
    Details E-Antrieb:
    Cube Stereo Hybrid 160 HPA SL (Bosch CX)
    Es gibt keine angemessene Geschwindigkeitsgrenze, denn leider gibt es Menschen für die schon 15 km/h und 100 W Systemleistung zu viel sind.
     
    Boerni556 und Oschtallgoier gefällt das.
  6. laikus

    laikus

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Kehl am Rhein
    Details E-Antrieb:
    Univega GEO 2.0 / Bosch Performance Line / 500 WH
    Geschwindigkeitsrausch per Fahrrad ? Nö, ich halte die Unterscheidung Pedelec/S-Pedelec für sinnvoll und auch die dazugehörende verkehrsrechtliche Differenzierung.
    Den Down-Hillern kann es eh egal sein. Für Otto Normalo (like me) ist das Pedelec doch eine Reichweiten- und Komfortverbesserung gegenüber den vorher benutzten Muckitretern. Und da ist realistisch betrachtet eine Steigerung auf 20 - 25 km/h unabhängig von Fahrbahn, Gegenwind und Steigungen schon ein respektaber Zugewinn.
    Oder man schafft alles motorisierte auf die Strassen und Radwege sind tabu - aber wer will das ?
     
    Wakler, stroker88 und Broadcasttechniker gefällt das.
  7. maspalomas

    maspalomas

    Beiträge:
    583
    Ort:
    35100 Maspalomas / Spanien
    Details E-Antrieb:
    Mountain Cycle San Andreas BBS02
    Misch......misch!
     
    mückerich gefällt das.
  8. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.852
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Und, machst Du was dagegen?:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.17 um 10:16 Uhr
  9. mückerich

    mückerich

    Beiträge:
    538
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    R&M Charger GX Rohloff Performance HS / black
    Ich finde die Regelung bis 25 km/h bzw bis 45 km/h nicht schlecht. Die unter 60-jährigen sollten sich halt ein S-Per kaufen - den Älteren reicht oft ein normales Pedelectric vollkommen aus. Klar gibt's Ausnahmen.
     
  10. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.181
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    15km/h reichen vollkommen.
     
  11. laikus

    laikus

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Kehl am Rhein
    Details E-Antrieb:
    Univega GEO 2.0 / Bosch Performance Line / 500 WH
    mal eine andere Frage, aus echter Unwissenheit gestellt: wie ist das eigentlich bei unseren Nachbarn geregelt ? Ich meine so EU-mäßig? Obwohl mir in Strasbourg / Elsass bewusst noch keine Pedelecs aufgefallen sind.
     
  12. maspalomas

    maspalomas

    Beiträge:
    583
    Ort:
    35100 Maspalomas / Spanien
    Details E-Antrieb:
    Mountain Cycle San Andreas BBS02
    Noi......Nedaee.
    POWER haelt einem jung. Baue gerade meinen Streetbike von 36 auf 48V und 22A um.
    Das Stadtrad (20" Vorderradmotor) dreht beim Anfahren voll durch.
    Das Mtb schmeisst einen hinten runter, wenn man nicht aufpasst, aber dafuer regelt er erst bei 51 ab.(y)
    Gruss.
     
    Old Grizzly gefällt das.
  13. Borland

    Borland

    Beiträge:
    531
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX
    Witzig, meine 78Jährige Mutter sagt genau das Gleiche...

    Grüße

    B.
     
  14. WolArn

    WolArn

    Beiträge:
    918
    Alben:
    1
    Ort:
    Köln
    Details E-Antrieb:
    1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
    Frankreich Pedelec Regeln
     
  15. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.181
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Vernüftige Frau.
     
  16. Alv

    Alv

    Beiträge:
    3.499
    Ort:
    38108 Braunschweig
    Details E-Antrieb:
    . Direktläufer
    Pro Rad!
     
  17. robat1

    robat1

    Beiträge:
    333
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    zukünftig Pendix
    Meine 80 jährige Mutter sagt sowas hab ich nicht nötig, ich sag dir schon bescheid wenn es mal nötig wird also lass mich damit in Frieden ;-)

    Robert
     
    Reiner gefällt das.
  18. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.181
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Natürlich pro Rad, wie auch sonst?
     
  19. Borland

    Borland

    Beiträge:
    531
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX
    Ja meine bräuchte das auch nicht. Die ist nur total faul wie alle Pedelecfahrer....
     
  20. BikeAlex

    BikeAlex

    Beiträge:
    799
    Ort:
    Ingolstadt
    Details E-Antrieb:
    9C RH205, VESC, CA-V3, 12s LG MH1,
    Im Stadtgebiet oder innerhalb der Ortschaften sind 25km/h auf den Radwegen schon oft ein
    echtes Abenteuer, da reicht die bisherige Grenze locker. Und sonst? Wer fährt regelmäßig um
    z.B. zu pendeln 30km oder 35km einfach am Stück? Kaum einer! Und bei den meisten recht
    kurzen Strecken von ein paar Kilometer ist der Zeitgewinn von ein paar km/h nicht die Rede
    wert. Wir sollten lieber alles so lassen wie es ist in Bezug auf das Pedelec, da werden uns schon
    viele Freiheiten gegönnt. Lassen wir die Sache ruhen und wecken keine schlafenden Hunde.
    Nicht das mal ein Politiker meint das 250W elektrische Eingangsleistung als absolute Grenze
    zu setzen, dann kann man sich den Motor samt Akku sparen :X3: .

    Grüße
    Alex
     
    Ich und Broadcasttechniker gefällt das.