1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umbau Velomobil Leiba Classic mit Nabenmotor

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von Zimti, 12.12.16.

  1. Zimti

    Zimti

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden
    Hi,
    Ich habe ein 35 kg schweres Velomobil, ein Leiba classic. Damit ich damit die 150 Höhenmeter schaffe, brauche ich ein Nabenmotor. Tretlagermotor scheidet aus Gehäusegründen aus. Mir wurde der go swiss 250 w und der Bionx empfohlen. Nun gibt es aber deutlich preisgünstigere Motoren unter 1000. Gibt es Ideen für günstigere Motoren? Oder muss es unbedingt einer der beiden sein? Vielen Dank, Gruss Julia
     
  2. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    582
    Alben:
    1
    Ort:
    99817Eisenach
    Details E-Antrieb:
    Yuba Mundo, Golden Motor Frontmotor, 36V, 20A
    In die Leiba Classic passt auch ein Kettenmotor, wie z.B. von Cyclone.
    Der wird unten vorne an die Schwinge geschraubt.
    Guckst Du hier...
    Dort, wo das Zwischengetriebe sitzt.
    Gibt auch Bilder im Velomobilforum, wo man den Motor dort sieht.

    Dann kannst Du Deine Schaltung drin lassen und hast die Gangschaltung auch für den Motor zur Verfügung.
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.12.16 ---
    Jetzt habe ich eines der Bilder gefunden, die ich dort gesehen hatte:
    http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?attachments/leiba-9-jpg.99062/
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.12.16 ---
    Noch ein Bild:
    http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?attachments/sam_7932_k-jpg.96154/
     
  3. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.371
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Hm - wird vermutlich eine sehr laute Angelegenheit.

    Edit: Oh, ist der Motor außerhalb der Hülle; dann könnte es erträglich sein. Obwohl: der Mensch gewöhnt sich an alles ;)
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.12.16 ---
    Übrigens: Wenn die Leiba nicht schon Narben hat, durch den Naben-Motor sollte sie keine bekommen ;)
     
  4. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.048
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
  5. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.366
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Hallo Julia, für dieses Anforderungsprofil empfehle ich unsere drehmomentstarken Puma-Umbausätze, am besten der neue Puma CST mit der modernen Steckkassettenaufnahme:

    http://www.ebike-solutions.com/de/s...ausaetze/ebs-puma-250w-pedelec-umbausatz.html
     
    Creative_Inspire gefällt das.
  6. torpedo

    torpedo

    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Franken
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
    Ist mir neu, dass Bionx Narbenmotoren anbietet. Scheint eine Neuentwicklung zu sein :D (kleiner Scherz, es muss Nabenmotor heißen)
     
    triton-mole gefällt das.
  7. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.366
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Habe mir soeben erlaubt, es zu korrigieren. :)
     
  8. Zimti

    Zimti

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden
    Okay tut mir Leid für den Typo...je nach Einbau wird es dann aber ein Narben oder Nabenmotor.
    Ich habe den Fahrradladen gefagt, ob nicht ein preisgünstiger Motor möglich wäre. Die reden sich über die Haftung raus und wollen nur ihren Standartmotor verbauen.

    Was ist mit dem ebs climber im Vergleich zum Puma?
    Ich wechsel mal auf private Nachricht mit didi, dann können wir noch Lösungen diskutieren.
    --- Beitrag zusammengeführt, 17.12.16 ---
    Hi,
    Weiß jemand wer den Kettenmotor bei der Leiba eingebaut hat?
    Und ob es bereut wird?

    Das wäre natürlich am einfachsten, gruß
     
  9. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    195
    Alben:
    2
    Der cyclone Kettenantrieb ist sehr laut und allgemein eher Technik aus dem letzten Jahrtausend, ich würde die Finger davon lassen. Wahrscheinlich bekommt man ihn aber auch nur noch schwer neu.
     
  10. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.371
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Denke, dass das nicht das Hauptproblem wäre.
     
  11. Zimti

    Zimti

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dresden
    Hi,
    Habe mich jetzt für Nabenmotor enschieden und liebäugle mit dem Puma.
    Gruß Julia
     
  12. Techniker

    Techniker

    Beiträge:
    312
    Ort:
    Nähe Löbau
    Details E-Antrieb:
    Trio Hinterradmotor 250 W 10 Ah Samsung Akku
    Nabenmotor scheint mir auch sehr günstig, schon, weil das Motorgewicht dann nicht so hoch ansetzt.
     
  13. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.371
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Kommt darauf an welchen: Mehr als die 2,9kg incl. Controller des 250W-Cyclone allemal!
     
  14. Techniker

    Techniker

    Beiträge:
    312
    Ort:
    Nähe Löbau
    Details E-Antrieb:
    Trio Hinterradmotor 250 W 10 Ah Samsung Akku
    Ich dachte da eher an die Handlichkeit. Natürlich liegt ein Dreirad wesentlich stabiler auf der Strasse, als ein Zweirad, aber so ein schweres Teil wie der Motor scheint mir doch so weit unten, wie nur möglich, am Besten aufgehoben. Zumal das Leiba nicht zu den Leichtgewichten zählt.
     
  15. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.371
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Das "Leer"Trum der Kette dürfte tiefer als die Radnabe sein.
     
  16. Mungo_Pedelec

    Mungo_Pedelec

    Beiträge:
    156
    Alben:
    4
    ElfKW-Motor läuft in meinem Trike sehr schön. Kosten etwas unter 1000€.
     
  17. winido

    winido

    Beiträge:
    1.410
    Ort:
    bei Kaiserslautern
    Das hier kann ich empfehlen. Das sollte auch in der Classic gehen. Nicht das billigste, aber dafür gut und völlig problemlos. Wie so ein paar gutsitzende Siebenmeilenstiefel :D. Die will man gar nicht mehr ausziehen :D. Für den täglichen Weg zur Arbeit kommt es mir nicht auf das letzte Gramm Einsparung an, sondern auf ein System das einfach dauerhaft gut und unauffällig funktioniert. Und das tut es im Pfälzer Hügelland perfekt :D. Der Krach nimmt natürlich zu, in einem Velomobil sitzt man halt wie in einem Geigenkasten, mit der entsprechenden Folgen.