1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stuttgarts E-Mobilität

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Tom11, 21.03.13.

  1. Tom11

    Tom11

    Beiträge:
    645
    Ort:
    Stuttgart-Süd
    Details E-Antrieb:
    Haibike eQ Trekking
    Na - da tut sich ja was, auch wenn's politisch initiiert ist.
    In dem nachfolgenden Artikel geht's um eine (!) Karte für jeden Bürger, um -u.a.- auch E-Mobilität zu nutzen:

    Die Idee mit den Car2Go -Smarts finde ich nicht schlecht, obwohl man manches natürlich -wie immer- verbessern könnte.
    Und der E-Bike-Verleih in und um Stuttgart kommt gut an.
    Gut wäre jetzt noch eine Entscheidung der Stadt, wenn manche Strassen nur von Anwohnern, E-Fahrzeugen, Fußgängern u. Fahrrädern genutzt werden dürften, Stichwort: Shared Space.
     
  2. torpedo

    torpedo

    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Franken
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Stellt sich für mich die Frage, wie das konkret ausgestaltet wird. Wird die Karte auch für weniger betuchte Bürger erschwinglich sein? Mobilität ist ja ein Grundbedürfnis, das jedem zusteht unabhängig vom Geldbeutel. Radfahrer sind auch immer noch im Stadtverkehr benachteiligt. Da geht shared space in die richtige Richtung. Das Nutzerverhalten hat sich mittlerweile auch geändert. Der PKW hat nicht mehr den Stellenwert als Statussymbol.
     
  3. Phoo9

    Phoo9

    Beiträge:
    745
    Ort:
    b
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Hallo,

    wenn du das glueck hast und car2go oder drivenow ist bei dir verfuegbar, meld dich einfach an.
    ich kann dir versichern, dass du auch bei eigenem auto begeistert von dem konzept sein wirst.

    carsharing auf dieser basis ist wirklich mehr als cool.

    mfg
     
  4. Trebbler

    Trebbler

    Beiträge:
    672
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    3mal Bafang 36V 250W und Kalkhoff B27XT Bion X 48V
    AW: Stuttgarts E-Mobilität


    Hab ich da was falsches gelesen? Oder meinst du nicht die DB AG Räder

    Die sind dauernd kaputt und für die Stuttgarter Steigungen viel zu schwach für die meisten. Die Bahn zumindest will sich zurückziehen
    Hier:

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/i...erg.975e4693-67a5-46c7-8da0-e3a472a2393a.html

    oder hier:
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/i...hrt.c0698d4f-1f74-4a5a-8258-f3f224560e5e.html

    und hier:
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/i...gen.4e54bd60-8911-4b70-b4e8-2916635bcf64.html

    und wenn ich noch weiter suchen würde, kommen vor allem zur Zuverlässigkeit der Räder noch einige Artikel.

    Fazit: Gut gedacht aber schlecht gemacht.
    Vor allem die in diesem Forum ja dauernd unterdrückte Debatte zur Leistung von Pedelecs bringt zumindest E-Mobilität in Städten wie Stuttgart überhaupt nicht vorwärts.
    Schade eigentlich. Da hat man ein wunderbares Instrument um Stadte zu entlasten und dann kommt die German Angst und man macht mit 250W wieder alles kaputt.
    Für die Verteidiger der 250W Regel: Fahrt einfach mal z.B die Weinsteige mit nem genormten Pedelec hoch und besucht danach nen Kunden. Das war eure letzte Dienstfahrt
    Hartmut
     
  5. Solaris

    Solaris

    Beiträge:
    389
    Alben:
    2
    Ort:
    Filderstadt 70794
    Details E-Antrieb:
    BionX PL-250 HT
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Die Antriebe sind von BionX, also kein 250W Limit. Ich selber habe mit BionX eigentlich kein Problem in Stuttgart, mal abgesehen von der alten Weinsteige, aber da muss man auch nicht fahren. Die Kritik in der Zeitung lese ich eigentlich so, dass es zu wenig Pedelecs und Ladestationen gibt. Die technischen Probleme würde ich vielleicht nochmal hinterfragen. Für den harten Verleihbetrieb würde ich vielleicht größere Akkus und schnellere Ladezeiten konzipieren.

    Was gut zu laufen scheint ist das Car2Go, die E-Smart fahren an jeder Ecke rum bis zu uns auf die Fildern.

    Solaris
     
  6. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    7.874
    Alben:
    1
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Für Dich gern zum Nachlesen: hier werden keine Debatten zur Leistung von Pedelecs unterdrückt, sondern wir wünschen hier lediglich keine Tuning-Diskussionen. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied ...

    Falls Dir dieser nicht bekannt ist, empfehle ich Dir die Lektüre von entsprechenden Threads auf endless-sphere.com und die Beantwortung der einfachen Frage, ob es da noch um Fahrradfahren geht.

    Irgendwelche Schuldgefühle wg. vielleicht nicht vorhandener E-Mobilität in Stuttgart habe ich übrigens nicht. Genauso wenig wie zu S-21 übrigens ...
     
  7. Trebbler

    Trebbler

    Beiträge:
    672
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    3mal Bafang 36V 250W und Kalkhoff B27XT Bion X 48V
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Ich fahr auch BionX und fürs Hobby wo schwitzen ja das Ziel ist und die Ebene wenns ne Dienstfahrt ist gibts auch für mich keine Probleme.
    Ich habs aber mal probiert in Stuttgart mit´m Rad Dienstfahrten zu machen. NIE WIEDER.
    Die technischen Probleme in S werden in etwa so gesehen. Bahn: kaum Ausfälle, alles positiv ( haben ja auch über 3 Mill. Zuschuss für die ca 50 Räder + Ladestationen + was weis ich noch bekommen)
    Kunden: Rad völlig ungewartet an der Verleihstation. Von 5 Rädern ( wo ichs mal versuchte) hat nur 1 funktioniert und das wog fast so viel wie ein Mofa.
    Ich sag ja: gute Idee aber völlig falsche Durchführung. Ist bestimmt von irgendwelchen BWLern konzipiert worden.
    Car2go brauch ich nicht mehr testen. Ich hab meine Kunden in Stuttgart aufgegeben. Lohnt bei dem Verkehr nicht. Und wenn ihr jahrelang jetzt noch mit dem S 21 Verkehr klarkommen müsst :eek: tut ihr mir richtig leid.
    Hartmut
     
  8. Trebbler

    Trebbler

    Beiträge:
    672
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    3mal Bafang 36V 250W und Kalkhoff B27XT Bion X 48V
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Bei der Elektromobilität gehts nicht ums Fahrradfahren. Sind für mich 2 völlig unterschiedliche Themen. Es geht für mich darum ein vernünftiges System für Stadtfahrten zu finden. Elektroroller sind in S auch sinnlos. Viele viele Tunnels wo du Angst bekommst und regelmäßig im Stinkestau mitten im Tunnel stehst, so dass eigentlich für schnelles Fortkommen ein "gscheides" Pedelec für Geschäftsfahrten im Anzug und mit Krawatte für die Radwege in Stuttgart optimal wäre.
    Was wird in Stuttgart kommen auch im Zusammenhang mit den saumäßig schlechten Luftwerten, so dass die Stadt schon Häußerreihen kaufen will weil unbewohnbar? Durchfahrtverbote oder Citymaut. Car2go wäre ne Alternative wenn du Parkplätze bekommen würdest (Außer den Ladesationen die nur zum laden benutzt werden dürfen).
    Also warum da nicht ein "Stuttgart-Pedelec"? 25km/h als Limit, aber wie z.B. in At mit 500W.
    Das sind dann sicher keine Fahrräder im üblichen Sinn mehr, das sind dann einfach Fahrzeuge zur E-Mobilität in großen Städten.
    Warum immer in Schubladen denken? 2 Rader und Pedale = Fahrrad. warum nicht 2 oder 3 Räder und Pedale und ein wirklich berggängiger Hilfsmotor = saubere platzsparende Citymobilität.
    Hartmut
     
  9. torpedo

    torpedo

    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Franken
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Bei der Topographie von Suttgart verstehe ich nicht, warum ausgerechnet Bionx ausgewählt wurde für call a bike. Der Antrieb gilt als schwach am Berg und neigt zum abregeln der Leistung. Besser wäre zB Mittelmotor oder Getriebenabenantriebe. Wie ich aus der Zeitung erfahren habe, sind viele Bikes gar nicht verfügbar, weil entweder nicht aufgeladen oder defekt. Es müssten einfach mehr Räder angeschafft werden. Das will die DB aber nicht, weil sich das nicht rechnet. Angeblich sind die Einnahmen zu gering. Letztendlich bleiben dann die Kosten wieder beim Steuerzahler hängen.
    :(
     
  10. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    7.874
    Alben:
    1
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Das siehst Du falsch ...

    Ich beschränke mich beim Betrieb meiner Foren lediglich auf bestimmte Themen und in erster Linie ist das halt "Fahrradfahren" als Oberbegriff, wobei die besprochenen Fahrräder oft auch mehr als 2 Räder haben ...

    Meine Antwort auf Deinen Beitrag erfolgte nur, um Deine falsche Aussage zur "Unterdrückung" von Themen richtig zu stellen, damit hier kein falsches Bild entsteht.
     
  11. Üps

    Üps

    Beiträge:
    14.179
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Mittelmotor und gute Schaltung ok, aber diese Getriebenabenmotörchen sind, soweit ich sie kenne und es aus den Daten und Fahrberichten beurteilen kann, deutlich schwächer am Berg als BionX und zudem noch mit Verschleiß der Zahnräder behaftet. Und nicht bei jedem Fahrstil und Fahrer regelt der BionX ab. Und da es ohnehin nur eine Leihgeschichte ist, braucht sich der Bürger auch nicht um den unterirdischen Service von BionX zu kümmern.
     
  12. torpedo

    torpedo

    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Franken
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Mit Getriebemotor meinte ich nicht Bafang sondern den neuen Panasonic/ Ktm. Aber den gibt es ja noch nicht lange. Die sollten diese alten Pedelecs in die Tonne kloppen.
     
  13. vmax

    vmax

    Beiträge:
    1.915
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Na der Bionx im Smart Bike und die anderen Bionx Räder nutzt die Nabenschaltung 3 Gang bis 8-9 Gang Kettenschaltung hinten nicht mit, sehr schade da schneidet ein Mittelmotor viel besser ab.
    Für Stuttgart eher nich so nützlich.
     
  14. Üps

    Üps

    Beiträge:
    14.179
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Ihr stellt euch aber schon ein Bisschen sehr an!

    Ich nutze das Aldi-Rad, das den Daten nach ungefähr ein Drittel so stark ist wie der BionX, bin körperlich schwerst eingeschränkt und komme in Stuttgarts Umgebung damit auf den Straßen trotz 2 vollen Gepäckträgertaschen zu 99% zurecht. In Stuttgart City würde es erst recht 10x genügen, das ist weitgehend ein flaches Rohr. Steigungen über 10% sind in Stuttgart auch in den Randgebieten selten. Und jetzt behauptet mal, die käme man mit einem BionX nicht hoch, dann bekommt ihr vermutlich von torcman haue. :)
     
  15. torcman

    torcman

    Beiträge:
    5.707
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    76.233 km BionX PL-250 HT + BionX 40.7V 48V
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Due alte Weinsteige con Marienplatz, uber Degerloch, bis Nach Böblingen fährt mein kollege seit 2 Jahren jeden
    Tag mit Bionx. Das sind 9%, alle andere Steigungen sind weniger. Wegen der Reku ist Bionx und Neue panasonic eempfehlenswert.
     
  16. Azenberg

    Azenberg

    Beiträge:
    26
    Ort:
    70192 Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Bosch
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Habe vor 3 Tagen ein Haibike mit Boschmotor getestet. Bin locker die alte Weinsteige hochgebrettert ohne außer Atem zukommen.
    Gruß Aze
     
  17. E-Bernd

    E-Bernd

    Beiträge:
    1.014
    Details E-Antrieb:
    Bionix 250 26V / 48V HT
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Ab Reinsburgstraße rechts der B14 Hasenbergsteige hoch 11 % (151 Hm auf 1,5 km) bin ich früher immer mit dem MTB (ohne Antrieb) aus Stuttgart nach Hause gefahren. Und links der B14 der Kiesweg (Heidenklingenstraße) ähnlich steil aber noch anstrengender, war da immer froh wenn ich mich da auf dem Weg nach oben noch mit anderen Radlern unterhalten konnte, das lenkte dann so schön ab.
     
  18. torcman

    torcman

    Beiträge:
    5.707
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    76.233 km BionX PL-250 HT + BionX 40.7V 48V
  19. torcman

    torcman

    Beiträge:
    5.707
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    76.233 km BionX PL-250 HT + BionX 40.7V 48V
  20. torpedo

    torpedo

    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Franken
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V, Konion V3 Zellen
    AW: Stuttgarts E-Mobilität

    Es gibt eine einfachere Möglichkeit: Nimm dein Rad mit in die Straßenbahn und fahr so den Kessel hoch :)