1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reibrollenantrieb mit Modellbaumotor u.ä.

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Kraeuterbutter, 15.09.08.

Schlagworte:
  1. Isartaler

    Isartaler

    Beiträge:
    2.219
    Ort:
    München-Thalkirchen
    Details E-Antrieb:
    26V Panasonic / K-Flyer (2011) mit Rohloff
    AW: Reibrollenantrieb

    Auch die werden alle mal alt...und ob sie dann einen 'Flyer' o.ä. kaufen oder lieber solch einen diskreten Rückenwind nachrüsten? Die rechtliche Problematik habe ich an anderer Stelle bereits angesprochen.

    Manche Hersteller sind auch mit kleinen Stückzahlen glücklich.
     
  2. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.437
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    AW: Reibrollenantrieb

    Die rechtliche Problematik habe ich bei denen am Stand auf der Eurobike angesprochen. Der engagierte junge Mann meinte, da wäre eine Abregelung in Arbeit.

    Da keine Gangschaltung dazwischen ist, könnte man eine motordrehzahlgesteuerte Abregelung relativ leicht in den Controller implementieren.
     
  3. Omnium

    Omnium

    Beiträge:
    707
    Ort:
    CH
    AW: Reibrollenantrieb

    Richtig Isartaler. Alle werden mal älter. Wenn ein 80/90 jähriger der seit 50 Jahren am Sonntag mit seinen Kollegen eine kleine Runde dreht und gesundheitlich nicht mehr mit mag und dann mit so einem kleinen Antrieb weiter hin mitfahren kann ist das doch eine gute Sache, Gold wert. Geräusch hin oder her. Auch ist es doch so, dass dieser Antrieb nicht zwingend an ein Rennrad gebaut werden muss. Soll ja an jedem Rad einsetzbar sein. Schwachpunkte findet man bei jedem Antrieb und kritisieren kann man alles. Dieser Antrieb wird sich vermutlich in einer Nische des Marktes richtig wohl fühlen und weiterentwickelt werden. Wüsste ich die genaue Adresse in Dielsdorf würde ich mal vorbeischauen gehen. Weiss jemand die genaue Adresse?
     
  4. Isartaler

    Isartaler

    Beiträge:
    2.219
    Ort:
    München-Thalkirchen
    Details E-Antrieb:
    26V Panasonic / K-Flyer (2011) mit Rohloff
    AW: Reibrollenantrieb

    Für Omnium:

    Pedalix nennt als Kontaktadresse für Endkunden:

    Velowerkstatt Zürich, Badenerstrasse 437, 8003 Zürich, +41 44 404 78 62

    Würde mich über einen Bericht freuen, falls Du dort Probefahrten machen kannst.
    Und vielleicht wissen die bereits mehr zum Thema 'EU'-kompatible Versionen, Euer Schweizer Gesetzgeber ist glücklicherweise großzügiger als die strenge EU Bürokratie.

    Ich denke, beim Importeur 'Pedalix' selbst gibt's auch nicht mehr zu sehen, die Teile werden in Korea gefertigt.
     
  5. Omnium

    Omnium

    Beiträge:
    707
    Ort:
    CH
    AW: Reibrollenantrieb

    Vielen Dank. Die Adresse der Velowerkstatt an der Badenerstrasse kenne ich schon. Mich interessiert die Adresse in Dielsdorf da ich in der Nähe zu Hause bin.
     
  6. themountain

    themountain

    Beiträge:
    624
    AW: Reibrollenantrieb

    So alt kann ich garnicht werden , das ich mir so´n bleischweren Brummer zulege:p
    Nee ehrlich...find die "schönschreibe" hier für so´n schrulliges Konzept sehr erheiternd...:D
     
  7. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.437
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    AW: Reibrollenantrieb

    Jetzt bin ich ja noch sehr geräuschempfindlich bei Pedelec-Antrieben, aber vielleicht löst sich ja das Problem im Alter? ;)

    Gerade bei hohen (Klingel)Tönen habe ich da so einen Eindruck.
     
  8. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.468
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    AW: Reibrollenantrieb

    Mensch, das Teil wäre ja sogar Reku-fähig !

    Wie hält man den Straßenschmutz fern ?
     
  9. StromBelag

    StromBelag

    Beiträge:
    365
    Ort:
    44225 Dortmund
    Details E-Antrieb:
    SON (-5 Watt)
    AW: Reibrollenantrieb

    Idee: Antrieb nah am Hintern wg.Geräusch.
    Straßenschmutz/Wasser wird von einer "Vorlläuferrolle" (Schaustoff?) recht kurz vor der Reibrolle vom Reifen abgehoben und auf ein Prall- und Umlenkblech geleitet, das bei knapper Ausführung auch noch abstreifen kann.
     
  10. Plattfuss

    Plattfuss

    Beiträge:
    247
    Ort:
    Nordfriesland
    Details E-Antrieb:
    Cute 85
    AW: Reibrollenantrieb

    Oder weit weg, ich denke an den Platz unterhalb des Tretlagers. Außerdem bessere Schwerpunktlage und besser versteckt.
     
  11. Pedele

    Pedele

    Beiträge:
    554
    Ort:
    23566 Lübeck
    Details E-Antrieb:
    Keiner mehr (RFTEC/Vitenso defekt)
    AW: Reibrollenantrieb

    Das sollte eigentlich die Stadtreinigung machen...
     
  12. RheaM

    RheaM

    Beiträge:
    3.181
    Ort:
    Weimar
    Details E-Antrieb:
    Q100 VR, div. 10-12s LiIo Akkus
    AW: Reibrollenantrieb

    Dein Eindruck täuscht dich nicht, im Alter lässt das Hörvermögen für hohe Töne nach. Darauf basiert auch das Konzept einer " Teenie-Schreck-Anlage". Lautsprecher senden einen hochfrequenten Ton aus der von jungen Menschen sehr unangenehm, von Senioren überhaupt nicht wahrgenommen wird.
    :p Leider gibts so was nicht gegen Quantya - Fahrer im Wald :p
     
  13. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.468
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    AW: Reibrollenantrieb

    Dann fantasiere ich auch mal:

    Eine zweite Felge ohne Reifen an der Felgenflanke mit der Laufradfelge wie auch immer verbunden fährt nicht im Dreck herum.
    Natürlich besser ein Strang-U-Profil und die Reibrolle greift auf der inneren straßenabgewandten Fläche an - müsste mit 200 Gramm hinkommen. Darauf noch ein tauschbarer Reibbelag - obwohl ja Alu mit die besten Reibwerte hätte.

    Nächste Idee: Die Felgendynamos gibt es auch wegen des besseren Kontakts? Wegen der notwendigen Kraft müsste aber auf der anderen Felgenseite ebenfalls eine Rolle/Motor anpressen. Der Schwenkmechanismus zum ein- und aus-"kuppeln" wäre aber aufwändiger.
     
  14. themountain

    themountain

    Beiträge:
    624
    AW: Reibrollenantrieb

    Vielleicht gibts das ja , aber du bist zu alt um es zu hören..:rolleyes:
     
  15. vmax

    vmax

    Beiträge:
    1.915
    AW: Reibrollenantrieb

    Hidden Power Motor unter Last
    Je mehr Leistung abgerufen wird, um so mehr drückt die Rolle auf den Reifen? Kostet ca. 1250 Euro.
    Vertrieb ist in der Schweitz über Firma Pedalix, Gibt es in Deutschland den keine Händler?

    http://www.youtube.com/watch?v=5rqun559ZKU
     
  16. Manuela

    Manuela

    Beiträge:
    42
    AW: Reibrollenantrieb

    Es geht hier um ein Konstruktionskonzept. Das erwähnte Velo Solex habe ich kürzlich hier gesehen und fand es lustig. Aber das wird auch nicht in einem Monat zur Gebrauchstauglichkeit gediehen sein.

    Man sollte die verschiedenen Konzepte und Ideen, auch die "antiken", nicht so neunmalklug abtun. Vor kurzem noch wurde der Tretlagermotor belächelt, jetzt wollen alle den Bosch...

    Das Reibrad-Konzept hat - neben Problemen und Nachteilen- einen Vorteil: Der Reifen ist der Strasse nah. Wo sonst die Kraft über Naben und Felgen/Speichen, Getriebe und Ketten, Kardan und Gummi dahin übertragen werden muss, mit entsprechender dem Drehmoment entgegenstehender Belastung , ist es hier nur noch die radiale Reifenoberfläche und das Reibrad.

    Das könnte gewichtssparender und energieeffizienter sein.
    Allerdings wünsche ich mir diesen Antrieb eher am Vorderrad. Da zieht er schön, ist leicht zu beobachten, und ausser Reichweite von flatternden Säumen.

    Dieses Velo Solex wäre- wenn jemand sich an den Entwurf eines Reibradantriebs begibt - sicher eine sehr wertvolle Vorlage für eine Studie - weil auch unschätzbare Erfahrungswerte dazu auffindbar wären.

    Vielleicht gibt es sowas bald? :dafuer:
     
  17. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.084
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    AW: Reibrollenantrieb

    z.b. Rennräder werden meist auf Asphalt betrieben -> kein Strassenschmutz

    wenn doch: jeh nach Rennrad ist da zwischen Rahmen und Reifen oft nur 1mm Platz (hört man schön, wenn sich winzige Steinchen zwischen Kohlerahmen und Reifen "durcharbeiten"
    also der Rahmen streift da den gröbsten Dreck sowieso schon ab

    Regenfahrten: tja.. 99% der Radlfoarer geht bei Regen eh nicht fahren
    und wenns mal regnet: dann fährt man das 11kg Rennrad halt mal ohne Motorunterstützung, soooo schlimm ist das auch nicht
    der Sinn von nem leichten Antrieb ist doch, dss man auch ohne ganz gut fahren kann

    Geräusch:
    vielleicht wäre da noch Potential: ne grössere Anpressrolle, dafür auch nen langsamdrehenderen Aussenläufer
    vielleicht 200g schwerer, aber möglicherweises auch deutlich leiser (?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.11
  18. tüfti

    tüfti

    Beiträge:
    238
    Ort:
    Südlich Augsburg
    AW: Reibrollenantrieb

    Da muß ich widersprechen - von wegen kein Straßenschmutz.
    Ich hatte an einem Liegerad vorne einen Rollen-Dynamo dran, der direkt auf die Lauffläche des Reifens drückte.
    Nach einer Fahrt mit eingeschaltetem Dynamo war ich derart dreckig von dem aufgewirbelten Staub, dass ich das Ding wieder abbaute. :eek:
    Man kann es kaum glauben, wieviel Dreck da aufgewirbelt wird!
     
  19. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.437
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    AW: Reibrollenantrieb

    Das e-Solex hat einen ganz normalen Naben-Hinterradmotor, das Gehäuse über dem Vorderrad ist ein Gepäckfach.

    Der Tretlagermotor wurde zumindest hier im Forum nie belächelt, sondern von Kennern immer als die bessere Lösung für bergiges Gelände angesehen, weil man die schon vorhandene Gangschaltung auch für den Motor mitnutzen kann und nicht auf den "einen Gang" des Nabenmotors angewiesen ist.

    Das ist gerade der Haupnachteil des Reibrad-Konzeptes. Sobald die Straße verschmutzt oder nass ist, sinkt der Reibwert erheblich. Bei Pedelecs kommt noch hinzu, dass die üblichen Fahrradmäntel für einen Antrieb mit einer Reibrolle nicht gebaut sind und extrem verschleißen.
     
  20. miluechtefeld

    miluechtefeld

    Beiträge:
    142
    Hallo,
    ich bin der Meinung das ich vor knapp ca. einem Jahr bei Ebay einen "Reibrollenantrieb" gesehen habe mit dem man sein Fahrrad umbauen konnte. Es war ähnlich wie der Pedalix-Antrieb nur ging er direkt auf den Reifen und nicht von der Seite her. Ich meine auch das er auf den Vorderreifen ging und klappbar war??!!? Hab ich das nun geträumt oder gibt/gab es den wirklich. Kann leider nichts weiter im web finden.