1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pendix, Seitenläufer Mittelmotor zum nachrüsten

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von avau, 16.08.14.

  1. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.368
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Verstehe die Frage nicht: Meinst du diesen Beitrag von @flaxx ?
     
    flaxx gefällt das.
  2. flaxx

    flaxx

    Beiträge:
    576
    Alben:
    1
    Ort:
    Laufenburg (CH)
    Details E-Antrieb:
    HaibikeFSRX/MoustacheDim.Speed (Bosch Perf.)
    ja, das bin ich. werde noch bis Februar (und damit auf den grossen Akku) warten. Umbau werde ich wohl bei ObstundGemüse in Basel machen lassen, sind Cargo-Spezialisten und seit kurzem auch in der pendix-Händlersuche zu finden. Bei Fragen gerne melden.
     
  3. Borriquito

    Borriquito

    Beiträge:
    4
    Da ich mich im vergangenen halben Jahr etwas näher mit den Motoren beschäftigt habe, die für ein Lastenrad (in meinem Fall ein Kemper Filibus) in Frage kommen und auch den Pendix in Betracht gezogen habe, möchte ich folgendes aus der Pendix-Systemanleitung (Download, PDF) zu Bedenken geben:

    Zulässiges Gesamtgewicht (max): 120 kg (Fahrzeug + Fahrer + Gepäck)

    Das könnte im Alltagsbetrieb und bei der Garantie eventuell Probleme machen und war für mich (neben des Preises) das Ausschlusskriterium, da ich teilweise auf 200 kg komme(n kann). Beim Bullit sicher auch ohne weiteres zu erreichen.
     
    Üps und Pete3 gefällt das.
  4. flaxx

    flaxx

    Beiträge:
    576
    Alben:
    1
    Ort:
    Laufenburg (CH)
    Details E-Antrieb:
    HaibikeFSRX/MoustacheDim.Speed (Bosch Perf.)
    Ich weiss ehrlich gesagt nicht warum das bei einem Mittelmotor eine Rolle spielen sollte. Man muss halt durch die Übersetzung schauen, dass man den Motor auch bei langsamen Stücken auf Touren halten kann, ist aber beim Pendix dank der drei Kettenblätter kein Problem. Ich hätte da bei einem Radnabenmotor viel mehr Bedenken, speziell bei dem nur einseitig abgestützten Bionx, die müssen diese höheren Kräfte beim Lasterad dann wirklich aushalten ...
     
    Pete3 gefällt das.
  5. Borriquito

    Borriquito

    Beiträge:
    4
    DerPendix verkraftet vielleicht auf Dauer auch mehr. Allerdings hätte ich keine Lust, mir im Garantiefall vom Hersteller einen Strick aus einer eventuellen Überbelastung drehen zu lassen.

    Andererseits: Pendix verlangt ja auch den Einbau durch eine Fachwerkstatt, die die vorhandenen Komponenten vor Einbau prüft und freigibt. Daher würde ich mir von dort (oder Pendix direkt) sicherheitshalber etwas Schriftliches zur Unbedenklichkeit ausstellen lassen (wenn ich nicht bereits auf einen Bafang BBS01 umgeschwenkt wäre).
     
    Pete3 gefällt das.
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Beiträge:
    624
    120 Kilo Gesamtgewicht als Limit für einen Mittelmotor? Erstens ist es technisch einfach nur Blödsinn, und zweitens schränken sich die Strategen damit den Markt stark ein. Denn wer ist denn das Klientel des Mittelmotors? Durchtrainierte, asketische Sportradler? Oder doch der Senior, der dank schwindender Kräfte und zunehmender Körpermasse ein paar Elektro- Vitamine brauchen kann? Oder der Senior, der vom Einkauf beladen die letzte Bergetappe zur Wohnung meistern möchte, ohne schieben zu müssen....
    Sorry, seit dem ich den Quatsch weiß, wirkt der Pendix recht suspekt. Wenn schon so ein Schwachsinn genutzt werden kann, um Garantieansprüche abzuwälzen, dann Finger weg von dem Spielzeug.....

    Ich begreife nicht, was für Dilletanten in manchen Firmen sitzen. Entweder der Schreiber wurde nicht richtig gefüttert mit korrekten Daten, oder bei der Technik sitzt ein Übervorsichtiger.

    Wenn ich da was zu melden hätte in dem Laden, würde da im Moment der Bär tanzen. Kanns einfach nicht glauben....
     
    Pete3 gefällt das.
  7. Üps

    Üps

    Beiträge:
    13.984
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Du hast zwar recht mit deinen Ausführungen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die einfach ein Problem mit dem Dauer-Drehmoment haben und so den Mark absichtlich einschränken wollen, damit die verbliebenen Kunden wenigstens mäßige Steigungen einigermaßen hoch kommen und es nicht ständig Reklamationen, überhitzte Motoren und schlechte Presse gibt.
    Na ja, die Klientel der übergewichtigen Senioren mit Schwerlastrad am Berg wäre meiner Therorie nach mit dem Pendix vermutlich schlecht bedient. Von daher passt es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.17
  8. Sykklone

    Sykklone

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oslo
    Details E-Antrieb:
    Pendix
    Habe auch das Gefühl, da sitzt ein eher übervorsichtiger Techniker. Fahren unser Christiania seit nun einem Jahr täglich zu und von der KiTa. Mit Einkäufen kratzen wir sicher auch an den 200 kg. Bisher problemlos und wir sind immer noch begeistert.
     
  9. Kadoo

    Kadoo

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Basel
    Details E-Antrieb:
    Pendix
    grade auf der Facebook Seite von Pendix gelesen:

    "die Angabe zum zulässigen Gesamtgewicht von 120kg ist überholt und wird auch auf unserer Homepage so nicht mehr angegeben. Wir werden diese Angabe auch in den Anleitungen zum Antrieb ändern. Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrrades wird durch den Fahrradhersteller vorgegeben. Es ist dann nur darauf zu achten, dass das Mehrgewicht des Pendix vom zuladbaren Gewicht abzuziehen ist. Ansonsten kann der Pendix auch für solchen Lastenräder verwendet werden.
    Sollten dazu noch Fragen offen sein, stehen wir gern zur Verfügung."

    https://www.facebook.com/pendixinfo/?fref=ts
     
    tw463, Skeptiker, Pöhlmann und 2 anderen gefällt das.
  10. Stromling

    Stromling

    Beiträge:
    18
    Hi robat1

    Habe mir damals die Arbeit gemacht und die Systeme gewogen, die ich ausprobiert habe.
    Pendix
    Motor 4,2 Kilo
    Tretlager mit Schrauben 0,4 Kilo
    Akku (klein) 2,26 Kilo
    Kurbel mit Zahnradplatte 0,87 Kilo
    Tretlager 0,4 Kilo
    Sensor 0,02 Kilo
     
    sundance gefällt das.
  11. Moldinho

    Moldinho

    Beiträge:
    4
    Oh ja! Diesen meinte ich! Vielen Dank für die Info!

    Endlich habe ich es mal wieder geschafft, mich hier anzumelden. Ähnlich wie Flaxx favorisiere ich zZ zur nachträglichen Elektrifizierung den Pendix für mein Bullitt, vor allem nach dem Durchstöbern der 24 Seiten ;-) . Der Wunsch nach Elektrifizierung ist gewaltig gewachsen, nachdem ich letztes WE bis MI ein Urban Arrow steuern durfte. Zugegeben, von den Maßen und Gewichten nochmal wesentlich schwerer und fetter als unser schlankes Bullitt, aber trotzdem ein Traum, was das "leichte" Radeln angeht. Allerdings mit dem 400 Wh Akku, der war tw doch schon sehr schnell am Ende angelangt... aber das UA hat auch schon ein Leergewicht um die 45 kg.

    @Flaxx:Gibt es noch Alternativen, die du statt Pendix in deine Auswahl einbeziehen wolltest?

    Über deine spez. Erfahrungen, Kombi Bullitt u Pendix freue ich mich!

    Viele Grüße,
    CYA Mark
     
  12. Georg

    Georg

    Beiträge:
    2.956
    Ort:
    Marburg/Lahn
    Details E-Antrieb:
    Raleigh Dover Lite (Panasonic) 26V, 25 Ah - Akku
    Ich glaube ja gerne, dass das ein schöner Motor ist, habe aber noch nicht begriffen, warum er besser als ein nachrüstbarer Mittelmotor ist.
     
  13. KOPERNIKUS

    KOPERNIKUS gewerblich

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit Pendix gemacht? Gibt es markante Schwachstellen oder ist der Antrieb eine Empfehlung wert?

    Viele Grüße
    Timo
     
  14. Habberdash

    Habberdash

    Beiträge:
    2.623
    Ort:
    Genf
    Details E-Antrieb:
    Bosch Classic mit NuVinci Harmony
    Vielleicht gerade weil der Pendix ein nachrüstbarer Mittelmotor ist? :unsure:
     
  15. Speedbike

    Speedbike

    Beiträge:
    12
    Ich fahre zur Zeit den Pendix in einem 29" MTB. Fährt sich gut und absolut leise.
    Im abgeschalteten Zustand merkt man ihn nicht. Soll dann ca. 11 Watt Verlust bringen.
     
    Pete3 und Üps gefällt das.
  16. Pete3

    Pete3

    Beiträge:
    177
    Welche Schaltung (vorn/hinten) hast Du dazu?
     
  17. Speedbike

    Speedbike

    Beiträge:
    12
    XTR/XT 9 fach. Ist aber egal.
     
    Pete3 gefällt das.
  18. Pete3

    Pete3

    Beiträge:
    177
    Mich interessierte 'mal, welche Übersetzungen Du mit dem Pendix so fährst - also welche Kettenblätter vorn und welche Ritzel hinten. Danke.
     
  19. Speedbike

    Speedbike

    Beiträge:
    12
    Vorne 22,32.42 xt und hinten 11-32 xt
    du kannst auch eine normale 4kant kurbel nehmen. Allerdings Mut 172,5 mm.
     
    Pete3 gefällt das.
  20. Rapi

    Rapi

    Beiträge:
    10
    Details E-Antrieb:
    Pendix
    Hallo Kopernikus,
    Habe vergangenes Jahr den Pendix-Antrieb in mein Trakingrad (Hartje mit Dual-Sram Schaltung) einbauen lassen und inzwischen mehr als 1000 km gefahren.
    Kann das System uneingeschränkt empfehlen:
    Lautlos, passt zu jeder Schaltung, einfach zu handhaben, kein Kabelverhau, gute Mode-Abstimmung.
    Reichweite im durchnittlichen Einsatz (hügelich mit einigen Steigungen dazwischen) ca. 60-75 km.
    Wer mehr braucht, sollte einen 2. Akku haben oder warten bis der Größere kommt.
    Alles bestens in der Praxis! Die Theoretiker, die nur die technischen Daten aufsagen können, sollten sich hier zurückhalten und lieber mal fahren :).
    Empfehlung! Gruß, Bernd
     
    brako gefällt das.