1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panasonic Motor defekt

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Silberruecken, 08.04.2011.

  1. Silberruecken

    Silberruecken

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Holthausen 48366
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 300W
    Hallo,

    ich habe mir vor nun 2 Wochen ein Rad mit Panasonicmittelmotor für meine Freundin 300W gekauft. Nach nunmehr 450km springt die Kette ab, da sich das Ritzel im Leerlauf (beim Runterschalten der Gänge) nicht mehr schnell genug mitdreht. Ergo die Kette schiebt sich auf und springt ab.
    Der Motor wird jetzt getauscht.

    Meine Frage ist nun einfach ob das ein bekanntes Problem, oder doch nur die Ausnahme ist.

    Zudem habe ich selber auch solch ein Rad erstanden, zudem ich mir einen zweiten Akku 18AH gekauft habe. Selbiger hatte nach 2 Tagen Risse und Abplatzungen unten drunter. Ich dachte das Problem sei behoben, wie ich diesem Forum entnehmen konnte.

    Habe ich auch da einfach nur Pech gehabt.

    Es ist im Moment nicht weiter schlimm, da alles ordnungsgemäß getauscht wird. Aber für die Zukunft doch nicht ganz uninteressant.

    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen,

    Gruß aus Münster
  2. AW: Panasonic Motor defekt

    Der von dir verwendete Akku ist ja nicht von Panasonic und dein anderes Problem ist eine absolute Ausnahmeerscheinung.

    Jeder weiß ja: Panasonicantriebe sind die robustesten, am einfachsten zu handhabenden und langlebigsten Antriebe in der Welt der Pedelecs. Die Referenz an die sich alle messen lassen müssen. (In aller Bescheidenheit.)
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2011
  3. ullimerzbacher

    ullimerzbacher gewerblich

    Beiträge:
    973
    Ort:
    53359 Rheinbach bei Bonn
    Details E-Antrieb:
    E-Punkt für Victoria, Raleigh und BH E-Motion
    AW: Panasonic Motor defekt

    Zu dem 18 AH Akku, was steht denn auf dem Datenblatt des Akkus? Dort ist das genaue Produktionsdatum zu lesen. 10 W 42 heißt Baujahr 2010, 42. Woche.

    Zu dem Motor. Da muss ich Michael-123 absolut zustimmen!
  4. Silberruecken

    Silberruecken

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Holthausen 48366
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 300W
    AW: Panasonic Motor defekt

    Hi,
    hab gerade mal nach geschaut. Die Beiden die ich hier liegen habe sind in 11 04 und 06 gebaut. Bei dem der jetzt noch zuhause liegt muß ich noch nachschauen. Der Akku der def. war ist schon getauscht, so das ich es nicht mehr sagen kann.
    Der defekte Motor des anderen Rades soll jetzt diese Woche getauscht werden. Er wird direkt aus Cloppenburg geschickt und der Einbau ist wohl nicht so das Ding. Das geht wohl recht schnell.
    Ansonsten führe ich fürs erste Statistik in Bezug auf Verschleiß von Rad, Akku (Ladezüglen; Durchschnittliche Lademengen in A) und den sich dann ergebenden Kosten. Kann ich bei der Arbeit schnell in eine Exeltabelle geben. Kann ich hier am Tage X auch mal einstellen.
    Wie werden vom Hersteller eigentlich die Ladezyklen gemessen. Gibt es so eine Art internen Zähler und wenn ja, wird das Ding immer einmal weiter gezählt wenn ich den Akku auch nach Beispielsweise 5 km wieder auflade oder wärend des Ladens einmal aus der Station herraus nehme um wie eben auf das Typenschild zu schauen ???

    In dem Sinne auch vielen Dank für die Antworten.
  5. yardonn

    yardonn

    Beiträge:
    5.335
    Ort:
    östlicher Rhein-Sieg-Kreis
    Details E-Antrieb:
    "Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
    AW: Panasonic Motor defekt

    Die meisten Akkus hatten bislang garnkeinen Zähler drin.
    Ist aber im kommen. Bosch z.B. zählt die Aufladevorgängen, aber auch die verbrauchten Ah, daraus kann man natürlich auch schließen, wie lang die Ladevorgänge im Durchschnitt waren.
    Bei BionX glaube ich, ist es ähnlich, aber von anderen Akkus habe ich in dieser Hinsicht noch nichts gehört.

    Deshalb ist Akku-gewährleistung auch in der Praxis meist nach 6 Monaten zu Ende, da eine verlässliche Nutzungsstatistik nicht Standard ist.
    Die Angegebenen Zyklen sind kaum rechtsverwertbar, beschreiben aber normalerweise Vollzyklen, und bei Li gilt üblicherweise, das Teilzyklen sogar noch schonender Sind, als wenn man sie Anteilig zu "Vollzyklen" hochrechnen würde.
    Also abseits aller Gewährleistungen : nur ein Voller Akku ist ein guter Akku. Wenn deiner aber massive Überkapazitäten hat, dann ruhig mehr als halb leer fahren, vor dem Laden. Aber ehe ich einmal ohne Saft dastehen würde, würde ich lieber immer voll machen. Soviel aus der Praxis....
    Aber am allerliebsten hat ein Li Akku halt so ca. 60 % Füllstand. Ist aber für die meisten kaum pratikabel hin zu kriegen, den Akku dicht um diesen Wert rum zu fahren. Also voll...
  6. Silberruecken

    Silberruecken

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Holthausen 48366
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 300W
    AW: Panasonic Motor defekt

    Gut, da bin ich gespannt.
    Mein Händler hat mir 2 Jahre Gewährleistung auf die AkkU´s verkauft.
    Bei Flyer gibt es jetzt sogar 5 Jahre auf Rad und AKKU (kann ich zwar kaum verstehen wie die das durchhalten wollen, soll aber auch nicht mein Problem sein)

    Was Litium Ionen Akkus angeht, so steht unter Wikipedia einiges interessantes. Ich bin in der kompfortabeln Lage meinen immer bei ca. 70% Leerung wieder aufladen zu können. Zudem habe ich auch noch einen 2ten 18AH. Also eigentlich beste Bedingugnen für langes Akkuleben :)

    Wie gesagt ich werde versuchen möglichts genau Statistik zu führen und irgenwann hier mal veröffentlichen.

    Danke
  7. yardonn

    yardonn

    Beiträge:
    5.335
    Ort:
    östlicher Rhein-Sieg-Kreis
    Details E-Antrieb:
    "Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
    AW: Panasonic Motor defekt

    Ähm, ja, Gewährleistung ist 2 Jahre mindestens, das ist Gesetz.
    Aber nach 6 Monaten gibt es Beweislastumkehr, dann mußt du beweisen, das der Fehler schon beim Verkauf vorhanden war.
    Bei Akkus ist das in der Praxis so gut wie unmöglich, deshalb muss man bei sowas das kleingedruckte sehr genau lesen, bzw. sich nach 6 Monaten auf die Kulanz verlassen...

    Theorie und Praxis... immer wieder ein Problem
  8. Silberruecken

    Silberruecken

    Beiträge:
    50
    Ort:
    Holthausen 48366
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 300W
    AW: Panasonic Motor defekt

    OK, hab ich verstanden...man lernt nie aus..aber wenn von 1100 max Ladezyklen die Rede ist dann kann man in 1,5 Jahren bei 2 Ladungen pro Tag maximal diese Menge erreichen. :)
    Wenn das Ding also nach 1,3 Jahren fertig ist dann kann man immerhin sagen das es schwierig wird an einem Tag 3 Ladezyklen hin zu bekommen, weil das Ding ja auch noch wieder entladen werden muß...also so ein bischen an Argumentation hat man wohl doch schon in der Hand...
    ..das aber nur so zum Spaß mal gerechnet..
    Noch ist ja auch gar nichts kaputt und so Gott will bleibt das ja auch so :)
  9. dan

    dan

    Beiträge:
    90
    Ort:
    Österreich
    Details E-Antrieb:
    Reibrolle, Eigenbau, 96W/30V/4A, Stromgeregelt
    AW: Panasonic Motor defekt

    Es ist bereits Praxis, dass im Fall der Fälle "ca." eine Abweichung von 30% bedeuten kann.
    Aber max. 1100 Ladezyklen? Wieviele Ladezyklen könnten das sein?