1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Projekt Power Enduro E-Bike

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von Torti, 18.12.16.

  1. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Hallo zusammen,

    bin neu hier im Forum und wollte euch mal mein wollte hier mein E-Bike Projekt Vorstellen, und vielleicht könnt Ihr mir beim Aufbau noch Helfen und Tipps geben.

    Hier mal Daten:

    - Vector Nachbau (Rahmen)
    - Motor Mxus XF 3000 V2
    - Boxxer Federgabel
    - Dämpfer Fox Van RC 241
    - Laufräder 24"
    - Reifen 24x2,35
    - Bremse Shimano Zee Vo/Hi 203mm
     

    Anhänge:

    Singing-Bard und bbike gefällt das.
  2. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.367
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Welche Akkuspannung und welcher Controller schwebt Dir vor?
     
  3. bbike

    bbike

    Beiträge:
    550
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    Cooles Teil . Aber wo darf man das in Deutschland legal öffendlich fahren . Wenn du eine Zulassung bekommen hast lasse uns es wissen und vorallem wie man da vor geht .

    Grüsse
     
    Singing-Bard gefällt das.
  4. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Denke mal 72 Volt und um die 40AH.

    Weis aber nicht nicht welchen Controller und welche Zellen.

    Wenn jemand was empfehlen kann, bin für alles Tips offen.
     
  5. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.367
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
  6. bbike

    bbike

    Beiträge:
    550
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    wow , genau meine Größe , allerdings 36v mit 80 AH . wenn du da was in Erfahrung gebracht hast lasse es mich wissen . ich brauche das alledings für ein kleines E-Mobil .
    Grüsse
     
  7. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Was haltet ihr von den headway Zellen
     
  8. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.367
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Mir sind die zu groß und zu schwer, haben also eine zu geringe Energiedichte. Driften auch ziemlich, das können die üblichen BMS nicht wegbalancieren, da sollte man mit balancierenden Modellbauladern laden, auf Dauer nervig.
     
  9. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Lese mich gerade erst mal rein mit den Zelle, und bei der Akku Technik, kenne mich da nicht so aus.

    aber wenn ich das richtig verstehe, muss ich 23 Zellen in Reihe schalten Bei 3,2 Volt =73,6 VOLT und 5 Zellen Parallel =50AH.

    oder?
     
  10. Herr Weber

    Herr Weber

    Beiträge:
    556
    Ort:
    Südliche Weinstraße
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01, Cute Q100 CST
    Warum 24"?
    Zumindest vorne sollts (meiner Meinung nach) mind. 26, besser noch 27.5+ sein.....das walzt einfach besser über Wurzeln und so....
     
  11. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.367
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Vorne sieht es nach 26" aus. Die 24" Felge hinten ist natürlich für den Nabenmotor super, da macht der Motor noch mehr Kraft aus dem gleichen Drehmoment als in 26".
     
  12. Linkshänder

    Linkshänder

    Beiträge:
    319
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    2*Q100 CST mit S06S und 1kg-10S2P Akku
    Gilt aber nur für die LiFePo Zellen. Bei Li-Ion sind es 3,6V pro Zelle, also 20 Zellen Seriell.

    Du hast dich aber schon mal mit e-Motoren an "Fahrrädern" beschäftigt und weißt, was 3kW Nennleistung mit 100kg Systemgewicht veranstalten können, oder?
     
  13. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Am meisten werden ja die Li-Ion 18650 Zellen verbaut, nur da muss ich ja über 300 Zellen verbauen für auf die Leistung und Kapazität zu kommen, und vom Gewicht her.

    Headway Zellen brauch ich dan 27 Stück 320g /Stück= 9kg.
    Li-Ion 18650 Zellen ca.300 Stück 0,45g/Stück= 15kg.
     
  14. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    993
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
    Richtig!


    Falsch!


    23 x 5 = 115 St.

    115 x 346g = 39,79 kg
     
  15. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.367
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Man rechnet sich ja gerne was schön, wenn man es unbedingt haben will, bei der Berechnung des Headway-Packs hast Du es aber wirklich übertrieben.:)

    Bei 23 Headways in Serie und 5 parallel komme ich auf 23 x 5 = 115 Zellen

    Wenn man mit den von Dir angegebenen 320g (das dürfte sehr optimistisch sein) rechnet, komme ich da auf 36,8 kg.

    Meine Rechnung z.B. mit NCR18650GA Zellen sieht wie folgt aus:

    Eine NCR18650GA Zelle hat eine Nennkapazität von ca. 3500mAh, ist bis 10A Dauerstrom belastbar und wiegt ca. 48 g.
    15 parallel davon macht 51,75 Ah.
    20 seriell davon macht 72V Nennspannung und 84V Ladeschlussspannung
    Zusammen macht das also 300 Zellen zu je 48 echten Gramm = 14,4 kg

    Das ist deutlich weniger als die Hälfte ...
     
  16. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Ok dann werden es doch die 18650ga Zellen, und ja VR und HR sind 24".

    26" vorne ist besser, nur optisch gefällt mir das ganz in gar nicht.

    Ich werde es mal so versuchen.
     
  17. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    wieviel A sollte den der Controller haben?
     
  18. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    993
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
    Na ja. Eigentlich überlegt man sich zuerst welche Leistungsklasse man anstrebt und wählt dann Antrieb mit Controller dementsprechend aus.

    Jetzt kann der MXUS wohl bis zu 3 kw in der Spitze. ebike-bausatz.eu verpasst diesem Motor hier einen 45 Ampere Controller: https://www.ebike-bausatz.eu/495733...ller-display-pas-bremsgriffe-mxus-xf40-45h-v2

    Bei deinem Setup ergibt z.B. ein 45A Controller dann: 72V x 45A = 3240W Eingangsleistung.

    Es muss jetzt aber nicht zwingend ein 45A Controller verbaut werden. Je nachdem was du von dem Bike erwartest kann ein Controller so zwischen 30 - 50 Ampere Sinn machen.
     
    maspalomas gefällt das.
  19. joerghag

    joerghag

    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Tor zum Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Nicolai E-BOXX, Grace Mx, Haibike Xduro FS
    Hallo Torti,

    bist du schon mal mit deinem Rad probegefahren? Dein Lenkwinkel sieht unfahrbar steil aus...
    Ich bin mir nicht sicher, ob du damit genug Kontrolle/Fahrstabilität hinbekommst.

    Gruß Jörg
     
    ziltoid81 und maspalomas gefällt das.
  20. Torti

    Torti

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Mxus 3000 V2
    Nein, gefahren bin ich noch nicht, hab ich aber auch schon bemerkt.
    Ist aber auch weil hinten ein 241 mm Dämpfer verbaut ist, der eigentlich etwas lang ist, möchte aber hinten einen großen Federweg haben.

    Habe auch schon mal die Dämpfer Vorspannung ganz weg genommen und dann hat sich auch der Radstand um 30mm verlängert.

    Sieht man hier ganz gut an der Hinteren Strebe kommt schon tiefer:
     

    Anhänge: