1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

Dieses Thema im Forum "Green Mover" wurde erstellt von Pete248, 20.10.13.

  1. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    Leider hatte mich mein Lavida in den letzten 2 Tagen beim Einschalten zunächst mit ein paar Sekunden Rekuperationssymbol (Blitz im Akkusymbol) und dann mit einem Warndreieck mit Ausrufezeichen begrüßt. Und natürlich hatte ich weder Motorunterstützung noch Licht. :(

    Vorab:

    • sMMI Halterung wurde bereits getauscht, da ich alle möglichen Warndreiecke u.a. auch während dem Fahren hatte.
    • Händler meinte am Telefon, wird dann wohl der Motor sein, und rieht mir, solange wie möglich noch zu fahren, da eine Motorreparatur derzeit bei Alber angeblich 6-8 Wochen dauern könnte, wegen der Vielzahl an Einsendungen. Na klasse. :(

    Da ich das Teil jetzt gar nicht mehr zum Funktionieren gebracht habe, war mit "solange wie möglich noch fahren" natürlich Essig. Und die Aussicht, auf mein geliebtes Lavida 6-8 Wochen verzichten zu müssen, weckte bei mir den Sherlock Holmes Instinkt. :cool:

    Also immer wieder neugestartet und während dessen an allen Kabel rummassiert. Und auf eimal war das Warndreick weg – für ca. 1 Minute. Also weiter rumgedrückt aber dieses mal immer nur an einer Stelle und gewartet. So konnte ich die Stelle langsam eingrenzen.

    Ich will es kurz machen: Die Fehler lag in der Zusammenführung der 3 Kabel hinter dem Tretlager. Das Kabel vom sMMI, Akku und Motor laufen hier zusammen in einen mit Schrumpfschlauch ummantelten, dickeren Kabelabschnitt. Nach Freigabe vom Händler Schrumpfschluch entfernt und da kam mir die Ursache auch schon entgegen: Wasser! Kabelbaum mit Fön trockengelegt, eingeschaltet und - tatahh - kein Warndreieck mehr.

    Habe zwischenzeitlich schon 2 Touren hinter mir ohne irgendeinen Ausfall. :)

    Bei genauer Überlegung muss ich sagen, diese Konstruktion ist definitiv Murks. Zwei Kabel die zusammen in einen Schrumpfschlauch münden und das auch noch von Vorne und an einer Stelle, an der das Vorderrad (mangels längerer Schutzbleche oder eines Spritzschutzlappens) bei Regenfahrten ordentlich Wasser ranspritzt, das kann auf Dauer niemals dicht sein. Hier hätte eine Schrumpfschlauchkappe mit 2 separaten Ausgängen und am Besten noch mit integriertem Schmelzkleber verbaut werden müssen. Ob Alber das verbockt hat oder ZEG bzw. wer auch immer die Lavidas letztendlich zusammenschraubt, weiß ich nicht.

    Ich kann jedem nur raten, diese Stelle mit Klebeband, Silicon oder Ähnlichem zusätzlich abzudichten, bevor es zu spät ist.

    Wer bereits ähnliche Ausfälle wie oben geschildert erlebt hat, der hat vermutlich bereits Wasser in der Verbindung. Vor dem Abbdichten müsste das erst raus. Bevor ihr jetzt mit der Schere selber dran geht, klärt bitte vorher mit eurem Händler ab, dass dadurch nicht eure Garantie erlischt. Im Zweifelsfall, lasst es euren Händler machen.

    So und jetzt schwing ich mich wieder aufs Radel ... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.13
  2. Pedelec-Klaus

    Pedelec-Klaus

    Beiträge:
    309
    Ort:
    Hessen - Wetterau
    Details E-Antrieb:
    Xion-250W-Heckmotor von Alber
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Danke für die Info. Obwohl ich nach rund 1.200 km noch keine Ausfälle (und noch keine Regenfahrten) hatte, werde ich doch mal nachsehen, ob das bei meinem Focus Jarifa mit Xion- bzw. Albermotor genauso gelöst ist.

    EDIT: Habe gleich nachgesehen. Ist bei meinem Focus Jarifa wohl anders gelöst: Da kommt unten am Tretlager aus dem Unterrohr ein dickes Kabel heraus, das direkt Richtung Hinterbaustrebe verläuft und dort in die große Steckverbindung des Motors führt. Damit meine ich die Steckverbindung, die man trennen muss, wenn man das Hinterrad ausbauen will. Nirgendwo verlaufen Kabel zusammen, die mit Schrumpfschlauch isoliert wären. Kann es vielleicht sein, dass bei Dir an der von Dir beschriebenen Stelle nachträglich eine Kabelzusammenführung erzeugt wurde, als der Händler die MMI-Halterung getauscht hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.13
  3. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Bin mir sicher, dass das bei meinem Lavida schon immer so war. Bestätigt meine Vermutung, dass dies keine Vorgabe von Alber ist, sondern dass das jeder Hersteller nach eigenem Gutdünken löst. Auch bei deinem Jarifa gibt es irgendwo diese Zusammenführung der 3 Kabel, muss systembedingt so sein. Liegt vermutlich gut geschützt im Rahmen. Dann hast du Glück und bist nicht von dem Problem betroffen.

    Wäre noch interessant, wie es beim Kalkhoff gelöst ist und ob es bei den Lavidas der neuesten Serie Änderungen gegeben hat.
     
  4. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Habe das hier eben gelesen. Was ist bei meinem Kalkhof X27G heute passiert? Hinfahrt für 4 km unauffällig. Kurze Pause, dann beim Start nur das Warndreieck. Das komplette sMMI funktionert, Änderung des Modus, Uhr, Akkuzustand, alles wird angezeigt, zudem auch korrekt. Aber immer dieses Warnsymbol und null Unterstützung. Bin mit dem Fahrrad zum Händler. Dort konnte man mir erst mal nicht helfen. Nun wird morgen der Mechaniker per USB und Software mal den Fehler versuchen auszulesen. Meine Prognose: kein Fehler. Denn das sMMI startet zunächst ganz normal. Nach ca. 3 Sekunden (vielleicht auch nur 2, vielleicht aber auch 4 oder 5 Sekunden) erscheint das Warnsymbol. Grrr.
     
  5. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Willkommen im Club. ;)

    Ich vermute, bei dem jetzigen Nebelwetter werden wir schnell mehr werden.:rolleyes:

    Und ich hoffe, dass Alber oder die jeweiligen Hersteller dann endlich einen feuchtigkeitsresistenten Kabelbaum zum Austausch anbieten. Ich komme mir ja schon vor wie vom anderen Stern, wenn ich meinen Händler frage, ob andere Kunden auch das Problem mit Feuchtigkeit im Kabelbaum haben und er nur ungläubig den Kopf schüttelt.

    Mein Tipp: Er wird einen Sensorfehler im Motor gemeldet bekommen und dir vorschlagen, den Motor zu Alber einzuschicken. Wenn er das Rad über Nacht in der beheizten Werkstatt hatte und ihr es einschaltet, wird es sich ohne Warndreieck anstandslos einschalten lassen als wäre nichts gewesen.

    Feuchtigkeit hast du jetzt aber trotzdem im Kabelbaum, vermutlich in der Zusammenführung der 3 Kabel, bei dir im Rahmenrohr. Sprich der Fehler kann jederzeit wieder auftreten. Trocken kriegst du das nur, indem du die Schrumpfschlauch Ummantelung entfernst und dann trocken föhnst. Für eine dauerhafte Lösung musst du dann aber eine neue wasserfeste Ummantelung anbringen was meiner Meinung nach nur mit der o.g. Schrumpfschlauchkappe geht, die du aber nur über die Kabel geschoben bekommst, wenn du den kompletten Kabelbaum vorher auftrennst. Als Notlösung dick umwickeln mit Isolierband - hält aber nicht ewig. Oder halt den kompletten unteren Kabelbaum (Akku/Motor/Stecker zum MMI) austauschen (lassen) gegen was Wasserdichtes - wenn es denn so etwas vom Hersteller gäbe.

    Vielleicht ist es bei dir aber auch ganz was anderes.

    Halt mich auf dem Laufenden, was rausgekommen ist.
     
  6. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Morgen gehe ich in den Laden, wenn der Mitarbeiter da ist, der sich um die E Bikes kümmert. Dann werde ich nach warmer Nacht in warmem Laden (da steht das Fahrrad jetzt) das System starte.
     
  7. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Eben mit dem Händler telefoniert: System startet (das tat es gestern auch), im Gegensatz zu gestern gibt es keine Fehlermeldung, zumindest nicht nach den ersten Sekunden. Ich begebe mich gleich in den Laden und schaue mir das an, Probefahrt usw., fragt sich nur, was dann, wenn alles funktioniert?!?
     
  8. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Es funktionierte tatsächlich alles. Anruf bei Derby Cycle ergab, dass das Symbol "Dreieck mit Ausrufezeichen" eine Kontaktstörung bedeutet. Dass Feuchtigkeit eingedrungen sein könnte, ist also durchaus eine mögliche Ursache. Als ich im Laden war, war der Antrieb wieder voll da. Bis zu einer Pause von ca. 10 Minuten nach einer Fahrtzeit von ca. 5 Minuten. Danach wieder nur die Störungsmeldung.
     
  9. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Ich bleibe bei meinem Tipp, Feuchtigkeit im Kabelbaum. Die Symptome sind exakt wie bei mir. Du wirst über kurz oder lang auch mal ein Warndreieck mit M erhalten. Ist meiner Meinung nach aber derselbe Fehler, nur ist die Kommunikation gerade dann zusammengebrochen, als das MMI mit dem Motor kommuniziert hat, und es denkt dann, die fehlende Rückmeldung läge daran, dass der Motor defekt wäre.

    Ich dachte bislang, die Kalkhoffs, Focus und Raleighs wären nicht betroffen, da bei denen die Kabelzusammenführung im Rahmenrohr sitzt und deshalb besser gegen Spritzwasser geschützt ist. Das scheint nicht so zu sein und die Tatsache, dass die Zusammenführung bei euch im Rahmenrohr sitzt, macht die Fehlerlokalisierung sogar noch schwieriger. Beim Lavida ist es relativ easy, die Zusammenführung mit dem Föhn zu bearbeiten und zu schauen, was passiert. Du kannst nat. versuchen, heiße Luft durch das Rahmenrohr zu pusten, bis die aber an der Kabelzusammenführung ankommt, ist sie weitgehend abgekühlt. Du müsstest versuchen, die Kabelzusammenführung aus dem Rahmenrohr zu ziehen. Könnte sein, dass du dazu auch das MMI losschrauben musst, um genügend Kabel zum Nachgeben zu haben. Dann die Kabelzusammenführung erst mal anföhnen und schauen, ob sich was tut. Evt. auch etwas an der Kabelzusammenführung rumkneten. Wenn das Warndreieck plötzlich weggeht, um dann nach kurzer Zeit wieder zu erscheinen, weißt du, dass es an der Kabelzusammenführung liegt. Um die richtig trocken zu kriegen, musst du den Schrumpfschlauch um die Kabelzusammenführung aufschneiden, dann siehst du schon die Wassertropfen. Mein Gefühl sagt mir, dass es vermutlich der kleine Kondensator ist, der relativ schlecht isoliert zwischen zwei Kabel gelötet ist. Evt. wird der durch das Wasser kurzgeschlossen.

    Kläre aber vorher mit deinem Händler ab, ob du das darfst, ohne die Garantie zu verlieren. Oder lass es den Händler selber machen.

    Bin mal gespannt, wie es bei dir weitergeht.
     
  10. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Ich lasse die Finger davon, soll der Händler machen.
     
  11. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Wünsche dir bzw. deinem Händler viel Erfolg. Und wenn er den Fehler dauerhaft wegbekommt, sage mir, wie er das geschafft hat. Ich suche ja immer noch nach einer "offiziellen" Lösung für das Problem.
     
  12. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Morgen Vormittag werde ich den Laden beehren. Vorhin ging der Antrieb wieder ohne Probleme. Trotz über Nacht im kühlen & feuchten Hof. Trotz Nieselregen heute um 11 Uhr. Bin damit 2 Strecken gefahren. Dazwischen eine längere Pause. Ich werde nicht schlau daraus. Was ich aber überhaupt nicht hinbekomme, ist die Verbindung zum Motor hin. Dort befindet sich ein Stecker, den man normalerweise erst öffnen muss, wenn das Hinterrad ausgebaut wird. Leider kann ich diese Verbindung nicht lösen. Auch das kann mir der Händler mal zeige.
     
  13. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Mein Händler hat die letzte Verbindung vor dem Antrieb gelöst, die Kontakte mit Polfett behandelt, dann wieder geschlossen. Die Fehlermeldung im Display (Dreieck + Ausrufezeichen) erschien übrigens, als die Verbindung offen war. Das war dieselbe Fehlermeldung wie letzte Woche. Es gibt wenige Verbindungsstellen, die die Meldung ausgelöst haben könnten. Es kann natürlich auch noch irgendwo im verlegten Kabel eine Unterbrechung vorkommen. Bin jetzt erst mal zufrieden, dass es alles wieder geht.

    Als ich gestern Nachmittag versucht hatte, die Verbindung vor dem Antrieb zu öffnen, habe ich es nicht geschafft, hatte daran geruckelt. Aber auf jeden Fall ging schon danach das System wieder ohne Unterbrechungen. Abends war dann noch eine Tour quer durch die Stadt dran, mit zwei Pausen. Keine Fehler mehr. Es handelt sich vermutlich wohl um diese Verbindungsstelle, die zudem an einer heiklen Stelle liegt, nämlich im Bereich des Hinterrads.
     
  14. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Dann drücke ich mal die Daumen, dass es das war. Zumindest weißt du ja jetzt, wie du dieses Problem, sollte es nochmals auftreten, selbst beheben kannst.
     
  15. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Ja danke. Es ist ja keine große Sache, ebenso wie bei Dir, aber kann schon nerven.
     
  16. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Gestern Abend noch eine Tour mit 10 km bzw später noch eine mit 13 km ohne Probleme.
     
  17. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Gestern habe ich dann noch beim Händler den Fehlercode auslesen lassen. Da steht was von Motordefekt, was aber nicht sein kann, da es sich um ein Problem mit der Verbindung zwischen den beiden Komponenten handelte. Das wird zudem dadurch bestätigt, dass die Software der Meinung war, dass es sich bei der Anzeige des Fehlercodes um einen anderen Motor gehandelt habe. Selten so gelacht. Nun ja, Rücksprache mit Derby: da das System nach Wiederherstellung der Verbindung durch Kontaktpflegemittel einwandfrei funktioniert, soll es beobachtet werden.

    Ich werde daher die nächsten Tage zu der einen oder anderen Tour nutzen. Das Wetter ist außergewöhnlich mild, Sonnenschein. Da kann ich mich draußen vergnügen und das Fahrrad testen. Gleichzeitig tanke ich Sonne & Vitamin D, soll im Winter ja sinnvoll sein.
     
  18. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Meine Rede. Ein Warndreieck mit "M" kann heißen, Motor defekt, kann aber auch heißen, MMI denkt irrtümlicherweise, Motor sei defekt, weil es zu Störungen in der Kommunikation mit dem Motor durch Kontaktprobleme kam.

    Theorie und Praxis liegen manchmal weit auseinander. ;)

    So mache ich das auch. Solange das Wetter noch Ausfahrten erlaubt wird nichts eingeschickt, sondern das Rad genutzt. Bei Schnee und Eis fahre ich eh nicht mehr, dann darf Alber sich von mir aus gerne mit diesen Fehlermeldungen beschäftigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.13
  19. langstrecke

    langstrecke

    Beiträge:
    261
    Alben:
    1
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Ein "M" im Warndreieck hatte ich nicht auf dem sMMI sehen können. Es war ein "!".
     
  20. Pete248

    Pete248

    Beiträge:
    123
    AW: Lavida: Fehlerbehebung Warndreieck mit Ausrufezeichen beim Einschalten

    Uups, dann habe ich dich verwechselt.