1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

KTM - 2017 S-Pedelec mit Doppelakku-725Wh (ebay-Angebot)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von werther999, 05.01.17.

  1. werther999

    werther999

    Beiträge:
    189
    Ort:
    44265 Dortmund
    Details E-Antrieb:
    BOSCH, Performence Line , Charger GT nuvinci HS
    Ich glaube du vertust dich grad mit Watt (Energie) und Leistung (Kraft). Du schaffst ...wahrscheinlich kurzfristig...250 Watt zu treten.
    Ich versuche mir die Sachlage immer so zu erklären...in der Muckibude am Ergometer schaffe ich dauerhafte 100 Watt zu treten. Mein Akku (400WH) verhilft mir also 4 Stunden lang mir zusätzlich diese Energie zur Verfügung zu stellen.
    Mathematiker und Physiker unter euch...ich bitte um Ergänzung oder Korrektur...war früher immer ein recht armes Licht in den Fächern:sleep:
     
  2. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Stimmt prinzipiell, wobei durch den Wirkungsgrad vom System eher von 100W elektrisch entnommen aus dem Akku dann ca. 70-75W mechanische Abgabeleistung vom Motor werden.

    Für 100W Tretunterstützung müssten also ca. 130-140W elektrische Leistung dem Akku entnommen werden.

    Und der Motor unterstützt ja auch nicht so konstant, man kann ja bei einem System mit Drehmomentsensor verschiedene Stufen einstellen, je nach System sind diese in Bereichen von 50-300% gefächert.

    Wenn du also 100W trittst, dann kann je nach Stufe eben mit 50-300W unterstützt werden.

    (leicht vereinfachte Betrachtung)
     
    werther999 und eONE gefällt das.
  3. Imouttahere

    Imouttahere

    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bonn
    Nein, aber du bringst was durcheinander: Ich rede nur von der Kraft (Newton [N]) Der Hebel beim Fahrrad ist einigermaßen festgelegt durch die Kurbellänge, da hat man die Newtonmeter [Nm].

    Das ist noch lange keine Energie, denn dafür muss sich auch was bewegen, das ist Kraft * Weg (Newton * Meter [Nm, aber Energie, kein Drehmoment]= Joule [J] = Watt * Sekunde [Ws] (oder 0,0003 Wh)).

    Ein Verbrennungsmotor hat gar nicht so viel Kraft, die Leistung kommt durch die Drehzahl, denn Leistung ist Kraft * Weg / Zeit (Newton * Meter / Sekunde [Nms-1= Watt [W].
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.17
    werther999 gefällt das.
  4. werther999

    werther999

    Beiträge:
    189
    Ort:
    44265 Dortmund
    Details E-Antrieb:
    BOSCH, Performence Line , Charger GT nuvinci HS
    Ok...verstehe etwa so....Ottomoter = Geringe Kraft ×kleiner Hebel ...Der Faktor Hebel (Kurbellänge) wird geteilt durch den Faktor Drehzahl ...Und das was rauskommt ist die Energie (Watt)