1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kettenlinie Tretlagerfräsen

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von schlumpf, 07.01.17.

  1. schlumpf

    schlumpf

    Beiträge:
    269
    Alben:
    1
    Mein Rahmen hat eine besondere Schwingenaufhängung d.h. die Schwinge begrenzt mich nicht beim Einbau meines BBS01 (s.Bild)
    20170103_131913.jpg
    Dadurch habe ich die Möglichkeit, so glaube ich zumindest, durch fräsen des Tretlagers auf der Antriebsseite meine Kettenlinie zu optimieren.


    Die Außenkanten der Kurbelaufnahme sind ca. 8mm außermittig d.h. nach rechts verschoben.
    20170106_192817.jpg
    Würde ich jetzt diese 8mm rechts abfräsen, würde ich auf eine Kettenlinie von ca. 50mm kommen, also annähernd optimal. Da käme sogar die Überlegung auf, ob dann noch ein zweites Ketténblatt möglich wäre.
    Mein einziges Problem ist jetzt nur, daß ich noch nie gelesen habe, dass jemand so viel abfräst. Zumeist wird von 2 mm geredet.

    Habe ich etwas Wichtiges übersehen?


    Erst einmal gefräst, ist der Rahmen zu nix mehr anderem zu gebrauchen.
    20170106_192846.jpg

    Der Motor käme der Schwinge relativ nahe, geschätzt bis auf 1 mm, aber 1 mm würde ja reichen.
    Zur Not könnte man an dem Plastikgehäuse auch noch ein bischen abfeilen.

    Kann man mit so einem Fräser https://www.rosebikes.de/artikel/cy...VIfeXIBoSc5cvnB_fRoBZ1eNmMrqNR3lacaAnXq8P8HAQ
    überhaupt 8 mm weg bekommen?
    Ein anders Problem könnte auch die andere Seite sein, da evtl. das Gewinde vom BBS01 zu kurz ist. Was dann? Gewinde schneiden oder Spacer? Die Spacer sind schon schwierig, da ich bis jetzt nur welche aus Kunststoff gefunden habe.

    Ich hoffe die Kettenlinienspezialisten hier wie z.B. @freeride können mir Rat geben!
     
  2. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Du solltest prüfen ob bei so 8mm weniger noch die Muttern auf der Nichtantriebsseite weit genug aufgeschraubt werden können und auch die Montageplatte, die als Drehmomentstütze dient, sich ins Tretlager eindrücken kann.

    Welche Tretlagerbreite hat denn das Rad?
    BSA 68mm oder 73mm? Bei 68mm könnte es da doch eng werden.

    Ansonsten dürfte es vom Prinzip her aber so funktionieren mit der Kettenlinie.
     
    joerghag und schlumpf gefällt das.
  3. schlumpf

    schlumpf

    Beiträge:
    269
    Alben:
    1
    Das Tretlager hat 68mm und es wird knapp. Nicht so einfach zu messen. Aber mit nem geeigneten Spacer/Passcheibe sollte es doch kein Problem sein?
     
  4. Schnippel1971

    Schnippel1971

    Beiträge:
    1
    schlumpf gefällt das.
  5. bbike

    bbike

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    Nach dem Bild zu urteilen sind 8mm schon eine Menge . Ich würde bis maximal an die Schweißnaht gehen und diese nicht beschädigen .
    Ich habe sowas auch schon einfach mit der Eisensäge vorsichtig abgeschnitten und mit der Feile etwas begradigt .
    Das sollte das kleinste Problem sein . Sowas kann man sich aus Alu oder auch Stahl drehen oder halt drehen lassen .
    Aber @schlumpf hast du mal bedacht bzw gemessen ob später nicht die Kurbelarme ungewöhnlich weit nach links wandern
    ( rechts richtung Rahmen und links davon weg ) und du später irgendwie schief auf dem Rad fährst .
    Ansonsten ein schöner Rahmen für so ein Projekt (y)

    Grüße
     
    schlumpf und schnipp gefällt das.
  6. lahomau

    lahomau

    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    Nähe Ammersee
    Details E-Antrieb:
    wieder meistens motorlos unterwegs
    Wenn er richtig gemessen hat, hätte er ja durch die Verschiebung die Mitte erreicht.

    Ich kenne den BBS01 nicht, aber ich würde vor dem Rahmen-Fräsen mal ein passendes Rohr mit 68-8 = 60mm Länge in die Hand nehmen und darauf den Motor (gedanklich oder in echt) montieren. Zur Not geht auch eine leere gekürzte Klopapierrolle. Wenn dann noch alle Gewinde passen und die Drehmomentabstützung funktioniert und man merkt, daß man nichts übersehen hat, dann würde ich es wagen.
     
  7. bbike

    bbike

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    Oh hatte ich jetzt überlesen
    @lahomau nach meiner Rechnung würden dann 4 mm reichen

    Als Ausgleich könnte man auch eine etwas aufgefeilte Kontermutter eines alten Tretlager nutzen

    Grüsse
     
    schlumpf gefällt das.
  8. lahomau

    lahomau

    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    Nähe Ammersee
    Details E-Antrieb:
    wieder meistens motorlos unterwegs
    Stimmt, ist wohl noch zu früh am Morgen ;-)
     
    schlumpf gefällt das.
  9. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    43
    Mit dem gezeigten Fräser geht das auf jeden Fall.Dauert aber etwas.
    Habe meinem Junior das Steuerrohr mit einem ähnl. Fräser um 7 mm gekürzt um ne Lefty einzubauen.
    Hat eine knappe Stunde gedauert, incl. Blasen an den Händen.(n)
     
    schlumpf gefällt das.
  10. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Wo soll denn der Spacer hin?
    Rechts macht ja dann keinen Sinn, dann ist die Kettenlinie ja wieder schlecht.

    Links zwischen Tretlager und Motorhalter geht nicht da dann die Drehmomentstütze nicht greifen kann und zwischen Motorhalterung und Mutter kann zum Problem werden da dann evtl. der Halter nicht mehr passt, denn am Motor sind die Gewinde für die Halteplatte ja auf 68mm ausgelegt.
    Bei 73mm Tretlagern braucht man deswegen ja glaube schon die längeren Schrauben für den Halter.
     
    schlumpf gefällt das.
  11. bbike

    bbike

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    @schnipp die muß er unter die Stütze montieren um wieder auf 68 mm zu kommen. Also zwischen Rahmen und Stütze

    Grüße
     
    schlumpf gefällt das.
  12. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Na dann hast du aber keine Drehmomentabstützung mehr bzw. müsstest dir selbst eine bauen.

    Oder man müsste dem Spacer ebenfalls eine Verzahnung verpassen.
     
    schlumpf gefällt das.
  13. bbike

    bbike

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    @schnipp ich glaube das das eher ein geringes Problem ist . Da gibts einige Möglichkeiten das zu verhintern .
    zum Beispiel

    Grüsse
     
    schlumpf und schnipp gefällt das.
  14. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Will ja auch nicht sagen, dass es nicht geht, sondern teile einfach was mir an möglichen Problemen einfällt.
     
    schlumpf gefällt das.
  15. schlumpf

    schlumpf

    Beiträge:
    269
    Alben:
    1
    Daran hatte ich in der Tat nicht gedacht, muss ich mir anschauen.
    Was wären die sonstigen Möglichkeiten, bzw. wie verpasse ich dem Ding ne Verzahnung?
    Diesbezüglich habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, sorry. Deshalb noch mal anders beschrieben. Linke Tretlageraufnahme bis Sattelrohrmitte = 72 mm, Rechts 88mm. D.h. 8mm weg und ich bin mittig mit dem Motor. Oder?
    Das Bild täuscht, bis zur Schweissnaht sind es sogar 10mm.
    Das ist bereits mein 2. Rad mit BBS, das Erste habe ich hier beschrieben.
    http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/bbs01-und-rohloff.42680/page-5#post-717376
    Ist definitiv ein tolles Rad, aber um auf niedriges Tempo zu kommen (für Trails z.B.), benötige ich da die 3-Gang Nabe zusätzlich, was Gewicht und Kosten bedeutet.
     
  16. bbike

    bbike

    Beiträge:
    716
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Ist ja richtig so und auch angebracht und der einfache Mechaniker versucht bei der Problemlösung zu helfen ;)
    --- Beitrag zusammengeführt, 07.01.17 ---
    sehr gut . Ich hätte gerne auch diesen Rahmen :)
    Mit einer Feile :) Ich überlege gerade in welche Richtung das Drehmoment abgestützt werden muß ????
    Bei meinen Kettenantrieb habe ich manchmal eine Stützstange montiert und den Antrieb am Rahmen anliegen lassen
     
    schnipp gefällt das.
  17. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Wie kommst du auf 72mm bzw. 88mm wenn das Tretlager insgesamt 68mm hat?
     
  18. schlumpf

    schlumpf

    Beiträge:
    269
    Alben:
    1
    D.h. Kerben am Rahmen und Spacer feilen?
    BBS01.JPG
    72+88=160 Wenn du jetzt das obere Maß 159mm anschaust, dann habe ich nur mit Meterstab bewaffnet, keine schlechte Messung hingelegt. Ich werde es nachher noch versuchen ganz genau aus zu messen
     
  19. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    16.524
    Alben:
    1
    Ort:
    75053 Gondelsheim und www.ebike-solutions.de
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST; HR-Bafang CST; VR-Bafang SWXK5
    Bitte nicht an dem schönen Cannondale Rahmen rumfräsen. :cry:
     
    schlumpf gefällt das.
  20. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.084
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Außenkanten der Kurbel, ok.

    Mess mal den Abstand Mitte Kettenblatt zu Mitte Sattelrohr.
    Was für ein KB möchtest du benutzen? Original oder ein kleineres?
     
    schlumpf gefällt das.