1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ideensammlung zum geplanten Umbau mittels Frontmotor

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von k.wein, 01.01.17.

  1. Jensen

    Jensen

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Kiel
    Details E-Antrieb:
    Keyde Frontmotor
    Habe den Akku abgedichtet. wie man in meinem Umbauthread sieht pendle ich so noch nicht lange. Ich habe hier schon derbe den Arsch nass bekommen (Kiel eben) und kann sagen das die Komponente das gut mitgemacht haben. Habe jetzt auch Schutzbleche montiert damit ich nicht mehr so dreckig werde. Wenn ich die Kinder aus der Kita abholen muss, mache ich das auch mit dem Auto also werde ich wohl nicht auf die Kilometerleistung kommen. Hier im Forum gibt es aber Nutzer die sehr viel mehr Kilometer mit diesem Motor zurückgelegt haben.Der Keyde geht an, sobald der Akku angesteckt wird und geht nach einer gewissen Zeit wenn das Rad nicht bewegt wird auch wieder von alleine aus. Die Grundeinstellung am Keyde ist wohl immer Stufe 3 (hat 5 Stufen). Falls du einen bestellst kann man bestimmt auch nach einer festen Stufe fragen die sind sehr variabel bei den wünschen. Ich kann ja mal das Display abmachen und gucken ob der Betrieb ohne möglich ist. Mir ist durchaus bewusst, dass ich da eher ein unkonventionelles Fahrrad fahre.
    Grüße
    Jens
     
  2. --freeride--

    --freeride--

    Beiträge:
    2.213
    Ort:
    MUC
    Details E-Antrieb:
    2x BBS02,Leafmotor,elfkw,SWXK5,BoschDU45,BionX
    Ich würde ne kleine Brooks Satteltasche empfehlen, in der die gesamte Elektrik verschwindet, dazu ein kleines S-LCD5 Display an den Lenker.
    Das ist klein Unauffällig und man hat die wichtigesten Funktionen da und kann bequem die Stufen umschalten.
    Alle Daumengas Schalterlösungen, sind vielleicht optisch nett, fahren sich aber mehr als bescheiden.

    Mein Rad:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Frank71 und Jensen gefällt das.
  3. k.wein

    k.wein

    Beiträge:
    25
    Mir gefällt die Lösung von Jensen, mit dem einzelnen Schalter mehr als gut.
    E-Mail an Keyde ging gerade raus. :)
    Da es sich bei meinem Rad um einen 22 Zoll Klein handelt, hat dieser zwei Flaschenhalter auf dem Unterrohr.
    Entweder kommt der Akku in den oberen Halter oder aufs Oberrohr. Satteltasche haben wir am Hot Chili, möchte ich aber wg. der Kabelverlegung nicht am Frontmotor.
    Ich frage mal bei EBS wg. dem Akku an. Evtl. nehme ich die gleichen Zellen, wie im Hot Chili mit 3450 mAh.
    Dann komme ich mit 10s2p auf 6,9 AH. Das sollte für meine Zwecke reichen und ich kann problemlos, das vorhandene Ladegerät nutzen.