1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Go SwissDrive

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Moldinho, 04.01.17.

  1. Moldinho

    Moldinho

    Beiträge:
    3
    Moin,

    bin ganz frisch hier und danke für dieses wunderbare Forum hier.

    Bislang habe ich viel mitgelesen und bin gänzlich unerfahren mit Eigenbau-Pedelecs. Habe bislang FertigBikes bei Bedarf geliehen, spiele aber mit dem Gedanken, mein Bullitt zu elektrifizieren.

    Meine Überlegungen gingen im Sommer schon in Richtung E-Bullitt, was mich hierbei aber stört ist die Tatsache, dass man sich mit dem Kauf des Rahmens an einen Hersteller bindet und hier auf Gedeih und Verderb diesem ausgeliefert bleibt und nur hoffen kann, dass es auch in Zukunft hierzu noch eine entsprechende ET-Versorgung etc gibt... zudem muss man die Ausstattung nehmen (Schaltung etc), die der Hersteller vorgibt.

    Also geht es doch in Richtung "Eigenbau". Nach reiflicher Überlegung und Diskussion kommt für mich kein Frontmotor in Frage. Bleiben daher nur noch Mittelmotor; hier habe ich mich bereits durch den Pendix-Thread gelesen... oder aber der Heckmotor, wobei ich hier Go SwissDrive präferriere. Allerdings konnte ich zu diesem Antrieb nur wenig finden, oder aber ich bin zu unerfahren mit der SuFu.

    Daher meine Frage: hat hier bereits jemand Erfahrungen, welcher Art auch immer, mit dem SwissDrive gemacht und kann diese teilen? Sofern es bereits einen entsprechenden Thread zu diesem Thema gibt, bitte ich um Entschuldigung und entsprechende Verlegung ;-) Danke!

    Danke und Glück auf,
    CYA Mark
     
  2. trialero

    trialero

    Beiträge:
    247
    Ort:
    63834 sulzbach
    Details E-Antrieb:
    mehrere
  3. dilledopp

    dilledopp

    Beiträge:
    1.181
    Ort:
    53757 Sankt Augustin
    Details E-Antrieb:
    Youmo One X500 GoSwiss 500W Giant Dirt-E Yamaha
    Hallo @Moldinho und willkommen im Forum.

    Der Hinweis von @trialero ist schonmal gut, die E45 Fahrer haben sicher einiges zu berichten über den GoSwiss.
    Ich habe seit erst einer Woche und rund 50 Km ein Bike mit 500W GoSwiss-Drive und kann dazu noch nicht viel beitragen.
    Das Forenmitglied @brako kann dazu sicher einiges zum Thema beisteuern, so weit ich weiß, vertreibt Er diese Motoren.
    Was ich schon mal sagen kann, der Motor hat ganz gut Leistung und saugt mächtig am Akku.(y)
     

    Anhänge:

  4. ullimerzbacher

    ullimerzbacher gewerblich

    Beiträge:
    1.585
    Ort:
    53359 Rheinbach bei Bonn
    Details E-Antrieb:
    E-Bike Specialist für Bosch, Impulse, Panasonic
    Vom Einbau her ist der Ansmann RM 7 zu empfehlen. Das geht Ruck Zuck und man braucht kein großes Fachwissen. Alle Teile sind mit Steckern versehen. In Kombination mit dem Teasi Volt top!
    Auch Go Swiss Drive ist gut.
    Kann Dir für beide Systeme gerne auch ein Angebot machen.
     
  5. herbergsvadder

    herbergsvadder

    Beiträge:
    137
    Alben:
    2
    Ort:
    Hamm Westf.
    Details E-Antrieb:
    Bafang Mittelmotor
    Ich hatte mal ein Urban Arrow mit Go Swissdrive G45s im HR. Ja der hatte Bullpower und hat ordentlich am Akku gezogen.
    Aktuell habe ich ein Urban Arrow mit BBS1. Schöne kombination.
     
  6. brille

    brille

    Beiträge:
    102
    Details E-Antrieb:
    GOSwiss/Ansmann ANT+ Kit
    Auch schon mal den MM Nachrüstkit von Schachner angeschaut?
     
  7. Velo66

    Velo66

    Beiträge:
    118
    Beim Eingenbau hast du einfach das Problem, dass du durch Schaden all die Erfahrungen nochmals machen musst, die Andere (Hersteller) vor die schin mal gemacht haben...
    Manche Bastler schätzen das, gehörst du auch dazu?

    Was für spezielle Anforderungen an die Komponenten hast du denn, dass du diese nirgends mit deinem Wunsch Motor findest?
    Auch bei hochwertigen eBike Hertstellern kann man doch mitlerweile nach Wunsch sein Bike zusammen stellen lassen, oder soll es billig sein?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.01.17
  8. Moldinho

    Moldinho

    Beiträge:
    3
    Hallo und herzlichen Dank für all eure Antworten!

    Nun weiß ich, wo ich den SwissDrive finde ;-) E45 heißt dann S-Pedelec Antrieb? Aber es gibt doch auch noch eine 250W Variante?!? Ich grabe mich mal durch den Green Mover ;-)

    Danke für den Hinweis mit dem Schachner, aber der kommt eher nicht in Frage... zum einen finde ich es beim Pendix vorteilhaft, die rechte Kurbel komplett zu erhalten... das kleine Kettenblatt benötige ich desöfteren, zumal wenn ich unelektrifiziert fahre.

    Der Nachteil an den angebotenen Bullitts ist: nur Shimano Steps (soweit ich hörte ganz ok) in Verbindung mit einer Alfine 8, die mich bislang nicht überzeugte. Dann bleibt noch das Festlegen auf einen Antrieb, wie oben schon beschrieben.

    Ein Bullitt erfahrener Kollege riet mir zu Go SwissDrive, weswegen ich hier danach forschte. Aber wer weiß, vll kommt ja noch ne ganz andere Kombi heraus?

    Der Vorteil der beiden genannten Antriebe MM u HRM ist, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, dass ich vieles meiner verbauten Teile weiternutzen kann...

    Viele Grüße!
     
  9. herbergsvadder

    herbergsvadder

    Beiträge:
    137
    Alben:
    2
    Ort:
    Hamm Westf.
    Details E-Antrieb:
    Bafang Mittelmotor
    Das du einen Swissdrive ohne unterstützung fahren möchtest glaube ich noch nicht. Die Motoren bremsen doch spürbar ohne Strom.
     
  10. Linkshänder

    Linkshänder

    Beiträge:
    319
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    2*Q100 CST mit S06S und 1kg-10S2P Akku
    Was spricht bei einem HR Motor gegen bewährte untersetzte (also nicht Direktläufer) mit Steckkassettenaufnahme, z.B. Q100, Q128, oder Bafang-Motoren oder wenn es kräftiger werden soll ein Puma?

    Die sind meist leichter als Direktläufer, haben einen Freilauf, so dass man sie ausgeschaltet kaum bemerkt und teurer sind die auch nicht, häufig sogar günstiger.
     
  11. DER FRANZOSE

    DER FRANZOSE

    Beiträge:
    1
    Hi, ich bin auch neu hier ;-) Vielleicht ergänzt ja meine Frage, bzw. die Antworten hierauf, das Thema dieses "FREDS"

    Wie verhält sich denn ein GoSwiss (nur die 500 Watt-Version) im Vergleich zu einem Getriebe-Motor wie dem 500er PUMA an schweren Anstiegen (2.000 Höhenmeter und mehr) ?