1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Federgabel durch Starrgabel ersetzen

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von The-Holgi, 26.05.14.

  1. The-Holgi

    The-Holgi

    Beiträge:
    432
    Ort:
    Veltins Arena
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 250W, EB306 mit FC, 12s Lipo
    Hallo,
    habe im Moment diese Gabel http://www.bike-discount.de/de/kaufen/rst-neon-t-28-1-1-8-mit-lock-out-schwarz-81641
    an meinem Crossrad 28".
    Das gute Teil ist mit meinem Gewicht ( 90 Kg ) ein wenig überfordert und mit knapp 2 Kg auch recht schwer.
    Suche jetzt eine passende Stahl Starrgabel, in die vielleicht auch mal ein ein Motor eingebaut werden soll.
    Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.
    Sollte aber nicht mehr als 70 oder 80€ kosten, 2" breite Reifen sollten passen und Cantilever Aufnahmen sollte sie haben.

    Was haltet ihr von dieser Gabel ?
    http://www.ebay.de/itm/271013819131?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

    Gruß Holgi
     
  2. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Theoretisch nicht verkehrt.
    Ich würde zuerst die Einbauhöhe deiner Gabel messen, dann den Sag großzügig abziehen.
    Könnte bei 28" so ungefähr hinkommen mit 450 mm.
    Wenn du einen semiintergrierten Steuersatz hast ist es perfekt.
    Ich kann mich aber erinnern dass die Gabel nicht gerade ein Leichtgewicht ist mit 1400-1500 gr.
    Aber der Preis ist ok, und die Ausfallenden stehen an der richtigen Stelle.
     
  3. sputti02

    sputti02

    Beiträge:
    991
    Ort:
    Bodensee
    Details E-Antrieb:
    elfkw 17A; cute100 23A; Nitro Race
    Das Thema interessiert mich auch. Überlege auch schon länger meine Federgabel gegen eine Starrgabel zu tauschen.
    @Meister783 was bedeutet denn "Einbaumaß 450" genau? Wie messe ich das?
     
  4. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Von der Radaufnahme bis zur Krone. Das ist da wo das untere Lager reinkommt.
    Ne normale 28"/29" Gabel hat so 465-470 mm.
     
  5. sputti02

    sputti02

    Beiträge:
    991
    Ort:
    Bodensee
    Details E-Antrieb:
    elfkw 17A; cute100 23A; Nitro Race
    ah ok. Danke.
    D.h wenn ich eine Federgabel durch eine Starrgabel ersetzen will und die Rahmengeometrie möglichst beibehalten will brauch ich quasi eine längere Starrgabel, weil ja der Federweg wegfällt. Sieht das dann nicht etwas komisch aus?
     
    1973ertommy gefällt das.
  6. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Nö, eher ne Kürzere.
    Du musst den Sag (das was die Gabel eintaucht wenn du drauf sitzt) abziehen.
    Für eine 468 mm Federgabel würde ich eine (allerhöchstens) 445- 450 mm Gabel nehmen.
    Lieber die Niedrigere.
    Sonst ist es wie Chopper fahren.,
     
  7. sputti02

    sputti02

    Beiträge:
    991
    Ort:
    Bodensee
    Details E-Antrieb:
    elfkw 17A; cute100 23A; Nitro Race
    Ich werd morgen mal messen. Hab ne Suntour T890. Finde da aber keine Daten dazu. Ist wohl von 2001 oder so:)
     
  8. The-Holgi

    The-Holgi

    Beiträge:
    432
    Ort:
    Veltins Arena
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 250W, EB306 mit FC, 12s Lipo
    Danke für den Hinweis, das ist natürlich wirklich schwer. Ansonsten müsste sie auch von der Länge passen, werde ich aber noch genau messen wenn ich mit meinen 90 Kg auf dem Rad sitze. Meine ist auch Semi-Integriert und hat einen 1 1/8" Schaft.
    Die Auswahl an passenden Stahlgabeln ist nicht ganz so groß, hat vielleicht noch jemand einen Tipp für ein leichteres Modell ?

    Gruß Holgi
     
  9. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    The-Holgi gefällt das.
  10. The-Holgi

    The-Holgi

    Beiträge:
    432
    Ort:
    Veltins Arena
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 250W, EB306 mit FC, 12s Lipo
    Danke für den Tipp, habe sie gerade bestellt.

    Gruß Holgi
     
  11. The-Holgi

    The-Holgi

    Beiträge:
    432
    Ort:
    Veltins Arena
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 250W, EB306 mit FC, 12s Lipo
    Hallo, Gabel ist eingebaut ( http://www.mr-ride.de/fahrrad-zubeh...n/starrgabel-28_-stahl-_aufbau_-sz-glanz.html ) Sah irgendwie so aus als ob sie schonmal verbaut war, es war ein Konusring aufgepresst und die Ahead Kralle war auch eingepresst. War garnicht so einfach den Konusring herunter zu bekommen. Ansonsten sieht sie schon sehr stabil aus, für den Preis auch Qualitativ sehr gut.
    Die Länge passt perfekt, sie ist mit 30cm Schaft 1460g schwer. Erster Eindruck, das Rad fährt sich irgendwie agiler und wendiger.
    Längere Testfahrt steht aber noch aus.

    Gruß Holgi
     
  12. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Muss ja nicht immer ne Federgabel sein.
    Viel Spass damit-
     
  13. bastl-axel

    bastl-axel

    Beiträge:
    7.287
    Ort:
    65191 Wiesbaden
    Details E-Antrieb:
    JMW-Set mit Front-Naben-Motor als Mittelmotor
    Dann ist sie zu kurz und verringert dadurch den Lenkwinkel und das Rad wird dadurch handlicher oder nervöser. Wenn es dir aber so gefällt, ist es ja in Ordnung
     
  14. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Bastel-Axel, du siehst da was völlig falsch.
    Wenn du an einer 468 mm Federgabel den Sag abziehst dann kommst du wahrscheinlich eher unter 450mm
    Also passt das perfekt.
     
  15. bastl-axel

    bastl-axel

    Beiträge:
    7.287
    Ort:
    65191 Wiesbaden
    Details E-Antrieb:
    JMW-Set mit Front-Naben-Motor als Mittelmotor
    Da hast du völlig recht, aber wenn er jetzt ein agileres und wendigeres Rad hat, muss diese Eigenschaft ja irgendwo herkommen. Vielleicht ist er vorher mit zu wenig SAG gefahren? Oder die Starrgabel hat einen größeren Vorsprung. Die Achse ist dann etwas weiter von der fiktiven Lenkachse entfernt und dadurch verringert sich der Nachlauf und das könnte auch zu dem besagten agilerem und wendigerem Fahrverhalten führen. Oder eine Kombination von beiden.
     
  16. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Das erste ist Mal weniger Gewicht, dann kein Einfedern mehr beim Antritt.
    Die Achse ist bei dieser Gabel natürlich ein Stück weiter vorne als bei der Federgabel, schätze mal 15 mm.
    Aber die Agilität kommt echt nur davon dass sie starr ist. Was nicht heisst das sie nicht auch ein Stück federt.
    Durch diese Vorbiegung.
    Ich habe an meinem neuen Rad auch so eine Gabel, für Strasse und ein bisschen Feldweg echt viel besser als eine gerade Gabel.
    Schau doch mal...
    http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/cross-check-12-2-kg.28068/#post-405756
     
  17. The-Holgi

    The-Holgi

    Beiträge:
    432
    Ort:
    Veltins Arena
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 250W, EB306 mit FC, 12s Lipo
    Also "nervöser" ist es eigentlich nicht geworden. Der "geradeauslauf" bein freihändig fahren ist sogar besser geworden. Aber wie gesagt eine geößere Testfahrt steht noch aus.
     
  18. Pustefix

    Pustefix

    Beiträge:
    582
    Details E-Antrieb:
    TESLA Roadster 400 Nm ab 1/min.
    will den holgi nicht verunsichern, aber mit ner alugabel könnte der fahrspaß - oder sagen wir eher der fahrkomfort - eher bescheiden bleiben. (wirkung und nebenwirkung...).
    wg. der geringeren festigkeit des alus müssen die rohre im querschnitt übermensioniert werden. dadurch geht die elastizität gegen null. (vermeintliche "agilität"). die handgelenke quittieren das auf weniger guten strecken sehr schnell. man sehnt sich dann nach ner guten alten stahlgabel...

    holger
     
  19. The-Holgi

    The-Holgi

    Beiträge:
    432
    Ort:
    Veltins Arena
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 250W, EB306 mit FC, 12s Lipo
    Hallo Holger,
    es handelt sich doch um eine Stahlgabel. Hatte noch keine Zeit für eine größere Testfahrt aber eine kleine Runde von 10 km mit wechselndem Gelände (Straße, Schotter, Wald)habe ich schon gemacht.
    Das war durchweg positiv, mal sehen wie es auf längeren Strecken wird. Mit kribbelnden oder einschlafenden Händen habe ich oft zu kämpfen, wenn es durch die Starrgabel schlimmer wird wäre das natürlich Mist.
     
  20. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    8.438
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Das mit den einschlafende Händen liegt mehr am Lenker und den Griffen.
    Die Handgelenke werden in eine unnatürliche Stellung gezwungen.
    Das Problem hatte ich vor Jahren auch aber nachdem den Lenker und die Griffe gewechselt hatte
    war Ruhe. Manchmal macht es das Ergozeugs eher schlechter als besser.
     
    neitmoj gefällt das.