1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fahrradsättel

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von KarlFriedla, 10.09.09.

  1. KarlFriedla

    KarlFriedla

    Beiträge:
    19
    Hallo miteinander,

    ich habe 5 Pedelecs Probe gefahren, aber bei keinem fühlte ich mich auf dem Sattel wohl. Am schlimmsten war das Flyer c 9. Ich hatte auch den Eindruck, dass die Sattelfeder nix bringt.
    Auf dem Riese+Müller Jetstream dagegen (Full suspension) war es sehr bequem. Kriege ich so etwas ähnliches auch mit einem guten Sattel hin?

    Beste Grüße

    KF
     
  2. felixfindig

    felixfindig

    Beiträge:
    128
    Alben:
    1
    Ort:
    Raum Vorderpfalz / Weinstrasse
    Details E-Antrieb:
    Tongxin, Front-Bafang, BBS01, Puma-Zoo
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Den für Dich bequemsten Sattel (er)kennt nur Dein Hintern!

    Neben der personlichen Anatomie ist die Sitzposition und die Fahrhaltung zu individuell, weshalb Testergebnisse aus einschlägigen Radzeitschriften nur begrenzt übertragbar sind. Leider sind dauerhaft gute Sättel auch teuer (mindestens ca. 50, meist um oder über 100 €)
    FF
     
    maspalomas gefällt das.
  3. harbster

    harbster

    Beiträge:
    113
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 20", 12 AH LiFePO4
  4. wolf

    wolf

    Beiträge:
    192
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Ich hab kürzlich bei meinem flyer c8 eine Parallelogrammsattelstütze von suntour verbaut - bin bis jetzt sehr zufrieden.

    http://www.srsuntour-cycling.com/index.php?screen=sh.detail&tnid=2470

    [​IMG]
     
    snag gefällt das.
  5. Velo

    Velo

    Beiträge:
    95
    Alben:
    1
    Ort:
    67
    Details E-Antrieb:
    NC 154,36V 10,5A(3Stu),Reku,2x10Ah LiFePo4
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Hallo zusammen!

    Das is ne gute Frage! Generell würd ich Felixding recht geben, is ne sehr individuelle Sache. Hab mir da auch schon Gedanken gemacht, wie man sich den Ritt auf seinem Rennesel bequemer gestalten könnte..

    Wenns halt auch um etwas Federung geht sind mir sofort die "Brooks-Sättel" aufgefallen...

    http://www.brookssaddles.com/en/Shop_Saddles.aspx

    Die haben zwar Ihren Preis, aber auf nem Trekkingrad mit Stahlgabel bestimmt ganz cool..:cool:

    Hat zufällig jemand Erfahrungen mit diesen/solchen Sätteln?
     
  6. wolbes

    wolbes

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Details E-Antrieb:
    Flyer C 9
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Hallo,
    habe seit 3 Monate den "Brooks Flyer Spezial Herrensattel". Würde ihn nicht mehr hergeben. In den vielen Jahren in denen ich Rad fahre habe ich so manchen Sattel ausprobiert, aber Brooks ist der Beste. Er passt sich mit der Zeit den Sitzknochen an. Die Knochen drücken sich kleine Dellen in den Sattel. Dadurch nimmt er exakt die Form des Beckens an. Nach dem Kauf habe ich den Sattel bei 50°, aber nicht mehr, im Backofen aufgeheizt und anschließend mehrfach mit Brooks Sattelfett von unten eingepinselt. Man sollte mit dem Sattel auch den Spannschlüssel kaufen, da er sich anfangs etwas dehnt und nachgespannt werden muss, sonst knackt er und man denkt es wäre ein Schaden am Fahrrad.

    Gruß
    Wolfgang
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.09.09
  7. AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Ich fahre mit einem Brooks B67. Am Abfang fand ich ihn ein wenig unangenehm, aber nicht unkomfortabel.
    Jetzt, nach 1300 km möchte ich ihn nicht mehr hergeben.
    Davor bin ich lange Jahre mit einem dicken Moosgummisattel gefahren und war der Überzeugung, besser geht nicht.
    Aber der Brooks ist einfach traumhaft. Der große Nachteil ist, er muß sich erst anpassen und somit bringt ein kurzer Test nichts.

    Ist allerdings meine persönliche Einstellung. Habe auch schon anderes gehört.

    Jeder Hintern ist individuell und möchte entsprechend behandelt werden. :p

    Lucky
     
  8. felixfindig

    felixfindig

    Beiträge:
    128
    Alben:
    1
    Ort:
    Raum Vorderpfalz / Weinstrasse
    Details E-Antrieb:
    Tongxin, Front-Bafang, BBS01, Puma-Zoo
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Ja - wer weniger aufs Gewicht schaut und genügend leidensfähig ist, bis sich die Sattelform dem eigenen Sitzfleisch angepasst hat, kann mit Brooks glücklich werden. Das Einfahren lässt sich übrigens abkürzen, wenn der Sattel ganz dick (auch von der Unterseite!) mit Sattelfett eingerieben und dann über Nacht bei 60-70 Grad im Backofen "weichgebraten" wird - kein Witz, sondern funktioniert wirklich! Allerdings muss danach das überschüssige Fett wieder entfernt werden, um am besten die ersten Ausfahrten nur unempfindliche schwarze Radhosen tragen...
    FF
     
  9. Segafredo

    Segafredo

    Beiträge:
    334
    Ort:
    12623 Berlin
    Details E-Antrieb:
    9C 154, 48V 12Ah-LiMnCo, FC
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Habe selber seit gut 15 Jahren einen BROOKS B66 und bisher konnte kein anderer Sattel ihm auch nur annähernd das Wasser reichen.
    Das geht so weit, daß ich seine Ausfälle, Bruch des Rahmens - selbst geschweißt, Rost der Nieten - durch Niro-Tellerschrauben ersetzt und Bruch der Spannschraube - ebenfalls durch angepaßte M8-Niro-Schraube mit Hutmutter ersetzt, klaglos in Kauf genommen habe, weil ich so perfekt drauf sitze...
     
  10. Alv

    Alv

    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    38108 Braunschweig
    Details E-Antrieb:
    . Direktläufer
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Wie funktioniert denn das Ding?
    Eine Sattelstütze muß doch oben/unten federn, diese sieht aus, als ob sie vorn/hinten federt?

    bd. Alv
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.09.09
  11. wolf

    wolf

    Beiträge:
    192
  12. Schwipp

    Schwipp

    Beiträge:
    992
    Details E-Antrieb:
    20" Klapprad, Tandem 26" Xiongda Double Speed
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    "Postmoderne"!, seeeeeeeeeeeehr bequem, habe ich mal probiert, fast keine Haftreibung.....
    Ich selbst benutze einen 0815-Schwingsattel, KEINE Haftreibung - im Unterschied zu so mancher Sattelstütze - reagiert dieser auf kleinste Unebenheiten... aber die Neigung des Sattels ändert sich halt dabei, vielleicht 5 - 6 cm Hub maximal hinten am Sattel

    Das Vernünftige daran ist doch, dass die Feder im Sattelrohr nur in axialer Richtung Kräfte erzeugen muss, und dass das Körpergewicht des Fahrers nicht auf die Wandungen der Rohre Kräfte ausüben kann, so dass praktisch keine Haftreibung entsteht. Deswegen halte ich diesen Ansatz für das Nonplusultra. Quanta Costa?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.09
  13. Hey

    Hey

    Beiträge:
    123
    Ort:
    Zürich - Schweiz
    Details E-Antrieb:
    Velotraum Bionx 500HS
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Ich fahre bei meinen beiden Rädern mit einem SQ-Lab 602 Sattel zusammen mit einer Cane Creek Thudbuster Sattelstütze. Ich will nichts anderes.
     
  14. wolf

    wolf

    Beiträge:
    192
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Ich habe inkl. Versand etwas über 40.- bezahlt (NCX-Variante) - die NEX Version bekommt man noch etwas billiger..
     
  15. Schwipp

    Schwipp

    Beiträge:
    992
    Details E-Antrieb:
    20" Klapprad, Tandem 26" Xiongda Double Speed
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Hallo Wolf, wie ist es denn nun mit der Haftreibung in dieser Konstruktion wirklich? Reagiert die Feder sofort oder hängt sie auch etwas?
    viele Grüße Schwipp
     
  16. pbor87

    pbor87

    Beiträge:
    653
    Details E-Antrieb:
    Panasonic Mittelmotor
  17. wolf

    wolf

    Beiträge:
    192
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Sie reagiert ausreichend schnell, meiner Meinung nach (Vorspannung ist individuell abstimmbar).
     
  18. Schwipp

    Schwipp

    Beiträge:
    992
    Details E-Antrieb:
    20" Klapprad, Tandem 26" Xiongda Double Speed
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    also ich meine folgendes:
    lege ich mich mit dem Oberkörper auf meinen Sattel mit Federstütze, und verringere ich den Druck etwas, so passiert erstmal gar nichts. Nur wenn ich deutlich Druck wegnehme, bewegt sich Sattel nach oben, dann aber gleich 3 mm oder mehr, feiner geht es nicht wegen der Haftreibung. Das ist ein Trauerspiel, sowas könnte man auch weglassen.
     
  19. christophfischer

    christophfischer

    Beiträge:
    13
    Ort:
    A-6073 Sistrans
    Details E-Antrieb:
    Bafang VR 36V 9Ah, Tonxing 20´24V Akku 36V9Ah
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Das Metro hat um 10€ einen sehr breiten Gelsattel, mir passt er super
     
  20. christophfischer

    christophfischer

    Beiträge:
    13
    Ort:
    A-6073 Sistrans
    Details E-Antrieb:
    Bafang VR 36V 9Ah, Tonxing 20´24V Akku 36V9Ah
    AW: wer kennt den bequemsten sattel?

    Nackenstütze und Achenbecher?