1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

E-"Mofa" Österreichversion (fast) legal - Teiletipps?

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von linzlover, 03.11.16.

  1. Fripon

    Fripon

    Beiträge:
    1.060
    Ort:
    10829 Berlin
    Details E-Antrieb:
    Zur Zeit nur mein Winterpdelec
    Hallo linzlover

    Der User barmal

    http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/neuer-kontroller-foc.33048/page-3#post-753891


    hatte mal eigene Controller gebaut und sie auch hier im Forum und auf Ebay verkauft.
    Den Thread habe ich jetzt auf die schnelle nicht gefunden aber einfach mal Kontakt aufnehmen.
    Der Clou war die Reku solange du mehr Gas gabst als es der Motordrehzahl entsprach,beschleunigte der Motor und wenn es weniger war hat er gebremst.
    Angeblich ging das von Stillstand bis Vollgas.

    Gruß Fripon
     
  2. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.440
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    War aber auch nicht ganz ungefährlich: Auch wenn man die Hand vom Drehgriff nahm fuhr die Kiste weiter.
     
  3. Fripon

    Fripon

    Beiträge:
    1.060
    Ort:
    10829 Berlin
    Details E-Antrieb:
    Zur Zeit nur mein Winterpdelec
  4. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.256
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance am KTM u. 24V-Bafang VR am Bhf
    IMG_20161216_222939.jpg

    War heute in Wien bei elfkw.at und hab mir den DirectDrive und ein paar Kleinigkeiten abgeholt und das vorhin zusammengesteckt. Bis Weihnachten wirds zwar nicht mehr fertig - aber das "Ding" könnte auf den Namen "Railrat Sportster" hören :). Die provisorischen Schutzbleche gehören ja eigentlich aus Riffelblech gefertigt...
     
    Fripon gefällt das.
  5. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.256
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance am KTM u. 24V-Bafang VR am Bhf
    Der Prototyp ist fertig und fährt!

    Der vorhandene 10s3p-Akku aus 29er Samsungzellen reicht unter guten Bedingungen für knapp 20 Kilometer - nicht die Welt, aber real nutzbare 8Ah bei 36V sind auch nicht viel, wenn der Motor den alleinigen Vortrieb bringen muss. Immerhin bin ich bei dem Reichweitenversuch nur Höchstgeschwindigkeit (bei randvollem Akku ziemlich genau 30km/h) gefahren und hatte etwas Gegenwind.

    Also der Akku bleibt erst einmal drin, wird aber natürlich besser befestigt. Den angedachten 11s mind.5p stelle ich mal zurück, bis feststeht, ob der wirklich gebraucht wird, denn vorher gilt es die anderen Probleme zu lösen:

    Das Vorderradlicht muss von der Gabel an den Lenker wandern, dort unten hängt es trotz des (im Bild nicht montierten Kotfängers) voll im Spritzwasserdreck.
    Der Ständer taugt nix, da braucht es einen weit ausladenden Hinterbauständer.
    Und die Hinterradbremse ist auch noch ein Knackpunkt. Die VR-Bremse bringt zwar locker auch alleine die gesetzlich vorgeschriebenen Verzögerungswerte, aber es müssen eben 2 unabhängige Bremsen sein... ich hab ne eisenbahntypische Idee dazu.
    Die Reku geht nicht. Zwar bremst der Motor, wenn man bei mehr als max. Drehzahl auf dem Gas bleibt, aber nicht darunter.
    Das Lenkkopflager hat Spiel, da fehlt noch ein kleiner Spacer.
    Der angedachte chinesische analoge Tacho passt nicht. Konkret lässt sich auf Grund der Gabelformgebung des Ausfallenden die Schnecke nicht montieren, es wird also doch ein billiger Tacho aktueller Bauart.
    Das 25km/h Schild am Heck (welches auch als Schutzblechverlängerung fungieren wird) muss auch noch her. Und die Aufkleber!

    Aber sonst bin ich zufrieden ;).



    IMG_20170108_104126.jpg IMG_20170108_104118.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 08.01.17
    bbike, perro und labella-baron gefällt das.
  6. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.440
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Was für einen Controller hast du jetzt verwendet?
     
  7. perro

    perro

    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Salzkammergut OÖ
    Details E-Antrieb:
    Bofeili MM 3f KB, SDuro Cross RC
    tolles Gerät, prima Leistung! Gratuliere! aber ist das (überflüssige) 25 kmh-Schild nicht ein unnötiger Hinweis auf Illegalität, wo es doch 30 kmh geht? Oder hört die Unterstützung doch bei 25 auf?
    Ich würde einen stabilen Zweibeinständer empfehlen, wie es auch die Postler haben/hatten. Der Korb mit tiefem Schwerpunkt ist prima.
     
  8. ecykel

    ecykel

    Beiträge:
    182
    Ort:
    JO53BN
    Details E-Antrieb:
    R&M Kendu Nuvinci Harmony,400 W/h Bosch MM
    Das war vor 40 Jahren so, heute hat man dafür Retarder.
    Mit freundlichen Grüßen ecykel
     
  9. bbike

    bbike

    Beiträge:
    609
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    @ecykel stimmt fast
    die Strömungsbremse wie den Retarder wird tatsächlich heute im Nutzfahrzeugbereich oft genutzt . Aber als Vorstufe wird immer noch die Stauklappenbremse bzw. Motorbremse und zusätzlich die Konstantdrossel eingesetzt . Bei kleineren Nutzfahrzeugen oder auch im Nahverkehr sogar nur Motorbremse und evtl. Konstantdrossel .
    Also noch aktuell

    Grüsse
     
  10. ecykel

    ecykel

    Beiträge:
    182
    Ort:
    JO53BN
    Details E-Antrieb:
    R&M Kendu Nuvinci Harmony,400 W/h Bosch MM
    Kannst du mir Firmen nennen die noch eine Motorbremse(Staubremse) als vollwertige
    Vorstufe zur Betriebsbremse einsetzen?
    Notfalls per PN da OT.
    Mit freundlichen Grüßen ecykel
     
  11. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.256
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance am KTM u. 24V-Bafang VR am Bhf
    Heute Nacht hat das Ding mit halbleerem Akku bei minus 10 Grad tiefgekühlt verbracht. Damit ist für den Akku die Grenze erreicht - beim ersten kräftigen Gas geben ist er so weit eingebrochen, dass die Unterspannungsabschaltung des Controllers gegriffen hat. Der Kältetest war beabsichtigt, dager hat mich das nicht überrascht - bei Vollast hab ich immerhin fast 3C Akkubelastung drauf.

    Den knappen 30er geht es nur bei randvollem Akku - auf Dauer mehr wie 28 ist unrealistisch. Muss ich noch drüber meditieren... Wenns mal auf einen 11s-Akku rauslaufen sollte denke ich über Begrenzung nach.

    Nen Zweibeinständer möchte ich nicht verwenden, da die Hauptgewichtlast hinten ist und damit das Vorderrad beim Abstellen immer abheben würde und dann umschlägt. Ein anständiger Seitenständer dürfte bei dem niedrigen Schwerpunkt reichen.

    Übrigens ist das Ding ausgesprochen wendig und gut fahrbar, trotz dem durch die ungleiche Radgröße sehr langen Nachlauf und der Gewichtskonzentration auf dem Hinterrad.
    --- Beitrag zusammengeführt, 09.01.17 ---
    Verbaut ist dieser Controller von elfkw.at - ich sehe da jetzt auch keine wirklich großen Hindernisse. Wenns gar nicht anders geht muss ich mich halt mit dem Martin kurzschließen. Aber erst einmal durch dem seine Techdocs durchschmökern.

    controller.PNG
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.17
    perro gefällt das.
  12. phet

    phet

    Beiträge:
    795
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 26" und Q8512 36V/3-6-14A;
    Dein Akku läuft auch bei normalen Temperaturen schon total an der Grenze. Längere Steigungen wo dann wirklich einige Zeit die 22A fließen sind eigentlich schon kritisch. Und sei froh, dass die Reku nicht funktioniert...

    Ziemlich scharfes Gefährt übrigens ;)
     
  13. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.256
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance am KTM u. 24V-Bafang VR am Bhf
    Die längste nennenswerte Steigung im geplanten Einsatzgebiet überwindet etwa 20 Höhenmeter, da mache ich mir keine größeren Sorgen - zumal der Akku mittelfristig eh durch nen Größeren ersetzt wird. Und die Reku brauchts dann umgekehrt auch maximal für diese wahnsinnige Höhe und ansonsten nur zum Bremsen wie beim LKW die Retarderbremse. Also wirklich unkritisch.

    Und danke fürs Lob :). Wenns dann ganz fertig ist schaut es auch nicht mehr so nach Bastelhaufen aus.
     
  14. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    4.548
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
    Hat der Controller dann einen anderen Platz? :whistle: Ansonsten finde ich das Bike gelungen.Ein bulliger Tiefeinsteiger,mal was anderes.
     
  15. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.440
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Mit welchen Werten von C13 hast du es denn probiert?
     
  16. phet

    phet

    Beiträge:
    795
    Details E-Antrieb:
    Bafang HR 26" und Q8512 36V/3-6-14A;
    Ich bin mir nicht sicher, wie die Samsung 29E mit Ladeströmen >1C klarkommen (auch kurzzeitig)? Das sind halt keine echten Hochstromzellen.
     
  17. bbike

    bbike

    Beiträge:
    609
    Ort:
    Unterfranken
    Details E-Antrieb:
    Umbau und Eigenbau
    Hallo
    Mach ich .
    aber vorweg Mercedes zb.
    Übrigens @linzlover das Teil gefällt mir gut . Schade das sowas in Deutschland nicht zulässig ist bzw schwehr zuzulassen ist .
    Grüsse
     
    linzlover gefällt das.
  18. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.256
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance am KTM u. 24V-Bafang VR am Bhf
    Der Controller wird bleiben wo er ist. Diese Position hat sich extrem bewährt und ist auch bei anderen Bikes so realisiert. Sehr wartungsfreundlich und egal zu was nicht im Weg. Allerdings denke ich daaran, das Gehäuse näher ans Rahmenrohr zu rücken (Schelle statt KlickFix-Adapter) und es schwarz zu lackieren.

    Der Hinterreifen dürfte ruhig was dicker sein, aber der 2.8er war nicht nach AT lieferbar, deshalb ist es der 2.35er geworden.
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.01.17 ---
    Beim Ladestrom habe ich das HLG320 auch so weit runter gedreht, dass es "nur" etwas über 0.5C sind - die Entladung sollten sie, da auch nicht auf Dauer sondern nur kurzzeitig sehr hoch, eigentlich ab können. Von tausend Zyklen spricht hier eh niemand.
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.01.17 ---
    Sorry, aber jetzt bin ich zu blöd... C13? Ich hab gerade keinen Raff... bei bedeutender Bildungslücke klär mich bitte auf - Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.17
  19. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    9.440
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    Verwendest du denn, den Controller nicht zusammen mit dem LCD3-Display?
    Dort ist der
     
  20. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.256
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance am KTM u. 24V-Bafang VR am Bhf
    Nein, da nur mit Gasgriff gefahren wird habe ich auf die Verwendung eines Displays vollständig verzichtet.