1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bulls E45/Angebot für Vorführer

Dieses Thema im Forum "Green Mover" wurde erstellt von DerHans, 01.07.16.

  1. Verler

    Verler

    Beiträge:
    46
    Freitag zufällig ein 45 Outlaw aus 2015 nagelneu bei Zweirad Schwede in Paderborn für 2200 Euro gesehen. (falls jemand Interesse hat) Gruß Martin
     
    raptora und Boerni556 gefällt das.
  2. DerHans

    DerHans

    Beiträge:
    8
    Hallo miteinander,

    so, da bin ich wieder. Letzten Donnerstag morgen bin ich das erste Mal auf mein Rad gestiegen und die 37 km in die Arbeit gefahren. Es war zwar kalt, aber ich war passend angezogen. Den Sonnenaufgang über dem Neckar habe ich gesehen und es hat wirklich viel Spass gemacht. Wie erwartet, war ich 1,5 h unterwegs. Inkl. duschen 2 h. Ehrlich gesagt benötige ich diese Zeit auch mit den Öffentlichen. Also von Bett zu Schreibtisch.

    Abends bin ich mit der S-Bahn zurück. Das Rad steht im Fahrradkeller. Der Akku hat noch 3 Balken. Mal sehen ob der zurück reicht.

    Hier im Forum wurde ja schon viel über die Green Mover Modi diskutiert. Ich nehme an, ich habe den Tour Modus eingestellt. Welchen Modus nutzt Ihr? Hat das einen Nachteil, wenn ich auf Sport umstellen lasse?
    Mein Weg ist 37 km einfach, gerade Strecke, am Fluss entlang.

    Was ich nicht gefunden habe, aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich vom Händler eine Outlaw Betriebsanleitung erhalten habe, ist das Rücksetzen des Tageskilometerzählers. Habt Ihr da einen Tipp?
    Messt Ihr eigentlich Eure Pulsfrequenz, bzw. habt Ihr einen zusätzlichen Tacho für Uhr/Pulskontrolle installiert?

    Wo habt Ihr Euren Flaschenhalter installiert?

    Wie gesagt, ich bin froh, dass ich mich für das Bulls entschieden habe, es macht irrsinnig viel Spass.

    Gruß DerHans
     
    TeJo gefällt das.
  3. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Östliches Ruhrgebiet/westliches Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    Hallo Hans,

    Glückwunsch zum gelungenen Auftakt!! Mit passender Kleidung sind Minusgrade in der Tat kaum ein Problem (mein Mimimum waren -8,5 Grad, muss nicht jeden Tag sein, geht aber mal).
    Vielleicht hilft das hier?

    Beim GoSwissDrive-System den rechten der beiden Knöpfe an der Unterseite des Displays (mit dem Du die verschiedenen Parameter aufrufen kannst) einfach ein-bis zwei Sekunden gedrückt halten. Kannst Du für die anderen Parameter (außer natürlich den Gesamt-Km) machen. Wenn Du den Akku rausnimmst, hat das den gleichen Effekt und geht schneller.

    Das würde ich im Winterhalbjahr bei Deiner Strecke von der Außentemperatur und der Akkugröße abhängig machen: bei über 10 Grad und 734 Wh könnte es reichen, zumal im Tour-Modus. Sonst könnte es eventuell knapp werden.

    Wieviel Wh hast Du denn verbraucht (der CO2-Wert im Display verrät es Dir)? Wie groß ist Dein Akku?

    Auf die Reichweitenanazeige im Display würde ich mich nicht unbedingt verlassen.
    Ich brauche für 32 km und ca. 300 Höhenmetern auf Stufe 5 im Sport-Modus ca. 290 bis 330 Wh und hab auch noch drei Balken übrig, wenns kälter ist, auch mal zwei. Rückfahrt mit der selben Ladung hab ich noch nicht getestet (zweites Ladegerät auf der Arbeit), mache ich vielleicht mal im Sommer..

    Ich brauche nach einem halben Jahr und inzwischen gut 4000 km für die 32 km ziemlich genau eine Stunde, (plusminus 5 Min.) von Haustüre zu Haustüre, mit dem PKW 40 Minuten. Du dürftest die Strecke also vermutlich dank Sportmodus und Trainingseffekt in nicht allzu ferner Zukunft auch in kürzerer Zeit schaffen, zumal Du kaum bis keine Steigung hast. Ich würde mal schätzen, dass 35 km/h Durchschnitt auf ebener Strecke im Sport-Modus bei Dir keine Utopie sein sollten, wenn Du in einem Zug durchfahren kannst und keine Ampeln auf der Strecke hast. Hängt vielleicht auch vom Untergrund ab (Asphalt? Schotter?).

    Habe den Sport-Modus einstellen lassen.
    Nachteile fallen mir nicht wirklich ein, es braucht lediglich ein paar Wh mehr aus dem Akku. Bei drei Balken nach 37 km dürfte das aber kein Problem sein. Da kannste Du auch noch 'ne Supernova M99 Pro dranhängen, für die dunkle Jahreszeit (y)(leider gibts den Adapter fürs GoSwissDrive-System immer noch nicht (n)..).

    Hast Du ein Modelljahr 2013 (oder 2014)? Bis einschließlich 2012 soll der Zugang zum Motor schwieriger gewesen sein, weil die Schnittstelle direkt am Motorgehäuse und damit nicht ganz einfach zu erreichen war. Ab 2013 gibt es aber in dem Kabel zum Motor unterhalb der linken Kettenstrebe eine Steckverbindung, an die das Interface angeschlossen wird.

    Man kann zusätzlich auch noch den Vorschub einstellen, der stand, glaube ich, im Tour-Modus bei 400%, jetzt auf 600%.
    Damit fließen laut Anzeige max. 19A. Hier im Forum war mehrfach von Stömen bis 30A im Sportmodus die Rede, die erreiche ich aber nicht, bei 19,1 und maximaler Anstrengung ist Schluss (19,1A x 36V = 687,6 W). Hatte deswegen mehrfach mit dem Händler und dieser mit GoSwissDrive gesprochen: bei meinem BJ darf man in D offenbar legal nicht mehr Leistung einstellen, da sonst die 500W Nennleistung überschritten würden, die erlaubt sind. 30A schienen bis zum 2012er-Modell zu gehen.

    Also: Modus, Spreizung und Vorschub einstellen. War in ein paar Minuten erledigt (als der Laptop des Händlers dann mal wollte).

    Pulsfrequenz messe ich nicht.

    Hab ich keinen, komme die Stunde ganz gut ohne aus. Hat mich auch erst etwas überrascht, da ich auf dem "Analograd" eigentlich immer 'ne Flasche dabei habe, die auch meist leer ist. Davor ausreichend Flüsigkeit den Tag über und nach der Fahrt "nachtanken", dann passt das für mich.

    Wann kommt die nächste Fahrt?

    Grüße, TeJo
     
    sputti02 gefällt das.
  4. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 53000km; Haibike Xduro FS RS
    Wenn noch 3 Balken sichtbar sind, sollte die Rückfahrt noch gelingen. Mit abnehmender Kapazität sinkt die Spannung und damit die Motorleistung. Kann also sein das du heimwärts etwas langsamer unterwegs bist.
    Ich fahre von Anfang am im Sportmodus. Ich möchte die maximale Unterstützung um so schnell wie möglich fahren zu können. Der Verbrauch ist mit dem Extenderakku nebensächlich. Jetzt im Winter schaffe ich im schlimmsten Fall über 20Wh/km. Im Sommer geht der Verbrauch runter bis auf 11Wh/km.
    Eine Uhr oder einen Pulsmesser habe ich nicht. Handy in der Tasche reicht.
    Einen Flaschenhalter habe ich auch nicht. Dafür ist kein Platz mehr. Ich fahre aber auch selten länger als 30min am Stück.

    Ich wünsche viel störungsfreie km.
     
  5. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Östliches Ruhrgebiet/westliches Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    Hallo DerHans,

    Habe eben gesehen, dass die Wert für die Standard-Einstellung des Radumfanges offenbar variieren: in der BA, deren Link ich Dir gepostet hatte, stehen 2222 als Standardwert, in meiner (2015-er)Version aber 2333. Ist ein wichtiger Wert für die Berechnung der Geschwindigkeit und der Laufleistung. Da würde ich beim Händler nochmal nach dem richtigen Wert für Dein Bike fragen!

    Gruß, TeJo
     
  6. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 53000km; Haibike Xduro FS RS
    Reifen mit dem gewünschten Druck aufpumpen. Zahnpastamarkierung auf den Reifen schmieren. Drauf setzen und geradeaus losfahren. 2 besser 3 Radumdrehungen von Zahnpastamarkierung bis Zahnpastamarkierung messen und diesen Wert dann entsprechend durch 2 oder 3 teilen.
    Den ermittelten Umfang im Display eingeben.
     
  7. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Östliches Ruhrgebiet/westliches Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    Oder so!:) Werd es mal vergleichen. Danke für den Tipp mit der Zahnpasta.
     
  8. Münsterländer

    Münsterländer

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Sendenhorst
    Details E-Antrieb:
    E45 Green Mover Bj. 11.2014
    Habe mein Rad letzten September gekauft. War das Testrad beim Händler. Nachdem ich es gefahren hatte, hatte es so um dem 180 km auf dem Tacho. Laut Fahrzeugpapieren ist es von 11.2014.
    Der Händler hat mir nur ein Jahr Garantie mündlich gegeben. Auf der Rechnung jedoch Angaben zu "Testrad" oder reduzierter Garantie vergessen.
    Nun nach dem Motorwechsel ist auch noch mindestens das Ladegerät dahin. Akku wird gerade getestet. Ausnahmsweise will man das neue Ladegerät wohl übernehmen, schiebt jedoch vor, dass Bulls/BMZ keine Garantie mehr gäbe, da das Rad schon mehr als ein Jahr alt sei.

    Eigentlich läuft die Herstellergarantie ja wohl ab Verkauf des Rades an den Endkunden und nicht schon wenn eine Händler es übernimmt, oder?
    Somit auch die nur 6-monatige Garantie auf Akku und Ladegerät?
     
  9. schnapkaucken

    schnapkaucken

    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen,

    ich habe (leider ist das schon wieder ein Jahr her das ich hier schreibe) nun die Möglichkeit bekommen ein Auststellungsrad Bulls E45 Modelljahr 2015 mit Go-Swissmotor zu kaufen. Kosten soll es 3.500 Euro. Ich habe es vorgestern mal ausprobieren dürfen und gleich einmal zur Arbeit und Abends wieder zurück (bei mir sind das 40 km einfache Strecke im flachen Emsland) ich war 1 Std. und 20 Min unterwegs mit dem Auto fahr ich 50 Min+ 10 min Fußweg vom Parkplatz zum Büro. Angesichts dieser Sporteinheit sehe ich das als Zeitgewinn, da ich ir damit nach Feierabend die 2 Stunde im Fitnesscenter sparen kann.... Lange Rede kurzer Sinn. Was haltet ihr von dem Angebot und welche Verschleißkosten sind zu erwarten? Mir wurde eine Versicherung mit angeboten die Verschleißteile beinhaltet nur weiß ich nicht ob sich das lohnt, oder ob man besser selber reparieren kann.
    Gruß Andreas
     
  10. Singing-Bard

    Singing-Bard

    Beiträge:
    410
    Alben:
    4
    Ort:
    Niederrhein
    Details E-Antrieb:
    NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
    Das teuerste Verschleißteil ist der Akku, ist der mitversichert? Und ob sich das lohnt kann man natürlich immer nur nachträglich sagen. Ein guter Start der "Beratung" wären natürlich die Konditionen (Preis/Leistung/Laufzeit) der Versicherung.
     
  11. schnapkaucken

    schnapkaucken

    Beiträge:
    11
    Die Versicherung ist gestaffelt; Option 1: Laufzeit von 1 Jahr (versichert ist siehe Foto) kostet einmalig 250 Euro
    Option 2: 3 Jahre Laufzeit (versichert ist das gleich wie bei Option 1) kostet einmalig 375 Euro
    Option 3: 5 Jahre Laufzeit (versichert wie Option 1 jedoch zusätzlich sind alle Verschleißteile versichert) kostet einmalig 525
    --- Beitrag zusammengeführt, 17.03.17 ---
    PS. Kam evtl. nicht so deutlich rüber die Preise beziehen sich auf die 1. Spalte des Flyers.
     

    Anhänge:

  12. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 53000km; Haibike Xduro FS RS
    Nenn das Kind doch beim Namen. Wir reden über eine Versicherung von ENRA.

    Wie oft möchtest du die 80km am Tag bewältigen? Bei 200 Arbeitstagen reden wir von 16.000km im Jahr. Das Gute an der ENRA Versicherung ist die Pannenhilfe und das der Akku mit versichert ist. Ich würde an deiner Stelle Option 3 wählen.
    Nur frag bei Vertragsabschluss ob es eine jährliche km Begrenzung gibt. Schon bei 10.000km pro Jahr ist das ein sattes Minusgeschäft für die Versicherung.
     
  13. schnapkaucken

    schnapkaucken

    Beiträge:
    11
    So wie ich das zurzeit einschätze, würde ich an ca. 50 Tagen im Jahr mit dem Rad fahren, mit ein paar "privat" km. schätze ich die Jahreskilometer auf ca 6.000 km.
     
  14. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Östliches Ruhrgebiet/westliches Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    Ich würde noch nach folgenden Punkte schauen/fragen:
    Wie ist der km-Stand? Ist der Akku auch aus 2015 (sprich aus 2014)? Wieviel Ladezyklen hat er? Gibt es Infos, wie er gelagert wurde (in welchem Ladezustand)?
     
  15. schnapkaucken

    schnapkaucken

    Beiträge:
    11
    Erstmal danke an all die schnellen Antworten...
    Ob der Akku aus 2015 oder 20214 ist und wie dieser gelagert wurde, müsste ich in der Tat nachfragen. Er hat 735 W/h.
    Der km. Stand vor meiner "Ausleihaktion war 1 km, also ein neues Rad und somit auch ein Akku mit bisher 0 Volladezyklen (abgesehen von meiner Testfahrt)
     
  16. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.787
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Wenn sie es Dir als Neurad verkaufen hast eh 2 Jahre Garantie. Daher ist das in dieser Phase nicht wirklich sinnvoll. Bei Variante 3 zahlst Du die 0,5 k€ faktisch für die Jahre 3-5. Nur für Kette, Bremse und Reifen würde ich das nicht abschließen.

    Teuer am Bullen sind die kaputten Displays, die nach Ablauf der Garantie dann 160€ pro Stück kosten. Kaputte hintere Schutzbleche, Kettenschutz u.ä. kosten nicht die Welt. Diebstahlschutz bekommst Du für 17€ bei der LVM.

    Ich würde versuchen, noch etwas am Preis zu verhandeln und mir die teure Versicherung sparen. Ist aber bei jedem anders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.17
  17. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Östliches Ruhrgebiet/westliches Sauerland
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    hm... wenn der im Extremfall 2014 einmal voll geladen und dann nicht mehr benutzt wurde (1 km Tachostand), stand er also mehr als 2 Jahre rum..
    Finde ich schwierig einzuschätzen. Vielleicht hat jemand aus dem Forum noch 'ne Meinung dazu.
    Die Zahl der Ladezyklen kann ja ausgelesen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.17
  18. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.787
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Na ja. Wenn er den mal leer fährt und bei Stufe 5 und 15 Grad in der Ebene >50km weit kommt, dürfte alles in Butter sein.
     
  19. hg6996

    hg6996

    Beiträge:
    185
    Ort:
    Leonberg
    Details E-Antrieb:
    Bulls Lavida plus, von 6/2014, bislang >19.000 km.
    Lithium Ionen Akkus altern auch, wenn man sie nicht nutzt. Und am schnellsten altern sie dabei, wenn sie randvoll gelagert werden. Das sollte man bedenken.
     
  20. Münsterländer

    Münsterländer

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Sendenhorst
    Details E-Antrieb:
    E45 Green Mover Bj. 11.2014
    Die noch vorhanden Kapazität des Akkus kann der Händler messen/testen.

    Ein Rad aus Baujahr 2015 hat Bremslicht.

    Für ein Rad aus 2014 oder früher würde ich kein € 3500 ausgeben. Bulls verkauft das aktuelle 2017er Model derzeit mit 500 Euro Preisabschlag im Internet mit Auslieferung bei einem Händler deiner Wahl.

    Wichtig ist es zu wissen ob der Händler sich mit dem e45 auskennt und auch die richtige Soft- und Hardware hat um gegebenenfalls Einstellungen vornehmen zu können. Dies scheint nicht selbstverständlich zu sein.