1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bulls E45/Angebot für Vorführer

Dieses Thema im Forum "Green Mover" wurde erstellt von DerHans, 01.07.16.

  1. DerHans

    DerHans

    Beiträge:
    4
    Hallo miteinander,

    mein Radladen bietet mir einen E45 Vorführer an. Es ist das Modell mit GoSwissGo Motor und 30 Gängen. Also ich nehme an bis BJ15.

    Ich bin das Rad 100 km Probe gefahren. Der Tacho zeigt nun Tot 110 km an. Ist dieser Stand eigentlich löschbar? Mein Radhändler schien überrascht, dass erst 110 km auf dem Tacho stehen.

    Mir ist an dem Rad nichts negativ aufgefallen, ausser, dass beim schnellen Fahren ein lautes "sirren" (Geräusch) erklingt. Ich bin mir nicht sicher, woher dies ist, hier im Forum konnte man ja schon des öfteren lesen, dass beim E45 die Bremsscheiben klingen. Kann dies bereinigt werden?

    Der Akku hat 1-2 Abschürfungen, da fehlt die Schutzfolie. Ist vielleicht 5 mm gross.

    Als Preis ruft mein Händler 3.500 Euro auf.

    Würdet Ihr das Rad für diesen Preis kaufen? Auf was muss ich noch achten? Beispiel Gewährleistung/Garantie?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

    PS: Mein Einsatzgebiet. Pendeln in die Arbeit. 40 km einfach am Fluss entlang, keine Steigungen.

    Der Hans.
     
  2. rebecmeer

    rebecmeer

    Beiträge:
    1.987
    Ort:
    Cologne
    Details E-Antrieb:
    Bosch - Haibike EQ Xduro SE 2012 - Grace MX DU45
    @DerHans

    Andere dickere Scheiben vielleicht.
    Schau mal im Netz ob Du noch ein Angebot für das 15er Model findest.
    Ist eine gute Verhandlungsbasis.
    Surren abstellen, 300 km Inspektion und sonstige Dreingaben kannst du vielleicht raushandeln.
    Sag das Dein Budget etwas knapp ist.
    Fair und freundlich verhandeln und dann geht vielleicht noch was.
    Nicht im Beisein von anderen Kunden oder Begleitung. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz.
    Dann behält man den guten Kurs auch für sich.
     
  3. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 49000km; Haibike Xduro FS RS
    Vorne eine Shimano XT Bremsscheibe montieren. Dann sollte Ruhe herrschen.
    Ich würde bei den 3.500€ zuschlagen wenn du damit zufrieden bist. Ist ja quasi nicht gefahren worden ausser von dir. Meines Wissens wird der Tachostand nur bei einem Motorwechsel gelöscht. Die 110km werden stimmen.
    Wie schon erwähnt, kannst du vielleicht noch ein paar Goodies raus schlagen. Ich hab z.B. auf alles was ich in Verbindung mit meinem E45 gekauft habe 20% Rabatt bekommen, also Helm, Schloss, Korb etc. und ein Pflegeset gab es gratis dazu.
     
  4. tib02

    tib02

    Beiträge:
    3.920
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Wie alt ist der Akku .. wenn es eine Kiste von 2012 oder 2013 ist würde ich keine 3500€ dafür zahlen ..
     
  5. FJH

    FJH

    Beiträge:
    571
    Ort:
    24640 Schmalfeld
    Details E-Antrieb:
    E45 500W 36V
    Sehr richtig,vom Baujahr hängt der Preis ab.
    Ob das Rad gefahren wird oder nicht,der Akku lässt nach.
    Ein neuer Akku schlägt mit 900,00 € zu Buche.
     
  6. DerHans

    DerHans

    Beiträge:
    4
    Hallo miteinander,

    vielen Dank für Eure schnelle Einschätzung.

    Ihr geht also davon aus, dass der Akku durch das "rumstehen" im Laden schaden genommen hat? Gibt es eine Möglichkeit dies technisch festzustellen?

    Wenn ich eine Händlerrechnung bekomme und die Garantie- bzw. Gewährleistung normal vertraglich eintritt, sollte ich den Akku reklamieren können, falls er nicht voll funktionstüchtig ist, oder?

    Ich bin einmal ein Tour von 50 km gefahren, Unterstützungsstufe 5 und testweise die Speed Taste, darauf hin waren noch 2 Balken im Display ersichtlich. Ich nehme an das sagt nichts aus, oder?

    Bzgl. der Speed Taste... mir erschliesst sich nicht ganz der Sinn dieser Taste. Für die dauerhafte Verwendung ist der Knopf zu klein und umständlich zu erreichen.
    Ausserdem ist bei 20 km/h Schluss. Was ist der Sinn dieser Taste?

    Bzgl. dem Spiegel.... Kann der durch einen Spiegel ersetzt werden welcher nicht so weit nach aussen absteht? Oder muss ich dann eine Sonderabnahme durchführen?

    Gruß Hans
     
  7. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 49000km; Haibike Xduro FS RS
    Das ist keine Speedtaste sondern nur eine "Schiebehilfe". Der Sinn dieser Taste erschliesst sich mir auch nicht ganz. Manchmal stelle ich nur einen Fuss auf ein Pedal und lass mich z.B. durch eine Fussgängerzone rollen. Aber sobald es Berg auf geht, ist der Motor dafür zu schwach. Man kann es als Pannenhilfe benutzen falls die Kette mal reissen sollte.

    Der Händler kann den Akku testen und beurteilen wie viel Kapazität er noch speichern kann. Ob er dir das objektiv mitteilt, ist eine andere Sache. Wenn er bei optimaler Spannung gelagert wurde, ist die Alterung relativ gering. Stressig ist es für einen Akku wenn er eine längere Zeit bei voller Spannung gelagert wird.
    Tiefentladung ist genauso problematisch. Das ist aber am Ende alles nichts gegen die Belastung im Betrieb bei Minustemperaturen.

    Den Spiegel kannst du nach unten drehen und nach innen schwenken. Dann hast du immer noch alles im Blick und der Spiegel ragt nicht über den Lenker hinaus.

    image.jpeg
    Das sieht dann so aus. Natürlich ohne die Lenkerhandschuhe.
     
  8. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.699
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    50 km auf 5 und dann noch zwei Balken? Wobei ich das mit Deiner Schilderung der Schiebhilfe nicht 100%ig kapiert habe. Die hast Du halt mal gedrückt, oder? Nicht die ganzen 50 km...(n)

    Mach Dir ansonsten wegen des Akkus keine Sorgen, der ist ok.

    Hier gibt es den Vergleich mittels Reichweitetest:



    Das Filmchen deckt sich mit meinen Erfahrungen der Vergangenheit. Nach mehr als vier Jahren komme ich da jetzt allerdongs nicht mehr so richtig hin, wobei andererseits mein 2012er Akku derzeit auch wieder aufblüht und schafft wieder die 30 km mit zwei Restbalken. Er mag es halt warm...

    Die Bremse hört irgendwann von alleine auf zu rasseln. Aber vielleicht liegt es auch an meinem senilen Gehörverlust.

    Tip von mir: Kaufen! Koste es was es wolle!! Der Bulle zahlt es Dir tausendfach zurück...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.07.16
  9. tib02

    tib02

    Beiträge:
    3.920
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Kaufen koste es was es wollen, was für ein Tipp, man glaubt es kaum. Auf dem Akku ist ein Aufkleber da sieht man wie alt der Akku ist und sehr wahrscheinlich ist das Bike gleich alt. Wenn es ein Bike aus 2015 ist, ist der Preis naja grad so ok, aber wenn man nach Tipps geht kaufen koste es was es wolle natürlich super :rolleyes:
     
    Mad-Max gefällt das.
  10. Ethera

    Ethera

    Beiträge:
    97
    Das Baujahr des Fahrrades steht in dem Fahrzeugschein / den Fahrzeugpapieren.
    Das Baujahr des Akkus steht auf einem Aufkleber des Akkus.
    Akkubaujahr und Fahrradbaujahr müssen nicht identisch sein (mein E45 ist Bj 04/2015 der Akku Ende 2013).
    Die Gesamtladezyklen des Akkus kann jeder Händler innerhalb weniger Minuten auslesen, bestehe darauf (mein Akku hatte 0 Gesamtladezyklen).
    Wenn der Akku nicht aus 2015 ist, bist Du darauf angewiesen dass Dein Händler diesen immer wieder nachgeladen hatt um diesen vor Schaden durch Tiefentladung zu schützen. Deine Ausfahrt legt nahe das der Akku des Rades in Ordnung ist.
    3500€ sind akzeptabel, aber nicht gut. Ich konnte mein Neurad ohne jegliche Gebrauchsspuren beim Händler Ende Saison 2015 deutlich günstiger kaufen. Zwischenzeitlich war das Preisniveau wieder gestiegen weil die E45 mit GoSwiss sehr gesucht sind und die Händler das registriert haben. Dennoch; die Tatsachen sind jetzt: Das E45 GoSwiss ist definitiv durch das 2016 E45 Suntour abgelöst worden und das ist laut Berichten hier auch ein gutes Fahrrad - viele hatten wohl zu Unrecht befürchtet das das E45 Suntour einen schlechteren Antriebsstrang hätte als das E45 GoSwiss. Zudem ist die 2016 Saison mehr oder weniger auch schonn wieder vorbei, Fahrräder werden im Früjahr / Frühsommer verkauft und Dein Händler weiß das. Es gibt keinen ultimativen Kaufzwang für ein E45 GoSwiss. Mit einem E45 GoSwiss kaufst Du jetzt also nicht nur ein Vorjahres Modell, sondern ein Vorjahres-Vorjahres Modell, das darf sich auch im Preis niederschlagen. Dir zur Info, der Händler EK für ein E45 lag 2015 bei deutlich unter 3000€. Dein Händler würde auch bei 3200€ noch mehr Gewinn wie andere Händler Umsatz beim Verkauf eines (dann aber günstigen) Rades machen. Du muss auch wissen, die offizielle Preisentwicklung seitens Bulls beim E45 GoSwiss war ab Präsentation stark gestiegen - ohne technische Verbesserung (ca. 3500€ /2012 zu 4300€/2015) und damit zum Nachteil des Kunden. Wichtig ist; passt Dir die Rahmengröße?

    Gruß Ethera.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.16
  11. radelinsbüro

    radelinsbüro

    Beiträge:
    52
  12. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.699
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Klingt für Dich vielleicht komisch. Ich würde da nicht lange rummachen.

    Stell Dir vor, er kauft den Bullen nicht, wegen ein paar Euros !
    So viele gibt es davon nicht mehr. Jedenfalls nicht mit dem Motor.

    Du kannst ihn j e t z t haben und nicht in fünf Monaten oder so.

    Ausserdem sprachst Du von einem Kauf beim Händler ("mein Radladen"). Das ist die Beste Lösung. Der gibt die bekannte 2 Jahre GARANTIE und ist physisch greifbar. Die Garantie solltest Du Dir aber sicherheitshalber beim Kauf (Neurad) bestätigen lassen, da sie generell nur für Neuräder gilt. Du musst also nicht wegen ein paar Euronen im Internet oder beim hunderte KM entfernten Discounter später büssen. Ausserdem sind 3.500 bei 4.100€ Liste noch akzeptabel.

    Und der neue japanische "Hochspannungs"motor mit Getriebe ist Forumsseitig weitgehend unbekannt. Den würde ich noch nicht empfehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.16
    rebecmeer und cephalotus gefällt das.
  13. zweifler

    zweifler

    Beiträge:
    207
    Ich finde den Preis auch für zu teuer. Ich habe 2013 3150€ bezahlt. Da war es noch kein Auslaufmodell.
     
  14. FJH

    FJH

    Beiträge:
    571
    Ort:
    24640 Schmalfeld
    Details E-Antrieb:
    E45 500W 36V
    Erstmal sollte der Kollege das Baujahr herausfinden.
    Dann können wir über den Preis plaudern.
     
  15. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.699
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Der e45 wurde zwischenzeitlich von 3.599 in drei 200er Schritten auf 4.199 erhöht. Ich habe in 2012 auch noch weniger bezahlt. Aber wir sind halt jetzt in 2016. Die Briten treten aus der EU aus und der 16er Bulle bekam den japanischen Wechselkursgewinner- Suntour-kennt-keiner-wir-bauen-eigentlich-Gabeln-Bremsen-und-Schaltungen-Motor verpasst. Dem schweizer Franken "sei dank". Ist halt blöd gelaufen. Den letzten Bullen mit Go Swiss Drive würde ich mir daher nicht entgehen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.16
  16. DerHans

    DerHans

    Beiträge:
    4
    Hallo miteinander,

    erstmal vielen Dank für alle Eure Antworten, Anregungen und Meinungen.

    Erstmal zu Euren Fragen:

    Die Rahmengrösse ist zufällig 50. Ich bin 1,76m klein und somit scheint mir das in Ordnung zu sein.

    Das mit den Gesamtladezyklen werde ich erfragen. Ich habe selbst 2x geladen, allerdings war der Akku da niemals komplett entladen. Als der Verkäufer, vor der Ausleihe, den Akkustand am Akku mit Hilfe der Leuchtdioden geprüft hattte, sah mir der Akku voll geladen aus, da alle Lichter aufleuchteten. Ich weiss, das das aus Eurer Sicht nicht optimal ist.
    Wie definiert sich denn der Gesamtladezyklus?

    Auch werde ich das Akku- und das Radbaujahr erfragen.
    Evtl. wurde der Akku mal getrennt transportiert, da er Abschürfungen aufweist. Hoffentlich ist es kein alter Akku

    Der Hinweis mit dem Spiegel ist top, so wollte ich das haben.

    Ich denke, der Kauf steht und fällt mit der Garantie und dem Verkauf als Neurad. Falls das möglich ist, könnte ich einen nicht voll funktionsfähigen Akku nach Kauf reklamieren. Macht zwar keinen Spass.... aber er würde zumindest überholt/getauscht.

    Beim Preis versuche ich noch etwas zu handeln, bzw. evtl. die 300 km Inspektion kostenlos rauszuholen.

    Ich hab mich im Netz etwas umgesehen und neben dem E45 mit GoSwissDrive oder Suntour gibt es kein Rad, was meinen Anforderungen (Ausreichend Akku und Preis bis 4000 Euro) entspricht. Lange habe ich mir die S-Pedelecs von Kalkhoff angesehen, aber noch keines Probe gefahren. Den Suntour Antrieb fürs E45 kenne ich nicht, im Forum wird allerdings der GoSwissDrive hoch gelobt. Der Suntour soll nicht ganz an den GoSwiss heranreichen.

    Falls Ihr ein Rad empfehlen könntet, was dem E45 zu ähnlichem Preisen ebenbürtig ist, wäre ich Euch dankbar.

    Was haltet Ihr vom Bulls E Stream Evo 45 oder vom Lacuba Evo E45?

    In der Bucht sind aktuell übrigens 2 outlaws mit GoSwissDrive vom Händler gegen Abholung erhältlich, Preis 4.199 Euro. Mir allerdings zu weit weg.

    Gruss in die Runde und Danke nochmals für Eure Gedanken.

    Gruß Hans
     
  17. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    7.422
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 40kmh
    Man kann sich auch verrückt machen.

    Ich hatte einen 3 Jahre alten selten genutzen Akku verkauft, der hatte 97% der Kapazität. Ein Kollege hat sich ein s-Ped mit einem Akku mit Herstellungsdatum in 2013(?) gekauft, der quasi unbenutzt war, der hatte 100%. Auch im praktischen Betrieb verhalten sich die Akkus "wie neu".

    Wenn das Ding in der Praxis gut läuft würde ich es kaufen. Ob da jetzt 3 oder 7 oder 13 Ladezyklen drauf sind ist völlig egal. In der großen Hitze wird der Akku wahrscheinlich auch nicht rumgelegen haben. Meines Wissens stecken im E45 Akku Zellen mit NCA Technologie drin, die haben ein Problem mit (Schnell-)Laden bei Kälte und schaffen nicht gerad ewig viele Zyklen (egal was die Werbung verspricht), dafür aber keine ausgeprägte kalendarische Alterung, also spielt auch das Alter keine so große Rolle wie hier getan wird.

    Der Preis ergibt sich aus Angebot und Nachfrage und wie groß der "Druck" auf beiden Seiten jeweils ist.
    Als potentieller Käufer muss Dir bewusst sein, dass Deine Optionen schwinden, es gibt so gut wie kein vergleichbares Modell auf dem Markt.

    Ich selber halte 3500 Euro für ein s-Ped mit eher gewöhnlicher Fahrradaustattung (Basisrad im Wert von geschätzt 1200 Euro?) generell für zu hoch, aber die Marktpreise sind nun mal so.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.16
  18. Ethera

    Ethera

    Beiträge:
    97
    Hier wird viel gesprochen, aber auf konkrete Fragen konkret zu Antworten ist dann oft zu viel für manche.

    Gesamtladezyklus; Der Akku kann ca. 650Wh bei einer Volladung aufnehmen wenn er vorher leer gefahren worden ist. Das ist ein Gesamtladezyklus. In der Praxis wird das aber nicht so vorkommen, stattdessen wirst Du Teilladungen vornehmen. Die Software im Rad fasst jetzt n Teilladungen so lange zusammen bis die 65oWh erreicht sind, definiet das als ein Gesamtladezyklus, und speichert die Anzahl der virtuellen so zusammengekommenen Gesamtladezyklen in einen Speicher im Akku. Dies kann der Händler auslesen indem er sein Diagnosegerät zwischen Motor und Restkabelbaum einsteckt. Dazu muss er lediglich den Motorstecker am Hinterrad abziehen, und das Diagnosegerät einstecken. Dann kann der Akku ausgelesen werden, neben anderen Kennwerten ist die Anzahl der Gesamtladezyklen dabei. Davon kann Dir der Händler einen Ausdruck mit Datum machen und mitgeben. Bei mir ging das Problemlos. Ich empfehle Dir das machen zu lassen weil Du ja schreibst dass der Akku schon Gebrauchsspuren hat - im Gegensatz zum Rad. Das muss nichts bedeuten, kann aber. Es geht darum auszuschließen das der Akku ein Gebrauchtteil ist für das Du einen Neupreis bezahlst sollst, z.B. 80 Volladezyklen hat.

    Rahmengröße 50 bei 176cm ist ein bisschen knapp, Du wirst wahrscheinlich etwas gedrungen auf dem Rad sitzen. Trotzdem kannst Du im Stehen schon das Oberrohr im Schritt spüren, ein größerer Rahmen (55) geht deshalb sowieso nicht. Schieb halt den Sattel zurück und bring den Vorbau in die Waagrechte falls Du zu gedrungen sitzt. Ich hab das so gemacht und ich habe Deine Körpergröße und ein E45 mit Rahmengröße 50.

    Die Erstinspektion kostenlos raushandeln - ein Witz! Was wird er da schon machen müssen außer mit dem Staubwedel drüberfahren, nicht mal Kette schmieren und Reifen aufpumpen muß er! Die Erstinspektion kannst Du grad vergessen, die braucht es nicht.

    Akku reklamieren nach Kauf und ohne Sachwissen wenigestens im Ansatz; vergiß es. Da hohlst Du Dir nur eine blutige Nase und lässt Nerven ohne Ende. Regel das vor dem Kauf wie ich Dir empfohlen habe.

    Es gibt einige Räder die technisch und preichlich auf dem Niveau vom E45 sind, Klever, Stromer. Klever verspricht ALLE Ersatzteile innerhalb 48 Std. beim Händler zu haben. Das gibt es sonst nirgends. Bulls ist hierbei manchmal eine Katastrophe. Du findest hier Berichte zuhauf wo E45 Wochen, Monate, ein Quartal mangels Ersatzteile beim Händler gestanden sind.

    Fahr doch mal ein 2016 E45 mit Suntour wo zu Probe, dann hast Du einen Vergleich. Und fahr auch mal ein Klever.

    Ein gutes S-Pedelc im Bereich von 3500€, max. 4000€ ist immer zu bekommen, setz Dich nicht unter Druck.

    MfG Ethera
     
    rebecmeer, malcom42 und Alfredo53 gefällt das.
  19. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    7.422
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 40kmh
    So nach den erste paar hundert km macht man üblicherweise:

    - Laufräder neu zentrieren
    - Schaltung nachstellen (Zügelängen sich etwas)
    - Ggf Bremsen nachstellen
    - Schrauben prüfen..

    Gerade auf das Laufräder nachzentrieren würde ich nicht verzichten, allerdings sollte das imho bei einem Kauf im Laden sowieso im Preis enthalten sein.

    Das Stromer ist preislich in einer völlig anderen Region, das Klever ist ein gänzlich anderer Typ "Rad". Da ist mMn nix vergleichbar.
     
    Boerni556 gefällt das.
  20. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    1.699
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    Stimme meinem Vorredner in allen Punkten zu. Am Anfang müssen verschiedene Einstellungen nochmal überprüft werden. Ausserdem lohnt es ggf. diverses Zubehör zu ergänzen. Einfach eine Liste aufmachen, die mit dem Händler dann abgearbeitet wird.

    Das Lacuba evo 45 mit dem Brose Motor bin ich übrigens kürzlich mal gefahren. Es schwächelte etwas beim Anfahren, hat ja nur 350 Watt. W/Mittelmotor liegt erheblicher Zug an der Kette an. Der Motor nimmt zwar gefühlt die Last etwas raus, wenn geschaltet wird. Die Gänge krachen aber trotzdem beim wechseln.

    Oben raus schob es ganz gut. Für mich wäre es summa summarum ein klarer Nichtkauf. Mittelmotor am s-Pedelec geht einfach schlechter. Und nach Deiner Schilderung fährst ja auch nicht grade im Gebirge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.16