1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sonstige(s) Bosch Performance CX: Verzögertes Einschalten beim Antreten durch Softwarefehler

Dieses Thema im Forum "Bosch" wurde erstellt von AXI, 12.05.17.

  1. User60311

    User60311

    Beiträge:
    12
    Jou, kenne ich auch, etwas anders:

    Fahrrad mit Hinterreifen im engen Fahrradständer, durch Zug am Sattel kommt das Hinterrad kurz in die Luft, löst sich aus dem Ständer und fällt aus ca 3-5cm auf den Boden.
    Aufsteigen reintreten und für ca 2 Kurbelumdrehungen keine Motorunterstützung.
     
  2. SteWo

    SteWo

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Allgäu
    Details E-Antrieb:
    Cube Stereo Hybrid 160
    gibst du auch Fahrtrainings? :D sieht gut aus was du deinen bike so treibst. ich hätte gerne die Gesichter der anderen Biker gesehen als du die mit nen wheely überholst :D
     
  3. markus-maximus

    markus-maximus

    Beiträge:
    1.076
    Ort:
    Kirchheim/Teck
    Details E-Antrieb:
    Bosch Perfomance CX
    Da hat er sein letztes Hemd gegeben, jetzt muss es laufen. :)

    Das Update bringt hoffentlich alles was man sich als aktiver Fahrer, wie du bist wünscht.

    Was anderes, du überholt nicht Bio Biker im Wheelie am Berg?
     
  4. AXI

    AXI

    Beiträge:
    6
    Interessant, dann ist dieser Fehler also schon lange drinnen. Vermutlich wird jeder, der sein eMTB nicht nur für Forstautobahnen nutzt, diesen lästigen Fehler öfter merken.

    Laut Bosch bin ich der aller erste Kunde, der diesen Fehler reklamiert hat. Das kann ich mir nur schwer vorstellen!
    Wem von Euch geht der Fehler auch noch auf die Nerven?
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.05.17 ---
    Was mich ärgert:

    1. Wir haben 2 von diesem Trek Spitzenmodell (Liste 5600 €) + Zusatzakku + eine Menge Zubehör für deutlich über 10.000 € gekauft, und vom Händler keine Unterstützung bekommen. Da er keine Bosch - Händlerschulung machen wollte, darf er laut Bosch die Diagnosesoftware nicht erwerben. Das wollte er nicht zugeben und hat einfach gelogen. Er behauptete das System ausgelesen zu haben, und sagte: "da war kein Fehler". Tatsächlich konnte er das System ohne Software nicht auslesen.

    2. Bosch hat über Monate bestritten, dass es sich um einen Software- und daher Serienfehler handelt. Erst als eine Zeitschrift berichtet hatte, dass dieser Fehler durch den Juli-Softwareupdate beseitigt sein wird, gab es Bosch zu.

    3. Die Ursache für den Fehler ist laut Bosch ein Programmierfehler im Zusammenhang mit einem integrierten Beschleunigungssensor. Dieser Sensor hat keine sinnvolle Funktion für den Kunden. Er dient offenbar zum zum Ausspionieren des Endverbrauchers.

    4. Neben meinem hohen Zeitaufwand den Fehler einzugrenzen, zu dokumentieren, zahlreiche Emails und Telefongespräche mit Bosch usw. wurde der Motor offenbar sinnlos getauscht. Obwohl es sich um Gewährleistung handelt, wurde mir Geld für den Tausch verrechnet.

    5. Ich bin bereit, auf die Gewährleistungsreparatur noch bis zum Juli diesen Jahres zu warten. Bosch meint jedoch, der Fehler sei kein Fehler, daher müsse ich die Kosten für die Nachbesserung (= Update) tragen.

    Im Vergleich zu den über 10.000 € Anschaffungskosten sind das lediglich Peanuts. Trotzdem ist es in meinen Augen eine Frechheit, für die Nachbesserung Geld verlangen zu wollen. Ich bestehe daher auf eine Reparatur dieser neuen eMTB's, für die ich neben den Kosten für's Transportieren und meine Zeit nicht auch noch Geld zahlen werde.
     
    Fraenker gefällt das.
  5. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    3.758
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Bosch 2013
    Eigentlich hat sich Bosch ja bisher immer als sehr kulant erwiesen, wenn eindeutige Fehler zutage traten. Zahnradprobleme bei Classic, Sperrklinkenprobleme etc.
    Umso schlimmer finde ich es, dass bei deinem Problem bestritten wird, dass es sich um ein solches handelt.
    Deine Fahrweise ist sicherlich nicht als durchschnittlich zu bezeichnen, aber von einem nicht bestimmungsgemässen Gebrauch kann man sicher nicht sprechen.
    Ich hoffe, dass Bosch sich hier einsichtig zeigt und einfach zugibt, dass da Mist gebaut wurde, der kostenlos abgestellt gehört. Eigentlich sollten die doch froh sein, dass jemand so eine Schwachstelle aufdeckt.
    Kann ja wohl nicht wahr sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.17
    joerghag gefällt das.
  6. Stefan_h

    Stefan_h

    Beiträge:
    90
    Details E-Antrieb:
    Flyer Uproc 3 8.70
    Dann würde ich sagen hast Du die Räder von einem nicht autorisierten Händler gekauft, oder?

    Zitat aus der Bosch Händlersuche Webseite:

    "....Beim Fachhändler werden Sie nicht nur vor dem Kauf umfassend beraten, auch nach dem Kauf kann er Ihnen im Falle von Problemen schnell helfen und zum Beispiel mittels Diagnose-Software Ihr eBike-System auf seinen Fitness-Zustand überprüfen. ..."

    Bedeutet für mich, jeder dort gelistete Händler muss die Diagnose-Software haben!
    Ist der Händler auf der Bosch-Seite gelistet?
    https://www.bosch-ebike.com/de/service/haendlersuche/
     
  7. Stefan_h

    Stefan_h

    Beiträge:
    90
    Details E-Antrieb:
    Flyer Uproc 3 8.70
    Ich denke das Update wird Bosch für die Händler kostenfrei zur Verfügung stellen, oder?
    Die Kosten für den Kunden decken den Aufwand/Arbeitszeit beim Händler ab.
    Wenn man sich aufregt, dann in erster Linie über den Händler.

    Da Bosch nirgends detailliert beschreibt, dass ihr Motor sofort nach der geringsten Kurbelbewegung Unterstützung liefert, ist es auch nicht "Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft"

    Und das Update ist ja hauptsächlich das EMTB-Update und nur nebenbei dieser Bugfix, man bekommt ja für die Kosten des Updates hauptsächlich eine ganz neue Funktionalität.

    Ich würde mich da nicht noch weiter dran aufreiben, zahl einfach die Updatekosten und freu Dich über den EMTB-Modus:)
     
    Ich gefällt das.
  8. tomtomvoj

    tomtomvoj

    Beiträge:
    33
    Sorry for English but i hope you understand

    I was developing "gas button" /successfully/ for bosch motor and spend quite a lot time to understand how each sensor operate.
    Acceleration sensor is actually used in motor operation. There is no support at all without acceleration - engine must "feel" movement of bike. It is to prevent unwanted kick from pedal pedal pressure only - i.e. on Stop lights and potential accident /legal consequences for bosch/ The sensor is combined accelerometer and incilinometer so motor know when is upside down /it doesnt work upside down/ Also i suppose it can be used in future to dynamic change of support relative to incline /emtb mode/. This sensor work with close relation to pressure sensor - from which it expect certain kind of signal - periodic oscilating from pedaling - we as human cannot pedaling "constant force" If there is no signal from acceleration sensor there is no support and if signal from acceleration sensor doesnt comply to "pulsating shape" for certain time - motor goes to error code. In your case there is combination of signal from acceleration signal and noncompliant signal from pressure sensor for certain time which leads to error code.

    So its up to bosch to remove or change some of conditions which lead to this error.

    P.S. I have same bike and similar riding habits :) but im not as good as AXI.

    P.P.S.
    with AXI riding style i would worry about mechanic problem with motor as well - see thread on seegering dislocation in "human power" gearbox.
    Its particular sensitive to kick and pop moves /ie bunny hops etc..../
     
    Cuberider und derb gefällt das.
  9. Fraenker

    Fraenker

    Beiträge:
    3.758
    Alben:
    2
    Ort:
    40789
    Details E-Antrieb:
    Bosch 2013
    Darum gehts hier doch gar nicht. Sieh dir doch mal das Video von @AXI an.
    Da gehts nicht nur um eine vernachlässigbar kurze Ansprechverzögerung.
     
  10. AXI

    AXI

    Beiträge:
    6

    Es ist ein offizieller Trek Händler, der zahlreiche eMTB's von Trek verkauft. Ich habe die ganze Problematik erst bei meinen Recherchen erfahren. Laut einer Bosch - Mitarbeiterin dürfte er keine eMTB's mit Bosch-Motor verkaufen. Laut dem Bosch-Mitarbeiter der die Schulungen hier macht, ist die nächste erst im Herbst. So lange kann dieser Händler keinen Service anbieten, bei dem das Auslesen des Speichers nötig ist. Er wird vermutlich auch andere Kunden anlügen.
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.05.17 ---

    The stress for the mechanics as I tested the bike is less compared to big jumps or high speed downhills in a bike park. This engin is specially designed for mountain bikes. So it should be no problem to use it as a mountain bike.

    Here are 2 videos from the official bosch rider with a CX - engin in aktion:
    https://www.facebook.com/groups/emtbvid/permalink/275647582905949/
    https://www.facebook.com/groups/emtbvid/permalink/273729956431045/

    What I made in the error - test - video is not different to the riding of the official bosh rider.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.17
  11. Stefan_h

    Stefan_h

    Beiträge:
    90
    Details E-Antrieb:
    Flyer Uproc 3 8.70
    Ich hab das Video doch angeschaut und stimme Euch zu, dass es nicht OK ist.

    Aber die allermeisten Kunden registrieren nicht dieses Problem, @AXI hat ja selbst lange gebraucht es einzugrenzen. Ich selbst hab diese Fahrtechnik nicht drauf. Mich stört schon die 1/4-Umdrehungsverzögerung, aber zu 2 Umdrehungen Verzögerung kommt es bei mir nicht.

    Hoffentlich ist es mit dem EMTB-Update dann behoben!
    Aber der Hauptzweck des Updates wird der EMTB-Modus sein, weshalb ich alleine schon das Update bezahlen würde.

    Ich würde zu einem anderen von Bosch autorisierten Händler gehen, dort zwei schöne Trikots kaufen:D, und dort dann das Update aufspielen lassen.
    Mit der Rechnung gehst Du dann zu Deinem Trek-Händler und legst Ihm die auf den Tisch mit der Bitte um Erstattung, am Besten Samstag vormittag:rolleyes:
     
  12. AXI

    AXI

    Beiträge:
    6
    Würde Bosch die PC-Software freigeben, wäre man als Endkunde nicht davon abhängig einen Händler zu erwischen, der die Schulung gemacht hat und fähig ist, einen PC zu bedienen. Außerdem könnten die Händler dann nicht mehr für jeden sch... (Radumfang ändern, Batterienutzung anschauen, ...) 25 € oder mehr verlangen.

    Nachdem ich drauf gekommen bin, dass mich mein Trek Händler, bei dem ich die beiden Räder gekauft hatte, angelogen hat, bin ich zum nächsten Trek Händler gefahren. Mit der Trek Zentrale und Bosch war vereinbart, dass sie den Ein/Ausbauaufwand direkt an diesen Händler zahlen. Er ist fast eine Stunde mit dem Auto von mir entfernt. Als mein Rad nach über 2 Wochen (eine war vereinbart) fertig war, bin ich wieder hingefahren, um zu erfahren, dass er noch eine Stunde benötigt. Ich habe beim Händler ein paar Teile gekauft. Nach der Stunde Wartezeit wollte er zusätzlich noch Geld von mir haben, obwohl er laut Trek bereits großzügig entlohnt wurde.

    Mit dem originalen Trek Händler möchte ich nichts mehr zu tun haben, von dem bin ich menschlich sehr enttäuscht.
     
  13. ibex

    ibex

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance 400 W
    Hallo allerseits,
    ich Grätsche mal mit einem Performance Motor meiner Frau hier rein.
    Seit dem Service inklusive Software Update DUv1600 Displ v 5600 Bat v1520 vor zwei Wochen hat das E-Bike mit 6000km auch beim anfahren zB. Ampeln oder Berg eine mühsame Verzögerung bzw. die Unterstützung ist kurzzeitig nicht vorhanden.
    Bei jedem 5 anfahren ist der Fehler da..:(
    Frage an die Experten:
    Würde ein Upadate helfen? Ist sonst etwas defekt?
    Ist das Problem bei Performance bekannt?
    Mit den besten Wünschen für ein schönes Wochenende!
     
  14. Jason71

    Jason71

    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bayern / so um München (By)
    Details E-Antrieb:
    Radon Sunset Hybrid 2016
    Bin kein Experte,
    hatte einen Active Line Motor mit der vorletzten Software und da war es auch desöfteren, bei Anfahren im "Stadtverkehr" , daß ich meinte jemand hat ein Gummiband an meinen Rad befestigt und es sehr träge im ersten Moment beschleunigte. Ich hatte schon an mir gezweifelt.
    Seit ich einen Performance Line eingebaut habe, mit aktuellen Update, besteht dieses Problem nicht mehr.
    Auf Wunsch kann ich die Software raussuchen.
     
  15. ibex

    ibex

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance 400 W
    Hallo Jasaon
    klasse, wenn Du die Softwareversion mitteilen kannst.
     
  16. ibex

    ibex

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance 400 W
    Hallo allerseits,
    ups...muss hier einen Salto rückwärts machen.
    Habe nochmals den Fehler mit meiner Frau besprochen, und der ist ein ganz anderer. Sage nur selektives zuhören... :whistle:
     
  17. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    2.797
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    Und was soll man dann damit machen ? :confused:
     
  18. Jason71

    Jason71

    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bayern / so um München (By)
    Details E-Antrieb:
    Radon Sunset Hybrid 2016
    @Workflow
    könnte zu deinen Beitrag einiges schreiben, tu ich aber nicht.
    Er soll damit nix machen, weil er ja nur die Software Version erfahren hätte.
    Und die hätte er einfach nur gewußt.
    Sonst nix.
    Schönen Abend
     
  19. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    2.797
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    Pfffffff. Heisse Luft :cool:
     
    Jason71 gefällt das.
  20. Workflow

    Workflow

    Beiträge:
    2.797
    Alben:
    2
    Ort:
    BaWü
    @Jason71
    Bitte keine Unterhaltungen, die Du nach Eröffnung sofort schliesst (n)
     
    Jason71 gefällt das.