1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BionX Erfahrungen / BionX Codes

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von velomobilix, 25.02.2008.

  1. velomobilix

    velomobilix Guest

    Hallo,

    hier meine Erfahrungsbericht zum BionX nach meiner ersten motorunterstützten Fahrt in die Firma. Ich berichte nur über die Rückfahrt, da ich nach der Hinfahrt richtig platt war. Die voreingestellten Parameter passen überhaupt nicht zum Velomobil - vermutlich sind sie Upright optimiert (wenn überhaupt). Nach einiger Recherche im Internet und freundlicher Forums-mail-hilfe von Thomas Seide (super flott) habe ich folgende Parameter umgestellt (in Klammern die Ausgangswerte):

    • Akku voll geladen einbauen - einschalten - dann 20 Sekunden auf Mode drücken - siehe da: Die Batterieanzeige zeigt jetzt voll und nicht 3/4 voll.
    • Code 1234 - sensor speed signal: 4 (3)
    • Code 0007 - Sensor Signal Gain: 3 (1.1)
    • Code 0008 - Config of extra assistance: A=4 (1) b=1km/h (10)

    Auf der Hinfahrt hatte ich nur selten das Gefühl, richtig unterstützt zu werden. Aufgrund meines schlechten Trainingszustandes (1x Joggen seit Weihnachten) hatte ich mir mehr erhofft und war durch resultierendenden hohen Puls nach der Ankunft ziemlich kaputt. Erst am letzten Anstieg vor der Firma habe ich es mit langsamer Trittfrequenz und hohen Gängen probiert - Aha - der Antrieb kann ja doch was. Nur bin ich eher der Fahrer mit 85-90 Trittfrequenz. Umso gespannter war ich auf dei Rückfahrt mit geänderten Parametern. Bringt der BionX den erhofften Zeit- und Spaßgewinn oder muss er zu ebay?

    Spannung... ;)

    Schon auf den ersten Metern - leichte Steigung - merkte ich: Da tut sich erheblich mehr als morgens. Die Maximalgeschwindigkeit auf den Abfahrten war etwas geringer als ohne BionX. Das kommt vielleicht auch daher, dass es den 9-fach Schraubkranz nur mit 13 und nicht mit 11 Zähnen gibt, was das Mittreten im oberen Geschwindigkeitsbereich einschränkt. Auf der Heimfahrt hatte ich durchweg das Gefühl gut unterstützt zu werden, was sich auch in den Geschwindigkeiten bergauf zeigte. Wo ich sonst mit 14km/h hochfuhr waren es nun 22 bis 24 km/h. An sehr steilen Steigungen zeigen sich die Grenzen des Systems. Er schiebt zwar - aber das Drehmoment ist eben begrenzt (14-16% mit 10-12 km/h, hoher Puls). Trotzdem erholsamer als ohne BionX. Schön ist auch dass man nach den steilen Stücken - wenn es wieder weniger steil ist - gleich unterstützt beschleunigen kann, wo man (ich zumindest) vorher erst mal erschöpft mit fast unveränderter Geschwindigkeit weitergefahren ist.
    Zu Hause dann der Blick auf meinen Garmin Forerunner 301: Fahrtzeit 51:50 für 29km bei vmax=61,2km/h - ein für mich fantastischer Schnitt von 33,6km/h und das trotz schlechter Fitness. Zum Vergleich: meine schnellste Zeit nur mit Muskelkraft und guter Fitness (2000km Liegrad) lag mit dem WAW bei 1:05:49 - Schnitt=26,8km/h vmax=76,7km/h. Die beste Zeit mit dem Liegerad (Toxy ZR, 14kg) lag bei 59 Minuten. Der Akku ist übrigens noch halb voll und ich hatte immer Assistlevel 4 (maximal) aktiviert.
    Zu den Gewichtsdaten: WAW ohne BionX: 32kg - WAW mit BionX: 38kg - Fahrer: 98kg - Gepäck: 5kg. Das ergibt insgesamt ca. 141 kg bewegte Masse.

    Im Anhang habe ich noch die beiden Grafiken mit/ohne BionX zum Vergleich eingefügt. Für mich ist der Einbau ein klarer Erfolg. Ich werde jetzt sicher öfter fahren, da die Hügel ihre Schrecken verloren haben. Vor allem weiß ich, dass ich jetzt guten Gewissens ohne große Fitness fahren kann (Winterpause, Krankheit) und da war bei mir schon immer eine Hemmschwelle da d.h. es fand sich immer eine passende Ausrede fürs Auto. Mal sehen wie zuverlässig die aktuellen BionX sind. Man könnte natürlich noch auf 36V umrüsten ...

    Fragen?

    ---
  2. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Ich schon wieder...

    Hier noch die Codes und Tipps (weiter unten) aus dem Bikeforum:

    OLD BIONX SYSTEM CONSOLE CONFIGURATION GUIDE.


    Table of Contents

    1. DOCUMENT CONTENTS AND FIRMWARE REQUIREMENTS...............2
    2. HOW TO ENTER A PARTICULAR CODE............................3
    3. EPS1 – CONFIGURATION MENU (3771)..........................4
    7. EPS2 – DIAGNOSTIC MODE (3772).............................6
    8. EPS9 – REMAINING TIME & DISTANCE (3779)...................7
    9. IMPORTANT NOTICE ABOUT SPEED LIMIT........................8
    10. HOW TO CONTACT BIONX TEAM................................8

    1. Document contents and firmware requirements

    This document contains procedures and information that gives access to all
    configurable parameters and hidden options of the BionX system. It is intended to the bike shop and BionX installation technicians.

    This paper covers the console firmware revision #12 and higher. All the previous firmware revisions do not include all the functions mentioned in this document and/or the menu structure can be different.

    If you own a system with older firmware, we recommend you to call EPS to get assistance as needed. However, it is also possible to upgrade the firmware on all BionX systems. (It is important to remember that the system performance is the same regardless of the firmware versions.)

    2. How to enter a particular code

    All following sections of this document use 4 digit codes. Whatever the user wants to access the configuration menu (3771), diagnostic screen (3772) or remaining variables (3779) the same method must be used:

    1. Turn the system ON.

    2. Hold down both ‘CHRONO’ and ‘MODE’ buttons at the same time until the
    screen change to four zero (It takes about 2 seconds)

    3. Using ‘A’ to increase the digit value and ‘G’ to decrease value, enter the first digit.

    4. Push ‘MODE’ once to advance to the next digit.

    5. Repeat step #3 and #4 for all remaining digits.
    * If an invalid code is entered, the display will simply return to the normal display layout.

    3. EPS1 – Configuration menu (3771)

    The EPS1 menu gives access to the following parameters:

    • Program the rear wheel circumference. (Millimetres)
    • Select between imperial (mph) or metric (km/h) units.
    • Configure the speed limit value and enabled/disabled status.
    • Program the brake (regenerative) strength value.
    • And finally view the console firmware version. (Nothing to configure here)

    Here are the steps to navigate through EPS1 menu:

    1. Enter the EPS1 code (3771) by following section #2 instructions.

    2. If the 3771 code is correctly entered, you will see four digits that represent the actual wheel circumference in millimetres. If the user wants to keep the old circumference value, the same digits must overwrite the old ones. If a new wheel circumference has to be programmed, enter the new value. Use the following table to convert wheel diameters in inches to circumference in mm.

    CONVERTION TABLE FOR THE EPS BionX WHEEL CIRCUMFERENCE PROGRAMMING (code # 3771)

    Wheel diameter

    Corresponding circumference (mm)

    18'' = 1436 ; 20'' = 1596 22'' = 1756 24'' = 1915
    26'' = 2075 27'' = 2156 700mm = 2199 28’’ = 2234

    mm = 79.8 * Diameter

    3. The next configuration screen is the unit configuration. Either ‘A’ or ‘G’ can be pushed to switch from imperial to metric:
    • will select metric unit (kilometres)
    • will configure the bike to imperial system (miles)

    Push ‘MODE’ button when done to advance to the next configuration screen.

    4. The third screen is used to configure the speed limit.

    • Two parameters can be configured regarding the speed limit process:
    Activation or not of the function and the limit level in km/h.
    i. Pushing the chrono button will switch between the two
    parameters.
    ii. Use ‘A’ and ‘G’ to configure the speed threshold value or the
    function state (0=no speed limit, 1=speed limit enabled)

    Push ‘MODE’ button when done to advance to the next configuration screen.

    5. The fourth menu is used to configure the braking generation level when the rear brake is applied. Use ‘A’ and ‘G’ to set the desired value. The configurable range is from 5 to 64. 64 will generate maximum breaking power while choosing a lower value will produce less regeneration breaking.

    Push ‘MODE’ button when done to advance to the next configuration screen.

    6. The final EPS1 screen shows the console firmware version. Nothing can be configured here. The image below shows firmware rev#12.

    7. EPS2 – Diagnostic mode (3772)

    Follow second section instructions to enter the EPS2 code. Screen will switch to a special ‘diagnostic’ mode where it is possible to monitor some important signals:

    • Strain gage sensor value: (Cyclist effort sensor) when the cyclist push on the pedals, this signal will raise proportionally to the force applied.
    • Battery voltage: Indicate the NIMH battery voltage in volt.
    • Monitor the motor command: While the bike is operated, the assistance or generation level will appear on the two upper-left digits. Again, the values range if 0-64.

    There is two ways to exit the special diagnostic display mode:

    • Simply turn the system off. Next power ON will display normal layout.
    • Re-enter the 3772 code will toggle display to normal layout.

    8. EPS9 – Remaining time & Distance (3779)

    BionX development team is always improving the product reliability and
    performance. One of the latest add-in on the system firmware is the possibility to be informed about the remaining time and distance at any time, based on the last 10-20 seconds of bike utilisation history. This function being relatively new and presently under beta testing phase, is not available by default on a brand new system. However, BionX gives the possibility to access this feature for the users who wants to experience it.

    Once again firmware revision #12 and more are a requirement to access the new variables. By entering a special unlock code, the users will have access to two more display variables:

    • Remaining time:
    As the user cycle to all different variables by pushing ‘chrono’ button, the prefix ‘Tr’ will appear. Tr stand for ‘Time Remaining’ (or Temps Restant in French). The unit is in hour with tenth of hour precision. The following example shows a remaining time of 4 hour 30 minutes.

    • Remaining distance:
    The variable name prefix is ‘dr’ (distance remaining, or distance
    restante in french) and the value are in kilometres (or in miles if console
    configured to imperial units). The following examples show a remaining
    distance of 168 kilometres.

    The procedure to unlock the feature is simply to enter the EPS9 code (3779) as mentioned into the second section of this document. The function becomes instantly accessible. Recycling the power is recommended after enabling the function. If the user wants to disable the function, it can be toggled ON and OFF by entering the same code again.

    Since both variables require microcontroller processing time and multiples
    operations, under certain conditions, one or both variable cannot be predicted. Per example, if the bike is stopped and the speed is null, remaining distance cannot be processed. Another case could be if the user use the regenerating brake for more than a few seconds, the remaining time would be infinite. In those particular cases, the value of either variable is replaced by three dash character (---). The picture below display an incalculable remaining distance:

    9. Important notice about speed limit

    Almost all BionX kits that have been released today are running firmware #12 and later. Regardless of the country, the laws are very strict regarding any electric bicycle speed limitation. Even if this guide give the user the possibility to configure or even remove the speed limit algorithm, EPS will not be responsible for any accidents or wounds that could results of an improper or non legal speed limit configuration.

    All the bicycle kits sold from EPS are already configured to offer the maximum legal permissible speed for each corresponding countries. The limits are the following:

    - America: 32 km/h or 20 mph
    - Europe: 25 km/hr or 15.5 mph

    All future firmware releases from EPS will avoid the user to play with the speed limit parameters.


    --------------------------------------------------------------


    NEW BIONX SYSTEM CONSOLE CONFIGURATION GUIDE

    To enter the access section you push on MODE and CHRONO in same time.

    2001: KM or Miles
    2002: Generative Breaking
    2003: Time last with the battery
    2004: Clock
    2005: Wheel size
    2006: Programming brake sensor
    2007: Polarity throttle (0-5volt or 5-0volt)

    3771: wheel size
    3772: diagnostic mode
    3773: max speed
    3775: throttle max speed
    3776: Speed that motor will start
    5000: Full reset
    1976: motor direction
    1234: sensor speed signal; 1= slow 5= fast
    1970: Configuration activation backlight ad DCDC automatic
    0007: Sensor signal gain, 0.1 to 4.0
    0008: Configuration of extra assistance 1.0 to 4.0
    0041: activation of the I2C

    Error Code
    SMC_ERROR_VCTRL 20
    SMC_ERROR_VPRCH 21
    SMC_ERROR_RELAY 22
    SMC_ERROR_BMS 23

    Diese Einstellungen habe ich teilweise bei mir übernommen (siehe oben):

    My own personal settings. After I do a full reset, menu code 5000, I follow this list to set my PL350 back to my personal preferences. This is the way I like mine to be. I don't want the system to hold back, I like it to give full power at all speeds. My reasoning is simple: If you don't like the thumb throttle, don't use it; if you think assist 4 is too much, then lower it. You decide.

    I use a PL350 ( 350W motor with 36V Li-Ion battery) on a mountain bike with 26" wheels. My firmware is Rev:2.3


    Initial Setup

    Throttle
    Turn on system
    Press Mode and -G for 2 seconds
    During countdown, press throttle lever all the way down
    Once throttle reaches 0 , release throttle
    Turn off system

    Choose PIN
    Press and hold +A and -G for 2 seconds
    Using +A and -G keys, choose digits
    Press Mode to select digit and move to next digit

    Configure menus
    Press and hold Mode and Chrono buttons for 2 seconds to get into menu system.
    Use +A and -G to set each digit and press Mode to go to next digit
    Use +A and -G to select options for each menu
    Some menus have extra options which can be selected with Chrono button
    Press Mode button to save changes and exit programming menu
    0007 : Set to 3.0
    0008 : Set "A" to 4.0, Set "B" to 1.0
    1234 : Sensor speed signal , set to 4
    1970 : Configuration backlight. Set to OFF
    1976 : Motor direction. Set to 1 (forward)
    2001 : Set to km/h
    2002 : Generative braking, set to max (64)
    2003 : Activate battery remain display (toggle)
    2004 : Set the clock to current time
    2005 : Set wheel size to 2075
    2006 : Brake sensor, set to ON
    2007 : Polarity throttle, set to 0
    3771 : Set wheel size to 2075
    3773 : Max speed (assist), set to OFF
    3774 : PR ? set to ON
    3775 : Max speed (throttle) , set to OFF
    3776 : Speed motor will start, set to OFF
    3779 : Time and Distance remaining display, activate if not active already.

    Useful settings

    Menu code 5000 to reset console
    Menu code 3772 to set console to diagnostic mode
    Menu code 0041 to activate 12C. Unknown setting
    Press and hold Mode for 5 cycles of backlight toggles to reset battery. Will beep rapidly when reset.
    Hold Mode button 2 seconds for backlight
    Press Chrono and +A or -G to set display contrast
    Press Chrono to select display type. Hold Chrono 2 seconds to reset data
    Press and hold Mode and +A to arm alarm


    Hope this helps, if you find any paticular settings are better with different values on your own system, please share with the rest of us.

    Thanks

    Edit: Revised values for setting 0007 and 0008. I've found that 1.0 for menu 0007 is too low and the controller often doesn't detect the cyclist pedaling. Setting to 3.0 will allow the controller to detect the cyclist earlier and be more sensitive to changes in cyclist torque output.

    Diagnostic mode (menu 3772) allowed me to find that the "B" option on menu 0008 is best to be set to 1.0 rather than 25.0. I think this is the speed where the extra assistance kicks in. If this is the case, it's probably better to have it kick in at a lower speed since you're not likely to be climbing a steep hill at 25 km/h. I also noticed the assist power (upper left digits in diagnostic mode) were higher with the 1.0 value and seemed to climb faster from a complete stop.
  3. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Hallo Velomobilix

    Die Geschwindigkeitssteigerung am Berg, die du beschreibst, ist beachtlich, etwa 10km/h schneller als ohne Unterstützung. Dann könnte ich doch bei meiner Steigung zum Arbeitsplatz mit 15-20km/h die 450 Höhenmeter schaffen, über eine Distanz von 8.5km. Das macht mir Mut für "meinen Berg".
  4. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Hallo,

    ich würde mal auf 8 km/h tippen - bei deiner langen Steigung ist allerdings Vorsicht geboten wegen Überhitzung. Thomas Seide hat mir auch geschrieben, dass überlastete BionXe gerne den Hitzetod sterben. Hast du mal mit Bobtec Kontakt aufgenommen? Er hat recht robuste und drehmomentstarke Crystalyte Motoren und kennt sich sehr gut aus. Lieber erst mal einen Experten fragen.
    Ich habe das Problem nicht, da bei mir nach 80m wieder eine Abfahrt kommt, bei der der BionX abkühlen kann - hoffe ich zumindest.
  5. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Übrigens: Vielen Dank für die geposteten Information zu den codes von Bionx!! :D
  6. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Ja - ich dachte es macht Sinn. Die Frage kam schon oft und man weiß auch nicht, ob der Link aufs Original in 2 Jahren noch funktioniert.
  7. velomobilix

    velomobilix Guest

    Erneute BionX Fahrt 29,4 km - 367m hoch

    Hallo Leute,

    habe gerade die Hinfahrt mit funktionierendem BionX und Assistlevel 4absolviert: Leider hat der Garmin erst nach 3km die Position geortet aber mit der Durchschnittsgeschwindigkeit hochgerechnet waren es 58 Minuten - Mann bin ich fit :D

    Der Akku hatte noch 2 oder 3 Balken Restkapazität. Ich bin so gefahren wie immer. Puls meist zw. 140 und 160.
  8. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Hallo,

    Heimfahrt gerade: Schnitt 35,8 - Fahrzeit 49:39
  9. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Hallo

    Ich habe heute an der Leitra meiner Frau auch einmal deine Einstellungen für das Bionx programmiert. Schon sehr angenehm, wenn die Batterie den richtigen Ladestand anzeigt.
    Nächste Wochen bekomme ich die neuen Achsschenkel, dann sollte die Leitra wieder fahrbar sein und ich kann mit Bionx rumspielen. Dann muss noch das 9-fach Ritzelpacket an das Hinterrad. Wahrscheinlich muss ich auch noch einen neuen Wechsler beschaffen und montieren.

    Aber meine Frage: Die vielen Codes für das Bionx: Aus dem engl. Beschreibungstext kann ich mir oft nicht vorstellen, was der Code nun genau bewirkt. Hastu das alles verstanden? Hast du noch mehr Informationen?
  10. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Gibt es für das Bionx eigentlich konstruktionsbedingt nur ein 13er-Ritzel oder bietet einfach noch niemand ein 11er an?
  11. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Hallo Eusebius,

    das scheint mir konstruktionsbedingt. Ich habe schon bei Surace angefragt - leider haben die bisher keinen solchen Zahnkranz mit 11er Ritzel geplant. Man muß ja schon froh sein, dasses einen 9-fach Schraubkranz gibt...

    Alle Infos, die ich zu den Parametern habe, habe ich auch hier geposted. Ich habe eine freundliche Mail mit diesen geänderten Parametern und meinem positiven Eindruck an BionX geschickt - leider bisher ohne Reaktion.
    Bin gespannt auf deinen Erfahrungen...

    Eigentlich ist es schon ein Unding, dass der Ladezustand ab Werk meistens falsch ist.
  12. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Ich werde dann über unsere Erfahrungen berichten. Ich sollte im April ein PL-250HT mit 36V bekommen, ich werde den Thunderstorm damit bestücken, der irgendwann im April zu erwarten sein wird. Meine Frau hat das normale PL-250.
  13. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    WOW - PL-250HT - da bin ich mal gespannt. Im 20" Hinterrad müsste das ordentlich was bringen.
  14. rainerh

    rainerh Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Naja, es gibt von Shimano einen 7-fach 11 bis 34 Schraubkranz. Es täte also gehen, wenn man wollte.
  15. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Hallo,

    werde ich mal ausprobieren. Ist aber total anders gebaut, als die Standard Schraubkränze - deshalb geht der Standard auch nur bis 13Z
  16. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Ist es eigentlich möglich, das Bionx-System zu überlisten, indem ich einen falschen Radumfang eingebe und dann schneller als 25km/h fahren kann? Nicht dass ich das propagieren will (Vorsicht: Unfall und Versicherung), aber es würde mich wunder nehmen?
  17. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Und kann ich diesen Schraubkranz auch ans Bionx anbringen?
  18. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    CODE 3773 sollte da helfen. Falscher Radumfang wirkt sich vermutlich auch auf die Drehmomentsteuerung aus.
  19. velomobilix

    velomobilix Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Ja - das Innengewinde ist das selbe. In einem Forum steht auch, dass 7-fach mit 9-fach Kette normalerweise geht. Wie werden sehen. Ich mach gerade erst mal Schneepause.
  20. Eusebius

    Eusebius Guest

    AW: Erste BionX Erfahrungen: 29 km - 311m hoch - 367m runter

    Bei mir ist bei Code 3773 die Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h fixiert. Sie lässt sich nur verringern.