1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

Dieses Thema im Forum "BionX" wurde erstellt von smurphy, 18.03.2012.

  1. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    Hallo zusmamen,

    ich habe da mal eine Idee ^^.
    Ich habe bereits davon gelesen, dass man den 250 HT Motor mit 48 Volt betreiben kann. Ist das soweit korrekt?

    Wenn ja, dann müsst es doch möglich sein am hinteren BAS Stecker den Originalakku mit einem weiterne 12V Akku in
    Reihe zu schalten.

    -> http://www.hobbyking.com/hobbyking/..._TRA2878_Slash_VXL_Slash_4x4_compatible_.html

    Somit müsste sich die Reichweite, als auch die Endgeschwindigkeit verbessern.

    Kann das irgendwer bestätigen?

    Gruß
    Smurphy
     
  2. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Bei den Strömen, die da fliessen, würde ich von seriellem Schalten der Akkus sowohl für den Antrieb als auch fürs Laden sauber die Finger lassen! Dann kauf Dir lieber einen 48 V, 8,8 Ah Akku von BionX im Original, mach mindestens Software 5.7 drauf, damit das System auch damit umgehen kann und gut is. Ach ja: eine G2 Konsole brauchst Du in jedem Fall, sonst gehts nicht.
     
  3. Michael.HH

    Michael.HH

    Beiträge:
    7.780
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    SWXK in Stevens X5 2012
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Die Idee hatte ich auch mal. Meinem 24 Volt Akku fehlen nur 20km an Reichweite. Zwischen Contoller und Motor zwei kleine 12 Volt Bleivlies einzuschleifen, liegt da nahe, zumal ich keinen Ersatzakku verwenden kann (Rahmenakku). Für den Controller wäre das im besten Fall Rekustrom.
    Mit einem gebrauchten Aldipedelec für 200 Euro könnte man es ausprobieren. Wäre ein wertvoller Beitrag fürs Forum, allerdings nicht ganz billig.

    Die Chance, das das Rad abraucht, schätze ich relativ hoch ein.
     
  4. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Hmmm...also meinen 36V Akku zu verkaufen und mir einen 48 V Akku für mein 36 V System zu besorgen, ist
    technisch gesehen genauso riskant wie einen weiteren 12 V Akku in Reihe zu schalten.

    Wo ist da bitte der Unterschied? Klar, ich sollte darauf achten, dass der 12V Akku mindestens so viele Amperestunden hat wieder
    Originalakku, damit dieser nicht tiefentladen wird.

    Die eigentliche Frage ist ja eigentlich, ob der 250 HT Motor mit den 48 V klarkommt, oder nicht?

    Oder liege ich da komplett falsch?

    Gruß
    Smurphy
     
  5. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Um die eigentliche Frage zu beantworten: Der 250 HT Motor kommt DANN mit 48 V klar, WENN die Motorsteuerung und die Konsole das verarbeiten können. Hierzu ist eine bestimmte Softwarekonsole sowie zwingend ein G2 (das aktuelle) Interface notwendig. Du wirst für das Funktionieren allerdings keine Garantie bekommen, solltest aber vielleicht den Importeur hier im Forum mal per PN kontaktieren (hostettler/intercycle), damit das Rad letztlich nicht abraucht. Er wird Dir sicherlich nicht zu Deiner Akkukonstruktion raten, kann Dir aber wenigstens verbindlich sagen, was Du für Grundvoraussetzungen schaffen musst.
     
  6. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    OK - eine G2 Konsole habe ich.
    Die Konsole wird aber weiterhin denken, sie hätte einen 36Volt Akku. Nur beim Motor kommen 48Volt an.
    So sollte das bei in Reihe geschalteten Akkus funktionieren.

    Der Rest ist demnach noch Spekulation. Betreibt denn irgendjemand den 250 HT dauerhaft mit 48 Volt?
     
  7. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Ja, ich:

    KTM E-Race 2011, 250 HT, 48 V, 8,8 Ah, Softwareversion 5,7, G2 Konsole
     
  8. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Ja vielen Dank erstmal für deine Beiträge.
    Mein KTM E-Cross hat die G2 Konsole und Softwarestand 5.7

    Du hast nur den Akku ausgetauscht? Der passt so auf die Schiene?
    Der 48 Volt Motor wurde ja zumindest gegenüber dem 36 Volt Modell überarbeitet. Ist das kein Problem
    für das 36 Volt Modell?

    Welche Endgeschwindigkeit ist mit dem 48V Akku möglich?

    Gruss
    Smurphy
     
  9. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Meine Frau fährt überwiegend mit dem E Race, ich mit dem Wheeler E Falcon HT SL. Nachdem ich zwei 48V Akkus habe verwenden wir den 2. in der Regel am E Race, weil es damit mehr Power hat als mit dem Original 37 V 9,6 Ah Akku. Die Schiene passt 1:1; reinstecken und fertig. Wenn Du ein Rad mit der gleichen Schiene und dem - original - gleichen 37 V 9,6 Ah Akku hast, sollte das kein Problem geben, die Akkus sind bis auf 3 mm gleich breit, gleich hoch und nahezu gleich schwer. Der Motor hat damit erheblich mehr Bumms, warum auch immer. Die Funktion der Motorsteuerung übernimmt nur die Strombegrenzung, damit der Motor nicht abraucht. Der 48 V Motor an sich hat doppelt so viele Spulen und Magnete (48 statt 24), diese allerdings erheblich kleiner und mit geringerem Luftspalt so dass die Motoreffizienz abgesehen vom geringeren Gewicht etwas besser ist. Soll aber dafür auch schneller in die Leistungsabregelung gehen, was ich allerdings noch nie erlebt habe. Software und Konsole sind gleich. Eine Verwendbarkeit des 37 V Akkus besteht hier natürlich nicht.
     
  10. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Kannst Du mir etwas zur Endgeschwindigkeit sagen?
    Mein 36V Akku unterstützt bis ca 32 km/h.
     
  11. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Habe beide auf 25 Km/h abgeregelt, die Anfahrhilfe auf 6 km/h an beiden Rädern, so dass ich Dir da leider nicht weiterhelfen kann, sorry. Der Anzug ist im Verhältnis aber schon enorm. Lexicek hier im Forum gehts mit 48 V wohl ähnlich.
     
  12. Reinhart55

    Reinhart55

    Beiträge:
    95
    Medien:
    5
    Alben:
    1
    Ort:
    Linz, Österreich
    Details E-Antrieb:
    BionX 250 HT, 250 SL
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    @Xtrasmart

    hat sich durch den Akkuwechsel auch die Reichweite verändert oder kompensiert sich das?
     
  13. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Nachdem beide Räder und alle Akkus etwa 3/4 Jahr alt sind sieht es zwischen dem 37 V 9,6 Ah Akku und dem 48 V 8,8 Ah Akku derzeit so aus, dass der 48V Akku grob 25% länger hält. Allerdings nutzen wir die Bikes ausschliesslich für Spaßfahrten, d.h. wir fahren selten genau die gleichen Strecken mehrmals unter repräsentativen Bedingungen. Allerdings kommt es mir so vor, als ob die "Sparsamkeit" des neuen HT SL Motor ein bischen im Akku begründet liegt, wie auch immer das technisch erklärbar ist. Insofern kompensiert sich der stärkere Anzug bei 48 V nicht mit einer relativen Reichweitenreduktion. Lexicek wollte ja jetzt mal 500 km fahren und dann berichten. Das ist dann vielleicht repräsentativer.
     
  14. Reinhart55

    Reinhart55

    Beiträge:
    95
    Medien:
    5
    Alben:
    1
    Ort:
    Linz, Österreich
    Details E-Antrieb:
    BionX 250 HT, 250 SL
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Du beobachtest also der Motor wirkt mit dem 48V Akku wesentlich spritziger und hält auch noch 25% länger. Das glaube ich dir schon, denn rein rechnerisch hat ja der 37V etwa 355Wh und der 48V etwa 422Wh. Ist gut zu wissen, denn sollte ich mir einen 2.Akku zulegen, dann wird es natürlich ein 48V werden.
     
  15. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Das ist glaube ich eine gute Entscheidung.
     
  16. lexicek

    lexicek

    Beiträge:
    388
    Medien:
    11
    Alben:
    2
    Ort:
    MUC 85375
    Details E-Antrieb:
    BionX PL250HT48V,KTM eRace,bald D Turbinen Scheibe
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Hallo!
    Bin noch nicht viel mit den 48V Akku gefahren, erst 2 Spaßfahrten gemacht, aber hier schon mal ein kurzes Feedback:

    Durch den Einsatz des 48V Akku im 36V System bekommt man eine unglaubliche Leistungssteigerung!

    Die fiesesten Schotterpisten und unbequemsten Waldwege, welche ich vorher gemieden habe weil auch mit stufe 4 zu anstrengend, sind nun angenehmer zu bewältigen. Solche Wege werde ich jetzt wohl öfter fahren, über Äste und kleine Baumstämme zu brettern macht jetzt richtig Spaß!
    Steile anstiege die Ich mehr als hundert mal mit dem Original 36V Akku mit 15-16Km/h hochgefahren bin fahre ich jetzt mit 19-20Km/h und da geht noch mehr, muss diese aber öfter fahren und den optimalsten Gang noch zu finden.

    Mit diesen Akku hat man nicht nur eine ordentliche Portion extra Power sondern auch mehr Reichweite, klingt wie ein Märchen ist aber so :D!!!

    Wie viel mehr Reichweite kann ich noch nicht beantworten, war bis jetzt nur mit stufe 4 unterwegs und das auch noch im rauen Gelände, hat mich aber weiter gebracht als der 36er in stufe 3 auf angenehmeren Wegen.
    Schätze mal das so 15 bis 20% mehr wohl drin sein werden. Weil der 48er Akku mehr „bumms“ hat kann man auch mit der gewöhnten 36V Unterstützung eine Stufe niedriger fahren und so noch mehr rausholen.
    Mein eRace ist abgeregelt, aber auch jenseits der 25 unterstützt der Akku stärker bis 27Km/h,

    Ansonsten funktioniert die Akkuanzeige wie beim 36V Akku. Wenn nur noch 2 Striche am Display angezeigt werden leuchtet die Ladebuchse beim berühren noch Orange (20 bis 80%) beim letzten strich schon Rot (<20% Kapazität).

    Der Akku ist ca. 200g leichter aber ca. 3cm hinten länger! Dies sollte vor dem Kauf berücksichtigt werden, es sollte also ein Spalt von mindestens 3cm zum Sattelrohr vorhanden sein wenn der 36V Akku eingesteckt ist, ggf. wenn möglich Akkuschiene etwas nach oben verschieben.
    Gruß! Alex
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2012
  17. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.130
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Nach meinen Erfahrungen (E Race sowohl mit 48 V als auch mit 37 V) ist die Reichweite ca +25 %
     
  18. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Hallo,

    auch ich wollte meinen gewonnenen Erkenntnisstand mal kundtuen.

    - ein Einschleifen eines 12 V Akkus hinter dem 36 V Akku ist nicht möglich, da das Motormanagment noch von 36 V ausgeht.
    Das wird einstimmig nicht empfohlen.

    - eine Erhöhung der Spannung durch den 48 V Akku führt zu einem besseren Stromfluss und somit zu einem besseren Drehmoment, aber
    nicht zu einer Erhöhung der Endgeschwindigkeit. Hier ist nach wie vor bei 32 km/h schluss.

    Da mir der Anzug des Bionx so wie er ist reicht und ich mir nur eine erhöhte Reichweite, sowie mehr Speed wünsche, habe ich mich für eine
    günstige Lösung entschieden, um die Reichweite zu verbessern. Mehr Speed geht nicht.

    Ich habe mir bei HK Deutschland 2 5000 mAh Lipo´s gekauft, die ich in Reihe und dann parallel am BAAS einschleifen werde.
    Bedeutet ich habe danach anstatt 9,6 Ah 14,6 Ah und somit knapp 50% mehr Reichweite.
    Akkus:
    http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=14382

    Die Akkus wiegen zusammen gerade mal 1280 Gramm und passen zusammen locker in diese Sattelstützentasche:
    http://www.outdoortrends.de/taschen..._kwd=GoogleBase&campaign=Preisportale/Google/
    (In die Tasche würde auch 4 Akkus reinpassen - dann hätte ich 19,6 Ah - das benötige ich für den Arbeitsweg nicht)

    Kostenpunkt alles zusammen unter 100 €.

    Falls gewünscht mache ich gerne Bilder und erläutere, wie man das genau macht.

    Gruß
    Smurphy
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2012
  19. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Hierzu möchte ich gerne sagen:

    Wenn man das System öffnet auf 32 km/h hat man bis ca. 27 km/h die volle Unterstützung und die nimmt dann bis
    32 km/h langsam ab. Bei Stufe 4 muss man für 27 km/h also kaum treten. Wenn meine Frau mal schlapp macht (kein Pedelec), hält
    sie sich schonmal an meiner Schulter fest und ich schalte auf Stufe4. Ich ziehe uns beide ohne Probleme und Anstrengung auf 27 km/h.

    Ob es unbedingt 620 € Anschaffung für mehr Power sein müssen, muss jeder selber wissen. Das kann man auch mit ein bisschen Software erreichen.
     
  20. smurphy

    smurphy

    Beiträge:
    68
    AW: Bionx 250 HT von 36V auf 48V umrüsten

    Sooo...ich wurde von einem Admin aus dem ********** Forum korrigiert.
    Das möchte ich euch nicht vorenthalten - sehr spannend....

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.03.2012