1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anschaffung des ersten E-Bikes steht an - was sollte ich meiden?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Gabe, 09.06.16.

  1. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    4.414
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
    Über 25km/h schaltet der Motor ganz ab,je nach Programmierung regelt es sich langsam ab oder man fährt wie gegen eine Wand.Und nur beim S-Pedelec würde er weiter unterstützen bis 45km/h.

    Mach einfach soviele Probefahrten wie möglich,und wenn dir was gefällt fragst du hier vor dem Kauf nach.
     
  2. oskar97

    oskar97

    Beiträge:
    5.531
    Details E-Antrieb:
    2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
    Außerorts auch nicht??o_O Ich dachte nur innerorts nicht...
     
  3. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Ok. Hatte zwar an meinem alten Rad nie einen Tacho, aber da das ein Hollandrad mit 3-Gang-Schaltung war, dürfte ich da selten mehr als 25 km/h gemacht haben. Wird also bestimmt ein Fortschritt :)
     
  4. Miraculix70

    Miraculix70

    Beiträge:
    29
    Details E-Antrieb:
    Pana 500 W(Vollblut), Pana 250 W (E-Lycan)
    Ok, ein klares "Jein" ;)

    Zu Deiner Frage mit der Radwegbenutzung:
    wie überall zu lesen ist: "schwammige" Rechtslage... - eingehende Infos unter folgendem Link: http://www.pedelecforum.de/wiki/doku.php?id=rechtliches:start#s_chnelles_-pedelec_im_speziellen

    Zur Frage mit Helm (und ich belasse es dann auch dabei, denn darüber ist seitenweise hier schon diskutiert worden - eben weil es keine klare Rechtslage und Urteile dazu gibt...):
    In der StVZO steht: „Wer Krafträder (...) mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen.“
    Da S-Pedelecs für eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ausgerüstet sind, sind sie unmissverständlich darunter zu fassen.

    Beste Grüsse aus dem Taunus,
    Oliver
     
  5. Michael.HH

    Michael.HH

    Beiträge:
    8.533
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Sparta Hollandrad mit DD
    Das S-Bike von Linzlover hat 16 kmh eingetragen. In Österreich braucht er trotzdem einen Helm, hier nicht.
     
    linzlover und Reiner gefällt das.
  6. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    4.414
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
    Denn entscheidend ist NUR die in den Papieren eingetragene Höchstgeschwindigkeit,und nichts anderes.Auch die Mutmaßungen von Miraculix nicht.
     
    linzlover und tuscience gefällt das.
  7. Bibosen

    Bibosen

    Beiträge:
    64
    Ort:
    Wittmund
    Details E-Antrieb:
    E45 GoSwiss, Hercules Futura45, Cube Stereo Hybrid
    Bei dem ganzen S oder nicht S wird hier vergessen, ob der Arbeitgeber bzw. der Rahmenleasingvertrag mit der Firma überhaupt ein S-Ped zulässt. Dies wird nämlich sehr häufig ausgeschlossen, da dies für den AG einen höheren administrativen Aufwand bedeutet. Er muss z.B. regelmäßig überwachen ob der AN eine gültige Fahrerlaubnis hat und das Fahrzeug auch tatsächlich Haftpflichtversichert ist. Die meisten Arbeitgeber scheuen diesen Mehraufwand.

    Gruß
    Bibosen
     
    gerddetlev und Bonko gefällt das.
  8. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Mein Arbeitgeber würde da sicher mitziehen, ich glaube mein Chef will sich selber über das Programm ein S-Pedelec zulegen. Aber mir ist ein S-Ped ohnehin viel zu teuer.

    Nach vielem Herumrecherchieren und auch Prüfung der Verfügbarkeiten und der möglichen Händler habe ich festgestellt, dass sehr viele Modelle gar nicht mehr in meiner Größe lieferbar sind. Ein fahrradkundiger Bekannter meint, das sei normal, weil zu dieser Jahreszeit die Hersteller schon fürs nächste Jahr produzieren und die Händler nicht mehr mit aktuellen Modellen nachbeliefern. Man habe also geringere Auswahl. Scheint zu stimmen...

    Ich tendiere nun entweder zum Pegasus Opero E8 mit Shimano Steps Motor mit Automatikschaltung. Oder zum Kalkhoff Integrale 10. Ersteres wäre die Vernunft-Wahl, da günstiger und unscheinbarer. Letzteres sieht einfach spitze aus und der Motor soll ja auch sehr gut und kräftig sein, ist allerdings deutlich teurer und ich hätte wohl jedes mal Angst, es auch nur kurz vor nem Laden anzuschließen, da es halt sehr auffällt.
     
  9. oskar97

    oskar97

    Beiträge:
    5.531
    Details E-Antrieb:
    2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
    Der Shimano STEPS soll, abgesehen von der Lautstärke, ein guter Motor sein.


    Von den Impulse-Motoren hört man ja nicht nur Gutes. Mein Händler sagte mir auch, dass es da immer mal wieder Probleme gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.16
  10. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Stimmt, zum Kalkhoff habe ich viel Lob, aber auch einige Kritik gefunden, während über den Shimano Motor wenig, aber nur Gutes geschrieben wird. Die Räder sehen halt leider alle ziemlich langweilig aus, aber unter Vernunft-Gesichtspunkten ist das hier in Berlin eigentlich ein Vorteil, da das Rad dann nicht jedem Dieb oder Vandalen direkt ins Auge springt...
     
  11. Michael.HH

    Michael.HH

    Beiträge:
    8.533
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Sparta Hollandrad mit DD
    Du brauchst für dein neues Bike noch eine sichere und trockene Abstellmöglichkeit beim Arbeitgeber und falls Du das jeden Tag in den Keller /aus dem Keller tragen musst wäre das leichtere Pedelec die bessere Wahl. Einfach so im Keller abstellen geht auch nicht. Besser wäre ein gesicherter Verschlag.
     
  12. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Ich wohne im 10. Stock, aber mit Aufzug, müsste es also immer mit in die Wohnung nehmen, geht aber. Ist dann nur eine kurze Treppe zu tragen, und als Kraftsportler sind 25 kg jetzt auch kein großes Problem für mich ;)

    Auf der Arbeit kann ichs im Büro abstellen, wir haben einen Lastenaufzug und ich habe Einzelbüro, da ist genug Platz.

    Mein Bekannter, der keine Ahnung von E-Bikes hat aber (angeblich) gut Bescheid weiß über klassische Fahrräder, meint, dass das Pegasus minderwertige Komponenten wie ein Baumarktrad habe. Was meint ihr dazu?

    Hier findet man die technischen Daten:
    http://www.das-radhaus.de/pegasus-opero-e8r-2016/

    Welche Marken verbauen noch den Shimano-Motor und verwenden evtl bessere Komponenten?
     
  13. Michael.HH

    Michael.HH

    Beiträge:
    8.533
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Sparta Hollandrad mit DD
    Wenn es in den Aufzug passt. In meiner FeWo geht es nur hochkant rein. Selbst bei den U-Bahn Aufzügen hat die Fahrstuhltür beinahe das Rücklicht abrasiert.
     
  14. trevorreznik

    trevorreznik

    Beiträge:
    445
    Bei 40km/Tag solltest du ein zuverlässiges und robustes Rad haben. Denn nach zwei Jahren wirst du allein durch den Arbeitsweg schon fast 20.000km auf der Uhr haben. Daher ein paar Kommentare:
    • Nimm Scheibenbremsen. Die sind bei Regen sauberer als Felgenbremsen und man kann die Bremsscheiben wechseln. Das ist deutlich einfacher, als nach 20.000km die Felgen auszuwechseln.
    • Robuster Antrieb. In deiner Modell-Liste waren nur Räder mit Mittelmotor enthalten. Da läuft dann die gesamte Antriebsleistung über die Kette. Zumindest bei 10-Gang-Rädern habe ich da so meine Bedenken, dass die Ketten und Ritzel das lange mitmachen. Es gibt Leute, die den Kettenverschleiß messen. Da ist die Kette dann oftmals nach 1.000 - 2.000 km hin. Und dann gibt es die, die fahren, bis die Kette überspringt, abfällt etc. Die schaffen auch gerne mal 10.000 km. Gibt es noch Räder mit anderen Antriebskonzepten zur Auswahl (Nabenmotor, Riemenantrieb, Nabenschaltung)?
    • Nach 15.000km Kette fahre ich einen Riemenantrieb und bin sehr zufrieden. Der Riemen läuft wartungsfrei und lässt sich einfach reinigen. Das ist eine wesentliche Verbesserung zum Kettenantrieb, der vor allem im Winter viel Aufmerksamkeit benötigte.
     
    rebecmeer, Reiner und Michael.HH gefällt das.
  15. Michael.HH

    Michael.HH

    Beiträge:
    8.533
    Ort:
    Hamburg
    Details E-Antrieb:
    Sparta Hollandrad mit DD
    Stimmt, Felge auswechseln beim Direktläufer ist blöd. Ich nutze daher auch meistens die vordere Bremse.
     
  16. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Was den Motor angeht: Ich sehe einfach nur Mittelmotoren auf dem Markt. Habe noch kein einziges lieferbares Rad mit einem anderen Motor gesehen, jedenfalls nicht bei den Händlern aus denen ich auswählen kann.

    Scheibenbremsen haben ja eigentlich fast alle. Riemen statt Kette klingt für mich auch interessant, haben aber halt nur sehr wenige Modelle. Bspw. das Kalkhoff Integrale, wobei es auch dort beide Varianten gibt und bisher habe ich es nur mit Kette lieferbar gesehen. Kennst du noch Alternativen?

    Ich bin ja kein Rad-Enthusiast und erst recht kein Mechaniker, ich fahre mein Rad bis es nicht mehr fährt oder so starke Probleme macht, dass es wirklich stört (Kette rausspringen etc), und dann bringe ich es zum Mechaniker ;)

    Geht bei mir dann auch nur hochkant, der Aufzug ist ziemlich winzig. Habe schon einige Nachbarn gesehen die ihr Rad täglich so befördern. Etwas nervig aber geht halt nicht anders. Sicheren Fahrradkeller gibt es nicht.
     
  17. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Das Kalkhoff Integrale 8 sieht interessant aus: http://www.das-radhaus.de/kalkhoff-integrale-8-17ah-2016/

    Hat Riemenantrieb und die Komponenten (hauptsächlich Shimano Alfine) scheinen eine Klasse besser zu sein als beim Pegasus. Scheibenbremsen hat es auch. Und vor allem ist es lieferbar. Kostet nur halt 3.800 Euro.
     
  18. Gabe

    Gabe

    Beiträge:
    19
    Das habe ich mir jetzt übrigens gekauft... kann es allerdings erst in ca. 3 Wochen auch wirklich fahren, da ich mir kurz vorm Kauf die Hand gebrochen habe. Macht aber einen tollen Eindruck.
     
  19. oskar97

    oskar97

    Beiträge:
    5.531
    Details E-Antrieb:
    2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
    Und ich wollte gerade schreiben, dass die Impulse-Antriebe lt. meinem Mechaniker eine relativ hohe Fehleranfälligkeit haben.
    Das muss Dich ja nicht treffen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit dem Bike!
     
    Xtrasmart gefällt das.
  20. Xtrasmart

    Xtrasmart

    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    Kempten, Germany
    Details E-Antrieb:
    BionX, Bosch, Bafang, Impuls 1
    Kalkhoff mit Impulse Evo Antrieb (Include 8R): Vater: 3. Motor, Mutter: 2. Motor - und ich Trottel habe die Bikes auch noch empfohlen. Da kommt dann Freude auf.
     
    oskar97 gefällt das.