1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mike, 18.12.2011.

  1. Mike

    Mike

    Beiträge:
    98
    Moin!

    Ich habe mal eine Frage an den Fachmann:

    Ist der Akku von Bosch mit 8AH besser als der von Kalkhoff/Flyer mit 18AH?

    Also ich mich vor 3 Jahren für eBikes interessierte, lernte ich, daß die AKKUS das A und O seien.
    Es hieß, je mehr AH, desto besser. Ich wollte ein eBike mit Gepäckträger und Licht, mit dem ich auch längere Touren an Rhein, Mosel und sonstigen Flüssen machen kann. 100-120KM sind dabei keine Extremwerte.
    So kaufte ich also ein Kalkhoff Agatu Pedelec mit 10 AH (mehr gab´s damals nicht, Maximalreichweite lag bei 70KM) und stockte im Frühjahr 2011 dann auf 18AH mittels eines neuen Akkus auf, mit dem ich prompt die 120KM-Marke knackte: 120,6KM! Dann war der Akku alle. Und das war ja auch alles OK so weit.

    Nun, da ich mich dann jetzt wieder für ein neues, vergleichbares eBike interessiere, sagt man mir plötzlich, daß das BOSCH mit seinen 8AH und 36-V-Motor das NonPlusUltra sei. Reichweite 140km!, sagt man...

    ???

    Wer mag mir da etwas Gescheites zu erzählen? :D
  2. gervais

    gervais

    Beiträge:
    3.797
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Stimmt, die BOSCH Batterie ist: Schöner, leichter und kompakter. Indes ist die entnehmbare Kapazität geringer. Bezieht man die bei BOSCH Rädern mit Nabendynamo stets in der Batterie verbleibenden 7% mit ein, entspricht die gebotene Kapazität der beworbenen, was bei einigen Mitbewerbern zuweilen nicht der Fall ist. Dennoch liegt diese deutlich unterhalb der 18Ah DC Batterie....
  3. yardonn

    yardonn

    Beiträge:
    5.335
    Ort:
    östlicher Rhein-Sieg-Kreis
    Details E-Antrieb:
    "Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Ich kenne da noch eine bessere Batterie. Hatte ich vor 20 Jahren am MTB.
    Luft-Luft Batterie. Wiegt garnichts, weil garnicht vorhanden.
    Motor war auch in der Ultraleicht Variante an Bord ( 0 Gramm).
    Trotzdem bin ich 150 km am Stück gefahren, und hab nur aufgehört, weil ich am Ziel war...

    Von deiner 18 Ah Batterie munkelt man von 200 km Reichweite.... ist aber auch gelogen, man kann einfach was mehr in die Pedale Treten, das Rad wird nach 200 km nicht automatisch gebremst...

    Reichweite hängt vom Fahrer ab. Zum einen was er in der Hose hat (nicht was ihr denkt...), zum anderen, was er im Kopf hat (unterstützungrad wählen....).
    Ein Pedelec ist halt kein E-Mofa....
  4. Eheli

    Eheli

    Beiträge:
    1.625
    Details E-Antrieb:
    Haibike
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Der Bosch-Akku geht bei mir im Idealfall 70 Kilometer bei mittlerer Unterstützung. Jeder kleinste Hügel oder jede sonstige Sondereinlage drückt die Reichweite dramatisch.
  5. sim

    sim

    Beiträge:
    84
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?


    Als Nicht- Fachmann würde ich mal sagen: Akkuspannung mal AH ist ungefähr die entnehmbare Energiemenge Wh (auf die es schließlich ankommt).


    Wenn du also 120 km mit deinem Akku kommst, rechne aus wieviel Wh pro km dein persönlicher Verbrauch ist und anschliesend

    rechne Für den Bosch 36v mal 8Ah geteilt durch persönlicher Verbrauch, dann Kannst du ungefähr sagen wieweit du mit dem Bosch kommst



    Ich kenne die Akkuspannung von deinem 18 AH nicht, aber glaube es sind 26v ? Bei der Annahme kommst du ca 70 km weit.:)
  6. Ottogerd

    Ottogerd

    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Bayern
    Details E-Antrieb:
    Diverse Bosch/Pan, inwzwischen bei Nr. 7
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Eine realistische Reichweite des Bosch im ganz leicht hügeligen Gelände (z.B rund Starnberger See/Ammersee) ist bei mir (knappe 90kg) um die 50km, das maximale waren mal 52km. Wirds sehr hügelig, dann mal auch nur 35km. Alles meist in Tour und an Steigungen umgeschaltet auf Sport oder Speed. Natürlich kannst du auch weiter fahren, wenn du die Unterstützung runter regelst oder Gewicht sparst, aber dann bräuchte ich kein Pedelec. Meine Frau schafft mit ihrem Panasonic und 11 AH das Doppelte. So viel wie ich mit zwei Akkus.

    Ich hatte mal ein 18AH Panasonic als Leihfahrzeug. Da bin ich auch nicht weiter als mit meinem Bosch gekommen.
  7. tippi

    tippi

    Beiträge:
    32
    Ort:
    Allgäu
    Details E-Antrieb:
    KTM Macina Bold 2012
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Ich bin vergangenen Sommer mit Raleigh Dover HS 26V Panasonic 2011 mit 18AH Akku (made in Poland - der Deutsche war defekt) im Allgäu bei ziemlich identischen Strecken 50-90 Km gefahren, mit dem KTM Macina Bold 36V Bosch 2011 mit 8AH bin ich 35-60 Km weit gekommen. Gesamt bin ich ca. 1500 KM im Sommer gefahren, Gewicht: habe 76Kg + 5-7 Kg Gepäck dabei + Rad 23-25kg ca.
    Beim Bosch muss man fast zwangsweise einen 2. Akku mit einplanen was den Preis natürlich gewaltig treibt. Der Bosch ist unter Last deutlich lauter wie der Panasonic 2011 Motor, und der Unterschied in der Spontanität liegt eigentlich mehr am Ansprechverhalten und Nachlauf des Panasonic, der Bosch hat kaum ein Nachlaufen und spricht direkter an. Daher meint man zumindest bei unseren beiden Rädern der Bosch wäre irgendwie stärker, aber am steilen Berg geben sich die beiden (mit gleicher Schaltung Nexus 8) im 1. Gang kaum unterschiedlich. Vielleicht ist der Bosch beim Macina Bold etwas gedrosselt aber das könnte ich nicht beurteilen - rein vom angegebenen Drehmoment müssten die beiden Motoren ja unterschiedlich sein. Man kann mit dem Bosch etwas schneller ( 1-3 Km mehr) den Berg hoch.

    Grüße aus dem Allgäu und frohes Fest - guten Rutsch !
  8. WinSoft

    WinSoft

    Beiträge:
    515
    Ort:
    Europa
    Details E-Antrieb:
    Flyer Fully X-Tour 2011 (Rohloff), 300 W, 43Ah
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Einen 18 Ah-Akku gibt es nicht von Flyer!
  9. vmax

    vmax

    Beiträge:
    1.908
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Der 18Ah Akku wird doch gar nicht mehr hergestellt, jedenfalls nach meiner Info.

    Kann das einer bestätigen?
  10. e-Rad Hafen

    e-Rad Hafen

    Beiträge:
    118
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Hallo,
    der 18h Akku wird mit den neuen 36V Systemen nicht mehr hergestellt. Aber was die Kapazität betrifft sind es nicht die Ah die Ausschlag geben, sondern wie oben schon mal gesagt, die Wh. Oben hat noch die Formel gefehlt:
    Volt x Ampere = Wh. Also der Bosch Akku hat 36V x 8Ah = 288Wh.
    Was die Reichweite betrifft, die kommt bei ähnlicher Untersützung sicher nicht ganz an einen Akku von Panasonic ran, wenn der 500Wh hat. Auch wenn der Bosch-Antrieb etwas effizienter ist. Also pro km weniger Wh verbraucht.
    Grüße!
  11. gervais

    gervais

    Beiträge:
    3.797
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Die vom TE erfragte 18AH Batterie hat weder 500W, noch stammt diese von PANASONIC .

    Für den Formelfreund : Diese Batterie hat eine nominelle Kapazität von 26x18Ah = 468Wh.

    Desweiteren: Welche Größen deren Hersteller bzw. Vertreiber Derby Cycle bzw. dessen Batteriezulieferer für das 36V PANASONIC System außerhalb des originären PANASONIC Programms zukünftig anbieten werden, ist noch gar nicht bekannt.

    Ob die 468Wh Batterie für das (auch 2012 im DC Angebot verbleibende) 26V System weiterhin im Programm bleibt, oder gar durch eine größere abgelöst wird, kann sicher ullimerzbacher erläutern. Der hat wirklich etwas zu diesem Thema beizutragen.
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2011
  12. boulevard

    boulevard

    Beiträge:
    716
    Ort:
    52000 ganz im Westen
    Details E-Antrieb:
    R&M Delite mit BionX HS 500 // Haibike eq xduro RX
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Also 468 Wh bei Panasonic und 288 bei Bosch. Wäre schon schön, wenn Bosch da noch eine Schippe nachlegt..... aber dafür ist der Bosch-Akku (wie man hört) um ein vielfaches schneller zu laden, etwa während der (ausgedehnten) Mittagspause.

    Wie groß ist eigentlich das Ladegerät von Bosch? Photo? Dasjenige von Panasonic eigenet sich ja eher nicht zum Mitnehmen.

    Gruß, bvd
  13. Ottogerd

    Ottogerd

    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Bayern
    Details E-Antrieb:
    Diverse Bosch/Pan, inwzwischen bei Nr. 7
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Das Bosch Ladegerät ist relativ klein und kann gut mitgenommen werden, ist aber zeimlich schwer. Ist der Akku ganz leer dauert es etwa 2,5 Stunden. Aber bist du auf Tour reicht eine Stunde Mittagspause schon um ihn wieder ziemlich voll zu machen. Aber mich hat das Nachladen irgendwann genervt und ich habe einen 2. Akku. Finde ich dir bessere Lösung.
  14. gervais

    gervais

    Beiträge:
    3.797
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Bilder gibt es im Forum zuhauf z.B. hier. Das eher scharfkantige BOSCH Ladegerät mit ca.1Kg kpl. und unhandlichen, dicken Zuleitungen ist übrigens auch kein Reiselader . Und ja, dieser ist recht fix und lädt ca. 4.2Ah nach 60 Minuten, bzw. 7.3 Ah innerhalb von ca. 130 Minuten (Batterie und Ladegerät) bei Raumtemperatur.

    Zu den 468Wh der 18Ah DC Batterie vorsorglich noch eine Ergaenzung: Im Modelljahr 2012 wird diese bei Derby Cycle lediglich mit 453Wh angegeben, da man hier neuerdings dem Aufdruck der Batterie folgt, welche mit 25.2V (3,6V/Zelle) beschriftet ist.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.2014
  15. Eheli

    Eheli

    Beiträge:
    1.625
    Details E-Antrieb:
    Haibike
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Etwa wie ein kompakter Ziegelstein. Fotos gibts im Internet. :)
    Die etwas robusten Kabeln sind nochmals 50% so schwer wie das eigentliche Ladegerät. Die CV-Ladephase dauert 50 Minuten, der Lader lädt also nach 2.5 Stunden minus 50 Minuten schon ziemlich viel rein.
  16. boulevard

    boulevard

    Beiträge:
    716
    Ort:
    52000 ganz im Westen
    Details E-Antrieb:
    R&M Delite mit BionX HS 500 // Haibike eq xduro RX
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Danke für die Hinweise! So riesig sieht es ja nicht aus. Wenn auf der Hinterhuberalm dann allerdings keine Steckdose zur Verfügung steht... Mal sehen, beide Methoden (LG und Ersatzakku) haben ihre Vorteile, wobei man auf mehrtägigen Fahrten das Ladegerät ja sowieso mitschleppen muß.

    Mein BionX Ladegerät hat einen eingebauten Lüfter, was die ganze Angelegenheit ziemlich empfindlich macht. Deshalb habe ich den vom System geschuldeten Vortrieb dann oft durch gezieltes Zusteuern von Muskelkraft ersetzt. ;)
  17. gervais

    gervais

    Beiträge:
    3.797
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    In dieser Hinsicht ändert sich nichts für Dich. Einen Lüfter hat das BOSCH Ladegerät ebenso und ist nicht für den Betrieb im Freien gedacht.
  18. Ottogerd

    Ottogerd

    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Bayern
    Details E-Antrieb:
    Diverse Bosch/Pan, inwzwischen bei Nr. 7
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Na da kann man aber Abhilfe schaffen und ganz kurze Kabel verwenden. Hatten wir hier schon mal.
  19. yardonn

    yardonn

    Beiträge:
    5.335
    Ort:
    östlicher Rhein-Sieg-Kreis
    Details E-Antrieb:
    "Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Tja, Was ist den ein Reiselader?
    Wer hat denn ohne Bastelei mehr Watt / kg oder Watt /Liter im Angebot, und das bei akzeptabler Ladeleistung?
    Mir ist kein Besseres Gross-Serien-Gerät bekannt.

    In anbetracht dessen, das einem der Boschlader bei einer Mittagspause von einer Stunde schon mal direkt 4 Ah Akku erspart, würde ich schon sagen, das der Boschladen ein tauglicher Reiselader ist....
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.2014
  20. gervais

    gervais

    Beiträge:
    3.797
    AW: Akku von Bosch 8AH besser als Kalkhoff/Flyer 18AH?

    Bei der Bezeichnung Reiselader geht es imo nicht um dessen Leistungsfähigkeit, sondern um dessen kompaktes Format bei geringem Gewicht, wie es manche 80-120W Geräte in Notebook-Netzteil Größe (z.B. WINORA) bieten.

    Wenn jemand wie der Fragesteller das PANASONIC Ladegerät für zu groß zum Mitnehmen hält, wird ihn Format und Ausführung des BOSCH Ladegeräts halt nicht wirklich begeistern.

    Es ist halt eher sperrig, scharfkantig und mit festmontiertem dickem DC Kabel versehen. Das Kürzen der vergossenen steckbaren Netzzuleitung ist halt auch nicht jedermans Sache.

    Die Leistungsfähigkeit des BOSCH Ladegerätes stelle ich natürlich nicht in Frage, genausowenig, wie mich dessen Lüftergeräusch stört..